Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Anerkennung als Vater

Erstellt von freimut, 06.05.2005, 21:00 Uhr · 14 Antworten · 1.860 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Anerkennung als Vater

    @johndoe69,

    Deutschland betreffend gibt es nur 2 Wege:

    1. Wenn der Ehemann die Vaterschaft bestreitet und entsprechende Klage erhebt. Dies muss er aber inner halb einer Frist von 2 Jahren nach Kenntnisnahme machen, sonst geht nichts mehr.

    2. Wenn das Kind (in Vetretung, dessen Sorgeberechtigte) die Vaterschaft anzweifelt und entsprechende Klage erhebt. Dabei wird aber zuerst entschieden, ob es überhaupt zum Wohle des Kindes ist, wenn es feststellen möchte wer sein Vater ist.

    Ich habe das hinter mir über Jahre und bin manchmal schier verzweifelt, da man sich im Kreise dreht.

    Entkommen konnte ich nur, da von Amts wegen die beiden Kinder zur Adoption gebracht werden sollten und ich habe meine Einwilligung gegeben. Habe nie wieder etwas gehört und habe die Kinder auch niemals gesehen.

    Gruß Johann

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    johndoe69
    Avatar von johndoe69

    Re: Anerkennung als Vater

    Stimmt, mein Denkfehler. Ich ging davon aus, das die Kindesmutter sich von ihrem Ehemann scheiden lässt, denn dann wäre eine Vaterschafts- und Sorgerechtserklärung wie ich sie beschrieben habe, problemlos möglich. Selbst so gemacht - gültig aber erst ab Rechtskraft der Scheidung...

  4. #13
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Anerkennung als Vater

    Von den Kindern wusste ich garnichts und habe es erst Jahre später erfahren, nachdem ich geschieden war.

    Das Problem war, dass ich zu beweisen hatte, dass mir die Existenz der Kinder unbekannt war. Habe damals mehrere Prozesse geführt und alle verloren, obwohl die Mutter irgenwann einmal eine Erklärung auf dem Jugendamt abgegeben hatte, dass ich nicht der Vater sei.

    Die Mutter selbst hatte ich, nachdem sie mich verlassen hatte, niemals wieder gesehen und musste mich in Abwesenheit scheiden lassen. Das war damals nicht so einfach.

    Habe damals auch eine Haftstrafe von 2 Jahren in Kauf genommen, da ich mich strikt weigerte Unterhalt für diese beiden Kinder zu bezahlen.

    Kann jeden nur davor warnen, wenn er in eine solche Situation gerät.

    Gruß Johann

  5. #14
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Anerkennung als Vater

    @Johann,

    eine Haftstrafe bis zu 2 Jahren wird normalerweise zur Bewährung ausgesetzt, es sei denn man hatte schon eine Bewährungsstrafe und diese war noch nicht abgelaufen.

    Aber Du wirst es besser wissen.

    Gruß
    AlHash

  6. #15
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Anerkennung als Vater

    @alhash,

    kann, muss aber nicht., auch wenn noch keine Strafe vorher da war. Und ich bin ziemlich stur, das weisst Du doch.

    Gruß Johann

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.02.11, 15:20
  2. steuerliche Anerkennung Verwandtenunterstützung
    Von wmichi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 16:27
  3. Anerkennung der Heirat in Deutschland
    Von cambothai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.03.08, 15:48
  4. Anerkennung ausländischer Berufsausbildung
    Von MikeRay im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.05, 14:51
  5. Finanzamt - Anerkennung von ...
    Von Krasang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.03, 21:15