Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Baby geboren... papiere...???

Erstellt von joerg, 24.10.2004, 17:02 Uhr · 20 Antworten · 2.431 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von joerg

    Registriert seit
    08.05.2004
    Beiträge
    162

    Baby geboren... papiere...???

    Hallo
    ich bin seit gestern (23.10.2004) ein 2tes mal vater geworden... :bravo:
    ein Mädel :bravo:
    3270gramm :bravo:
    51 cm :bravo:
    ein richtig süsses kleines Mädel ( von mischverhältnissen sind nach meiner meinung ( fast )immer schöne Kinder) ...jetzt mal zu meinen Porblem...
    Ich lebe mit meiner Freundin nur zusammen ( nicht verheiratet , schon zusammen 1 Kind )und wir möchten jetzt das dieses Kind auch wie das erste meinen nachnamen erhält ( ist einfacher später bei einer Hochzeit ; geht aber z. Z. noch nicht da ich noch verheiratet bin :???: ), wie kriege ich es jetzt hin das das baby auch wie schon das erste ( in thailand geboren ) meinen nachnamen erhält..gebt mir mal ein paar tips , ohne das ich mich hinterher bei der behörde verquatsche...
    Danke schon mal im vorraus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ThaiLord

    Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    95

    Re: Baby geboren... papiere...???

    kann Dir leider kein Tip geben, dafür ist es alles noch zu neu für mich, aber möchte doch einen Glückwunsch rüberbringen und alles Gute wünschen !!

  4. #3
    Avatar von db1tau

    Registriert seit
    23.10.2003
    Beiträge
    396

    Re: Baby geboren... papiere...???

    Den Nachnamen kriegt sie, indem Du und die Mutter ihn noch im Krankenhaus in die Geburtsurkunde eintragen lasst. Einverstaendnis von beiden Seiten ist vorausgesetzt.

    Die Formalitaeten erledigt normalerweise extra ein Angestellter des Krankenhauses, der auch namentlich in der Urkunde erwaehnt wird.

    Die naechsten Schritte waeren dann Vaterschaftsanerkennung auf der Botschaft und die dazu noetigen Papiere.

    Vorsicht, alleiniges Sorgerecht bleibt bei der Mutter, ich weiss nicht wie man das vorher schon anders regeln kann, ggf. gibts dazu nen Tipp von jemand anderem.

    Viel Lauferei, aber eigentlich nicht anders als in DL.

    Gruss, Marco.

  5. #4
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Baby geboren... papiere...???

    Zitat Zitat von joerg",p="181167
    Ich lebe mit meiner Freundin nur zusammen ( nicht verheiratet , schon zusammen 1 Kind )und wir möchten jetzt das dieses Kind auch wie das erste meinen nachnamen erhält ( ist einfacher später bei einer Hochzeit ; geht aber z. Z. noch nicht da ich noch verheiratet bin :???: ), wie kriege ich es jetzt hin das das baby auch wie schon das erste ( in thailand geboren ) meinen nachnamen erhält..gebt mir mal ein paar tips , ohne das ich mich hinterher bei der behörde verquatsche...
    Danke schon mal im vorraus
    Wenn sie nicht verheiratet ist und du die Vaterschaft anerkennst kann es sofort deinen Namen tragen - normalerweise werden die entsprechenden Formulare bereits vom Krankenhaus organisiert...
    Zu verquatschen gibt es da nichts.

  6. #5
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Baby geboren... papiere...???

    Zitat Zitat von joerg",p="181167
    Hallo
    ich bin seit gestern (23.10.2004) ein 2tes mal vater geworden... :bravo:

    :bravo: H E R Z L I C H E N G L Ü C K W U N S C H :bravo:



    nun mach aber hin zur richtigen Familie, mit allem was dazu gehört.

  7. #6
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Baby geboren... papiere...???

    [scroll=right:4e2f0343f5][schild=45,fcolor=0000FF,fsize=4,fstyle=,font=Druck ,scolor=FFFF00,sshadow=,bcolor=FF0000,align=:4e2f0 343f5]Weiter so[/schild:4e2f0343f5] [schild=47,fcolor=FFFF00,fsize=4,fstyle=,font=Druck ,scolor=FF0000,sshadow=,bcolor=0000FF,align=:4e2f0 343f5]Herzlichen Glückwunsch[/schild:4e2f0343f5][/scroll:4e2f0343f5]

  8. #7
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Baby geboren... papiere...???

    Keine Antwort auf deine Frage, aber

    herzlichen Glückwunsch


    Gruß

    Mang-gon Jai

  9. #8
    brecht
    Avatar von brecht

    Re: Baby geboren... papiere...???

    Genau das gleiche habe ich vor 8 Montaten gemacht.
    Also ist kein Problem im Krankenhaus einfach deinen Namen sagen dann wird er eingetragen.Und das Baby hat dann halt deinen Nachnamen aber natuerlich hat die Frau das Sorgerecht.
    Falls du eine Annerkennung machen willst dann schicke mir ein PN ich sage dir wie es geht nur eins noch ist ne Menge Lauferei aber gut was macht man nicht alles. ;-D

  10. #9
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Baby geboren... papiere...???

    Zitat Zitat von brecht",p="181200
    Also ist kein Problem im Krankenhaus einfach deinen Namen sagen dann wird er eingetragen.Und das Baby hat dann halt deinen Nachnamen aber natuerlich hat die Frau das Sorgerecht.
    Falls du eine Annerkennung machen willst dann schicke mir ein PN ich sage dir wie es geht nur eins noch ist ne Menge Lauferei aber gut was macht man nicht alles. ;-D
    Wieso Lauferei? Entweder zum Notar (kostenpflichtig) oder Jugendamt, Vaterschafts- und am besten gleich auch Sorgerechtserklärung machen und gut ist. Der Gang zum Jugendamt kann die ein oder andere Nachfrage ersparen, da deren Daten auch gleich mit Bürgeramt etc. abgeglichen werden.

  11. #10
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Baby geboren... papiere...???

    Hallo Joerg,

    weiss nicht ob alles so einfach ist wie schon geschrieben wurde (einfach im Krankenhaus deinen Namen angeben - ist ja auch schon da).

    Guck dir mal die Seite an dort findest du bestimmt das Richtige.

    Hier schon mal ein Auszug :

    b) falls die Eltern nicht miteinander verheiratet sind:

    Bei nichtverheirateten Eltern ist grundsätzlich zum Zeitpunkt der Geburt nur die Mutter sorgeberechtigt. Deswegen erhält das Kind den Namen der Mutter.

    Die nicht miteinander verheirateten Eltern können aber das gemeinsame Sorgerecht erhalten, indem sie eine sogenannte Sorgerechtserklärung abgeben (Nähers dazu siehe hier ...). Haben sie das getan, können sie binnen eines Monats nach der Geburt den Namen des Vaters oder den Namen der Mutter zum Familiennamen des Kindes bestimmen, § 1617 Absatz 1 Satz 1 BGB.

    Wichtig ist, dass diese Sorgerechtserklärung bereits vor der Geburt abgegeben wird. Wird sie erst nach der Geburt des Kindes abgegeben, so erhält das Kind zunächst den Namen der Mutter. In diesem Fall ist eine spätere Änderung des Familiennamen des Kindes auf den Familiennamen des Vaters unter folgenden Voraussetzungen möglich:

    aa) Das Kind kann den Namen des Vaters erhalten, wenn beide Elternteile einverstanden sind. Ist das Kind mindestens 5 Jahre alt, muss auch das Kind zustimmen (§ 1617a Abs. 2 BGB). An dem alleinigen Sorgerecht der Mutter ändert das nichts.

    bb) Geben die nicht miteinander verheirateten Eltern nach der Geburt eine gemeinsame Sorgerechtserklärung ab (Nähers dazu siehe hier ...), so können sie innerhalb von drei Monaten bestimmen, dass das Kind den Familiennamen des Vaters erhalten soll (§ 1617b BGB). Ist das Kind mindestens 5 Jahre alt, dann muss das Kind zustimmen.

    cc) Heiraten die Eltern einander und wählen sie einen gemeinsamen Familiennamen, so wird dieser Name automatisch der Familienname des Kindes. Ein Kind, das 5 Jahre oder älter ist, muss der Namensänderung aber zustimmen (§ 1617 c Absatz 1 BGB). Behalten beide Eltern nach der Heirat ihren bisherigen Familiennamen, so können sie innerhalb von drei Monaten bestimmen, dass das Kind den Namen des Vaters erhalten soll.
    Quelle und weiteres hier : http://mein-recht.de/namensr.html

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Seltene Elefanten-Zwillinge geboren
    Von tira im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.10, 12:53
  2. Wenn ein Kind in Thailand geboren wird....
    Von Otto-Nongkhai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.12.08, 16:07
  3. Am richtigen Tag geboren
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.07, 13:47
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 13:19
  5. Thaipass für Kinder welche in D geboren sind
    Von willisan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.10.05, 19:19