Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Begegnungen!

Erstellt von Jakraphong, 11.01.2002, 16:40 Uhr · 28 Antworten · 2.963 Aufrufe

  1. #1
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Begegnungen!

    Begegnungen!
    Kleine Kurzgeschichten aus dem Leben.
    Teil 1

    Das ist die Geschichte von Noi.

    Noi ist oder besser gesagt, war keine typische Thaifrau. Sie hatte keine Thainase und. eine sehr weiße Haut, eigentlich untypisch für eine Siamfrau. Doch sie ist in Bangkok geboren und auch dort aufgewachsen. Als ich Noi zum ersten mal sah, arbeitete sie als Bedienung in einem der örtlichen Bistros hier in unserer kleinen Stadt. Immer wenn ich meinen Kaffee und meinen Cognac trank, lächelte sie mir zu und war stets guter Dinge. Irgendwann habe ich sie einfach angesprochen und sie gefragt, ob sie aus Thailand käme. Eine kleine, sehr schlanke Person mit den längsten Haaren, die man sich bei einer Frau überhaupt vorstellen kann. Sie kochte in diesem Bistro für die Gäste, kein Thaiessen, nein Bratwurst, Sauerkraut und Kartoffeln, so wie es eben nicht üblich ist, also reine Hausmannskost. Ich habe dieses Mädchen immer bewundert. Sie war fortwährend gut gelaunt und immer zu Späßen aufgelegt. Es stellte sich heraus, dass sie tatsächlich wie vermutet Thailänderin war und lud sie zu uns nach hause ein, um ihr, meiner Frau und auch mir eine Freude zu machen. Sie kam dann auch und wir hatten zusammen eine schöne Zeit. Später lernten wir auch ihren Ehemann kennen, er hieß Robert. Robert war etwas ruhig für meine Befriffe am Anfang, doch später stellte sich heraus, dass er ebenso, sehr unangenehm sein konnte, wenn ihm irgendwas nicht in den Kram passte. Doch dazu später etwas mehr.
    Im Laufe der Zeit entwickelte sich zwischen unseren. beiden Familien eine rege Freundschaft, die in regelmäßigen, gemeinsam geplanten Unternehmungen endete. Das heißt, wir haben viel gemeinsam unternommen, zusammen gespielt, keine Kartenspiel, sondern irgendwas zur Unterhaltung. In dieser Zeit ist mir nicht aufgefallen, dass Noi sehr gerne Alkohol trank, wenn es sein musste schon am Vormittag. Immer öfters kam sie, wenn sie Feierabend hatte so gegen zwei Uhr mittags vorbei und hatte eine Flasche Sekt dabei. Am Anfang kleine Pickos, später größere Flaschen. So kam es wie es kommen musste. Sie war dem Alkohol zugesprochen und es kam wie es kommen musste, es gab Ärger. Ich war der letzte der es merkte und das Unheil nahm seinen Lauf. Es begann damit, dass die beiden Frauen öfters als geplant, gemeinsam irgendwelche andere Thaifrauen besuchten, in Diskotheken tanzten bis der Hahn kräht. Sie krähen zwar sehr früh die Hähne in Thailand, doch mir war es ehrlich gesagt zu spät.

    Später weiter.
    Jakraphong Januar 2002


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    nuum23
    Avatar von nuum23

    Re: Begegnungen!

    @ Jakraphong

    ....was ist nun mit der Nase???...bitte um Aufklärung...:???:

    Chris

  4. #3
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Begegnungen!

    weiter jak.....
    bin schon gespannt............
    gruss heini

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Begegnungen!

    ... tanzen, bis der Hahn kräht ?

    Bin zwar ein bekennender Rätselmuffel, aber seis drum;

    ist Euch klar, das die meisten Hähne in Thailand anders krähen ?

    Ein normaler deutscher Hahn kräht

    ki ki ri kiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii

    die meisten thailändischen Hähne krähen

    ki ki ri kük

    Ich fragte einige Thais, und bekam zur Antwort,
    das lange krähen der Hähne gehe den meisten Thais auf die Nerven,
    darum werde an den Stimmbändern der Hähne einfach ein Schnitt gemacht,
    und es nervt nicht mehr so.

    (Rätsel) Frage :

    Stimmt das ?

  6. #5
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Begegnungen!

    besser wäre wohl die totale entfernung der stimmbänder dieser schreihälse. . lol

    c-b

  7. #6
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Begegnungen!

    @Rätsel Nr. 14

    Das ist sowas wie beim ZDF-Morganmagazin Richtig oder Falsch? Sollte es möglich sein, mit einem Skalpell die Stimmbänder nur einzukerben, würde es dennoch nicht landesweit bei allen gemacht werden. Mir ist das Krähen nicht besonders aufgefallen. Liegt wohl darn, daß ich noch nie auf dem Dorf geschlafen habe. Ich bezweifele, daß jeder Hühnerhalter die kleinen Stimmbänder der Hähne so präzise behandeln kann.

    Ich sage mal falsch. Der Disigner versucht uns einen Bären auf den Puckel zu binden.

    @ganz stumm schneiden
    Ich denke daß der Hahn seine Hühner nicht mehr im Rudel halten kann (warnen/zusammentreiben bei Gefahr), wenn es stumm ist.
    mfg jinjok

  8. #7
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Begegnungen!

    kann man hierbei auch ne tasse gewinnen?
    im morgenmagazin gibt es bei richtiger
    antwort immer 2 tassen!

    @bruno,
    auf dem land geht man doch mit
    den hühnern ins bett!;)
    dann kann man mit ihnen auch
    wieder aufstehen!?;)

    gruss heini

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Begegnungen!

    Man sollte dabei auch nicht vergessen,

    was es bedeutet,

    dieses kii heißt ja auf Thai ´Sch**sse´,

    wer also in Thailand morgens von einem solchen Ruf aufgeweckt wird,

    ist nicht gerade erfreut.

    Man will mit positiven Gedanken den Tag beginnen, und nicht gerade mit kii starten.

  10. #9
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Begegnungen!

    na heini
    wann gehen denn die hühner in thailändischen provinznestern ins bett??

    die scheisser krähen doch tag und nacht.

    und ich gehe mit den mädels ins bett und wache mit der mia-luang wieder auf. . lol

    heini

    hast du bei deinem haus auch hühner??

    doch dies verstehen stadt und touriverwöhnte gaumen nicht. lol

    c-b


  11. #10
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Begegnungen!

    Irgendwann, ich glaube es war im Jahr 1999 habe ich mich hinreissen lassen im Haus meiner Schwiegereltern zu übernachten. Vorsorglich habe ich das Hotelzimmer weiterlaufen lassen. Man (n) weiss ja nie wie es so kommt. Meine Begegnungen mit Hühnern, besonders mit "einem" hatte ich regelmaessig gegen 4 Uhr früh. Das elende Viech hat wirklich jeden Morgen um 4 Uhr angefangen zu krähen.
    Ich habe ihm Mekhong angeboten und Chillis zu fressen gegeben. Hat alles nichts genützt. Ich habe tagelang im Sand vor der Haustüre gesessen, die Ameisen gezählt und überlegt wie kann ich den killen.

    Eines Morgens war es ruhig.
    Was war passiert?
    Ein netter Hund aus der Nachbarschaft hatte über Nacht 29 Hühnchen und darunter auch mein spezieller Freund, einfach "gerissen".
    Weit und breit kein Huhn mehr zu sehen. Es gab da eine kleine, ich sag mal Scheuer dazu, dort haben sie übernachtet, in Augenhöhe, in Strohhüten, die an die Holzwand genagelt waren. Böse Gesichter haben mich angestarrt, obwohl ich garnichts damit zu tun hatte.
    Am nächsten Tag, so gegen 4 Uhr Morgens, das gleiche.
    Was war geschen?
    Nun sie haben einen neuen Hahn gekauft, hat man mir erzählt.
    Ob das stimmt?

    Jak

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte