Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 90

Black List auszuübender Berufe in Thailand

Erstellt von wingman, 17.08.2005, 07:51 Uhr · 89 Antworten · 11.656 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Zitat Zitat von resci",p="486778
    Thailändische Touristenware sei angeblich schon viel zu teuer im Vergleich zu China.
    Die 2 Textilgrosshaendler in meinem Bekanntenkreis kaufen und produzieren schon lange nicht mehr im "teuren" Thailand.

    Die kaufen und produzieren in China oder Bangla Desh.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Ja,da sieht man wie sich Geschichte bewahrheitet.
    Da auch in Thailand die lebenshaltungskosten steigen muß auch der Preis für Touristenware ansteigen.(siehe auch Erdbeerpflückernichtbewältigsproblematik)
    Die gleiche Situation wird eines Tages auch China ereilen.Dann wird auch China nicht mehr so billig herstellen können.Aber das ist eine gesetzmaßigkeit des Kapitalismus.(Das erkannten zwei Herren schon in London des 19.Jahrhunderts und schrieben ein Buch darüber.)
    Man könnte ja ein Tipspiel machen,welches das nächste Land ist,das am billigsten die Märkte unterwandert,nach China.Südostasien und Zentralasien ist ja nun voll erschlossen von unseren Joint Venture's.Die Karawane zieht weiter,blos wohin,Nahost,Afrika und welches Land picken sie sich als erstes heraus?

  4. #33
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    @ MUC:

    Danke dir... hatte mir die "Quelle" schon zuvor durchgelesen, nur dummerweise habe ich vor dem Anfang der 'Liste' aufgehört. :P

    @ all:

    Dass die Thai vieles aus China oder sonstwo beziehen, ist klar, sonst könnten sie die Ware auch nicht so gewinnbringend verkaufen.

    Was ich mich jezt frage ist:
    Wie kann man, wenn es nicht erlaubt ist, einer Bürotättikeit oder einer handwerklichen Arbeit, oder verkaufstätigen Arbeit nachzugehen, denn überhaupt (als Nicht-Thai) in Thailand arbeiten? :???:

    Kann mir nicht vorstellen, dass 'unsere' Expaten Schmiegeld bezahlen. ;-D

    LG, ling

  5. #34
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Zitat Zitat von ling",p="486976
    @ MUC:

    Was ich mich jezt frage ist:
    Wie kann man, wenn es nicht erlaubt ist, einer Bürotättikeit oder einer handwerklichen Arbeit, oder verkaufstätigen Arbeit nachzugehen, denn überhaupt (als Nicht-Thai) in Thailand arbeiten? :???:

    Kann mir nicht vorstellen, dass 'unsere' Expaten Schmiegeld bezahlen. ;-D
    Indem die Ehefrau ein Gewerbe oder ähnliches anmeldet und ihren Man einstellt.

  6. #35
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Zitat Zitat von alhash",p="486992
    Indem die Ehefrau ein Gewerbe oder ähnliches anmeldet und ihren Mann einstellt.
    Eine Übersicht verschiedener Konstellationen (inkl. Pro + Kontra) findet man hier.

    Gruß

    Achim

  7. #36
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Wesentlich ist, fuer welche Position eine Arbeitserlaubnis beantragt wird. Gesetzmaessig kann somit einem Auslaender keine Arbeitserlaubnis als

    - Buerokraft
    - Sekraeter(in)
    - Verkaeufer im Einzelhandel
    - Maurer
    - Schreiner
    etc.

    erteilt werden.

    Aber der Auslaender kann z. B. eine Arbeitserlaubnis als Geschaeftsfuehrer oder Ausbilder fuer Handwerker in einer Firma wahrnehmen.

    Somit ist im ersten Fall die primaere Funktion der Taetigkeit die Geschaeftsfuehrung, die aber natuerlich damit verbundene Arbeiten ausschliesst. Ein guter Geschaeftsfuehrer legt dort Hand an, wo es hapert und dies kann sogar bedeuten den Boden zu fegen, naemlich dann wenn wichtige Kunden jeden Moment eintreffen und der "Bodenfeger" zur Zeit nicht anwesend ist oder eine wichtigere Taetigkeit wahnimmt.

    Der Handwerksausbilder bildet aus, weist ein, korrigiert. Er kann sogar selbst Hand anlegen und handwerklich taetig werden, naemlich dann wenn es die Geschaeftslage erfordert. Primaer darf er jedoch in dieser handwerklichen Taetigkeit nicht arbeiten, denn seine Position ist Ausbilder und nicht Handwerker.

    Viele Gruesse,
    Richard

  8. #37
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Textilgeschaeft:

    Billige Textilien aus China und Kambodscha koennen recht problemlos nach Thailand eingefuehrt werden, werden aber natuerlich mit entsprechend hohen Zoll und Steuersaetzen belegt. Anschliessend koennen diese Waren im thailaendischen Markt vertrieben werden.

    Problematisch wird es dann, wenn die Waren re-exportiert werden sollen z. B. in die EU oder in die USA. Es existiert ein Quotenabkommen bezueglich Textilien aus China und dementsprechend muss ein Ursprungszeugnis beigebracht werden. Dieses Ursprungszeugnis muss nach stichhaltigem Nachweis des Urspungs vom thailaendischen Handelsministerium autorisiert werden. Ohne dieses autorisierte Ursprungszeugnis ist eine Einfuhr in die EU oder in die USA nicht moeglich.

    Somit ist es von essentieller Bedeutung fuer den Importeur von thailaendischen Textilien die dokumentaiven Nachweis zu erbringen, dass die Ware tatsaechlich in Thailand gefertigt wurde. Kann er dies, ist die Sendung zwar quotenbefreit wird dennoch aber mit ca. 12% Zoll belegt.

    Zusaetzlich gibt es dann noch das Praeferenzwarenabkommen, dass heisst "reiche" entwickelte Staaten erklaeren sich bereits Entwicklungs- und Schwellenlaender wirtschaftlich zu unterstuetzen. Kann im Fall von thailaendischen Textilien der Nachweis zum Produkt bis ins letzte Detail erbracht werden (Ursprung der vewendeten Rohstoffe, Fertigungszeiten und Kosten etc.) dann besteht die Moeglichkeit mit Unterstuetzung des Handelministeriums die Sendung als Praeferenzware zu deklarieren. Dies geschieht nicht durch das einfach Ursprungszeugnis fuer Textilien sondern dem sogenannten "Formblatt A". In diesem Fall kommen nicht mehr die besagten 12% Zoll zur Andwendung sondern ein erniedrigter Zollsatz von 9,6%.

    China ist zwar (noch) in der Lage mit konkurrenzloser Billigware den Markt zu ueberschwemmen, werden aber durch die Quotenregelung bei diesem Tuen limitiert, wodurch dann wiederum Chancen fuer Laender wie Thailand entstehen.

    Mit China im Bereich billigster Massenware konkurieren zu wollen ist nicht Thailands Anliegen. Ware im mittleren bis guten Qualitaetsbereich zu moderaten Preisen, hier liegen die Moeglichkeiten des Landes.

    Ein guter (thai-chinesischer) Bekannter ist seit mehr als 25 Jahren im Geschaeft. Hat vier Fabriken in Thailand und faehrt die neusten S 500 und einen BMW 740 Modelle. Hat in seinem Konferrenzzimmer ein Schild haengen: "Wer Billigware will wendet sich am besten an China". Scheint zu funktionieren.

    Viele Gruesse,
    Richard

  9. #38
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Vielen Dank für die Hinweise!

    Was mich nur wundert ist, dass ich in Thailand schon viele Nicht-Thai gesehen hab, die wo angestellt waren (meist Bürotätigkeit), jedoch nicht Geschäftsführer oder sonstwas waren. Wie ist das möglich? (Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass besagte Personen nicht legal angestellt waren.)

    LG, ling

  10. #39
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    @ Ling, Alhash hatte im # 35 einen Link gesetzt..

    Werde aus dem was da steht zwar nicht so recht schlau ( Link )
    meine mal, das ne Einstellung eines Nicht - Thai z.B.
    vom Firmenkapital abhängt.

    @ Alhash, hast das ja recht vereinfacht erklärt in # 35.
    Meinst du, wenn meine Mia z.B. ein KFZ- Mopped Reparaturgewerbe anmeldet,
    ich dann ne Arbeitserlaubniss, als Moppedschrauber bekommen
    könnte, um in einem ( ihrem ) mini Schraubershop legal arbeiten zu dürfen?? als Angestellter?

    Oder andere Branche..rein fiktiv...Mia meldet ein Friseurgewerbe an, Räumlichkeiten sind schon vorhanden.
    Dürfte ich dort als Friseur beschäftigt sein..? als Angestellter?

    Noch ein Beispiel..
    Bin ein guter Verkäufer ( fictiv ) Verkaufsraum für Motocross Moppeds ist vorhanden.. Direct an ne Hauptstrasse
    hat Mia was angemietet und ein Gewerbe angemeldet.
    Darf ich dort als Verkäufer legal angestellt sein?


    Ist ein Minimumverdienst für eine thl. Arbeitserlaubnis vorgegeben??

    Mir alles unklar.

  11. #40
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Black List auszuübender Berufe in Thailand

    Ooh..seh gerade, der Link kam von MUC.

    Tramaico hatte auch schon was zu geschrieben.

    Nix Verkäufer, nix Handwerker. Nasiadai.

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für Ausländer verbotene Berufe
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.04.11, 17:12
  2. Für Ausländer erlaubte Berufe
    Von norberti im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.03.08, 00:07
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 13.07.05, 15:54
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.04, 13:26
  5. Black List in Thailand
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.03.04, 09:14