Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

Erstellt von Leipziger, 19.04.2004, 22:23 Uhr · 17 Antworten · 1.723 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    Hallo Leute

    Die Vorgeschichte zu meiner Frage lasse ich erstmal noch weg.

    Zum Anfang mal ganz kurz und knapp :

    bis zu welcher Altersgrenze kann man ein nachgezogens oder mitgebrachtes Kind aus dem Ausland (Thailand)noch in die 1.Klasse einschulen ?


    danke im Voraus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    Hallo Leipziger,

    ob es eine Vorgabe zur Altersgrenze gibt, weiss ich nicht.

    Unserer ist mit 4 Jahren nach D gekommen und ist sofort in den Kindergarten.
    Bei der Einschulung haben wir ihn zuerst ein Jahr in einer "Vorstufe" gelassen. Das hat sehr geholfen sich einzugliedern und die Sprache zu verbessern.

    Bei älteren Kindern gibt es, glaube ich, eine Förderstufe in der erst einmal ausl. Kinder mit Sprachproblemen integriert werden.

    Gruss
    C N X

  4. #3
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    Leipziger, wie wäre es mit einem Anruf bei der Schulbehörde? Dann bekommst du eine konkrete Aussage.

    Obwohl, ich kann mir vorstellen, dass du momentan nicht so gut auf Behörden zu sprechen bist.

  5. #4
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    ;-D ;-D ;-D

  6. #5
    Avatar von Ralph-HF

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    157

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    Hallo Leipziger.
    wie CNX schon schrieb:
    Bei älteren Kindern gibt es, glaube ich, eine Förderstufe in der erst einmal ausl. Kinder mit Sprachproblemen integriert werden.
    Unser Junge ist mit 8 Jahren (fast 9)nach DT gekommen, bei uns gibt es für solche Kinder eine Förderstufe, die mindestens 1 Jahr dauert, um erst einmal Deutsch zu lernen. Bei uns war es auch so. Man muss aber daran denken das in dieser Klasse alles nur Kinder sind die nicht der Deutschen Sprache mächtig sind, die Kommunikation untereinander hat aber trotzdem gut funktioniert :???:. Habe daher auch noch für Nachhilfe gesorgt, 2 Mal in der Woche für eine Stunde. Danach wurde er auf die "richtige" Grundschule geschickt, in Absprache mit dem Lehrer und uns ist er dann erst in die zweite Klasse gekommen, mit fast 10 Jahren. Dort macht auch gute Fortschritte, in Mathe macht er sogar allen was vor wobei der Lehrer ihm gesonderte Aufgaben gibt, damit es ihm nicht langweilig wird :bravo:

    aber wie Chak schon schrieb:
    Leipziger, wie wäre es mit einem Anruf bei der Schulbehörde?
    da kommst du nicht drum rum, denn die wissen nur was bei euch für Möglichkeiten gibt und nach/bei einem Besuch, (mit Kind und Frau), im Beisein der Sachbearbeiterin zwei Lehrern/inen einem Psychologen und einem Schriftführer wird entschieden was gemacht wird. War jedenfalls bei mir so. Aber keine Panik, bei uns waren die alle sehr nett

    Wichtig für die Entwicklung ist aber das DU dich ganz besonders um das Kind kümmerst!!!!

    Gruß Ralph-HF

  7. #6
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    @ Leipziger

    das Schulrecht (insbesondere Grundschulen) unterscheidet sich etwas von Bundesland zu Bundesland. Der beste Tipp war schon: Erkundige Dich beim Staatlichen Schulamt. Dort erhälst Du die beste Auskunft

    Gruß
    k.j.

  8. #7
    Avatar von blowout

    Registriert seit
    17.11.2002
    Beiträge
    16

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    Hallo,
    ich habe manchmal den Eindruck man kann aus allem ein Problem machen und herbei reden.
    Die Tochter meiner Frau kam April 2002 in die 1. Klasse in Thailand. Im Herbst 2002 mit ihrer Mutter und Heiratsvisum nach Deutschland. Nach 7 Tagen (Ende der Herbstferien) sind wir zu unserer Grundschule gegangen und sie wurde in die 1. Klasse eingeschult (ohne jedwede Deutschkenntnisse). In diesem Jahr wurde sie versetzt in die 2. Klasse als Klassenbeste. Vor ein paar Tagen war sie Klassensiegerin im Wettberwerb Lesen eines fremden Textes. Sie ist voll akzeptiert ubd integriert und hat jede Menge von Freundinen die sie besucht oder zu uns kommen. Meine Erfahrung ist, dass man durch zuviel Gerede nur unnötige Ängste erzeugt.

    MfG

  9. #8
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    Unsere Tochter kam mit 7 Jahren nach D und ging sofort in die 1.Klasse der Grundschule. Im Sommer wechselt sie auf die Realschule. Noch keine 4 auf dem Zeugnis, nur 1, 2,und 3. Die Kinder lernen sehr schnell deutsch. Ok, muss sagen ich wohne in Bad Godesberg, wo früher viele Botschafterkinder in die Schule gingen und die Lehrer auch darauf eingestellt waren.

  10. #9
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    @all

    "... im Beisein der Sachbearbeiterin zwei Lehrern/inen einem Psychologen und einem Schriftführer wird entschieden was gemacht wird ..."


    So haben die Umstandskraemer aus dem Wirtschaftswunderland einen Sozialfall gemacht. Aber, sag mal, bist Du wirklich sicher, dass das auch mit zwei Lehrern geht? Werden die Lehrerinnen dadurch denn nicht diskriminiert? ;-D

  11. #10
    Avatar von Testare

    Registriert seit
    02.04.2003
    Beiträge
    205

    Re: Altersgrenze / thailändisches Kind einschulen ?

    Zitat Zitat von CNX",p="127982
    Bei älteren Kindern gibt es, glaube ich, eine Förderstufe in der erst einmal ausl. Kinder mit Sprachproblemen integriert werden.
    Kannste knicken C N X, zumindest hier in Thüringen gibt es garnix in der Richtung. Über Sachsen kann ich da nix sagen, muß Leipziger selber kucken (Staatl. Schulamt)

    Unseren "Großen" haben wir mit 8, fast 9, in die 1. Klasse gesteckt. Auch ohne Deutsch-Kenntnisse. Schulpflicht! Inzwischen (5 Monate) macht er sich ganz gut, laut den Lehrern.
    Allerdings habe ich den Eindruck, daß der Kleine im Kindergarten mehr lernt und es dem Großen beibringt.

    Ist schon putzig, jeden Tag was Neues von den Jungs zu verstehen. Macht auf jeden Fall Spass, Leipziger.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterhalt für nichteheliches Thailändisches Kind
    Von ting.tong im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.01.11, 14:32
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.10, 14:42
  3. Spiderman rettet thailändisches Kind
    Von ratana im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.09, 15:53
  4. THL will Altersgrenze für Alkohol auf 20 anheben
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.07, 16:18
  5. Thailändisches Lächeln
    Von thpitsch im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.11.05, 03:03