Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Bekommen thailändische Frauen Rente ?

Erstellt von socky7, 23.11.2008, 10:54 Uhr · 60 Antworten · 15.201 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    Das schreibt mir ein Freund heute, der mit einer Thaifrau verheiratet ist:
    "Habe mich mal über das mit der Rente genauer informiert. Also, das ist ja so. Wenn eine Ausländerin hier einem versicherungspflichtigen Job nachgeht, dann zahlt sie entsprechend ihre Beiträge. Wenn diese Frau dann auch für immer, also auch nach ihrem Arbeitsleben in DE oder in einem Land der EU leben/bleiben möchte, dann bekommt sie natürlich auch ihre Rente. Möchte sie aber, wie es ja bei mir und meiner Frau ist, nach meiner Pensionierung nach Thailand gehen um dort zu leben, dann bekomme zwar ich meine Pension ausbezahlt, aber meine Frau würde von den Rentenkassen kein Geld bekommen. Da gibt es schon Unterschiede gegenüber den deutschen Rentnern (vorausgesetzt sie behalten ihre Staatsbürgerschaft bei). Ob sich im Laufe der Zeit mal was an dieser Situation ändert, kann man ja heute noch nicht sagen - wäre aber wünschenswert. Die Thaifrauen hätten es genauso verdient wie alle anderen Deutschen auch."
    (Noch ein Hinweis am Rande: Die Thaifrau ist schwanger und erwartet ein Baby vom deutschen Ehemann.)

    Ich bin in Rentensachen nicht der Schlaueste, aber ich sehe das anders:
    Die Thaifrauen können auch nach der Rückkehr in Thailand ihre eigene Rente aus der deutschen Rentenkasse beziehen, wenn die Bedingungen (Anzahl der Pflichtbeiträge u.a.) erfüllt sind und können auch die kleine oder große Witwenrente (bei Beamten Pension) in Thailand beziehen, wenn der deutsche Ehemann verstorben ist und sie mindestens ein Jahr verheiratet waren. (Kleine Witwenrente ggf. nur zwei Jahre lang).
    Rentenzahlung nach Thailand :
    http://www.siam-info.de/german/rente.html

    Ist das der neueste Stand der Rechtsprechung ?
    "Für thailändische Staatsbürger und sonstige Ausländer, deren Staat kein Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland abgeschlossen haben wird die Rente leider nur zu 70 Prozent nach Thailand gezahlt. Die Altersrente sollte spätestens 3-4 Monate vor dem Erreichen des Rentenalters beantragt werden. Thailändischen Staatsbürgern, die in Thailand leben, wird die Rente nur zu 70% gezahlt. In Deutschland lebend wird allerdings zu 100% ausgezahlt."

    Tipps sind erwünscht !

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    Nach 5 Jahren Ehe - wenn der Mann stirbt die Witwenrente - ab 5 Versicherungsjahren eigene Rente - aber das Rentenantrittsalter muss erreicht sein. Daher wird wohl meist die Witwenrente von Belang sein....

  4. #3
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    tach stocky,

    war hier http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ighlight=rente auch schon ausführlich thema


  5. #4
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    Die eigene Rente wird zu 100% auch ins Ausland ausgezahlt
    und da ist das ohne Bedeutung welche Staatsangehörigkeit
    der Bezieher hat oder wo er sich aufhält. Anders ist das
    bei der Witwenrente.

  6. #5
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    Aber nicht vergessen jedes Jahr die "Lebendbescheinigung" beizubringen. Sonst gibts die Rente die nächsten 100 Jahre.

  7. #6
    Avatar von zicki

    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    276

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    @hi Socky
    in meiner Firma habe ich einiges mit dem Thema Rente zu tun , es geht hier um Rente und Vorruhestand für Schwerbebinderte . Deshalb habe ich einen sehr guten Draht zu meinem Rentenberater .
    Wenn Du die Regelaltersrente erreicht hast , bekommst Du zu 100 % Deine Rente , auch ins Ausland . Wenn eine Thai eine Sozialversichte Arbeit hatte , bekommt sie ebenfalls ihre Rente . Wie es aber mit der Witwenrente ist , muss ich ihn mal fragen , soviel ich weiß . muss sie aber einige Jahre verheiratet sein ( 3 oder 5 Jahre ) um Witwenrente zu bekommen .
    Ich kümmer mich mal darum und frage meinen Rentenberater . Wenn ihr noch Fragen habt , gerne .
    Gruß Zick

  8. #7
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    wenn die Thaifrau aus D. zurück nach Th. geht und nicht mehr nach D. zurück kommt. kann sie sich nach einer wartefrist von, ich glaube 2 Jahren, ihre eingezahlten rentenbeiträge auszahlen lassen. nicht aber den arbeitgeberanteil. anträge dazu gleich mit nach thailand nehmen, gibts bei der staatl. Rentenversicherung

    Angaben nach besten wissen und gewissen

  9. #8
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    Auszug deutsche-rentenversicherung.de:

    Den Deutschen nicht gleichgestellte Ausländer
    Den Deutschen nicht gleichgestellte Ausländer erhalten ihre Rente bei gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland regelmäßig nur aus den Beitragszeiten im Gebiet der heutigen Bundesrepublik Deutschland und mit einem 30-prozentigen Abschlag.

    UND:

    Sonstige Staatsangehörige
    Für sonstige Staatsangehörige, die ihren rechtmäßigen Wohnsitz in einem EU-Mitgliedstaat haben, ist eine Beitragserstattung nicht möglich, da sie bei Aufenthalt im EU-Mitgliedstaat zur freiwilligen Versicherung berechtigt sind.

    Bei gewöhnlichem Aufenthalt im sonstigen Ausland können diese Versicherten nach ihrem Verzug aus Deutschland und nach Ablauf der Wartefrist von 24 Kalendermonaten grundsätzlich eine Beitragserstattung erhalten.

    Erstattungsfähig sind die Beiträge jeweils in der Höhe, in der der Versicherte sie getragen hat. Bei Pflichtbeiträgen kann daher regelmäßig der Arbeitnehmeranteil erstattet werden; der Arbeitgeberanteil ist nicht erstattungsfähig.

    Die Erstattung erfolgt auf Antrag. Wir raten unseren ausländischen Versicherten, sich die erforderlichen Antragsformulare bereits vor dem Verzug in das Ausland zu besorgen, um so dem jeweiligen Träger der Deutschen Rentenversicherung direkt nach Ablauf der Wartefrist von 24 Kalendermonaten alle erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen zu können

    Quelle:
    http://www.deutsche-rentenversicheru...html__nnn=true

  10. #9
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    Ich meine mich zu erinnern, dass ich mal irgendwas gelesen hätte, dass die Gattin, falls der Mann stirbt, mindestens 45 Jahre alt sein müsse, um Rente zu erhalten.

    Ich weiss aber nicht, ob das stimmt.

  11. #10
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    re: Bekommen thailändische Frauen Rente ?

    Zitat Zitat von Godefroi",p="658512
    ... dass die Gattin, falls der Mann stirbt, mindestens 45 Jahre alt sein müsse, um Rente zu erhalten......
    nö,

    das mit den 45 jahren iss der unterschied, frau < 45 = kleine witwenrente, frau > 45
    gibt es die große witwenrente :P


Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 01.04.09, 00:00
  2. Thailändische Frauen und ihre Geheimnisse
    Von dear im Forum Treffpunkt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.06.06, 12:22
  3. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 04.08.05, 09:43
  4. Was haben euere Frauen bisher auf die Reihe bekommen
    Von Lungkau im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 23.06.05, 00:04
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.09.04, 13:47