Seite 7 von 27 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 264

Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

Erstellt von same, 07.09.2008, 10:56 Uhr · 263 Antworten · 25.022 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Huanah

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    464

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Hallo Maik,

    diesen zusätzliche Druck durch die ablaufende AE habe ich auch als sehr problematisch empfunden, da dann unweigerlich im Hinterkopf der Gedanke kommt, das Ganze jetzt nur aus diesem Grund zu machen. Bei uns hat mein familiäres Umfeld glücklicherweise positiv reagiert.

    Alles Gute - wie auch immer du dich entscheidest.

    Dieter

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von mika

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    1.250

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    @same

    Leider ist nun die Zeit fast schon zu knapp . Rückwirkend betrachtet hättest Du vielleicht einiges anders machen sollen . Vll wäre es besser gewesen , May das Gefühl zu geben , sie ist im Moment die klare Nr. 1 für Dich . Deine Tochter muss das ja nicht zu spüren bekommen . Vll hätte May aus dieser "Poleposition" ein besseres Verhältnis zu Deiner Tochter aufgebaut , weil sie sie einfach nicht als Konkurrent um Deine Gunst gesehen hätte . Thais haben ein feines Gespür für andere Menschen . Ich bin sicher , May hat sofort bemerkt , dass in Deiner Familie und in ihrer neuen Umgebung eine Abneigung gegen sie besteht , lange bevor Du das gecheckt hast . Da eine Integration in Familie und Umwelt für Thais absolut wichtig ist , kann ich die "Amok"-reaktion von May irgendwie nachvollziehen . Schade dass euch nun die Zeit wegläuft , ich würde Eurer Beziehung bei mehr Zeit durchaus noch eine Chance geben .

    Ich schreibe diese Zeilen aus einer sehr ähnlichen Erfahrung heraus . Stamme selbst aus Halle/Saale und hab Ende der 90er in Köln meine Thaifrau kennengelernt . Sie hat in meiner Familie und durch die Menschen in Ostdeutschland ähnliche Ablehnung erfahren , was zu Kurzschlußreaktionen führte . Das obwohl sie schon seit 1989 in Köln lebte . Ich hab klar zu ihr gestanden , gegen Familie und Mitmenschen , und wir sind heute noch glücklich verheiratet . Unser Vorteil damals war , dass wir keinen Zeitdruck wegen AE o. a. hatten .

    Wünsch Euch jedenfalls viel Glück , und auf dass Du die richtige Entscheidung triffst ...

  4. #63
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Also ersteinmal dieses:

    Thais sind so und Thais sind so....
    Deutsche essen alle Schweinshaxe, haben ne Kuckuksuhr an der Wand und laufen in Lederhosen rum....
    :-(
    Hatten wir doch schon oft genug

    @ Same
    Die Frau hat Probleme. Sie hatte kein vernüftiges Elternhaus und beim Kennenlernen hat sie mir mehrfach gesagt das Sie nie Liebe erfahren hat.
    Im meinem ersten Beitrag habe ich sehr zurueckhaltend, andeutungsweise darauf hingewiesen.
    Aufgrund eines kurzen Beitrages kann man ja schlecht ne Fernanalyse machen.
    Mein erster Eindruck war aber anscheinend gar nicht verkehrt!?
    Ich denke hier liegt der Hase im Pfeffer. Die Frau ist sicherlich eine ganz liebe Natur und sucht moeglicherweise wirklich (wie die meisten Menschen ! Auch Barfrauen!! ) nach einem leibevollem Partner, Familie.... ( ob mit Kind oder ohne ? Da ist jeder anders gestrickt! )
    Aus dem was du hier bis jetzt ruebergebracht hast, habe ich wirklich die vermutung das sie ein "Problem" mit Beziehungen hat ( so sehr sie wohl auch einen moechte )

    Und jetzt mal ganz unabhaengig davon ob es eine Thai ist, koennte auch ne deutsche sein oder sonstwoher...

    Meinst du das du hinter ihr Problem kommst?
    Ist Sie irgendwann ( wann? ) bereit sich soweit "nackt zu machen", sich in ihrer "moeglicherweise verletzte Selle" schauen zu lassen - schlechte Erfahrungen aufzuarbeiten, Vertrauen zu haben und (deine) Liebe und Bemuehungen ernsthaft anzunehmen?

    Willst du dir diese Zeit nehmen daran zu arbeiten?
    Auch auf die Gefahr hin das du vielleicht nie wirklich an sie herankommst.
    Wielange kannst du es dir und auch deiner Tochter gegenueber verantworten?

    Wenn du nicht an sie "rankommst" ist es verlorene Zeit (kann keiner im vorraus Wissen )
    Wenn du meinst du hast die Kraft und Zeit hier noch zu investieren - dann tue es - vielleich koennen wir in 25 jahren einem gluecklichem Paar zur Silberhochzeit gratulieren.

    Der 1A goldene Anfang ist es auf alle Faelle nicht - aber gerade die anscheinend "goldenen Anfaenge" , "ach was sind wir verliebt... alles laueft so Klasse..." - auch die koenen schnell in einem Desaster enden!

    Deine Entscheidung (Logo!)

  5. #64
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Mach das so oder mach das so. Es gibt keinen richtigen
    Weg. Niemand kann Dir sagen ob das gut geht oder nicht.

    Ein Beispiel:

    Meine Exfrau konnte ich nie dafür gewinnen morgens mit Brötchen
    zu frühstücken, hatte Sie im Elternhaus anders gelernt.
    Meine jetzige Thaifrau kann ohne Brötchen mit Honig und Wurst
    und nee schöne Tasse Kaffee nicht leben, so sind die Unterschiede.

  6. #65
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    andydendy

    Und die Zeiten koennen sich auch aendern!

    Was meinst du was meine kleine anfangs alles nicht gegessen hat und was sie sich jetzt doch alles reinschauffelt ;-D

  7. #66
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Dass eine Beziehung immer problemlos läuft, wäre eine Illusion, aber wenn schon am Anfang solche Schwierigkeiten wie bei euch auftauchen, wo soll das dann hinlaufen?

    Ich denke, du wirst schon wissen, dass es nur eine Entscheidung geben kann und welche das ist. Drück dir die Daumen. Ich weiß, es hört sich blöd an, aber es gibt auch noch andere Frauen, die einen Mann suchen.

  8. #67
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Zitat Zitat von Bukeo",p="629613
    ein Kind läuft, stolpert, fällt hin, und fängt an zu weinen,
    was macht eine Thai Mutter ?
    Sie ignoriert es selbstverständlich, nicht weiter schlimm, uninteressant.
    hier hab ich genau umgekehrte Erfahrungen gemacht.
    M.E. werden Kindern zumindest hier in unserem Dorf keine Grenzen aufgezeigt - alles wird hingenommen.
    Gewalt an Kleinkindern hab ich hier in den 23 Jahren eigentlich nie erlebt. Thais sind mehr wie Italiener - sehr, sehr kinderfreundlich.
    klar gibt es einen Unterschied zwischen Kindererziehung auf dem Land, wo Kinder schneller erwachsen werden, Verantwortung übernehmen und mithelfen, als Kindererziehung in der Stadt.

    Wer läuft und stolpert, begeht einen Fehler.
    Wenn ein Kind fällt und sich nicht verletzt, wird es nur schreien, um Aufmerksamkeit zu erhaschen.
    Dieses Spiel im Westen, Kinder zu Schreiern zu erziehen, weil es gelernt hat, durch Schreien Aufmerksamkeit zu bekommen, ist aus asiatischer Sicht unangebracht.
    Die Menschen leben teilweise sehr eng aufeinander, wo es nicht toleriert wird, wenn eine Mutter ihr Kind zum Schreier erzieht.

    Dies hat noch nichts mit autoritärer Erziehung zu tun, wie wir es in den Freds,
    -wer die Rute schont, verdirbt das Kind-
    u.a. angesprochen hatten,
    sondern mit einer wesentlichen asiatischen Erziehungsmethodik, Kinder allenfalls durch Ingnoration zu bestrafen, - wenn das Kind mich nicht respektiert, beachte ich es nicht mehr-.

    Natürlich ist es gerade für alleinerziehende deutsche Väter schwer, ein Kind ohne Mutter zu erziehen. Das Kind wird solange Papas Prinzesschen sein, bis mit 14 das Kind wegen mangelnder Teamfähigkeit nicht mehr steuerbar ist, und Papa wegen der Heroinabhängigkeit am Ende verzweifelt.
    Klar muss es nicht so drastisch kommen, die beabsichtigte Frage ist nur, was brutaler ist, dem Kind mit asiatischer Methode von Anfang an seine Grenzen aufzuzeigen, oder es antiautorität aufwachsen zu lassen, um am Ende bei der Pupertät zu resignieren, und damit den Sozialfaktoren der aktuellen Umgebung die komplette Entwicklung zu überlassen.

  9. #68
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Meine Erfahrungen in hailand mit dem Umgang von Kindern sind ganz andere, gerade Kleinkinder und Babys werden liebevoll umsorgt. Gerade innerhalb der Familie meiner Frau ist das so.

  10. #69
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Zitat Zitat von wingman",p="629862
    .......Erfahrungen in Thailand mit dem Umgang von Kindern sind ganz andere, gerade Kleinkinder und Babys werden liebevoll umsorgt.
    Dasa mag sein, aber ich kenne es nicht nur so. Auffallend der Anteil der Mütter, die ihre Kinder nicht bei sich haben, obwohl dies nicht erforderlich wäre.

  11. #70
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Aus und vorbei nach nur 3 Monaten ....

    Zitat Zitat von wingman",p="629862
    Meine Erfahrungen in hailand mit dem Umgang von Kindern sind ganz andere, gerade Kleinkinder und Babys werden liebevoll umsorgt. Gerade innerhalb der Familie meiner Frau ist das so.
    kenn ich auch nur so - ähnlich Italien.
    Kann aber sein, dass dies hier bei mir in der Pampa anders als in der Stadt ist.

Seite 7 von 27 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wieviel Taschengeld? für 2 monaten?
    Von nichen im Forum Touristik
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 30.09.11, 05:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.11, 10:05
  3. Verlust des Aufenthaltstitels nach 6+ Monaten in Thailand?
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.07.09, 08:45
  4. Es ist vorbei.....
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.05, 19:30