Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

Erstellt von waanjai, 02.09.2004, 15:43 Uhr · 24 Antworten · 1.731 Aufrufe

  1. #11
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    "Dabei vergessen die ganz, dass man sie ja wohl auch deshalb einspannt, weil man selbst keine Zeit hat, vor Ort Hand anzulegen."

    Aus der Tatsache, dass Waanjai die Klientel so gut kennt, die Visa-Service in Anspruch nimmt, kann ich nur schliessen, dass er auch einen hat. Aber! Zu uns kommt eine ganz andere Klientel. Meistens ist das Visum im ersten Durchgang abgelehnt worden. Und keine Zeit? Komisch. Die meisten Maenner, die sich eine Lady einladen und unsere Dienste in Anspruch nehmen, lerne ich persoenlich kennen. Soll heissen, sie nehmen sich durchaus die Zeit.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    "Schon geschickt, wie Uwe hier wieder Eigenwerbung anbringt."

    Danke fuer das Kompliment. Hat man immer gern. ;-D

    Nein, hat man gar nicht gern! Es verstößt gegen die Nutzungsbestimmungen dies Forums. Mang-gon Jai (Moderator).

  4. #13
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    Zitat Zitat von Uwe",p="164983
    ...Aus der Tatsache, dass Waanjai die Klientel so gut kennt, die Visa-Service in Anspruch nimmt, kann ich nur schliessen, dass er auch einen hat. Aber! Zu uns kommt eine ganz andere Klientel. Meistens ist das Visum im ersten Durchgang abgelehnt worden...
    Das ist eben der kleine, aber feine Unterschied. Bei mir würden die das Visum beim ersten Anlauf schaffen. :-)

  5. #14
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    Zitat Zitat von Uwe",p="164985
    "Schon geschickt, wie Uwe hier wieder Eigenwerbung anbringt."

    Danke fuer das Kompliment. Hat man immer gern. ;-D
    Darf ich daraus schließen, dass du mich nicht mehr ignorierst?

  6. #15
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.975

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    Irgendwie wird mit diesem Thread die typisch deutsche Art von Neid und Missgunst geschürt. Wenn jemand nicht nur gut, sondern auch noch erfolgreich ist, dann verdient das Anerkennung, wie im Fall von Herrn Kiesow. Durch die Rhetorik könnte Fachleuten wie ihm das Veröffentlichen von Merkblättern oder Informationen vermiest werden, glaube ich.
    Auch der Kollege Uwe hat für mich das Recht wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Wenn ich mich gelegentlich an seinen Beiträgen störe, dann lediglich aufgrund seines Tones und seiner Wortwahl. Aufgrund dessen kommt es mir manchmal vor als wenn manch user ihn am liebsten am Hungertuch nagen sehen würden, vor allem die verbeamteten oder quasi-verbeamteten mit Frühverrentnerungsgarantie, die wirtschaftlichen Wettbewerb am eigenen Leib gar nicht spüren.
    Gruss Loso

  7. #16
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    @Loso

    Danke fuer die Worte. Ich hoere so etwas immer oefter, mal als pN oder sogar ganz offen im Forum. Ich freue mich ueber beides.

    Leute wie der Thread-Starter empfinden fuer mich eben blanken Hass. Das vernebelt ihnen die in anderen Beitraegen klaren Sinne. Auch letzteres gilt fuer den Thread-Starter. Schade eigentlich.

    @Man-goon Jai

    Das mit der Werbung war eher ironisch gemeint. Es ging um Merkblaetter. Und wenn man meinem Laden unterstellt, er habe solche nicht, muss das eben gerade gerueckt werden. Wie geschehen. Es handelte sich also um reine Selbstverteidigung.

  8. #17
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    Zitat Zitat von Uwe",p="164907
    ...[waanjai hatte angemerkt:]"Was es übrigens nicht gibt, ist ein vergleichbares Merkblatt für all diejenigen, die jemanden mit Schengen-Visum einladen wollen. Obwohl da auch ein Riesen-Beratungsbedarf entstanden ist und eine verständliche Darstellung in einem Stück wirklich ein Renner werden würde. Aber da haben sich die Vertreter aus der Branche der Visa-Services - hier also insbesondere der Bernd und der Uwe, andere bitte melden - noch nicht herangetraut. Oder vielleicht auch nicht gewollt, weil sie glaubten, dass dann keiner mehr zu Ihnen kommen würde. Als wäre es allein schon mit dem Wissen getan! Dabei vergessen die ganz, dass man sie ja wohl auch deshalb einspannt, weil man selbst keine Zeit hat, vor Ort Hand anzulegen."
    ...Wenn Kiesow auf behoerdliche Ablaeufe pp. hinweist, nimmt er sich damit nichts weg, denn sein Job ist uebersetzen. Was Du aber hier von uns erwartest ist, wie wenn Kisow die gaengigsten Dokumente (etwa Hausregister, Geburtsurkunde pp.) in Thai uebersetzt und tunlichst noch mit seinem Stempel versehen auf seiner HP veroeffentlich und die Interessenten nur noch ihren Namen, Geburtsort pp. einsetzen und das Ding ausdrucken muessen.
    Hier stimme ich Deiner Einschätzung der Situation aus der Sicht von Kiesow begrenzt zu, soll heißen, ich hatte mit dem Einwand gerechnet. Aber gerade deshalb hatte ich doch angeregt, es ähnlich wie er, auf einem benachbarten Gebiet zu machen, da wo man sich auf keinen Fall eigene Kunden entgehen läßt. Lies doch bitte noch einmal hier:
    Zitat Zitat von waanjai",p="164428
    ...Natürlich könnten die Vertreter dieser Branche auch versuchen, dem Sebastian Kiesow nachzueifern und etwas in verständlicher und übersichtlicher Form zusammenzustellen, was ihren insoweitigen Altruismus auch noch einmal unterstreichen würde: Sie könnten ein Merkblatt zum Thema: Welche Übersetzer sind wofür erforderlich, welche sind wofür zugelassen und von welchen Ämtern und Behörden. Eine nette kleine Datenbank, die die verschiedenen Informationen verschiedener amtlicher websites - und derer gibt es inzwischen viele - zusammenführt. Wenn man dann auch noch etwas allgemeines schreiben würde, worauf man bei der Auswahl von Übersetzern alles achten solle und insbesondere die teilweise überteuerten Dienstleister nicht schont, dann hätte man etwas für die eigene website, was altruistisches nämlich.
    Das wäre doch wirklich etwas "Vergleichbares" nicht wahr? :-)

  9. #18
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    Zitat Zitat von Uwe",p="165073

    Leute wie der Thread-Starter empfinden fuer mich eben blanken Hass.
    Ist dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, wieso das gerade bei dir der Fall ist?

    Wenn du bei Behörden genauso diplomatisch wie hier an Board vorgehst, dann sind deine Kunden nur zu bedauern.

  10. #19
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    Bringt es auch nicht. Dolmetscher werden beim Gericht vereidigt und in die Liste aufgenommen. Sioe duerfen dann alles und ueberall. Dolmetschen, wohl bemerkt. Und wenn ich jetzt einfach Dolmetscher auf meiner Page benenne, mache ich fuer die Werbung. Haette ich an und fuersich kein Problem mit - aber!!!


    Zitat Zitat von waanjai",p="164428
    ...Natürlich könnten die Vertreter dieser Branche auch versuchen, dem Sebastian Kiesow nachzueifern und etwas in verständlicher und übersichtlicher Form zusammenzustellen, was ihren insoweitigen Altruismus auch noch einmal unterstreichen würde: Sie könnten ein Merkblatt zum Thema: Welche Übersetzer sind wofür erforderlich, welche sind wofür zugelassen und von welchen Ämtern und Behörden. Eine nette kleine Datenbank, die die verschiedenen Informationen verschiedener amtlicher websites - und derer gibt es inzwischen viele - zusammenführt. Wenn man dann auch noch etwas allgemeines schreiben würde, worauf man bei der Auswahl von Übersetzern alles achten solle und insbesondere die teilweise überteuerten Dienstleister nicht schont, dann hätte man etwas für die eigene website, was altruistisches nämlich.
    Das wäre doch wirklich etwas "Vergleichbares" nicht wahr? :-)[/quote]

  11. #20
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Altruismus als Werbung für Dienstleistungen in Thailand

    Zitat Zitat von Uwe",p="165696
    Bringt es auch nicht. Dolmetscher werden beim Gericht vereidigt und in die Liste aufgenommen. Sioe duerfen dann alles und ueberall. Dolmetschen, wohl bemerkt. Und wenn ich jetzt einfach Dolmetscher auf meiner Page benenne, mache ich fuer die Werbung. Haette ich an und fuersich kein Problem mit - aber!!!
    Darf ich kurz einwerfen, dass es so einfach aus der Perspektive vieler nicht ausschaut.
    a. weil das obige nicht überall bekannt ist.
    b. weil viele noch glauben, das vereidigt vor Gericht zu sein, nur bedeute, dass man dann auch nur in dem betreffenden Gerichtsbezirk bzw. OLG-Einzugsbereich tätig werden könne. Selbst die website der Dt. Botschaft ist da mehrdeutig.
    c. weil es immer mehr separate Listen von Justizbehörden gibt, die Listen mit irgendwelchen Übesetzern anbieten.
    d. die Listen oftmals nicht identisch - u.a. weil unterschiedlich alt - sind. Bitte schaue doch einmal in die folgnden threads:
    1. Übersetzer von Urkunden - Behörden-Krams
    2. Übersetzer gesucht von MGJ im Treffpunkt.

    Also, ich selbst finde das ziemlich chaotisch. Da eine ruhige Hand, die regelmäßig aktualisiert (die Bezugsquellen recherchiert etc.), das wäre wirklich etwas.
    Ist aber wie gesagt only my humble opinion. :-)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Flyerdruck in Thailand oder andere Werbung?
    Von Timbaja im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.12, 21:21
  2. Google Adsense Werbung in Thailand geblockt
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.09, 13:37
  3. Werbung in Thailand (2 lustige Clips)
    Von schiene im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.06, 22:48