Seite 53 von 64 ErsteErste ... 343515253545563 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 636

Brautgeld

Erstellt von Godefroi, 09.06.2006, 16:17 Uhr · 635 Antworten · 59.053 Aufrufe

  1. #521
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von Thai2009",p="811334
    ... meine Frage eher dahingehend, ob es nicht am besten ist ich sage einen Preis XY an und verhandelt wird nicht mehr....
    moin,

    ... du gönnst der familie deiner auserwählten den sanuk des feilschens net

    ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #522
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Brautgeld

    ;-D das kommt dann auf die hoehe des genannten betrages an

    und soweit ich es von maennlichen thais gehoert haben gibt es fuer schon mal verheiratete frauen kein brautgeld mehr, es sei denn genug kohle und der wille anzugeben und andere zu uebertreffen, dies aber sehr selten.

    mfg lille

  4. #523
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Brautgeld

    erstens, richtet sich die Höhe nach dem Ausbildungsstand, dem Alter, ob veheiratet etc.

    5-10 baht Gold für die Frau??? Wo kommen wir da hin.

    ich habe 1 baht Schmuck gekauft. Ihr noch was aus D mitgebracht, ...

    Geld kommt zurück.

    Da ich im Grunde auch dagegen bin, haben wir uns so arrangiert. Die Familienhilfe, kommt 2 x in größeren Beträgen á 1000.-- Euro. Einmal nach der standesamtlichen, einmal dann nach ein paar Monaten im nächsten Jahr, mit der Verpflichtung dies als Unterstützung für die Mutter zu deklarieren.

    Das war aus meiner Sicht ein fairer Kompromiss, denn die Mutter unterstützen ist ja aus westlicher Sicht nicht verwerflich und nach aussen wurde der Schein eines Sinsod oder wie dies wieder genau geschrieben wird gewahrt.

    Bei den Verhandlungen ganz ruhig bleiben, freundlich, evt. mit Dolmetscher erklären, dass du ja eine Regelung anstrebst mit der beide in beiden Ländern ihr Gesicht wahren können. Denn wenn ein deutscher Mann eine Frau "kauft" ist es nicht gut für den Mann und die Frau wird als "Käufliche" in D angesehen...


    Hochzeit etc. bezahlte Familie der Frau oder Frau, bekam dann auch die Geldgeschenke. Hab dann noch ein paar Huni´s als Beitrag für die Feier dazugesteuert, denn Blumenschmuck, Catering, Geschenk für die Gäste etc. summierte sich schon etwas und überstieg die Geldgeschenke bei weitem.

    Wenn du von Traditionen sprichst, so ist der Sinn ja dass du einen Obulus für die Ausbildung deiner Frau zahlst, die die Eltern geleistet haben. Normalerweise bist du dann nicht verpflichtet weiter Unterhalt zu leisten, denn du hast die Frau ja herausgekauft. Die Frau hat schon eine moralische Verpflichtung die Eltern zu unterstützen Sie sollte dann auch schauen wo und wie sie ihr Geld verdient.

    Von deinem Einkommen für deine Familie sollte dies nicht abgezweigt werden. Das wäre dann auch gegen die Thaitradition und Thaisitte, oder ein Grund dies gegenüber der Familie klarzustellen dass du ja hier freiwillig etwas bringst.

    Lass dich nicht von denen ins Bockshorn jagen die erklären, dass alle Thaimänner abhauen. Es gibt auch Ehen die seit mehr als 10 Jahre funktionieren und die Eheleute sind noch keine 35.

  5. #524
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von franky_23",p="811653

    5-10 baht Gold für die Frau??? Wo kommen wir da hin.
    Was ist daran verwerflich, wenn der Sinn dieses Gold gebens bestehen bleibt? Dann, so denke ich, ist es eher noch wenig...

  6. #525
    Avatar von Thai2009

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    175

    Re: Brautgeld

    Auf jeden Fall habe ich jetzt schon mal ne praxistaugliche Orientierung und lasse jetzt die Verhandlungen ruhig auf mich zukommen. Ich habe so den Eindruck, dass meine Hübsche sich da mit Ihren Freundinnen am GI gegenseitig hochgeschaukelt haben und das Ganze jetzt etwas ohne Maß und Ziel ist. Da waren so 8.000 Euro + 10 BAHT Gold die Verhandlungsbasis. Weil für die Freundinnen wird ja noch viel mehr gezahlt. Und da war ich schon ein wenig geschockt, zumal sie mit ihrer Mutter sonst keinen innigen Kontakt pflegt.

  7. #526
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Brautgeld

    Ich habe so den Eindruck, dass meine Hübsche sich da mit Ihren Freundinnen am GI gegenseitig hochgeschaukelt haben und das Ganze jetzt etwas ohne Maß und Ziel ist. Da waren so 8.000 Euro + 10 BAHT Gold die Verhandlungsbasis. Weil für die Freundinnen wird ja noch viel mehr gezahlt.
    eine ganz gefährliche Geschichte dieses hochschaukeln, eine belügt die andere. In Deutschland wird es dann besonders schlimm. Sie zu, dass du deine Frau ruckzuck aus diesen Spielereien rausbekommst, sonst kann es noch viel Ärger geben.
    Desto unattraktiver der Mann für die Frau, desto mehr soll er für die Gesichtswahrung zahlen.

    Saß just, mit mehreren Farang/Thaipaaren zusammen.
    Ein Kollege stand kurz vor der Überführung seiner Braut nach Europa. Von der Braut waren folgende Kommentare zu hören "Mein Ehemann überweist mir pro Monat 20.000 Baht und kauft mir ein Haus für 20 Millionen Baht". Das machte natürlich die Runde und als mir seine Vertraute mir den Blödsinn auch noch erzählte, fragte ich natürlich nach und der Kollege war sichtlich überrascht was seine just Angetraute von sich gab . Diese Gespräche der Frauen haben dann inflationäre Tendenzen. Keiner zahlt (außer ein paar Dumme vielleicht) die Beträge, aber die Frauen prahlen halt. Irgendwie muß ja die Farangheirat entschuldigt werden.

    Gruß Sunnyboy

  8. #527
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Brautgeld

    Hier scheint das Prinzip des Automobilmarktes zu gelten.......Original ungebraucht, keine Kinder = am teuersten
    gebraucht... war verheiratet aber keine Kinder = billiger
    gebraucht... war verheiratet plus x Kinder = billig bis umsonst.
    Wobei der Grad der Bildung und Berufsstand auch zu Buche schlagen kann.

  9. #528
    Avatar von TschauRai

    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    49

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von wingman",p="811677
    Hier scheint das Prinzip des Automobilmarktes zu gelten.......Original ungebraucht, keine Kinder = am teuersten
    gebraucht... war verheiratet aber keine Kinder = billiger
    gebraucht... war verheiratet plus x Kinder = billig bis umsonst.
    Wobei der Grad der Bildung und Berufsstand auch zu Buche schlagen kann.
    Genau :bravo:

    Wozu das ganze gelaber.
    Ich liebe meine,unsere Familie und würde mein letztes Hemd geben.

  10. #529
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Brautgeld

    Es soll sogar Farangs geben, die nicht einen müden Euro Brautgeld gezahlt haben... ich z.B. und ich denke auch nicht daran....

  11. #530
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von aalreuse",p="811690
    Es soll sogar Farangs geben, die nicht einen müden Euro Brautgeld gezahlt haben... ich z.B. und ich denke auch nicht daran....
    Dann duerften Beziehungen zu einer Thai aber nicht ganz einfach sein. Denn ein wenig sollte man schon auch deren Traditionen beruecksichtigen, wir sind nicht die Herrenklasse, wie mal ein paar meinten ;)

    Mal davon abgesehen, gibt es auch bei uns (edit: Deutschen!) Brautgeld!

Seite 53 von 64 ErsteErste ... 343515253545563 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brautgeld 1 300 000 Baht
    Von rickyjames im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 05.07.11, 17:51
  2. brautgeld
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 14:12
  3. Brautgeld II
    Von Moonsky im Forum Literarisches
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 15.02.07, 04:07
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30