Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 112

Angst vor Altersarmut in Deutschland - Auswanderung nach Kambodscha

Erstellt von tigerewi, 28.08.2013, 14:10 Uhr · 111 Antworten · 11.913 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Soweit ich in dem Film sehen konnte , waren sie doch ihre eigenen AG !
    Genau hier ist doch das Problem !
    Immer mehr Selbstständige schaffen es nicht , sich eine ordentliche Altersversorgung aufzubauen .
    Das hat die unterschiedlichsten Gründe .
    Ein Freund von mir hat einen kleinen Maschinenbaubetrieb mit ca. 20 Beschäftigten .
    Die Firma läuft gut , er hat ordentlich Aufträge und er macht auch Gewinn .
    Sein einziger Sohn , der Maschinenbau studiert hat , ist tödlich verunglückt u. nun ist er ohne Nachfolger .
    Sein gesamtes Kapital ( auch die Altersversorgung ) steckt in der Firma , er hat ständig modernisiert
    u. investiert .
    Er ist jetzt 74 und sucht schon seit Jahren eine Geschäftführer , oder einen Käufer -- bis jetzt vergeblich !
    Er hat zwar eine Lebensversicherung , aber er hat sich sein Alter sorgenfreier vorgestellt .
    Wenn er keine Lösung findet , wird die Firma ( sein Lebenswerk ) verschleudert .

    Sombath



    Zitat Zitat von Navita Beitrag anzeigen
    Weshalb macht man gerade in Deutschland immer das System für das eigene Unvermögen verantwortlich? Es wird doch niemand gezwungen für einen AG zu malochen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Zitat Zitat von tigerewi Beitrag anzeigen
    Zähle die Berufe mal auf!
    Schaue dir das Video an und du kommst auf mehr Berufe ...


  4. #53
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Zitat Zitat von Navita Beitrag anzeigen
    Schaue dir das Video an und du kommst auf mehr Berufe ...
    Entschuldige, aber glaubst Du eigentlich den weltfremden Mist, den Du verzapfst? Ich habe mir dieses Filmchen reingezogen. Was steckt da konkret drin? Nichts! Es sind nur Aussagen, die aus der Hüfte abgeschossen werden und die man problemlos durch andere Daten ersetzen kann.

    Glaubst Du wirklich, daß der über 50 jährige Koch in einer Krankenhauskantine, der nun seinen Job verliert, weil das Krankenhaus aus Kostengründen einen Caterer beauftragt, nun auf IT-Kraft umschulen kann? Oder der Verkäufer von Waschmaschinen in einem kleinen Elektroladen oder die Verkäuferin in einer Bäckerei oder die Mitarbeiter von Post, Bundesbahn, Telekom, die nicht mehr benötigt werden und bei Besetzungen anderer Bundesbehörden vorrangig zu berücksichtigen sind, oder oder oder?

    Wir haben 2,9 Millionen Arbeitslose, die allesamt ein Problem haben (neben der Arbeitslosigkeit, das Grund für die Arbeitslosigkeit ist, z.B. Krankheit, lange ohne Beschäftigung wegen Kindererziehung, falsche Qualifikation, keine Qualifikation .....) Sollen die auf einmal IT-Kraft werden? Ich habe im Auftrag des Arbeitsamtes als SAP-Dozent gearbeitet. Da hatten wir noch 5 Millionen Arbeitslose. Die Umschüler hatten überwiegend ein Hochschulstudium. Mittlerweile gibt das Arbeitsamt fast nix mehr in die SAP-Weiterbildung, weil die verbliebenen Arbeitslosen eben ein anderes, schwerer wiegenderes Problem haben als eine IT-Weiterbildung. Die zuvor genannten Personen kannst Du nicht in der IT beschäftigen. Diese Leute können sich teilweise nicht einmal über eine Stunde auf den Unterrichtsstoff konzentrieren und spätestens mittags sind die ersten Teilnehmer stehend k.o.! Ist keine Scherz!

    Dein lächerliches Filmchen ist lediglich perspektivisch zu verstehen und zwar für jüngere um die 30 J. Es wird auch nicht umsonst von den Hochschulabsolventen gesprochen.

    Aber glaube, was Du willst. Ist mir wurscht, denn meines Erachtens hast Du nicht den Hauch einer Ahnung und laberst dir nur irgendwas zusammen.

  5. #54
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von tigerewi Beitrag anzeigen
    Wir haben 2,9 Millionen Arbeitslose, die allesamt ein Problem haben (neben der Arbeitslosigkeit, das Grund für die Arbeitslosigkeit ist, z.B. Krankheit, lange ohne Beschäftigung wegen Kindererziehung, falsche Qualifikation, keine Qualifikation .....) Sollen die auf einmal IT-Kraft werden?
    Hier liegt ein Denkfehler vor, Arbeitslose werden wir immer haben, da ein Vollbeschäftigung ausgeschlossen ist. Die Frage ist nur wie geht man damit um und da liegt der Fehler zumindest bei uns im System. Zu all dem kommt bei uns noch das Thema Leiharbeit / Werksverträge / Hartz4 / kaputtes Rentensystem / Demographie hinzu.

    Das schlimme in Deutschland ist, das wir es uns problemlos leisten könnten, da unsere Wirtschaft mit die leistungsfähigste in der Welt ist. Aber unsere Politik ging den Weg der Umverteilung von unten nach oben, Reiche werden reicher und unten ist die Zeche zu zahlen...

  6. #55
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Zitat Zitat von tigerewi Beitrag anzeigen
    Aber glaube, was Du willst. Ist mir wurscht, denn meines Erachtens hast Du nicht den Hauch einer Ahnung und laberst dir nur irgendwas zusammen.
    Von dir hätte ich eigentlich erwarten können, dass du bei dem Film feststellen würdest, dass es sich bei Digitalen Medien nur um einen Bereich handelt, der in den nächsten Jahren sehr an Gewicht zulegen wird.

    Die anderen Zukunftsmärkte sind:

    - Gesundheit
    - Bildung
    - Finanzen

    Mit etwas vernetztem Denken lässt sich das schier unerschöpfliche Potential erkennen. Gerade die Mitglieder in diesem Forum sollten sich darüber etwas mehr Gedanken machen, anstatt nur von Thailand und auswandern zu träumen.

    Viele neuen Berufe lassen sich nämlich ortsunabhängig ausüben, sofern eine vernünftige Infrastruktur vorhanden ist. Ich z.B. pendle - je nachdem - zwischen Deutschland, Schweiz und Italien. Ein Netzwerk von über 500+ Partnern machen es möglich, dass das Unternehmen wächst, auch wenn ich mal ein paar Wochen im Urlaub bin. Allerdings lässt sich sowas nicht von heute auf morgen realisieren und braucht je nach Branche zwischen 2-5 Jahre Aufbauzeit.

    Danach musst du dich schon sehr blöd anstellen, um deine Unabhängigkeit zu gefährden.

  7. #56
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Navita Beitrag anzeigen
    Die anderen Zukunftsmärkte sind:

    - Gesundheit
    - Bildung
    - Finanzen
    Zukunftsmärkte in "Deutschland" kann es nur geben wenn wir eine gesunde Basis haben / diese erkennen. Wenn unsere Politik aber weiterhin eine Verteilung von unten nach oben unterstützt / bevorzugt, kann nichts funktionieren. Auch nicht über Grenzen hinweg.

    Fakt ist das wir hier in Deutschland einen breiten Mittelstand haben und ein sehr enges Zusammenspiel in der Produktion zwischen allen Beteiligten, nur dieses sichert langfristig unser Wohlergehen und das unserer Wirtschaft. Zu denken es wäre damit getan wenn der Großteil "freiberuflich" durch die Gegend reist liegt nach meiner Einschätzung daneben...

  8. #57
    Avatar von Navita

    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    507
    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen
    Zu denken es wäre damit getan wenn der Großteil "freiberuflich" durch die Gegend reist liegt nach meiner Einschätzung daneben...
    Natürlich ist es nicht damit getan, denn 80-90% werden scheitern, weil sie nicht den nötigen Biss und Durchhaltewille mitbringen. Liegt das nun auch am System?

  9. #58
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.270
    @navita

    nicht jeder ist zum Unternehmer geboren und nach evtl 30 Jahren als Weisungsgebundener ist's höchstwahrscheinlich vorbei mit Mut zur Initiative, und was soll die 20 Currywurstbude, das Reinigungsunternehmen, die Altenpflege usw.
    Der Markt ist satt und es geht um Verdrängung, innovatives Business ohne Eigenkapital mit 45? Was soll das sein, Bräunungsstudio Nummer 5 in irgend ner Kleinstadt?

    hier ist der Markt satt, und auf der anderen Seite die Kundschaft arm und wird ärmer, den Rest der Möglichkeiten Bremsen Verordnungen und Bestimmungen ein, ich weiß keine Antwort darauf außer abhauen, aber auch das dürfte ohne Kapital arg angeschwierigt sein, außer Du kommst als Ausländer in ein Land wie Deutschland wo man dem politisch Verfolgten, wirtschaftlich Chancenlosen den Sozialen Teppich ausbreitet der dem hier Geborenen strikt versagt wird.

  10. #59
    Avatar von Powermaxe

    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    254
    @ Navita

    Du bist ein Traumtänzer. Ich habe 10 Jahre in einer Rheinischen Großstadt bei einer Beschäftigungsförderung gearbeitet. Habe dort oft so Leute wie dich kennen gelernt. Nach 2 wochen waren die Leute Geschichte.

  11. #60
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    [QUOTE=tigerewi;1138824]
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    irgendwann stirbt damit der service und der geiz ist geil kunde muss seine technischen probleme selbst lösen./QUOTE]

    Handel und Industrie wollen doch gar nicht, dass Produkte repariert werden. Der Kunde soll neue Produkte kaufen. Nicht ohne Grund wird immer öfters festgestellt, dass Produkte so gebaut werden, dass sie nicht wesentlich länger halten als die Garantie dauert. Und wenn doch, dann gibt es nach spätestens 10 Jahren keine Ersatzteile mehr. Dann bleiben einem nur noch Reparatur-Selbsthilfegruppen.

    Repair Café (Deutsch)
    Repair Cafés in Deutschland « Repair Café (Deutsch)

    Es wird weiterhin ein Sterben der kleinen Händler, die auch eine Werkstatt unterhalten, geben und große Cash- und Carry-Märkte wie Saturn, die im Laden nur Ahnunglose als Verkäufer beschäftigen und defekte Geräte immer zum Hersteller schicken (weil die Inanspruchnahme der Hersteller-Garantie statt der Händlergewährleistung für die Händler natürlich günstiger ist) werden weiter expandieren. Leider! Das hat natürlich Auswirkungen auf die Einkünfte und Altersvorsorge der betroffenen Selbständigen und ihrer Mitarbeiter. Diese dürfen dann schauen, dass sie bei Zeitarbeitsunternehmen Aushilfsjobs mit mieser Vergütung finden. Und im Alter darf die Allgemeinheit über Steuergelder für sie aufkommen (Hartz IV). Und sowas nennt sich Liberalisierung der Märkte! Der Markt "wird es schon richten" (meint man bei der FDP). Die, die es betrifft, wissen es besser als irgendwelche abgehobene Schwätzer aus der Politik, die nur eines hinbekommen - die regelmäßige Diätenerhöhung!
    sowas ala ludolff würde mir auch liegen mit meinem sohn zusammen........aber dank der umweltfuzzies sind auch hier die auflagen immens.

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 244
    Letzter Beitrag: 24.02.17, 16:42
  2. Was passiert im Kopf nach der Auswanderung?
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 14.08.12, 18:24
  3. Angst vor der Altersarmut in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 25.05.12, 13:15
  4. Kapitalertragssteuer nach Auswanderung
    Von dimi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.01.11, 15:43
  5. Armes Deutschland !n der Stadt geht die Angst um
    Von Sammy33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 31.05.08, 23:35