Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 54 von 54

Bikulturelle Kindererziehung

Erstellt von x-pat, 30.12.2006, 07:47 Uhr · 53 Antworten · 8.895 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Bikulturelle Kindererziehung

    Claude: In der bikulturellen Ehe kann eine Abstimmung ja nur erfolgen, wenn man sich sprachlich klar verständigen kann. Dies setzt eigentlich voraus, dass beide Partner beide Sprachen sprechen, dürfte aber die Ausnahme sein.

    Wie eine Ehe ohne klare Kommunikation zwischen den Partnern funktionieren kann, ist mir ohnehin schleierhaft. Das ist sicherlich eine Voraussetzung. Allerdings sehe ich es nicht als notwendig an, das beide Partner beide Sprachen fließend beherrschen. Warum sollte es nicht ausreichen, wenn man sich auf eine Sprache einigt?

    In unserem Fall ist es Englisch. Da wir beide in Englisch gewissermaßen "zu Hause" sind (meine Frau hat in Amerika studiert) ist das für uns am bequemsten. Es ist mir fast noch wichtiger, dass unsere Kinder gutes Englisch sprechen als gutes Deutsch. Englisch ist nun mal die Weltsprache und fast die gesamte Weltliteratur ist in Englisch erhältlich.

    Natürlich wäre es ideal, wenn sie später alle drei Sprachen gut beherrschen würden. Unsere Strategie ist dabei, dass ich mit den Kindern Deutsch spreche, während meine Frau Thai mit ihnen spricht. Miteinander sprechen wir nur Englisch. Wir hoffen, dass sie so alle drei Sprachen natürlich erlernen können. Praktische Erfahrungen habe ich damit jedoch noch nicht sehr viel.

    Die meisten Worte, die unsere zwei-jährige Tochter bisher sprechen kann sind Thai. Es sind nur einige wenige deutsche englische Worte dabei. Dies liegt vermutlich daran, dass sie die meiste Zeit mit ihrer Mutter, ihrer Nanny und ihren Spielkameraden verbringt, die alle Thai sprechen. Aber zum Glück gibt es in Chiang Mai eine deutsche Schule.

    Cheers, X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von V. Calvino

    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    45

    Re: Bikulturelle Kindererziehung

    Zitat Zitat von x-pat",p="432578
    [color=indigo]Natürlich wäre es ideal, wenn sie später alle drei Sprachen gut beherrschen würden. Unsere Strategie ist dabei, dass ich mit den Kindern Deutsch spreche, während meine Frau Thai mit ihnen spricht. Miteinander sprechen wir nur Englisch. Wir hoffen, dass sie so alle drei Sprachen natürlich erlernen können. Praktische Erfahrungen habe ich damit jedoch noch nicht sehr viel.

    Die meisten Worte, die unsere zwei-jährige Tochter bisher sprechen kann sind Thai. Es sind nur einige wenige deutsche englische Worte dabei. Dies liegt vermutlich daran, dass sie die meiste Zeit mit ihrer Mutter, ihrer Nanny und ihren Spielkameraden verbringt, die alle Thai sprechen. Aber zum Glück gibt es in Chiang Mai eine deutsche Schule.

    Cheers, X-Pat
    wenn Ihr Glück habt, kann die Kleine wirklich mal alle 3 Sprachen perfekt. Das hängt auch von der Qualität der deutschen Schule in Chiang Mai ab. Ist es eine Begegnungsschule, in der sowohl in Deutsch als auch in Thai unterrichtet wird, mit Englisch als Fremdsprache, dann kann es gut gehen. Allerdings gibt es gerade in den Anfangsjahren bei einigen Kindern ein Durcheinander im Kopf. Sie können dann alles so ein bisschen, aber nichts wirklich korrekt. In Deutschland ist die Situation etwas anders.Thai wird ja meist nur von der Mutter gesprochen, ansonsten ist Deutsch die Verkehrssprache und vielleicht kommt noch etwas Englisch zwischen den Eltern dazu. Ob dabei ein astreines Deutsch und ein gebrauchsfähiges Thai heraus kommt, frag ich mich gerade für unsere Kleine (aber die ist ja erst 2 Wochen alt)

  4. #53
    Avatar von MaewNam

    Registriert seit
    16.07.2002
    Beiträge
    517

    Re: Bikulturelle Kindererziehung

    Zitat Zitat von x-pat",p="432578
    Natürlich wäre es ideal, wenn sie später alle drei Sprachen gut beherrschen würden. Unsere Strategie ist dabei, dass ich mit den Kindern Deutsch spreche, während meine Frau Thai mit ihnen spricht. Miteinander sprechen wir nur Englisch. Wir hoffen, dass sie so alle drei Sprachen natürlich erlernen können. Praktische Erfahrungen habe ich damit jedoch noch nicht sehr viel.

    Die meisten Worte, die unsere zwei-jährige Tochter bisher sprechen kann sind Thai. Es sind nur einige wenige deutsche englische Worte dabei.
    Irgendwie sehr ähnlich wie bei uns - mit dem einen Unterschied daß die meisten Wörter (vielleicht 75%) die die jetzt 19 Monate alte Tochter spricht Deutsch sind, obwohl sie ja tagsüber nur Thai zu hören bekommt. Verstehen tut sie jedenfalls beides, ob sie auch schon das Englische mit aufschnappt was wir ja nur untereinander sprechen können wir noch nicht erkennen - wenn mit der Kleinen gesprochen wird dann immer in Thai von der Mutter bzw. Deutsch von mir.

  5. #54
    Avatar von Noah

    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    54

    Re: Bikulturelle Kindererziehung

    Zitat Zitat von V. Calvino",p="432639
    Allerdings gibt es gerade in den Anfangsjahren bei einigen Kindern ein Durcheinander im Kopf. Sie können dann alles so ein bisschen, aber nichts wirklich korrekt.
    Der Sprachenwirrwarr verliert sich mit zunehmendem Alter.
    Allerdings würde ich die Mehrsprachigkeit beim Kind auf zwei beschränken, in diesem Falle Thai und Deutsch (beide schwer zu lernen). Englisch als Familiensprache zwischen den Eltern ist ok, aber hier würde ich keine Aktivität vom Kind verlangen, sondern erstmal nur auf passives Können (verstehen, aber nicht reden) bauen.
    Die aktiven Englischkenntnisse kommen spätestens in der Schule, der vorhandene Kontakt mit der Sprache vereinfacht das Lernen.
    Wird eine Sprache zu Hause weniger gesprochen (hier: Deutsch), sollte der Elternteil dieser Sprache qualitativ hochwertige Zeit mit seinem Kind verbringen und dann viel reden, singen, vorlesen, Bilderbücher anschauen etc.
    Ab dem Vorschulalter gibt es auch gute Computerlernspiele.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. th. Kindererziehung mit Zee-Oui
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.02.07, 21:07