Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

Erstellt von Alexander, 04.11.2003, 22:08 Uhr · 12 Antworten · 2.829 Aufrufe

  1. #1
    Alexander
    Avatar von Alexander

    Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Hat schon jemand von der Möglichkeit der Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis gehört?
    Da ich in Berlin-Spandau wohne, dessen Standesbeamter die Legalisierung aller Dokumente verlangt (wer hat schon Erfahrung mit ihm gesammelt?, habe gehört, daß dieser Mann ....).
    Eine Anwältin hat mir geraten, doch lieber meinen Wohnort zu wechseln,
    da in anderen Bezirken Berlins keine Legalisierung der Papiere verlangt wird, was die Heirat wesentlich vereinfachen würde.
    Jetzt habe ich jedoch erfahren, daß es die Möglichkeit der Befreiung
    vom Ehefähigkeitszeugnis gibt.
    Hat schon jemand von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht?

    Alexander

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Von der Beibringung eines Ehefaehigkeitszeugnisses befreit werden kann (bzw. wird, weil es dort keine Ehefaehigkeitszeugnisse gibt) der thailaendische Part, nicht der deutsche. Ist wahrscheinlich eine Verwechselung hier.

  4. #3
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Ich hoffe ich trete dir mit dieser Frage nicht zu nahe, aber wo liegt das große Problem bei der Legalisierung?

  5. #4
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Zitat Zitat von Alexander",p="95005
    Hat schon jemand von der Möglichkeit der Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis gehört?
    Da ich in Berlin-Spandau wohne, dessen Standesbeamter die Legalisierung aller Dokumente verlangt (wer hat schon Erfahrung mit ihm gesammelt?, habe gehört, daß dieser Mann ....).
    Eine Anwältin hat mir geraten, doch lieber meinen Wohnort zu wechseln,
    da in anderen Bezirken Berlins keine Legalisierung der Papiere verlangt wird, was die Heirat wesentlich vereinfachen würde.
    Jetzt habe ich jedoch erfahren, daß es die Möglichkeit der Befreiung
    vom Ehefähigkeitszeugnis gibt.
    Hat schon jemand von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht?
    Alexander
    Verstehe das Problem nicht so richtig.

    Ein Ehefähigkeitszeugnis wird nur vom deutschen Ehepartner verlangt.
    Die Legalisierung der thail. Papiere sollte wohl keine Problem darstellen.

    Also wo ist das Problem

    Gruss
    C N X

  6. #5
    Avatar von SubKorn

    Registriert seit
    10.08.2003
    Beiträge
    218

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Das Verfahren vor dem OLG das jeder durchmachen muss der eine Thai heiraten will heisst offiziell im Beamtendeutsch "Befreiung vom Ehefaehigkeitszeugnis", weil Thailand (im Vergleich zu anderen Laendern) ein Staat ist der fuer seine Einwohner dieses Dokument nicht ausstellt. Jeder Auslaender der in Deutschland heiraten will braucht aber beim Standesamt normalerweise dieses Dokument, durch das OLG wird er davon befreit. Verstanden ?

  7. #6
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Hallo abalduin,

    alles klar. Habe ich nicht richtig gelesen.

    Aber das eigentliche Problem ist immer noch nicht klar

    Gruss
    C N X

  8. #7
    Avatar von SubKorn

    Registriert seit
    10.08.2003
    Beiträge
    218

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Das eigentliche Problem ist mir auch nicht klar

    Folgendes ist aber Fakt:

    Um das Verfahren beim OLG zur Berfreiung des Ehefaehigkeitszeignisses wirst du nicht herumkommen.

    Wegen der Legalisierung der Dokumente gleich den Wohnort zu wechseln ist doch Bloedsinn (Wenn man schon auf eine Anwaeltinh hoert ). Ein Umzug ist doch teurer und Umstaendlicher als die Dokumente der Frau in BKK bei der Deutschen Botschaft legalisieren zu lassen (muessen natuerlich vorher uebersetzt sein)

    Also nicht den Kopf haengen lassen, wer eine Thai heiraten will, der muss halt ein paar Opfer bringen und der langen Weg durch die Amtsstuben gehen. Das haben wir alle schon hinter uns

  9. #8
    Alexander
    Avatar von Alexander

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Natürlich meinte die Anwältin, Wohnortwechsel nur auf dem Papier, kein
    echter Umzug.
    Mit dem Ehefähigkeitszeugnis ist mir inzwischen klar, habe beim Gericht angerufen. In Thailand gibt es kein Ehefähigkeitszeugnis,
    deshalb braucht man eben doch den ganzen Papierkram um damit eine
    Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis zu erhalten.

    Grüße,

    Alexander

  10. #9
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    'Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses' - zu stellen beim zust. Oberlandesgericht.

    Nur, ob nun die Legalisierung verlangt wird oder nicht, die Befreiung muß so oder so beantragt werden.

    Da nützen Dir auch ein Umzug oder eine Scheinadresse nichts...

  11. #10
    Alexander
    Avatar von Alexander

    Re: Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis

    Sicher, doch nicht ganz richtig.
    In einem anderen Stadtbezirk verlangt das Standesamt keine
    Legalisierung, was die Wartezeit erheblich abkürzen würde.

    Alexander

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ehefähigkeitszeugnis
    Von Gabriel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 25.09.09, 05:58
  2. Video der Befreiung der Geiseln in Kolumbien
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.07.08, 14:04
  3. Trotz Arbeitsangebot keine Befreiung vom Intergationskurs!
    Von spartakus1 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 19.11.07, 22:38
  4. Ehefähigkeitszeugnis
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.11.02, 20:07