Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

"Böckchen"

Erstellt von Kheldour, 09.09.2002, 08:32 Uhr · 10 Antworten · 1.788 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    "Böckchen"

    und nochmal ich....

    nun, es kommt, wie es scheint häufiger vor, daß unsere Frauen mal ein sogenanntes "Bäckchen" haben. Will sagen, wenn die Holde eingeschnappt ist und Ihr nicht wißt, warum und wieso?!

    Meine Erfahrung ist, daß es in der Regel nicht mit binationalen Differenzen zu tun hat, sondern eher mit Missverständnissen. Sei es sprachlicher oder kommunikativer Natur...

    Aber wie sind Eure Erfahrungen und wie reagiert ihr dann?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von

    Re: "Böckchen"

    Hier kurz zusammengefasst meine Erfahrungen zu diesem Thema.

    Als ich vor etwas mehr als 10 Jahren heiratete musste ich einiges dazu lernen in bezug auf die Mentalität der Thais. Der wichtigste Punkt war die Eigenheit der Thais allen Frust in sich hineinzufressen um ihn dann bei einer nichtigen Gelegenheit im Multipack loszulassen. Dies war in der Tat sehr unangenehm und für mich absolut nicht nachzuvollziehen.

    All’s ich den Zusammenhang erkannte (Hineinfressen/unkontrollierte Temperamentsausbrüche) begann ich ein feines Gespür dafür zu entwickeln wann meiner Frau etwas auf der Seele drückt und sprach mit ihr. Zu Anfang war es nicht leicht sie dazu zu bewegen. Es entspricht nicht der thailändischen Natur den Angetrauten mit Problemchen zu belasten.

    Wie auch immer: ich war penetrant. Seit vielen Jahren ist es nun so, dass wir alles miteinander bereden und für jedes „Problem“ sogleich eine Lösung finden. Und siehe da, seit über 8 Jahren hatte sie keinen einzigen Wutausbruch mehr.

    Also mein Tip: bringt eure Frauen zum sprechen. Es mag nicht einfach sein zu Anfang, sie wird wahrscheinlich stockig sein aber es lohnt sich dran zu bleiben.

    Sanuk

  4. #3
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: "Böckchen"

    ...am besten es so machen wie unser dicke Ex-Kanzler: AUSSITZEN

    alles andere führt zu nix. Zum Glück dauert's bei meiner Mia max. 30 Minuten, danach wird es nach germanischer Art (direkte Aussprache) geklärt. Habe aber auch schon von tagelangen "Kie Ngon" gehört.

    Gruß,
    Wittayu



    Letzte Änderung: Wittayu am 09.09.02, 09:21

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: "Böckchen"

    Wenn etwas nicht stimmt, merke ich das aufgrund der ungewöhnlichen Sendepause sofort

    Zuerst überlege ich für mich , ob ich mir etwas vorzuwerfen habe, oder voran es liegen kann.

    Es nützt dann nichts einfach nur zu fragen, ob etwas nicht in Ordnung sei...auf diese Frage erhalte ich keine befriedigende Antwort.

    Ich muß schon den Grund des Zerwürfnisses ansprechen, dann läßt sich diese Angelegenheit am schnellsten klären.

    Stunden-, oder gar tagelange Böckchen mag ich überhaupt nicht, daher bin ich sehr um schnelle Aufklärung bemüht.

    Meist sind es Mißverständnisse die dazu führen, oder Kleinigkeiten...schnell dahingesagtes, falsch verstandene Frotzeleien,

    ein zu lautes ( aber nicht so gemeintes ) Wort.

    Ich bemühe mich, ihre Thaieigenarten zu berücksichtigen und versuche, ihr meine Falangeigenheiten näher zu bringen.



    Was gibt es schöneres als einen Regenbogen nach einem Gewitterschauer!



    Letzte Änderung: MichaelNoi am 09.09.02, 10:40

  6. #5
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: "Böckchen"

    In meinem Bekanntenkreis wo es einige Thai/Deutsche Ehen gibt, haben wir ausnahmslos alle das gleiche Problem.

    Sobald Streit aufkommt, bringt es i.d.R. nichts am selben Tag die Versöhnung herbeizuführen.

    Mache es meistens so, lasse meine Ehefrau an diesem Tag schmollen, am nächsten Tag sieht die Sache etwas "cooler" aus und die Versöhnung läuft dann leichter.

  7. #6
    Avatar von Visitor

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    1.093

    Re: "Böckchen"

    Ein ähnlich interessantes Thema gab es hier im Forum vor fast einem Jahr.
    Die ersten Beiträge ware sehr interessant doch leider geriet das Thema im laufe der diskussion immer mehr in den Hintergrund.

    1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Letzte Änderung: Visitor am 09.09.02, 22:07

  8. #7
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: "Böckchen"

    @MichaelNoi
    ein zu lautes ( aber nicht so gemeintes ) Wort.
    Ja, ein etwas lautes Wort erzeugt schon mal ein ‚Böckchen’. Aber nur ganz kurz.
    Lautes Sprechen erzeugt bei einer Thai-Frau Angst. Wer laut spricht, ist agressiv. Wir sprechen auch laut, um etwas Wichtiges zu sagen.
    Da gibt es dann schon mal ein Missverständnis.
    Bislang konnten wir das IMMER sehr schnell klären und dann war’s noch mal so schön.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  9. #8
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: "Böckchen"

    Lautes Sprechen erzeugt bei einer Thai-Frau Angstund wie ist das bei "Unsereiner" wenn man schlagartig von einer Explosion überrollt wird?
    Gruß Sunnyboy
    (dem die Explosionen, manchmal sehr geplant erschienen)

  10. #9
    PH
    Avatar von PH

    Re: "Böckchen"

    Ihr seht das im Prinzip schon richtig, bis auf eins: Es gibt zwar thaitypische Verhaltensweisen, aber nicht jede Thaifrau richtet sich danach. Ich habe Böckchen und Problemverhalten der verschiedensten Art kennengelernt, und wenn mir an der Klärung lag, ging das immer mit mehr oder weniger Anstrengung. Eine Reaktion, die ich sehr weise und kommunukativ fand war zum Beispiel die, dass sie mir mitteilte, sie könne im Augenblick nicht darüber sprechen, aber vielleicht eine halbe Stunde später.
    Meine jetzige langjährige Partnerin hat mir nach etwa zwei Wochen vorgeschlagen, dass wir bei entstehenden Problemen uns diese unbedingt sofort mitteilen und darüber sprechen müssten. Mit dieser Einstellung hat sie sogar einen Thaipass bekommen.
    Trotzdem ist es im Prinzip sinnvoll, bei aufkommenden Unstimmigkeiten keine Problembewältigungsgespräche zu erzwingen. Oft reichen ein paar Minuten Wartezeit. Immer wird humorvolles unernstes spassiges Verhalten die Situation entkrampfen. Alles sollte vermieden werden, was wie ein Vorwurf aussehen könnte oder auch nur im Entferntesten an einen solchen erinnern könnte. Aber welchem Farang ist in einer auch für ihn angespannten Situation nach witzeln zumute?
    Peter

  11. #10
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: "Böckchen"

    @PH

    Das mit dem Witze machen kann aber auch ein böser Fehler sein. Wenn´s etwas ist was sie sehr ernst nimmt und du machst nen blöden Spruch gibt´s noch mehr Zoff. Kenn ich von mir selbst aber auch, tick da nicht grundlegend anders.

    "Alles sollte vermieden werden, was wie ein Vorwurf aussehen könnte oder auch nur im Entferntesten an einen solchen erinnern könnte."

    Kann ich nur voll unterschreiben, sollte man in die "10 Gebote zum Umgang mit einer Thai-Lady" aufnehmen.

    Gruss
    Alex


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte