Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

B1 - Wann kommt Prüfungsergebnis?

Erstellt von Philip, 09.05.2013, 12:47 Uhr · 57 Antworten · 7.099 Aufrufe

  1. #31
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Tja herr Moderator- da haben wir mal wieder einen Fall von Theorie und Praxis.
    Der Doby hat keine Auffassung zum Gesetz vertreten sondern hat die praktische Ausführung bei einer ALB gezeigt.
    Und hier- da hat er uneingeschränkt Recht- weicht die von deinen theoretischen Ausführungen eben ab.

    Nun der Strike hat Recht- da du nicht in Praxis zur Verfügung stehst - eine gerichtliche Überprüfung kann weiterhelfen- muss es aber nicht- der berühmte Einzelfall wird betrachtet und da kann alles rauskommen.
    Nun, ich hatte ja in #26, vorletzte Zeile geschrieben, dass ich die NE einklagen würde.

    Aber mir kann sowohl Theorie wie auch Praxis diesbzgl. wurscht sein.... "meine" Thai hat das ja alles schon, ohne Integrationskurse etc.

    Nur noch Hinweis in eigener Sache:
    wenn die Beitrags-Schrift schwarz ist, schreibe ich als ganz normaler User (was ich ja auch in erster Linie bin), wenn ich in meiner Tätigkeit als MOD schreibe, ist die Schrift blau.....

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Nur noch Hinweis in eigener Sache:
    wenn die Beitrags-Schrift schwarz ist, schreibe ich als ganz normaler User (was ich ja auch in erster Linie bin), wenn ich in meiner Tätigkeit als MOD schreibe, ist die Schrift blau.....
    Eine ganz enorme "Künstlichkeit", die hier aufgebaut wird.
    Reicht es nicht in der normalen Kommunikation, dass einer in blau als Mod bezeichnet ist, um eine besondere Rücksichtnahme auszuloesen? Im normalen Leben ist das so. Aber vielleicht ist das im Nittaya ja auch eine Ausnahmesituation der zwischenmenschlichen Kommunikation.
    So wir uns darauf verlassen koennten.

  4. #33
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Kann diese "Verpflichtung" zurück genommen werden, wenn sich nach dem Ablauf von drei Jahren der "Verpflichtete" flüssig verständigen kann - auch ohne den Kurs?

  5. #34
    Avatar von yotyungpanao

    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    32
    @ alder

    das würde mich auch interessieren!

    zuerst mal Dankeschön für all die Informationen!

    Habe heute mit unserem ausländeramt gesprochen ( Eppingen )

    deren Aussage war folgende:

    wenn sie zur Teilnahme verpflichtet wurde und die Hälfte der kosten vom Amt übernommen wurde dann muss sie B1 nachweisen! Kann sie dies nicht ,so wie bei unserem fall, dann müsste sie wieder in die Schule gehen und B1 nachholen.

    warum? Der Grund liegt darin das unsere Politiker die Gesetzgebung ändern möchten. Laut Aussage von der Sachbearbeiterin wird dies auch sehr bald geschehen. Momentan ist es so das für den Antrag einer niederlassungserlaubniss von mit deutschen verheirateten lebenspartnern ein Aufenthalt in Deutschland von 3 Jahren und A1/A2 Kenntnisse nachgewiesen werden müssen.
    soweit so gut, aber wenn die Gesetzgebung geändert wird so wie von der netten Dame angedeutet dann muss in der Zukunft um die niederlassungserlaubniss Beantragen zu können B1 nachgewiesen werden.
    laut deren Aussage bleibt es jetzt uns überlassen was wir machen. Wenn sie nicht mehr in die Schule geht dann ist das schlimmste was passieren kann das wir alle 3 Jahre die aufenthaltserlaubniss verlängern müssen.

    ich hab das mal hochgerechnet das wären in 30 Jahren 800 euro.
    wenn sie jetzt weiter in die Schule geht dann kostet das auch sein Geld . Also meine Frau bleibt jetzt Zuhause da sie sich jetzt echt mal eine Auszeit verdient hat nach all der Plackerei. Ist ja nicht so das zur Schule gehen und lernen die einzigen Aufgaben meiner Frau waren in den letzten 16 Monaten.
    nicht falsch verstehen denn wir waren auch froh über das Angebot einen solchen Kurs machen zu dürfen.
    meiner Meinung nach sind nur die Anforderungen dieses Kurses zu hoch angesetzt.
    Oder sagen wir es mal so A2 Kenntnisse müssten meiner Meinung nach für das ausländeramt auch in der Zukunft voll ausreichen!
    deutschkenntnisse werden auch im privaten Umfeld erworben , und das über mehrere Jahre und nicht in ein paar Monaten.
    also meine Frau kann sich mit jedem über fast jedes Thema unterhalten .meiner Meinung nach nicht schlecht wenn man bedenkt das sie vor 2,5 Jahren kein einer deutscher Buchstabe kannte.

    An dieser Stelle ein Dankeschön an Deutschland für die Schikane .

    vieleicht haben wir ja Glück und die Politiker sind so langsam wie immer denn in 20 Monaten ist meine Frau 3 Jahre in Deutschland. Nach dem jetzigen Gesetz könnte sie dann die niederlassungserlaubniss erteilt bekommen.

    Zum Schluss: es ist echt schade wie in Deutschland mit den Ehefrauen von deutschen verfahren wird!! Da sind manche Ehefrauen von Ausländern besser dran.

  6. #35
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.287
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Verlängert die Aufenthaltserlaubnis immer um jeweils ein Jahr, solange die familiäre Lebensgemeinschaft fortbesteht
    Das ist doch ok und im Rahmen des Ermessens kann man das ja auch so machen, denn sie ist ja auch erst ein Jahr in DE, wie Du in #23 schreibst. Nach 3 Jahren sieht das anders aus und da würde ich dann einen Widerspruch einlegen mit dem 28er Argument. Der müsste dann erstmal im Bescheid entkräftet werden und da wäre ich aber mal gespannt, wie das funktionieren soll (in anderen ABs ist das ja auch kein Problem).

  7. #36
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Zitat Zitat von yotyungpanao Beitrag anzeigen
    @ alder




    Wenn sie nicht mehr in die Schule geht dann ist das schlimmste was passieren kann das wir alle 3 Jahre die aufenthaltserlaubniss verlängern müssen.

    .
    Wenn es denn drei Jahre gibt. Denkbar wäre auch, dass ihr jedes Jahr antreten müsst.

    Aber selbst wenn das so wäre und man jedesmal 60€ latzen müsste, wärs mir scheissegal.

    Meine Frau lernt Deutsch ohne den staatlich verordneten Quark - und verdient Geld.

    Also bleibt's am Ende bei mir in der Tasche, denn ohne Arbeit müsste ich ihr ja finanziell unter die Arme greifen und da hab ich aber mal sowas von keinen Bock drauf....

  8. #37
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    ... Widerspruch einlegen mit dem 28er Argument. Der müsste dann erstmal im Bescheid entkräftet werden und da wäre ich aber mal gespannt, wie das funktionieren soll (in anderen ABs ist das ja auch kein Problem).
    Genau.

    Zur Erinnerung: Beamte sind auch nur Menschen.
    In unserem Fall haben wir zweimal in zwei verschiedenen Situationen - genau zu dem hier diskutierten Punkt und bei der Beantragung der Bescheinigung auf laengere Abwesenheit - unsere Interpretation vorgetragen.

    Nicht belehrend oder gar fordernd.
    In beiden Faellen waren beide Mitarbeiter in der Lage ihre Auffassung zu korrigieren.

    Waere dies nicht der Fall gewesen, haette wir eben Widerspruch eingelegt.
    Behoerdliche Willkuer ist GottseiDank in Deutschland - anders als in Thailand - nicht ganz so einfach.
    Eine der Tatsachen, die meine Frau mittlerweile sehr an Deutschland schaetzt.


  9. #38
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Das mit dem B1 wird diskutiert das stimmt, unser Bundestagsabgeordneter konnte mir auch nicht sagen- warum eine Frau die einen Job hat und ausreichend Geld verdient um auch alleine leben zu können, den deutschen Führerschein erworben hat keine unbefristete Niederlassungserlaubnis mehr bekommen soll- nur weil sie vielleicht auf eine E Mail nicht schriftlich ausreichend antworten kann- aber zB. da auch anrufen oder persönlich hingehen kann um das Anliegen/Problem zu klären. Seine Fraktion ist wohl für eine solche Verschärfung- noch ein Grund mehr warum ich ihn nicht wähle!

  10. #39
    Avatar von yotyungpanao

    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Wenn es denn drei Jahre gibt. Denkbar wäre auch, dass ihr jedes Jahr antreten müsst.

    Aber selbst wenn das so wäre und man jedesmal 60€ latzen müsste, wärs mir scheissegal.

    Meine Frau lernt Deutsch ohne den staatlich verordneten Quark - und verdient Geld.

    Also bleibt's am Ende bei mir in der Tasche, denn ohne Arbeit müsste ich ihr ja finanziell unter die Arme greifen und da hab ich aber mal sowas von keinen Bock drauf....

    Sie hat heute schon eine aufenthaltserlaubniss für 3 Jahre bekommen und solange wir hier wohnen und diese Behörde zuständig ist kann ich mir nicht vorstellen das sich das ändert.
    die sind supernett und hilfsbereit dort in Eppingen. Das ist halt ein Vorteil wenn man auf dem Land wohnt. Dort sind diese Ämter nicht total überlaufen und die Sachbearbeiter haben ihre Menschlichkeit noch.

    wie sich das alles in der Zukunft entwickelt ist bei dieser Variante ( immer verlängern) leider ungewiss.
    sollten wir irgendwann wirklich jedes Jahr antanzen müssen würde ich das nicht so Dolle finden.
    Aber sehen wir's positiv . Hier könnte es auch noch viel schlimmer sein.

  11. #40
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von yotyungpanao Beitrag anzeigen
    ... sollten wir irgendwann wirklich jedes Jahr antanzen müssen würde ich das nicht so Dolle finden.
    ...
    Zumal es ja dann immer zweimal Zeit kostet.




    Nur am Rande: mancher Ehemann ist gar nicht scharf darauf, dass die Partnerin die NE erteilt bekommt, bewahrt es doch die Abhaengigkeit.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 12.06.13, 10:31
  2. Krawalle in Bangkok wann kommt Thaksin zurück
    Von Thomas127 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.04.10, 20:53
  3. Wann war das?
    Von dutlek im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.06, 21:20
  4. Wann kommt die Thaimusik nach Deutschland ?
    Von Thaimaus im Forum Essen & Musik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 21.07.06, 08:29
  5. Thailand im fernsehen!wann kommt der nächste bericht?
    Von samuitiger im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.04, 16:23