Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 175

Auswandern nach Thailand

Erstellt von zicki, 21.10.2008, 18:14 Uhr · 174 Antworten · 15.864 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Auswandern nach Thailand

    Zitat Zitat von mipooh",p="648204
    Das Leben endet nicht mit dem Tod. Gerade haben Physiker herausgefunden, dass alle Dinge ein Bewusstsein haben. Werde ich halt auf anderen Planeten glücklich. Ich bin da voll flexibel.
    Bisserl verwirrt gelle?
    Stimmt, bin verwirrt.
    Es war kein Physiker, sondern ein Mathematiker.

    Er hat festgestellt: Quanten haben ein Bewusstsein
    Infos hier:
    http://www.freiehonnefer.de/haben-di....htm#more-1131

    D.h. jedes Ding hat ein Bewusstsein, auch ein Kugelschreiber.
    War für mich eh schon immer klar. Schön, dass es nun auch wissenschaftlich belelgt ist.
    Dass solche Entdeckungen kaum kommuniziert werden spricht natürlich für sich.

    Überhaupt ist auffällig, dass die Wissenschaftler in letzter Zeit neue Pfade gehen. Sie scheinen in eine Sackgasse gekommen zu sein - wie zu erwarten war.
    Nun wird so langsam klar, dass so manche esorterische Äußerung kein Blödsinn ist, sondern Realität.

    Dazu auch Jeremy Hayward, Kernphysiker und Molekularbiologe von der Cambridge University:

    „Manche durchaus noch der wissenschaftlichen Hauptströmung angehörende Wissenschaftler scheuen sich nicht mehr, offen zu sagen, dass das Bewusstsein neben Raum, Zeit, Materie und Energie eines der Grundelemente der Welt sein könnte – möglicherweise ist es sogar grundlegender als Raum und Zeit“.

    Und da forschen die ewig.... Hätten mich mal gleich fragen sollen. Solche Erkenntnisse hat man doch im Gefühl.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Auswandern nach Thailand

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="648217
    [...] Quanten haben ein Bewusstsein
    Mag sein - fest steht für mich lediglich, dass manches Bewusstsein quantenlos ist

  4. #83
    chrisu
    Avatar von chrisu

    Re: Auswandern nach Thailand

    Zitat Zitat von Grumpy",p="648132
    [ich hier ein wesentlich angenehmeres Leben :-)
    Stell dir mal vor:
    z.B. eine Rente von ca. 80.000 Baht - in D ein Furz.
    Hier kannst du damit ein Hausmädchen und einen Gärtner beschäftigen


    Hierfür hast Du aber erst mal einen Job in Deutschland benötigt, um diese Rente zu bekommen.

    In TH hättest Du nicht annähernd das verdient, was Du heute an Rente bekommst.

    Und jetzt lästerst Du noch über Deutschland...

    Grumpy, mit Unverständnis
    bravo genau so ist es! :bravo:
    ich kann das wort kummerland, das oft benutzt wird nicht mehr hören.
    es ist für uns ein privileg hier geboren zu sein.

  5. #84
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Auswandern nach Thailand

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="648217
    ....Und da forschen die ewig.... Hätten mich mal gleich fragen sollen.
    Solche Erkenntnisse hat man doch im Gefühl.
    ;-D


  6. #85
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Auswandern nach Thailand

    Zitat Zitat von Bukeo",p="648195
    .............
    Wenn man in D noch weniger bekommt, ev. noch 800 € oder mehr Miete bezahlt, dann bleibt eigentlich nur auswandern übrig.
    ............
    Hast Du auch brauchbare Vorschlaege wohin?
    Und eventuell eine Rankingliste?
    Wieviel brauche ich wo?


    Gruss,
    Strike

  7. #86
    JosefS
    Avatar von JosefS

    Re: Auswandern nach Thailand

    Hallo zusammen,

    ich habe mal in einer Wirtschaftzeitung gelesen, dass sich in der Chefetage lediglich 3% auch als Chefs bewährt haben und auch welche sind. Meiner Meinung nach lässt sich diese Erkenntnis ganz einfach auf unsere Gesellschaft übertragen. Das heisst, die wenigsten sind in der Lage, ohne goldenen Fallschirm (Sozialsystem) ihr Leben zu meistern. Einerseits versprühen solche Systeme eine gewisse Unbeschwertheit, so dass man mehr Risiko in der Arbeits- und Geschäftswelt eingehen kann. Andererseits machen die Sozialsystem die Bevölkerung träge und auch abhängig. Trotz Wohlstand wächst die Unzufriedenheit und Träume vom Paradies werden immer wichtiger. In unbeschwerten Urlaubszeiten trifft man plötzlich auf das vermeintliche Paradies und beschliesst eines Tages in das Land der Träume umzusiedeln. Natürlich hat man inzwischen bereits den richtigen Partner an der Seite, die das Vorhaben selbstverständlich unterstützt. Denn praktisch jede Ausländerin möchte ihrem Gastland den Rücken kehren, wenn die wirtschaftlichen Ziele erreicht sind oder zumindest gute Aussichten darauf bestehen.
    Als Grundlage wird dann eine mögliche Rente angenommen, die erst in ein paar Jahren anstehen könnte. Für die Zwischenzeit plant man einen Broterwerb, der in der Regel nur auf selbständiger Basis realisierbar ist. Doch nur 3% eigenen sich dann tatsächlich als Unternehmer (Chef) und scheitern über kurz oder lang gnadenlos. In einem Land wie Thailand, das weder ein Sozialsystem noch eine Rentenregelung nach unserem Verständnis kennt, ist ein solches Unterfangen wirtschaftlichen und sozialen Selbstmord. Was bleibt im Falle des Misserfolgs noch übrig, als in den Schoss und in das Sozialsystem des Heimatlandes zurück zu kehren?
    Ich habe schon an anderer Stelle geschrieben, dass die wenigsten der Auswanderwilligen in der Lage sind in der eigenen Heimat ihr Leben auf die Reihe zu kriegen. Wie bitte schön soll denn das in einem fremden Land funktionieren?
    Das krasseste Beispiel habe ich hier aber von einem Mitglied gelesen, der schon seit Jahren auf Kosten der Gemeinschaft lebt und tatsächlich meint, mit seiner Einstellung (Staat ist schlecht, Banken sollte man abschaffen, etc.) und wenn möglich noch auf Kosten der Allgemeinheit den Sprung in sein Traumland Thailand schaffen zu können.
    Soll aber jeder machen wie er will, denn die meisten lernen die Heimat erst schätzen, wenn sie im Ausland gelebt haben. Leider ist es dann aber meist zu spät und die Gescheiterten fallen der Allgemeinheit zur Last.

    Deshalb sollte jeder Staat von seinen Auslandbürgern folgendes fordern und gegebenenfalls die Grundgesetzte anpassen:

    Obligatorische Kranken- und Unfallversicherung, die im Heimatland anerkannt ist.
    Weiterzahlung in das Steuer- und Sozialsystem der Heimat.

    Wenn sich Auswanderer mit diesen Bedingungen nicht einverstanden erklären:

    Aberkennung der Staatsbürgerschaft
    Kein Anspruch auf Renten- und Sozialleistungen

    Josef

  8. #87
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: Auswandern nach Thailand

    Zitat:
    Weiterzahlung in das Steuer- und Sozialsystem der Heimat
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ +++
    Wie willste das denn sicherstellen; wofür eigentlich wenn ich in der 'Heimat' nicht mehr lebe?
    War Dein Badewasser heute etwas heisser als sonst?
    Gruß

  9. #88
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Auswandern nach Thailand

    Zitat Zitat von JosefS",p="648251
    Obligatorische Kranken- und Unfallversicherung, die im Heimatland anerkannt ist.
    Dieser Schwachsinn ist ja durch die Gesundheitsreform nun bereits eingeführt worden.
    Damit wird aber nur genau das Gegenteil erreicht. Wenn ich als Ausgereister trotzdem zahlen muss, ist es doch erst recht logisch, dass ich teure Operationen in Deutschland machen lassen, damit meine Ausgaben wieder reinbekomme und vermutlich sogar noch darüber hinaus Leistungen in Anspruch nehme.
    Ansonsten könnte ich die z.B. günstig mit Privatgeld in Thailand machen lassen.

    Daher: völliger Dummfug!

    Zitat Zitat von JosefS",p="648251
    Weiterzahlung in das Steuer- und Sozialsystem der Heimat.
    Warum? Der Ausgereiste nimmt doch keinerlei Ansprüche an. Er fährt nicht auf den ausgebauten Straßen. Seine Kinder gehen nicht in deutsche Schulen. Seine Brüder kämpfen nicht im Ausland und von der Subvention einheimischer Industrie hat er auch nichts. Sozialleistungen nimmt er auch nicht in Anspruch. Im Gegenteil. Er spart dem Staat Hartz IV und andere Kosten.

    P.S: ich bin ja so blöd und zahle derzeit Steuern in Deutschland. Aber garantiert nicht, weil ich dem Staat damit einen Gefallen tun will.

    Daher: unsinniger Vorschlag

    Zitat Zitat von JosefS",p="648251
    Wenn sich Auswanderer mit diesen Bedingungen nicht einverstanden erklären:

    Aberkennung der Staatsbürgerschaft
    Kein Anspruch auf Renten- und Sozialleistungen
    Leider ist es nicht gestattet, keine Staatsbürgerschaft zu haben. Wenn man also vorher keine andere erhalten kann, darf Deutschland einem die Staatsbürgerschaft nicht entziehen.

    Daher: vollkommen unrealistischer Vorschlag

    Die Sache mit "Kein Anspruch auf Renten- und Sozialleistungen" teile ich, aber nur dann, wenn die Zahlungen für alle Bundesbürger immer freiwillig wären.
    D.h. ich kann schon zu Zeiten in Deutschland entscheiden, ob ich Arbeitslosen- oder Rentenversicherung zahlen will. Wenn nicht, dann bekomme ich halt kein Arbeitslosengeld oder keine staatliche Rente. Also wie bei Selbständigen, die ja auch die Wahl haben.

    Und wenn diese Freiwilligkeit eingeführt wird, dann ist das Sozialsystem ohnehin am Ende.
    Denn interessanterweise verzichten die meisten Selbstständigen auf eine freiwillige Zahlung in die soziale Rentenkasse. Warum wohl? Weil das Sozialsystem so toll ist und später so viel Rente rausspringt?

    Auch ich habe die Zahlung sofort eingestellt und nur noch privat vorgesorgt. Von daher bekäme ich z.B. ohnehin kaum etwas.

    Und auch die meisten Angestellten würden natürlich sofort auf Sozialabgaben verzichten, weil praktisch alles privat viel besser abgesichert werden kann.

    Ein Sozialstaat hilft nur einer Organisation: dem Staat.

    Daher: Sozialstaat komplett abschaffen. Dann würden ohnehin viel weniger auswanderen, weil die Rahmenbedingungen zum Bleiben wesentlich besser wären.

  10. #89
    Avatar von Noah

    Registriert seit
    31.07.2004
    Beiträge
    54

    Re: Auswandern nach Thailand

    @Josef

    Das Fazit der Autorin: "Man nimmt sich immer selbst mit. Leute, die hier mit nichts zurecht gekommen sind, immer nur Schwierigkeiten hatten, sollten sich nicht einbilden, dass es dann im Ausland viel besser gelingt." Die größten Schwierigkeiten sieht sie bei Auswanderern, "denen es hier eigentlich eher gut ging. Die aber auf diese Welle aufspringen, die hier alles schlecht macht, schlechter, als es in Wirklichkeit ist: schlechte Laune, schlechtes Wetter, Regelungswut, wenig Perspektiven. Die sind dann oft überrascht, wenn es anderswo auf einem sehr niedrigen Niveau weitergeht."
    Namen zu nennen, wäre sicherlich unhöflich, aber ich kenne persönlich nicht nur einen, dem es so erging bzw. gerade ergeht.

    Deutschland sei tatsächlich viel besser, als viele glauben. "Selbstverständliche" Vorteile würden aber oft erst erkannt, wenn man sie nicht mehr habe und von außen auf das Land schaue.
    http://www.tourism-watch.de/literatu...and/index.html

    Dem kann ich nur absolut zustimmen. In welchem Land der Welt gibt es denn keine negativen Dinge? DAS wäre doch dann das ultimative Land zum Auswandern.

    Thailand, ein Land, in welchem man sich als Ausländer nur unter extrem erschwerten Bedingungen dauerhaft aufhalten, arbeiten und noch nicht mal eigenes Land besitzen darf, bleibt dem Urlaub vorbehalten.

  11. #90
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671

    Re: Auswandern nach Thailand

    Ist mir erst jetzt eingefallen.
    Wollte meine BKK auf grosse Anwartschaft umstellen lassen. Geht aber nicht, d.h. ich zahle weiterhin volle Monatsbeiträge. Eine Beteiligung an der Zahnbehandlung wird ebenfalls abgelehnt (Beteiligung ist in deu eh fast nix).
    Das Krankenkassensystem in Deu ist doch durch und durch marode.

    Gruß

Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auswandern nach Thailand
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 19:42
  2. Auswandern nach Thailand
    Von Wantan38 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.04.09, 18:19
  3. Auswandern nach Thailand
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 16:58
  4. Auswandern nach Thailand
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.11.04, 13:26
  5. Auswandern nach Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.12.02, 03:58