Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Besten Dank - .Zusammenfassung

Erstellt von Anonym, 07.09.2002, 21:35 Uhr · 18 Antworten · 2.199 Aufrufe

  1. #1
    Anonym
    Avatar von Anonym

    Besten Dank - .Zusammenfassung

    Hallo Leute, besten Dank für die vielen Antworten.
    Es waren sehr interessante und hilfreiche Gedanken und Anregungen dabei. Besten Dank auch für das Verständnis, dass ich so distanziert von meiner Frau spreche, aber tatsächlich ist sie mir nicht mehr dieselbe, wie am Anfang der Beziehung. Ich habe sie in vielen Dingen unterstützt, sie ist bereits auf einer Deutschschule, sie macht bereits den Führerschein und tatsächlich ist ihr deutsch auch bereits so vorangeschritten, dass sie Mitarbeiterinnen zuhause anrufen kann. Ich habe früh angefangen, sie möglichst schnell selbstständig zu machen. Seien es auch nur Kleinigkeiten wie Zug fahren, Fahrpläne lesen, einzukaufen. Ich habe sie auch beim Aufbau Ihrer Internet Firma unterstützt, sie ist sehr gut im Internet. Sie hat regen Kontakt per e-mail und Telefon mit ihrer Familie. Komischerweise ist sie an meiner Anregung, mal für einige Tage nachhause zu fliegen überhaupt nicht interessiert. Ich habe auch all Ihre Restschulden beim thailändischen Staat bezahlt, die sie wegen ihrem Medizinstudium hatte, so dass sie nach Deutschland kommen konnte, ohne diese Schulden abarbeiten zu müssen.
    Eigentlich erwarte ich von meiner Frau nur, dass sie mir keine Steine in den Weg legt, ich tue dies auch nicht. Ich bin tatsächlich entäuscht von ihr. Sie ist nicht derselbe Mensch, als den ich sie kennenlernte. Entweder hatte ich Scheuklappen, oder sie hat gespielt.
    Ich kenne die kulturellen Unterschiede zwischen thailand und Deutschland. Ich bereise Thailand seit nunmehr 12 Jahren und habe sowohl Freunde auf dem Land wie in Bangkok mit guten Deutschkenntnissen und Studium in Deutschland. Ich nehme sehr wohl Rücksicht auf meine Frau und verlange nur ein wenig leisere Töne von ihr, was ihr Verhalten im Berufsleben angeht. Dies ist etwas von Gund auf Menschliches und fordert nur wenig internationale und soziale Intelligenz. Es ist nicht zuviel verlangt, auch nicht von einer Ausländerin. Eigentlich ist es eine Frage der Höflichkeit. Und diese hat sie nicht. Ich glaube nicht, dass jemand dies später noch lernen kann, wenn nicht in der Kindheit. Wenn ich mich in Thailand aufhalte, schaue ich auch erst lange zu, bevor ich urteile und rede. Und dabei bin ich immer noch vorsichtig, ich weiss, wie schwer es ist, eine andere Kultur und das Verhalten ihrer Menschen zu vestehen. Schade, dass meine Frau diese Einsicht und Geduld nicht hat.
    Was die immer wiederkehrende Erwähnung eines Ehevertrages angeht: Ich habe einen Ehevertrag mit meiner Frau abgeschlossen, nach deutschem Recht, da unser Hauptaufenthaltsort in Deutschland ist, dazu vollständige Gütertrennung und Ausschluss von Unterhaltszahlung. Der Vertrag wurde von einem staatlich vereidigten Dolmetscher übersetzt, der dazu noch während der Vertragunterzeichung bei Notar anwesend war. Er ist ins Eherechtsregister und Güterrechtsregister eingetragen. Meine Frau kann demnach nicht sagen, sie hätte von nichts gewusst. Wir haben zudem keine gemeinsamen Kinder.

    Tatsächlich habe ich mich emontional von meiner Frau distanziert und denke an Scheidung. Nochmals besten Dank für die vielen Rückantworten, ich war noch nie in diesem Forum und habe mir den Zugang nur wegen meiner aktuellen Situation zugelegt. Den Namen Ricecracker habe ich angenommen, weil er westlich und asiatisch zugleich klingt.
    Ricecracker


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    @ Ricecracker

    Keinen weiteren Kommentar mehr zu deiner Situation, da du ja bereits genau weißt daß das alte Lied am ausklingen ist.

    Ich enthalte mich auch jeglicher Bemerkungen die deine Motivation hier zu posten betreffen. Obschon ich eine Meinung dazu habe...

    Ich sollte mehr auf meine Frau hören die mir immer wieder rät nicht so viel Engagement und Einsatz, Besorgnis und Vertrauen in Menschen und Situationen zu investieren, die ich nicht genügend kenne.

    Ich habe meine Frau ebenfalls in meinen bescheidenen Betrieb aufgenommen und das seit beinahe 3 Monaten.
    Allerdings ist meine Frau in jeder Beziehung eine Bereichung für mein Geschäft. Sie war von Anfang an sehr aktiv und kompetent.
    Ich bewundere sie für ihren Einsatz, ihr Einfühlungsvermögen und ihren problemlosen Umgang in allen Bereichen.
    Sie hat nie irgendwas getan was man als einen Fehler bezeichnen könnte. Ihre "geringen" Sprachkenntnisse waren überhaupt kein Hindernis, sie hat Diese elegant mit Charme und Witz ausgeglichen.

    Sie hat mich ohne Umschweife auf meine Fehler und die Schwachstellen im Geschäft aufmerksam gemacht. Ein paar Mal hat sie danebengehauen, und ich habe sie aufgeklärt, nicht der Rede wert...
    Als wir geplant haben daß sie für 3 Monate nach Lux. kommt, hat sie wenig Fragen gestellt. Ich dachte bei mir: Warte Mädchen, wenn du einmal da bist, dann kommt die große Überraschungen. Keine Spur, sie hat sich angepasst wie ein Chamäleon (wird das so geschrieben?) Sie ist ihren Wienerschnitzel mit Pommes und Salat als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes gegessen. Sie hat lediglich eine Strickjacke, einige paar Socken, und sonstige kleine Anschaffungen gemacht...
    Ich habe ihr überhaupt nichts zu erklären brauchen, nicht einmal wie man Wechselgeld rausgibt. Sie hat mir auf die Finger geschaut als ich den Kunden rausgegeben habe und irgendwann selber die Kasse bedient als ich nicht da war! Wenn sie was nicht hinkriegt, läßt sie es mich erledigen. Wenn ein Kunde kein Englisch versteht, dann winkt sie mich heran und ruft: Papa!, come here prrrrease.
    Wir stehen durch die enge Zusammenarbeit ziemlich unter Druck, und es gab auch öffters Stress und manchmal die eine oder andere Ausernandersetzung, aber das hat sich gelegt und wir sind mittlerweile gut eingespielt.
    Es ist nicht immer einfach, auf die Dauer quasi 24 Stunden am Tag zusammenzusein (davon etwa 12-13 Arbeitsstunden) , und ich muß mir manchmal etwas Freiraum schaffen, aber das versteht sie mittlerweile. Alle meine Kolegen (mit einer Ausnahme) mögen sie und manche sind sogar bereit zu lernen was die Thailändischen Wörter zwischen dem schlechten Englisch bedeuten. Damit sie sie besser verstehen können:-)

    Ich würde sagen daß wir ein tolles Team sind!

  4. #3
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    Hallo Ricecracker,

    <<<Eigentlich ist es eine Frage der Höflichkeit. Und diese hat sie nicht. Ich glaube nicht, dass jemand dies später noch lernen kann, wenn nicht in der Kindheit. <<<

    Das ist ein Punkt , der mir aufgefallen war in dem ganzen Zusammenhang, wo ich schrieb , das mir das wie ein Film mit speziellem Drehbuch vorkommt.. Genau-- die Höflichkeit, war das, was fehlte . Hatte dabei mal die Thais ,die ich so kenne , Revue passieren lassen....und mir kam deshalb deine Story irgendwie komisch vor, weil sie meiner Meinung nach ausserhalb dem ist , was jeder sich so vorstellt. Und Höflichkeit bekommen Thais auf sicher in ihrem Leben vermittelt, wobei ich nicht genau weiss, ob sie sich die auch verinnerlichen, denke i.d.R. schon.

    Nun denn , dein Posting ist soweit klar und Konzequenzen werden wohl gezogen. Bist du um eine Erfahrung reicher, hat halt nicht seien solln. gruss.

  5. #4
    skytrain
    Avatar von skytrain

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    Mr. LUC,
    ich bin nicht Deiner Meinung

  6. #5
    woody
    Avatar von woody

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    @skytrain
    Hast Du auch eine Meinung? Wenn ja, warum teilst Du Sie uns nicht mit.

    Letzte Änderung: woody am 08.09.02, 01:19

  7. #6
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    Wenn ich etwas sagen darf
    Könnte es sein,daß Ihr verhalten nur durch den großen I.Q.Unterschied hervorgerufen wird.Sie versucht dies durch (natürlich falsche)Aktivitäten auszugleichen.
    Vieleicht meint Sie`s nur Gut?
    Danke,bin schon wieder weg.......................

  8. #7
    skytrain
    Avatar von skytrain

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    Meine Meinung:
    Mr. Luk kann nicht mitreden. Was sind schon 3 Monate Holidayaufenthalt. Es hat ja die Zusatzversicherung, dass sie nach 3 Monaten wieder davonfliegt. Ausserdem braucht er schon in dieser kurzen Zeit >Freiraeume>, wie er sich ausrückt. Wieviel Freiräume er doch brauchen würde, wenn er mit ihr ein Jahr oder länger zusammenleben müsste.

  9. #8
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    Das war ein kurzer Auftritt von ricecracker!
    Er hat seine Fragen gestellt (dafür 3 Threads eröffnet), viele gut gemeinte Antworten erhalten und anschließend seine Mitgliedschaft im Nittaya beendet.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  10. #9
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    @skytrain,

    Ich gebe zu solchen kurzen Gratisbemerkungen keinen Kommentar ab, das ist mir tatsächlich zu "billig"...
    Bist du vielleicht der Bruder von Ricecracker?

  11. #10
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Besten Dank - .Zusammenfassung

    Paragraph 1er Chef hat immer Recht
    Paragraph 2:Hat der Chef mal nicht Recht,tritt Automatisch Paragraph 1 in Kraft.
    Viele Grüße an Anonym.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zusammenfassung: A1-Zertifikat, Prüfung und Schulen
    Von Küstennebel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 492
    Letzter Beitrag: 11.10.17, 10:54
  2. Zusammenfassung Thailand
    Von ILSBangkok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 09.08.12, 11:09
  3. Buddha sei Dank
    Von Amras im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.03.07, 23:15
  4. Vielen Dank
    Von Crassus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.02, 20:28