Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 63 von 63

Aussprache von deutschen Wörtern

Erstellt von franki, 15.05.2014, 15:29 Uhr · 62 Antworten · 7.410 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von KhunTom

    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    73
    Lieber Peter, vielen Dank und Komplimente an deine Frau. Damit kann man dann ja auch in Thailand durchaus etwas anfangen.

    Samj_999 nicht verzweifeln und ab und an auch den Redefluss beibehalten. Meiner Meinung nach ist das Deutsche Alphabet im Klang der Töne naher am Goo Gai als das Englische.Nur viele Thailänder sind halt vom Unterricht die Englische Sprache mehr gewohnt.
    Thailänder kennen von der Mittelsprache, die ja wie gesagt Landesweit unterrichtet wird schon ein r Laut, nehmt sie einfach mal auf Thailändische Behörden mit. Wer dann ein r als ein l ausspricht, wird oft als faul oder wenig gebildet hingestellt. Privat spricht man aber in Deutschland auch anders wie in der Schule.
    Bei Thailändern, gibt es dann oft eher das Problem mit der Silbe rer die für Thailänder sehr ungewöhnlich sind. Das Thail. e ist auch etwas offener, als das Deutsche, fast wie ein Englisches a.
    Leh – rer – in
    เล – เร็ร – อิน
    Es ist von Vorteil, falls man dies am Anfang mit Lehrern die beide Systeme kennen etwas übt.
    Bei der letzten Post habe ich mich etwas verschrieben, natürlich sind dies die kurzen a Laute: -ั und –ะ
    Mit dem Fall Baum verhält es sich genauso wie beim Haus. In der Thailändischen Sprache gibt es bei einem au Laut keinen Konsonanten der folgt. Also Baum เบาม์ das m am Ende muss dann speziell gelernt werden. Ba เอา = Bau เบา plus m = Baum.
    Wie wichtig Buchstaben und Töne in der Thailändischen Sprache sind sieht man auf der Tafel unten. Tonregeln sind dann mit einem der, die, das in der Deutschen Sprache vergleichbar, das bedeutet, es sind Regeln. Somit, sind Thailänderinnen durchaus geübt, so etwas zu lernen, aber aufpassen, bei uns gibt es keine fallenden, hohen … Töne anhand von Buchstabenkombinationen in der Sprache. Aber in der Deutschen Sprache sind ja auch oft Buchstabenkombinationen für ein der, die oder das zuständig. (Studenten sollten allerdings von Anfang an die Artikel plus die Pluralform bei Substantiven (Nomen) mitlernen. Wer dann die den Regel noch kennt ist im Vorteil)
    Tonregeln.jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von noch_kein_farang

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Na, solange sie nicht anfängt zu sächseln. (Späßle )
    Ob man davon dann was versteht?

  4. #63
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.080
    aus Greg wird LEK

    solange sie mich nicht GE LECK(t) nennen, kann ich damit leben

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Statistik: die meisten Amis stammen von Deutschen ab
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 06.10.14, 15:41
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.11, 21:05
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  4. Welcher Test wird zu Zeit von der Deutschen Botschaft in Ban
    Von thomas1279000 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.09, 12:40
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.04, 14:02