Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63

Aussprache von deutschen Wörtern

Erstellt von franki, 15.05.2014, 15:29 Uhr · 62 Antworten · 7.398 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Dem einen liegen Fremdsprachen, dem anderen nicht. Bei meiner Frau war B1 kein Problem, den hatte sie in der Zeit, den deine Frau jetzt hier ist. Insofern wirst du etwas mehr Geduld bei deiner Frau aufbringen müssen. Aber möglich ist das für .
    wann ,machst du B1?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.454
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ngam, Ngoen, Ngu, kein Problem.
    das hast du aber jetzt schön ausgesprochen...

    aber Spaß beiseite ,Wörter perfekt auszusprechen ist eine Sache ,aber diese im Satzgefüge richtig rüberzubringen ,eine andere.

  4. #33
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    wann ,machst du B1?
    Was meinst du, wie ich erst gekämpft habe mit den komischen Fachbegriffen, die meine Frau aus dem Unterricht mitgebracht hat. Präteritum beispielsweise, das hieß vor gut 20 Jahren noch irgendwie anders.

    Außerdem hatte ich nur 5 Punkte in Deutsch. Das lag aber vielleicht auch daran, dass ich mich nicht ganz so für Max Frisch begeistern konnte wie der Deutschlehrer.

  5. #34
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ngam, Ngoen, Ngu, kein Problem.
    Wie sieht es denn damit aus: แดด (Umschrift: dæd)

    Bekommst du da die richtige Betonug hin?

  6. #35
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn damit aus: แดด (Umschriftæd)

    Bekommst du da die richtige Betonug hin?
    wo soll das Problem sein? langes ä, tiefer Ton

  7. #36
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    und das "d" am Anfang wie bei dek und hinten hartes "t". Am Besten noch den Endkonsonanten halb genuschelt.

  8. #37
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich werd oefters von thaillernenden Farangs gefragt, wie man dies oder jenes ausspricht oder betont.

    Ich kann dann immer nur sagen, dass ich keinerlei Regeln kenne, sondern nur nach Gefuehl spreche.

    "Das sagt mir meine Frau auch immer, das hilft mir nicht weiter." ist dann oft die Antwort.

  9. #38
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Lucky, im Unterricht lernt man dann aber schon ein paar Regeln.

    Nicht dass ich die beherrsche, aber ich sehe immer was meine Frau für Schaubilder malt.

  10. #39
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ich werd oefters von thaillernenden Farangs gefragt, wie man dies oder jenes ausspricht oder betont.

    Ich kann dann immer nur sagen, dass ich keinerlei Regeln kenne, sondern nur nach Gefuehl spreche.

    "Das sagt mir meine Frau auch immer, das hilft mir nicht weiter." ist dann oft die Antwort.

    Das Thailaendisch der meisten Thais ist genauswenig perfekt wie das Deutsch der meinsten Deutschen. Wenn wir davon ausgehen, dass reines Hochthai bzw. reines Hochdeutsch der Massstab ist. Reine Sprache gibt es aber nur in der Theorie, wobei sicherlich Nachrichtensprecher(innen) dieser am naechsten kommen, da sie speziell hierfuer trainiert werden.

    Somit haengt dann die korrekte Antwort auf die Fragestellung wie man dies oder jenes ausspricht davon ab, ob nun absolut korrekte oder lediglich (regionale) Umgangsaussprache gemeint ist? Das sind oftmals zwei voellig verschiedene Paar Schuhe.

    Daher stellt sich dann auch die Frage nach der Zielstellung. Will man problemlos verstanden werden oder eine Sprache studieren? Das Problem kann naemlich sein, dass wenn jemand eine Sprache praktsich perfekt beherrscht, dann nur noch von den Wenigsten verstanden wird.

  11. #40
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Lucky, im Unterricht lernt man dann aber schon ein paar Regeln.

    Nicht dass ich die beherrsche, aber ich sehe immer was meine Frau für Schaubilder malt.
    Nee klar, Du hast natuerlich recht.
    Ich hatte bloss noch nie Unterricht, weil ich mein Isaanisch (Hochthai, also ภาษากลาง, kam erst viel spaeter dazu) auf und um dem Markt gelernt habe.

    Einige Bekannte erzaehlen mir was von ansteigenden und fallenden Toenen und ich hab keine Ahnung, was das in der Praxis sein soll.

    Dazukommt mein isaanischer Akzent, also ist trotz hochthailaendischem Vokabular meine Tonhoehe fast immer anders als bei z.B. Mittelthais.
    Meine Frau hats aufgegeben, mir "anstaendiges" Thai bezubringen.

    Regelmaessig werd ich von Taxifahrern gefragt, ob meine Frau aus Korat kaeme oder ich schonmal in Laos gearbeitet hatte...

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Statistik: die meisten Amis stammen von Deutschen ab
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 06.10.14, 15:41
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.11, 21:05
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.10, 15:31
  4. Welcher Test wird zu Zeit von der Deutschen Botschaft in Ban
    Von thomas1279000 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.09, 12:40
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.04, 14:02