Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Berechnung Einkommen für Non-Immigrant 400.000...

Erstellt von zappalot, 14.04.2013, 11:48 Uhr · 29 Antworten · 2.938 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Hallo Waanjai, beziehe mich auf Dein #8 gepostetes. Berichtige mich wenn ich falsch liege.

    Also 400000 aufs Konto, davon "Lebensunterhalt" bestreiten, aber ab min. 3 Monate vor nächster Visaprozedur nicht unter ein saldo von 400000 rutschen, dann sollte man also seine u.U. unter 40k/Monat Einkünfte regelmäßig auf dieses Konto schaufeln, und halt aufpassen das man nicht zuviel verbraucht.?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    So ist es richtig.

  4. #13
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Noch ne dumme Frage waani, als meiner Frau ihre Schule bezahlt habe, tat ich das mit Überweisung von SK in D. zu dem Thaikonto der Schule, das dieses in D. was kostet o.k., Visabernd sagte mir ich solle Kosten zahlt Empfänger ankreuzen da er sowieso was zahlen müsste, wie sieht das aus, nehmen alle Banken in Thailand was für Zahlungseingang aus Europa, und wenn ja wieviel.

    Könnte mir auch paar Halbwahrheiten googeln, aber echte Erfahrungen und Tips sind besser.

  5. #14
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wenn die Deutsche Botschaft ein Einsehen hat und dieses Jahreseinkommen auf Monatseinkommen umrechnet, dann sind dies z.Zt.
    ca. 944 Euro im Monat.
    Das hängt vom jeweiligen Mitarbeiter ab. Jahrelang hatte man mir das umgerechnete Monateinkommen bestätigt, aber nun sitzt da jemand, der streng nach Gesetz und nicht nach Logik, geschweige denn nach den Bedürfnissen des ihn bezahlten deutschen Bundesbürgers geht.

    Aber es gibt ja noch die Mitarbeiter der Thai Immigration, die dann von sich aus auf die schlaue Idee kommen, dass man das Jahreseinkommen ja durch 12 teilen kann. Insofern spielt es dann keine Rolle, wie die deutsche Botschaftsangestellten gerade so drauf sind. Es sei denn, der Thai hatte auch gerade einen schlechten Tag zu Hause.

  6. #15
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Hallo Waanjai, beziehe mich auf Dein #8 gepostetes. Berichtige mich wenn ich falsch liege.

    Also 400000 aufs Konto, davon "Lebensunterhalt" bestreiten, aber ab min. 3 Monate vor nächster Visaprozedur nicht unter ein saldo von 400000 rutschen, dann sollte man also seine u.U. unter 40k/Monat Einkünfte regelmäßig auf dieses Konto schaufeln, und halt aufpassen das man nicht zuviel verbraucht.?
    du mußt mit dem Geld garnix bestreiten.
    ich würde ein Konto mit den 400.000 machen und ein anderes ,wo du deine Ein- und Auszahlungen abwickelst.

  7. #16
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    du mußt mit dem Geld garnix bestreiten.
    ich würde ein Konto mit den 400.000 machen und ein anderes ,wo du deine Ein- und Auszahlungen abwickelst.
    Dem Threadstarter empfehle ich - bevor er sich auf irgendwelche Almdudler auch nur das mindeste einläßt - die Lektüre der Unterschiede in den amtlichen Verwaltungsvorschriften für die Beantragung von Jahresaufenthaltsgenehmigungen.

    Hier im Forum wurde über die Details schon ausführlich diskutiert, so daß wir das einmal erreichte intellektuelle Niveau nicht wieder unterschreiten brauchen:

    Streit mit der Verlobten

    Unterlagen fuer Long Stay

  8. #17
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    und was ist an meinem Post falsch.


    ps ...Almdudler wäre für dich wohl oft auch die bessere Wahl.

  9. #18
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Ach ja, Almdudler könnte ich mir auch mal wieder holen. Gibt es das eigentlich auch in Thailand?

  10. #19
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Die 400k koennen auf einem beweglichem Konto (mit ATM Karte) sein, aber auch Festgeld. Keinerlei Kontobewegungen werden vorausgesetzt, Lediglich ein Nachweis der Bank fuer die letzen 2/3 Monate ist notwendig.

  11. #20
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Da wäre ich mir nicht so sicher.
    Warum wohl muss ich jedes Jahr Kopien aller Seiten meines Bankbuchs abgeben?

    Als ich "meinen" Beamten mal fragte, ob ich das Geld als Festgeld anlegen könne, verneinte er dies.

    Vielleicht hat ihm mein Gesicht nicht gefallen?

    AlHash

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiraten als Student mit geringen Einkommen
    Von roloss im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.14, 17:52
  2. Thaigold - Berechnung des Wertes
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.01.11, 04:23
  3. Heiratsvisum mit geringem Einkommen
    Von MtM78 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.02.06, 17:40
  4. Einkommen und Schulden
    Von saparot im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.04, 14:53
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.06.03, 16:29