Seite 17 von 64 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 636

Brautgeld

Erstellt von Godefroi, 09.06.2006, 16:17 Uhr · 635 Antworten · 59.098 Aufrufe

  1. #161
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von Monta",p="449628
    ...Meine Eltern in Deutschland wären in Abwägung aller Umstände mit nur 500.000 Baht Brautgeld, von den Brauteltern zu zahlen, einverstanden. Das thailandübliche Brautgeld in Höhe von, sagen wir mal 200.000 Baht, können wir ja dagegen rechnen.
    Die Kosten der Hochzeit können wir uns ja teilen. Aber natürlich nicht nur die in Thailand, sondern auch die in Deutschland."
    Ein verlockender Gedanke - ihm steht nur entgegen, dass eben in Deutschland die Mitgift nicht mehr üblich ist. Zumindest nicht nach meinem Empfinden.

    Wäre die Mitgift noch integraler Bestandteil der Hochzeitsverhandlungen in D, müssten wir sicher unsere Interessen so wie von dir dargelegt vertreten, denn dann würden wir vielleicht auch irgendwas als ´falsch´ empfinden, wenn es nicht so machten.

    Den meisten anderen, denen es nicht um einen alten Brauch geht, der für sie und ihr Glücksempfinden hinsichtlich der Hochzeit wichtig ist, geht es doch darum eine Geldausgabe zu vermeiden.

    Und dann müssen sie sich schon fragen lassen, warum sie solche Probleme damit haben, ihrer Frau die Freude machen, ein ordentliches Brautgeld zu zahlen? Ist doch nichts anderes als ein Hochzeitsgeschenk, über das sie sich mächtig freut wenn es grosszügig ausfällt. Deswegen denke ich, wenn nicht die Umstände dagegen sprechen ist nichts dagegen einzuwenden, wenn man da mal ins Portemonnaie fasst.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Brautgeld

    @Achim schreibt:
    "...ihm steht nur entgegen, dass eben in Deutschland die Mitgift nicht mehr üblich ist."

    Das mag für Dich so sein, aber Traditionen besinnt man sich mehr und mehr in Deutschland.
    Durch die Einbeziehung des thailändischen Sinsod rückt die Tradition der deutschen Mitgift wieder an die Stelle, wo sie einmal war.
    Und als Bräutigam eine Mitgift zu erhalten, würde mein "Glücksempfinden hinsichtlich der Hochzeit" deutlich steigern und deshalb auch "wichtig" sein.

    @Achim schreibt:
    "...warum sie solche Probleme damit haben, ihrer Frau die Freude machen, ein ordentliches Brautgeld zu zahlen? Ist doch nichts anderes als ein Hochzeitsgeschenk, über das sie sich mächtig freut wenn es grosszügig ausfällt. Deswegen denke ich, wenn nicht die Umstände dagegen sprechen ist nichts dagegen einzuwenden, wenn man da mal ins Portemonnaie fasst."

    Ja, ja "Hochzeitsgeschenk".
    Und ein brilliantenbesetzter Goldring, und 9 Baht (Glückszahl) Thaigold, und die Hochzeitsfeier in Thailand UND Deutschland, und die ganzen Flug- und sonstigen Kosten, und min. 1 x im Jahr poh & mae in Thailand besuchen gehen, und der kleinen Schwester den Besuch der Oberschule bezahlen, und die Eltern monatlich unterstützen, und und und. Teuer genug oder?

    Und wieso ist Emanzipation eine Einbahnstraße, wenns mal gerade paßt? Warum macht die Frau dem Zukünftigen nicht ein Hochzeitsgeschenk, über das er sich "mächtig freut wenn es grosszügig ausfällt"?

    Noch was. Ist der Farang, nebst Familie in Deutschland, reicher als die Familie in Thailand, soll der Farang alles zahlen. Ist die Familie der Zukünftigen reicher als der Farang, soll der Farang alles zahlen, noch dazu mit Sonderaufschlag.

  4. #163
    Moonsky
    Avatar von Moonsky

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von Achim",p="449629
    Guter Punkt. Dennoch sind Preise von 50.000.- bis 100.000,- unter thailändischen Normalsterblichen anscheinend nicht unüblich.
    Das ist so das, was ich auch mitbekommen habe.
    Wobei die Verwendung dann auch immer sehr utnerschiedlich ist.
    Die Preise sind nach oben (und unten) natürlich offen.
    Eine genaue Staffelung wird man da nicht machen können.
    Ich hab einfach mal für mich gerechnet.
    Sollte das soweit stimmen, wie angegeben, hätte ich in der Tat, bei 50.000 - 100.000 eingeschlagen.
    Auch die Kosten der Hochzeit noch draufpacken und dann sähe das wirklich rund aus. Vielleicht noch ein Flugticket für die Tochter.
    (Ok, ok ich bin wirklich etwas geizig)
    Dann würde die Hochzeit auch nicht überdimensioniert ausfallen, wie wenn ein Farang das dann ausrichten müsste. Und fliegen dürfen Sie ja eh etwas billiger.

    Deswegen würde ich mich bei einer Forderung von 250.000,- nicht alleine wegen des Betrags schon über den Tisch gezogen fühlen (im Einzelfall muss man natürlich alle Rahmendetails mit anschauen).
    Gut. Da bin ich wieder bei Dir.
    Bekommen, Aushandeln oder Fordern sind unterschiedliche Dinge. Wünscht wer zuviel, wie auf den Markt, gehe ich direkt weiter, auch wenn der Preis dann auf einen annehmbaren Preis sinkt.


    Das Einkommen eines Arbeiters liegt wohl eher bei 5000 bis 7500 Baht, 10000 kriegt ein Maschinenführer mit höherer Qualifikation, 20000 bis 25000 kenne ich für wirklich gutes IT-Personal (Leute die auch schon mal ins Ausland geschickt werden).
    Darüber wird immer spekuliert.
    Ich hatte ein Date mit einer Account Managerin.
    Sie macht 12.000 im Monat.
    Die besagte Braut gab eben an 10.000 zumachen.
    Und man muss dazu sagen, es sind Studierte!


    Damit du mich recht verstehst, in deinem Fall war die Forderung jenseits von gut und böse.
    Vielleicht muss ich da noch mal nachbessern.
    Evtl. kam die 10 Millionen tatsächlich aus Spaß zusammen.
    Ich denke nicht mal ein Thailänder kann so blöd sein, dies als Verhandlungsbasis zu nutzen.
    Ich würde gerne mal den ganzen Verlauf hier abheften. (mich graut es ein wenig von den vielen Voyeuren)
    Fällt dann halt etwas umfangreicher aus.
    Alleine die letzte Email hatte 4 Din A4 Seiten.
    Darf man das hier machen?

  5. #164
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von Moonsky",p="449644
    ....Fällt dann halt etwas umfangreicher aus.
    Alleine die letzte Email hatte 4 Din A4 Seiten.
    Darf man das hier machen?
    tach moonsky,

    interesse haste damit schon x geweckt ;-D

    zuvor solltest du die über zwei dinge im klaren sein.

    - in der mail iss nix persönliches odder du lässt es weg.

    - die angelegenheit iss für dich erledigt, net dass es doch einen weg zurück gibt.

    gruss

  6. #165
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von Monta",p="449641
    Das mag für Dich so sein, aber Traditionen besinnt man sich mehr und mehr in Deutschland... Ja, ja "Hochzeitsgeschenk".Und...und ...und
    Ok, ich denke die Meinungen sind hiermit hinreichend ausgetauscht worden - du weisst was ich denke, ich weiss was du denkst - fassen wir als Gemeinsamkeit zusammen, dass wir unterschiedlicher Auffassung sind ;-D

  7. #166
    Avatar von jurby

    Registriert seit
    06.07.2003
    Beiträge
    105

    Re: Brautgeld

    Ich habe es glaub schon in einem anderen Tread erwähnt. Bei der Verlobung wurde der Brautpreis bestimmt.( Vater,Mutter und Grossmutter). In meine Fall 100'000 Bath: Die Hochzeit war in diesem Preis inbegriffen . An Geldspenden kamen von den Hochzeitsgästen ( 450 Personen)75'000 wieder zurück . Das Geld wurde in meinem Einverständinss für Schulgeld( jüngerer Bruder) bestimmt

  8. #167
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Brautgeld

    Zitat Zitat von jurby",p="449676
    . Das Geld wurde in meinem Einverständinss für Schulgeld( jüngerer Bruder) bestimmt
    Schon mal drueber nachgedacht, wenn Du Dein Einverstaendnis nicht gegeben haettest? Finde ich persoenlich naemlich auch total zweckentfremdet.

  9. #168
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Brautgeld

    @Achim schreibt:
    "...dass wir unterschiedlicher Auffassung sind"

    War ja auch nicht speziell an Dich gerichtet. :-)

  10. #169
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Brautgeld

    ich habe es bezahlt und bei den Spenden eine Null-Nummer gedreht... ich habe mich auch nicht so gefühlt als ob ich meine Frau gekauft habe...alles war gut - ich habe eine liebe Frau gefunden, respektiere die Umstände und benutze nicht den Rechenschieber - allein die Liebe zählt, und die ist unendlich... :-) Das Geld, was wir erhalten haben liegt auf einem Konto, festverzinst für 3 Jahre...das ist ein Aspekt für die Zukunft in LOS, denn da will ich hin, wenn es soweit ist...

  11. #170
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Brautgeld

    [mod:5574bfe87d="Ampudjini"]Jungs,

    lasst das Spammen - es wird sowieso gelöscht, also spart Euch die Mühe.[/mod:5574bfe87d]

Seite 17 von 64 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brautgeld 1 300 000 Baht
    Von rickyjames im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 05.07.11, 17:51
  2. brautgeld
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 14:12
  3. Brautgeld II
    Von Moonsky im Forum Literarisches
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 15.02.07, 04:07
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30