Umfrageergebnis anzeigen: Was haltet Ihr vom neuen Betreuungsgeld ?

Teilnehmer
35. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Bin dafür

    8 22,86%
  • Bin dagegen

    27 77,14%
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Betreuungsgeld

Erstellt von Willi, 24.04.2012, 14:10 Uhr · 45 Antworten · 5.033 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Die bedenken bezüglich ausreichend ausgebildeter Erzieherinen teile ich mit clavigo, nichts desto trotz ist frühkindliche Erziehung in der !gemischten! Gruppe ein guter Weg zu
    echter Integration, auch für Deutsche ( wobei da es Erziehung zu Toleranz heissen müßte, gerade im Osten), eine Herdprämie ist das falsche Signal und führt uU nur zu einer Erhöhung der Geburtenrate, dieser Gruppen welche für den Fortbestand einer leistungsfähigen Wirtschaft unbrauchbar sind. Denn Deutschland ist nicht durch Erntehelfer sondern durch Facharbeiter/Ingeniere stark geworden.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von andrusch

    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    441
    Oder so!

    Eines würde ich gerne mal wissen; wer sind, woher kommen, wie alt und was für ein Ziel haben die Erfinder?
    Wo und wie sind eigentlich unser heutigen Politiker aufgewachsen? Alle nur ganztags bei Mutti?
    Früher war es die Oma, dann die Kindereinrichtung (die Zeit hat sich ja geändert) und heute?
    Erfinden wir, wie so oft, das Rad halt neu.
    WOW
    Ost oder West ist hier egal, jeder hat hier seine Erfahrungen gemacht. Warum kann man hier nicht an Altes, Gutes anknüpfen oder zusammenlegen.
    Erziehungsgeld ist für mich kein "guter Dünger für die Saat". Aber wir werden es alle ernten. So oder so!!!
    Aber damit haben dann, wie immer, die Erfinder nichts mehr am Hut.

  4. #23
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    @tuxluchs,
    schon der alte Volksmund sagte: "Lehrers Kinder und Pfarrers Vieh gedeihen selten oder nie." Soll damit heißen Inteligenz kann nicht angeboren werden. Es gibt genug Intellektuelle dessen Kinder auf die " schiefe Bahn" gerieten. Während armer Leute Kinder Karriere machten. Wenn ich für mein Kind keinen geeigneten KITA Platz finde, warum soll dann die Erziehung des Kindes nicht als Arbeit anerkannt und finanziell unterstützt werden. So kann sich, (dabei gehe ich von meinem Stand aus), die Frau als gleichberechtigte Dazuverdienerin sehen.

  5. #24
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    @tuxluchs,
    schon der alte Volksmund sagte: "Lehrers Kinder und Pfarrers Vieh gedeihen selten oder nie." Soll damit heißen Inteligenz kann nicht angeboren werden. Es gibt genug Intellektuelle dessen Kinder auf die " schiefe Bahn" gerieten. Während armer Leute Kinder Karriere machten. Wenn ich für mein Kind keinen geeigneten KITA Platz finde, warum soll dann die Erziehung des Kindes nicht als Arbeit anerkannt und finanziell unterstützt werden. So kann sich, (dabei gehe ich von meinem Stand aus), die Frau als gleichberechtigte Dazuverdienerin sehen.
    Wer sich wirklich um sein Kind kümmert, es erzieht und ihm etwas beibringt - das ist sehrwohl Arbeit - und Eltern haben die Pflicht dies auch zu tun - nicht Horttanten oder sonstwer....

  6. #25
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    @tuxluchs,
    schon der alte Volksmund sagte: "Lehrers Kinder und Pfarrers Vieh gedeihen selten oder nie." Soll damit heißen Inteligenz kann nicht angeboren werden. Es gibt genug Intellektuelle dessen Kinder auf die " schiefe Bahn" gerieten. Während armer Leute Kinder Karriere machten. Wenn ich für mein Kind keinen geeigneten KITA Platz finde, warum soll dann die Erziehung des Kindes nicht als Arbeit anerkannt und finanziell unterstützt werden. So kann sich, (dabei gehe ich von meinem Stand aus), die Frau als gleichberechtigte Dazuverdienerin sehen.


    Diese wollte ich natürlich mit meinem Post nicht verallgemeinern.

    So gesehen geb ich Dir recht.

    Nur führt das verallgemeinern von, wer Kind nicht in die Kita geben will, dafür Geld erhält zu den falschen Anreizen, siehe auch Bildungspaket, daß wird kaum von denen angefordert für welche es gedacht ist, und warum? weil es Zweckgebunden ist, und nicht Bar in die "Bierkasse" der Eltern fließt.

    Also wie ein Gesetz formulieren, das es die richtige Wirkung entfaltet, ohne das es zu komplex und undurchsichtig wird?



  7. #26
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    moin,

    ... aus dem spiegel online vote:

    Nein. Die 1,2 Milliarden Euro, die für das Betreuungsgeld veranschlagt werden,

    sollten lieber in den Kita-Ausbau gesteckt werden.



  8. #27
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von andrusch Beitrag anzeigen
    Oder so!

    Eines würde ich gerne mal wissen; wer sind, woher kommen, wie alt und was für ein Ziel haben die Erfinder?
    Wo und wie sind eigentlich unser heutigen Politiker aufgewachsen? Alle nur ganztags bei Mutti?
    Früher war es die Oma, dann die Kindereinrichtung (die Zeit hat sich ja geändert) und heute?
    Erfinden wir, wie so oft, das Rad halt neu.
    WOW
    Ost oder West ist hier egal, jeder hat hier seine Erfahrungen gemacht. Warum kann man hier nicht an Altes, Gutes anknüpfen oder zusammenlegen.
    Erziehungsgeld ist für mich kein "guter Dünger für die Saat". Aber wir werden es alle ernten. So oder so!!!
    Aber damit haben dann, wie immer, die Erfinder nichts mehr am Hut.
    Woher die kommen? Sag mal siehst Du keine Nachrichten? CSU und konservativer Flügel der CDU. Frau = Kirche, Kinder, Küche

    Anderseits sind 120 Tacken billiger für den Staat, als 400 oder mehr Euro für einen Kita Platz.

    Ein ausgeglichener Haushalt und Rentenerhöhungen vor der Wahl sind viel besser für den Fortbestand des Arbeitsplatzes MdL, MdB als Erfolge in 20 Jahren, die Devise heißt "Jetzt kassieren, nach mir die Sindflut"

  9. #28
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Dann sollte auch jeder der Krank ist seine Arztbesuche selber zahlen,
    auch sollte er selbst für seine Rente sparen

    dann können wir uns die Sozialkassen endlich sparen
    Das wäre schön!

    Komisch nur, das es ja in anderen Ländern auch ohne staatliche Eingriffe und Sozialkassen geht, die Geburtenrate stimmt und die Kinder glücklich groß werden.

  10. #29
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von wansuk Beitrag anzeigen
    Komisch nur, das es ja in anderen Ländern auch ohne staatliche Eingriffe und Sozialkassen geht, die Geburtenrate stimmt und die Kinder glücklich groß werden.
    Das ist nicht komisch. Die Mehrheit fände das wohl weniger lustig in einem derartigen Land mit den lokalen Bedingungen zu leben.

  11. #30
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Wenn das Geld in Kita Plätze gesteckt würde (was aber nicht passieren wird) dann würde ich sagen kein Betreuungsgeld. Nur wird das Geld lieber für alles mögliche vergeudet. Solange keine ausreichenden Kita Plätze vorhanden sind (zur Erinnerung, der Staat garantierte diese), sollte es dieses Betreuungsgeld geben.

    Und immer diese Vergleiche mit anderen Ländern XYZ.........wir leben in Deutschland und nicht irgendwo in Quarkturkistan.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte