Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Anerkennung der Vaterschaft meines thailändischen Kindes - die Fortsetzung

Erstellt von TenCent, 26.01.2014, 18:16 Uhr · 11 Antworten · 2.237 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von TenCent

    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    15

    Anerkennung der Vaterschaft meines thailändischen Kindes - die Fortsetzung

    ich habe über dieses Thema schon gepostet, ich war mich einfach nicht sicher, wie das ganze ablaufen wird

    nun habe ich folgenden schritt unternommen:

    ich habe beim deutschen Jugendamt offiziell die Vaterschaft übernommen ( 18. Dezember 2013 )

    nun habe ich ein Schreiben des hiesigen Jugendamtes erhalten, dass sich ein Mitarbeiter der
    deutschen Botschaft in Bangkok der Sache angenommen hat ( ca. 25. Januar )

    es heisst in dem Schreiben des Mitarbeiters, dass zur Beurkundung nun die Mutter des Kindes
    mit Kind sich in der Botschaft einzufinden hat - eine terminvereinbarung bedarf einer mindestens
    5 wöchigen Vorlaufzeit, da ja alle relevanten Dokumente noch übersetzt werden müssen

    ich habe aber die Dokumente schon Anfang November übersetzen lassen - auf anraten des Übersetzungsbüros
    thailaendisch.de und die haben angeblich diese Übersetzungen schon vor meiner Vaterschaftsanerkennung
    bei der Botschaft eingereicht

    Ich habe nun per email einen Beurkundungstermin für die Mutter meines Kindes ( plus Kind ) bei der
    Botschaft beantragt - mit der Bitte, diesen Termin zugleich als Antragstermin für den Reisepass meiner
    Kindes zu verwenden.
    Mal sehen, ob das wenigstens klappt und mein Kind nicht öfters nach Bangkok reisen muss....

    Also irgendwie fühle ich mich nicht so wohl dabei , wie das ganze bisher abgelaufen ist - unzureichende
    Informationen von der deutschen Botschaft und von dem Übersetzungsbüro von Anfang an!

    Die ganzen "Leitfaden" auf der Webseite der deutschen Botschaft sind auch in einem Beamtendeutsch,
    mit vielen "wenn und aber" und "gegebenenfalls" versehen - klare und unmissverständliche Auskunft
    und Beratung von allen Beteiligten waren einfach unzureichend.

    Hat jemand von euch diese Prozedur schon durchgemacht und kann mir weitere nützliche Tips geben?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ja, hab ich schon, 2005. Wohnte allerdings damals in TH.

    Anrufen, Termin vereinbaren, hingehen, unterschreiben.

    Das einzige, was richtig "scary" war, war die Belehrung des Amtsstellenleiters: "Sie wissen hoffentlich, dass Sie durch Ihre Unterschrift jediglich Pflichten, aber keinerlei (Sorge)rechte erwerben."

  4. #3
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Arrow

    Wäre es von dem Amtsleiter zuviel verlangt gewesen, gleichzeitig eine Vereinbarung und das Formular über das gemeinsame Sorgerecht auszufüllen?

  5. #4
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Achtung, Termine zur Zustimmung der Mutter zur deutschen Vaterschaftsanerkennung finden nur nachmittags ab, waehrend die Passstelle nur Termine vormittags vergibt.

    Wir hatten am 30.12.2013 genau diesen Fall. Nachmittags sollte die Zustimmung stattfinden, wodurch die Vaterschaft rechtskraeftig wird und ein deutscher Pass beantragt werden kann. Am 31.12. war aber die Botschaft geschlossen, so dass ein zweimalige Anreise erforderlich gewesen waere. Somit haben wir dann am 30.12.2013 einen Termin zur Passbeantragung online beantragt (ist zwingend erforderlich!) und haben uns mit der Passstelle dahingehend geeinigt, dass eine Kopie der Zustimmung zur Vaterschaft der Passstelle nachmittags von der entsprechenden Abteilung der Botschaft nachgereicht wird.

    Eine Option waere auch, nachmittags die Zustimmung zur Vaterschaft und dann vormittags am Folgetag ein Termin zur Passbeantragung, was dann natuerlich eine Uebernachtung in BKK erforderlich machen wuerde und auch nur dann funktioniert, wenn der Termin zur Zustimmung der Vaterschaft nicht auf einem Freitag liegt oder einem Vortag zu einem Feiertag, an dem die Botschaft geschlossen ist.

    Im Uebrigen ist die Anwesenheit des Kindes fuer die Passbeantragung zwar erforderlich, NICHT jedoch fuer die muetterlichen Zustimmung zur Vaterschaft.

    Anhand dieser Informationen sollte jetzt eine entsprechende Koordinierung moeglich sein.

    ACHTUNG: Die Passstelle laesst sich auf die besagte Sondernummer nur ein, wenn alle anderen Dokumente zur Passbeantragung tatsaechlich komplett sind und lediglich die muetterliche Zustimmung zur Vaterschaft am Nachmittag desselben Tages nachgereicht werden muss. In jedem Fall vorher mit der Passtelle abklaeren, damit es nicht zu eventuellen Problemen kommt.

  6. #5
    Avatar von Knut_0815

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    251
    Wie denn nun?

    Da ist die ganze Zeit die Rede von "mein Kind", andererseits will er erst eine Vaterschaft anerkennen. Wie geht das dann?

    Noch ein Tip, einen weiteren Thread zu eröffnen: Kann ich die Vaterschaftsanerkennung von der Steuer absetzen?

  7. #6
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    380
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Achtung, Termine zur Zustimmung der Mutter zur deutschen Vaterschaftsanerkennung finden nur nachmittags ab,
    Da hatte ich ja Glueck dass meine vor einigen Monaten gleich einen Termin um 9.00 Uhr morgens zur Zustimmung als Mutter bekommen hatte

  8. #7
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von 2sc5200 Beitrag anzeigen
    Da hatte ich ja Glueck dass meine vor einigen Monaten gleich einen Termin um 9.00 Uhr morgens zur Zustimmung als Mutter bekommen hatte
    Bist Du sicher, dass es da tatsaechlich um solch einen Termin ging, da das Prozedre recht aufwendig ist und eine Rechtsbelehrung durch den Leiter der Konsularabteilung persoenlich inklusive einer thailaendischen Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter als Uebersetzer(in) stattfindet? Im Regelfall wird morgens durch Vorlage der kompletten Unterlage terminiert und dann kommt dann einige Zeit spaeter dann der Anruf hinsichtlich des eigentlichen Termins. Bis dato lagen alle diese Termine immer nachmittags (13.00 - 14.00 Uhr) und die Sache wird auch nicht am normalen Schalter mit Glasscheibentrennung erledigt, sondern findet gewoehnlich im Buero des Leiters der Konsularabteilung statt.

    Somit dann auch meine Zweifel, dass eine Zustimmung zur Vaterschaft seitens der Kindesmutter tatsaechlich um 9.00 Uhr waehrend der normalen Sprechzeiten der Botschaft stattgefunden haben soll.

    Worueber ich mir allerdings sicher bin ist, dass oftmals ein erhebliches Kommunikationsdefizit zwischen deutsche - thailaendischen Partnerschaften besteht und es dadurch manchmal zu Missverstaendnissen kommt.

    Daher wuerde ich anstelle des Threadstarters nach wie vor eher davon ausgehen, dass der Termin am fruehen Nachmittag liegen wird.

  9. #8
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    380
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Bist Du sicher, dass es da tatsaechlich um solch einen Termin ging, da das Prozedre recht aufwendig ist und eine Rechtsbelehrung durch den Leiter der Konsularabteilung persoenlich inklusive einer thailaendischen Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter als Uebersetzer(in) stattfindet?

    Somit dann auch meine Zweifel, dass eine Zustimmung zur Vaterschaft seitens der Kindesmutter tatsaechlich um 9.00 Uhr waehrend der normalen Sprechzeiten der Botschaft stattgefunden haben soll.

    Daher wuerde ich anstelle des Threadstarters nach wie vor eher davon ausgehen, dass der Termin am fruehen Nachmittag liegen wird.
    - Ja mit meinen Originalunterlagen zur Vaterschaftsanerkennung hatte meine Freundin morgens einen Termin zur Anerkennung mit einer thailaendischen Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter als Uebersetzer(in).

    Waren einige Papiere zum unterschreiben,....

    - am nächsten Tag frümorgens hat Sie vollständigen Antrag auf Visum / Aufenthaltserlaubnis zusammen mit den Unterlagen zur Zustimmung als Mutter am Tag davor abgegeben

    5 Tage später kam der Anruf das Sie ihr Visum abholen kann und One Way Flugticket Reservierung mitbringen soll

    Habe ihr dann noch per email die Kopie der ADAC Reisekrankenversicherung geschickt.

    Bei der Einreise wollte der Beamte die ADAC Reisekrankenversicherung sehen, dann gab es einen Stempel und das wars dann

  10. #9
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Bei uns war es damals etwas komplizierter,weil Frau Laotin.
    Die Prüfung der Unterlagen haben 1 Monat gedauert.
    Dann bekamen wir einen Termin um 15 Uhr.
    Hat alles ca 90 Minuten gedauert weil viele Sachen vorgelesen und unterschrieben werden mussten.

    Eine Botschaftsangehörige funktionierte als Dolmetscherin fuer meine laotische Freundin.
    Das die Laoten auch Thai sprechen ist der Dt.Botschaft wohl unbekannt.

    Viel Papierkram weil unsere Tochter meinen Familiennamen bekam und wir das gemeinsame Sorgerecht beantragt haben.
    Mussten wir alles selbst beantragen,da kommt wenig Hilfestellung der Botschaft.

    Die Botschaft geht nur von dem Grundsatz aus;
    Alle Rechte am Kind fuer die ledige Mutter,alle Kosten fuer den anerkennenden Vater.

    Deine Rechte müsst ihr selbst veranlassen bzw beantragen und das ist dann nicht mehr zu ändern!!!!!

    Dt Pass für Kind,Visa für Mutter ohne A1 und Flug nach D keine Probleme,aber in Deutschland wird es dann ernst........

    Gruss otto

  11. #10
    nfh
    Avatar von nfh

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    476
    Hallo Otto, wann war das bei dir Visa ohne A1?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.14, 01:47
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.13, 04:05
  3. Die Hochzeit der Tochter meines Nachbarn...
    Von sleepwalker im Forum Literarisches
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.10.08, 18:51
  4. Business-Visa-Ablehung / meine Antwort an die DB-BKK
    Von Sabay im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.07.07, 19:05
  5. Anerkennung der Scheidung durch OLG nicht möglich, da Kinder
    Von johnny_BY im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.04, 11:50