Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

B1 - Wann kommt Prüfungsergebnis?

Erstellt von Philip, 09.05.2013, 12:47 Uhr · 57 Antworten · 7.111 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Basis A2, Job,

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Anhang 10699

    Diese Schreiben hat die gewissee Thailändische Bürgerin mit der Verlängerung des Aufenthaltstitels um 1 Jahr bekommen.
    Bachte, Sie ist mit einem Deutschen verheiratet und lebt schon 1 Jahr in D.

    Snap_2013.07.19 13.04.36_005.jpg


    Snap_2013.07.19 12.56.26_003.jpg

  4. #23
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Anhang 10699

    Diese Schreiben hat die gewissee Thailändische Bürgerin mit der Verlängerung des Aufenthaltstitels um 1 Jahr bekommen.
    Bachte, Sie ist mit einem Deutschen verheiratet und lebt schon 1 Jahr in D. Beachte weiterhin den unteren Auszug nach welchem § die NE erteilt wird. Ist auch dick unterstrichen.
    Namen wurden von mir bsichtlich unkenntlich gemacht.

    Snap_2013.07.19 13.04.36_005.jpg


    Snap_2013.07.19 12.56.26_003.jpg

  5. #24
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Die Niederlassungserlaubnis mit deutschen Verheirateten gibt es erst ab 3 Jahren, von daher steht es im Ermessen der AB, die AE auch nur jeweils um 1 Jahr zu verlängern. Ab dem 3. Jahr wird es dann interessant und hier greift der 28er für eine NE.

    Der Passus im zweiten Teil ist ja an sich nicht falsch, bezieht sich aber auf die "normalen" Ausländer, also nicht mit Deutschen verheiratet.

  6. #25
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Die Niederlassungserlaubnis mit deutschen Verheirateten gibt es erst ab 3 Jahren, von daher steht es im Ermessen der AB, die AE auch nur jeweils um 1 Jahr zu verlängern. Ab dem 3. Jahr wird es dann interessant und hier greift der 28er für eine NE.

    Der Passus im zweiten Teil ist ja an sich nicht falsch, bezieht sich aber auf die "normalen" Ausländer, also nicht mit Deutschen verheiratet.

    Diese Thai is aber mit einem Deutschen verheiratet und die Sachbearbeiterin bezieht sich wiklich auf §28 Abs2 AufenthG.
    Speziel auf folgende Wortfolge.


    (2) Dem Ausländer ist in der Regel eine Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn er drei Jahre im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis ist, die familiäre Lebensgemeinschaft mit dem Deutschen im Bundesgebiet fortbesteht, kein Ausweisungsgrund vorliegt und er sich auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann. Im Übrigen wird die Aufenthaltserlaubnis verlängert, solange die familiäre Lebensgemeinschaft fortbesteht.

    Die Regel bezieht sich nicht auf ein Ereignis von Frauen.
    Nunja, diese Bearbeiterin stellt fest, dass die Person die ihr gestellten Auflagen
    (Pflicht zur Teilnahme am Integrationskurs und erfolgreichen Abschluß)
    nicht erfüllt hat und schöpft ihren Ermessensspielraum voll aus.
    Verlängert die Aufenthaltserlaubnis immer um jeweils ein Jahr, solange die familiäre Lebensgemeinschaft fortbesteht

  7. #26
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    und er sich auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann.

    Hier steht explizit "einfache Art", das heisst nach Definition A1, und nicht B1.

    "in der Regel" heisst, dass ein besonderer Grund vorhanden sein muss, um die NE zu verweigern, sofern die ganzen Punkte erfüllt sind.

    Das ist kein einfacher Ermessensspielraum.
    Ich würde die NE einklagen.

    Integrationskurs wird nirgendwo verlangt. Sie muss Sprachkenntnisse Niveau A1 haben und fertig.

  8. #27
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Hier steht explizit "einfache Art", das heisst nach Definition A1, und nicht B1.

    "in der Regel" heisst, dass ein besonderer Grund vorhanden sein muss, um die NE zu verweigern, sofern die ganzen Punkte erfüllt sind.

    Das ist kein einfacher Ermessensspielraum.
    Ich würde die NE einklagen.

    Integrationskurs wird nirgendwo verlangt. Sie muss Sprachkenntnisse Niveau A1 haben und fertig.
    Wenn du die Beiträge von mir gelesen hättest, würdest du wissen, dass die junge Frau zum Kurs verpflichtet wurde.

    http://dejure.org/gesetze/AufenthG/44a.html

    § 44a
    Verpflichtung zur Teilnahme an einem Integrationskurs


    (1) Ein Ausländer ist zur Teilnahme an einem Integrationskurs verpflichtet, wenn

    1. er nach § 44 einen Anspruch auf Teilnahme hat und
    a) sich nicht zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann oder
    .......

    In den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 stellt die Ausländerbehörde bei der Erteilung des Aufenthaltstitels fest, dass der Ausländer zur Teilnahme verpflichtet ist.



    Ansonstenwürde ich vorschlagen, du gehst mal auf die ABH in Chemnitz und erklärst den Damen und Herren das AuenthG und wie sie es demnächst umzusetzen haben.

    Auch würde ich dir jedesmal bescheid sagen wenn noch jemand so ein Problem hat, dass du diese Leute zu den zuständigen Behörden begleitest und ihnen zu ihrem Recht verhilfst.

    Die lachen sich kaputt und schmeissen dich achtkantig raus.

  9. #28
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    ... sich nicht zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann oder ...
    Passt doch.
    Wenn sie ab Mitte/Ende 2007 zum Familiennachzug nach D eingereist ist, hat sie einen A1 Schein.
    Der belegt, dass sie sich "auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann".

    Damit kann sie mE zumindestens nur wegen der Sprachkenntnisse gar nicht verpflichtet werden.
    Aus anderen Gruenden vielleicht.
    Aber hier ging es ja nur um die Sprachkenntnisse.

  10. #29
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen


    Die lachen sich kaputt und schmeissen dich achtkantig raus.
    Ich lache mich höchstens über Deine verqueren Ansichten zu den Gesetzen kaputt...



  11. #30
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Tja herr Moderator- da haben wir mal wieder einen Fall von Theorie und Praxis.
    Der Doby hat keine Auffassung zum Gesetz vertreten sondern hat die praktische Ausführung bei einer ALB gezeigt.
    Und hier- da hat er uneingeschränkt Recht- weicht die von deinen theoretischen Ausführungen eben ab.

    Nun der Strike hat Recht- da du nicht in Praxis zur Verfügung stehst - eine gerichtliche Überprüfung kann weiterhelfen- muss es aber nicht- der berühmte Einzelfall wird betrachtet und da kann alles rauskommen.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 12.06.13, 10:31
  2. Krawalle in Bangkok wann kommt Thaksin zurück
    Von Thomas127 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.04.10, 20:53
  3. Wann war das?
    Von dutlek im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.06, 21:20
  4. Wann kommt die Thaimusik nach Deutschland ?
    Von Thaimaus im Forum Essen & Musik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 21.07.06, 08:29
  5. Thailand im fernsehen!wann kommt der nächste bericht?
    Von samuitiger im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.04, 16:23