Seite 10 von 19 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 185

Auslöse an die Familie der Braut !!

Erstellt von Dragan, 14.08.2002, 20:47 Uhr · 184 Antworten · 14.916 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Hallo Nelson,
    ich sehe gerade, dass es da ein kleines Mißverständnis gibt.
    Die Eltern meiner Frau und auch meine Frau selbst kommen aus einem Vorort von Bangkok. Wir haben uns aber für die Hochzeitsfeier in der Nähe von Buriram ( Ban Kok What ) entschieden, weil da zum einen ein großer Teil der Verwandtschaft wohnt und zum anderen genügend Platz für die Feier vorhanden ist. Auch die Kosten für die Feier sind dort um einiges günstiger gewesen als in BKK.

    Wenn man 5 Bath Gold auf eine Halskette ein Armband und einen Ring verteilt, sieht es gar nicht mehr protzig aus und in die Knie geht wegen dem Gold bestimmt keine Thaifrau :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Lieber Mangon-Jai,

    Wenn es dir lediglich darum geht in DEINEM Detail Recht zu bekommen, dann nützt das niemanden mehr. Ich glaube du hast trotzdem ganz gut verstanden was ich meine. Und hoffentlich waren die Informationen für die ALLGEMEINHEIT nützlich - und nicht verwirrend:-)

  4. #93
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    @MGJ & MrLuk

    wie ist das jetzt:

    wird die Arbeit beim Verkauf berechnet oder nicht???
    Wenn nicht, wie rechnet sich diese Arbeit für den Verkäufer???

    Erscheint mir marktwirtschaftlich nicht ganz einleuchtend zu sein.

    Grüsse,
    Peter

  5. #94
    ReneThai
    Avatar von ReneThai

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Hi

    Ich bin nicht vom Fach.
    Ich kaufe nur regelmässig Gold für meine Frau in Bangkok. Im Laden an der Wand hängt jeweils ein Schild mit denm aktuellen Golpreis per Bath. Ich glaube im Mai waren es 6600 Bath wie es Mr Luk schon erwähnt hat.
    Wenn ich nun eine schön gearbeitete Kette kaufen will wird die gewogen und nur anhand des Gewichtes und des Goldpreises ein Angebot erstellt.
    Ich fange dann an am Preis rumzuschrauben, was aber bei Gold sehr schwierig ist.
    Es spielt aber absolut keine Rolle wie lange jemand an einem Goldschmuck gearbeitet hat.

    Arbeit ist billig in Asien.

    Gruss

    ReneThai

  6. #95
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Original erstellt von Nelson:
    Bin gerade so am Grübeln...
    ...Familien, die im Isaan in einfachen Verhältnissen leben, haben ein Monatseinkommen von 5.000 bis maximal 10.000 Baht.

    Das würde bedeuten, dass Michael mindestens ein 2-Jahres-Einkommen einer ganzen Familie für die Ehelichung ausgegeben hat!
    Hallo, Nelson, anscheinend kennst Du nur die 'Reichen' des Isaan - oder aber dieser Durchschnittsverdienst hat sich in Ban Tap Kung noch nicht rumgesprochen.
    Der natürlich zu relativierende Durchschnittsverdienst im Isaan liegt derzeit bei 300 - 400 € jährlich.
    Real sah es bei meiner Frau so aus, daß sie für sich und zwei noch zuhause lebende Kinder maximal 8000 - 10000 THB jährlich durch Knochenarbeit verdienen konnte. Sie hätte also allein vom Gegenwert von Michaels Hochzeit ca. 13 Jahre existieren können.
    Abgesehen davon wäre sie nie auf die hirnrissige Idee gekommen, sich einen phua farang zu nehmen, geschweige denn, noch einmal einen Thai-Ehemann, wenn sie ein kleines Häuschen und Barmittel in Höhe von 130000 THB gehabt hätte. ;-D

    Das nur so als kleine bescheidene Anmerkung...

  7. #96
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Hallo Michael,

    vielen Dank für Deine weitere Erläuterung!

    Wenn man 5 Bath Gold auf eine Halskette ein Armband und einen Ring verteilt, sieht es gar nicht mehr protzig aus und in die Knie geht wegen dem Gold bestimmt keine Thaifrau
    Da stimme ich Dir uneingeschränkt zu!

    Da Deine Infos aus erster Hand und auch sehr aktuell sind, erlaube ich mir nochmal nachzufragen. Sollten Dir die Fragen zu persönlich sein, dann sag es einfach! Mit einer Nichtbeantwortung hätte ich absolut kein Problem!

    1. Wie setzten sich die Kosten für die Hochzeit zusammen? ( Ich habe da null Ahnung )

    2. Wieviel kam den an Geld-Kuverts der Gäste zusammen und wer hat diese Kohle bekommen?

    Gruß in die Oberpfalz, an die ich mich noch gut erinnern kann, da ich in Regensburg BWL studierte, Nelson

  8. #97
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Hallo Kali,

    da war Deine Frau ziemlich weit unten in der Einkommensskala, soweit ich die offiziellen Statistiken im Kopf habe, und ganz sicher nicht zu beneiden! Freut mich für Suai und für Dich, dass es ihr nun besser geht!

    @all:

    Auf der Seite von thaifrau.de ist folgender Artikel von Günther Ruffert zu lesen:

    Brautgeld

    Ein Artikel aus dem Buch "Geschichten aus Thailand" von Günther Ruffert, Thailand

    Wer eine Thai heiratet, der heiratet ihre ganze Familie, und damit die Verpflichtung zu ihrem Unterhalt beizutragen mit, ob ihm das paßt oder nicht. Eine Sache, die den Farangs besonders seltsam vorkommt, ist die Geldsumme die die Eltern erwarten, wenn sich jemand mit ihrer Tochter - ob legal, oder auch nur mit dem Segen der Eltern bzw. Buddhas - zusammentut. Wir sind genau das Gegenteil gewohnt, nämlich, daß der Brautvater seiner Tochter eine Aussteuer mit in die Ehe gibt. Die Summen die in Thailand als Brautgeld gezahlt werden, richten sich weniger nach der Schönheit des Mädchens, als nach der sozialen Stellung und dem Reichtum der Familie, vor allem dann, wenn zu erwarten ist, daß die Braut nach dem Tode der Eltern ein schönes Stück Land erbt. Sie liegen häufig in der Höhe eines Jahresverdienstes oder sogar noch darüber. Während auf dem Land Summe zwischen 20.000 und 50.000 Baht üblich sind, werden in besseren Kreisen in der Stadt auch Summen von einer halben Million und mehr genannt. Wenn in meiner Nachbarschaft jemand heiratet, bekomme ich immer genau erzählt, was die Braut gekostet hat und wieviel Gold der Bräutigam seiner jungen Frau als Brautgeschenk und erste Rate ihrer Zukunftssicherung überreicht hat.

    Für den Farang, der in Pattaya oder Phuket oder auch durch einen Partnerservice ein Mädchen aus dem Isaan kennengelernt hat und sie heiraten will, ist die Versuchung natürlich groß, sich um diese, nach seiner Meinung nicht erforderliche Zahlung zu drücken, und das Mädchen ohne die entsprechende Formalität mit nach Europa zu nehmen. Er muss sich aber darüber klar sein, daß das Mädchen dadurch gegenüber ihrer Familie und dem ganzen Dorf ihr Gesicht verliert, und das kann eine schwere Belastung für das harmonische Zusammenleben bedeuten. Das gilt auch für die moralische Verpflichtung der Tochter ihrer Familie in Thailand regelmäßig Geld zu schicken. Solch eine regelmäßige Zahlung birgt natürlich die Gefahr, daß Vater und Brüder des Mädchens nun meinen ausgesorgt zu haben, und sich einen guten Tag machen. Die monatliche Summe sollte deshalb nicht zu hoch, aber auch nicht zu klein sein, um eine Familie, die ihrer Tochter mit einem Farang verheiratet hat, nicht vor den Nachbarn bloßzustellen. Nach meiner Erfahrung sind ca. 3000 - 5000 Baht monatlich ein Betrag, der nicht ausreicht, um die ganze Familie auf der faulen Haut liegen zu lassen, aber doch so hoch ist, daß die Tochter als gutes Mädchen, und der Schwiegersohn als ein Mann gilt, der weiß was sich gehört.

    © 2000, Günther Ruffert

    Gruß, Nelson

  9. #98
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Hallo Nelson,
    ich habe auch in Regensburg studiert 1981-1985 :-)
    1. Wie setzten sich die Kosten für die Hochzeit zusammen? ( Ich habe da null Ahnung )
    Leihgebühren für Zelt, Stühle, Sitztische, Geschirr, Kleinkram...das meißte gab es beim örtlichen What zu leihen.
    Bezahlung der Mönche für ihre Dienste.
    Fahrtkosten zum An- u. Abtransport der Gegenstände.
    Musikanlage, Essen und Trinken, Kleine Aufmerksamkeiten an alle helfenden Beteiligten. Einladungsschreiben. Braut- und Bräutigamausstattung ( Bekleidung...je 2 verschiedene Bekleidungen )
    Schmücken mit Blumen. Anreise der Verwandten aus BKK....
    Obulus für Videofilmer und Fotografen.
    Einzelkosten weiß ich aber nicht, das hat Noi alles treuhänderisch organisiert, ich trudelte erst 3 Tage vor der Hochzeit ein.


    2. Wieviel kam den an Geld-Kuverts der Gäste zusammen und wer hat diese Kohle bekommen?
    Das Geld haben wir bekommen und haben damit kleinen Teil der Kosten der Feier bestritten. ( Wieviel es genau war weiß ich nicht ).


    Ich habe mal einen Vergleich mit einer deutschen Hochzeitsfeier mit gleicher Gästezahl versucht ...das wäre weitaus teuerer gewesen.

    Es ist glaube ich sehr schwer hier allgemeingültige Zahlen zu finden,
    da es zu viele individuelle Unterschiede gibt,
    aber je mehr Zahlen und Einschätzungen zusammenkommen, umso mehr kristallisiert sich eine Richtschnur heraus.

    Viele Grüße

    Michael & Noi

  10. #99
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    wadee nelson,
    ohne jetzt hier dein wissen zu hinterfragen,
    wenn du in thailand bist,in welchen kreisen bewegst du dich?
    übernehme nicht irgentwelche statistiken ohne sie zu hinterfragen.
    der gesetzliche mindestverdienst liegt bei 165 bzw173 bath,dies gilt für gross bangkok!
    wo aber,wie im isaan auf einen arbeitsplatz etliche bewerber kommen,wird das gesetzliche einfach mal ignoriert.
    da gilt das motto-arbeite nach meinen bedingungen oder lass es-.
    teilweise werden dort die menschen ja auch in naturalien bezahlt,die dann in deiner statistik als geldmenge zu finden sind.
    ob jetzt michaelnoi,deiner meinung nach,zu grosszügig war,ist ganz alleine seine/ihre angelegenheit.
    zumal ja gold nicht eigentlich an wert verliert!der gegenwert ist also noch vorhanden.
    bevor du das nächste mal in thailand bist,schick mir eine mail,du bekommst dann von mir eine adresse in BKK.KLONG TOY.
    da kannst du dir dann einen eindruck holen,was es heisst tagelöhner zu sein.
    onnut

  11. #100
    Nelson
    Avatar von Nelson

    Re: Auslöse an die Familie der Braut !!

    Hallo Michael,

    nochmal danke für Deine Infos!

    Zu Regensburg: Ich war von 1975-1982 dort, war eine tolle Zeit!

    Vielleicht sind wir uns ja mal bei einer Fete über den Weg gelaufen und wissen das gar nicht.

    Hallo Onnut,

    ich hatte Michaels Ausgaben als großzügig bezeichnet, aber nicht als "zu großzügig". Im übrigen bin ich Deiner Meinung, wenn Du sagst, das wäre einzig und allein die Angelegenheit von Michael und seiner Frau Noi. Und ich finde es toll, das Michael so bereitwillig und ausführlich Auskunft gab!

    Zu den Tagelöhnern:

    Da sind wir einer Meinung!

    Zu den Kreisen, in denen ich mich bewege:

    Zu einem kleineren Teil in Rotlichtkreisen, zu einem größeren Teil ausserhalb dieser Kreise, da mich Land und Leute sehr interessieren.

    Leider hat man in Thailand aber fast nur über die "Rotlicht-Mädchen" Zugang zu dem "normalen" Thailand. Diese Möglichkeit habe ich intensiv genutzt und dabei sehr viele neue Erkenntnisse gewonnen.

    Gruß, Nelson


Seite 10 von 19 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. als Familie nach D?
    Von Boemski8 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.01.10, 20:37
  2. familie pumpkin
    Von bigchang im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.09, 18:33
  3. Strand mit Familie
    Von Thaibär im Forum Touristik
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 23.06.08, 20:46
  4. Reiseziel Okt.-Nov. mit Familie
    Von Claude im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.05, 03:04
  5. Die fremde Braut...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.05, 16:19