Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

Erstellt von rippl, 01.02.2004, 03:41 Uhr · 18 Antworten · 3.529 Aufrufe

  1. #11
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    Freut mich, dass es noch gut informierte Zeitgenossen gibt. Der versprochene Runderlass wird morgen nachgeliefert. Vielleicht gibt dann auch CNX seine aggressive und undifferenzierte Haltung auf.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    Hier also wie versprochen der Runderlass zu der Entscheidung des Verfassungsgerichts, Frauen nicht laenger zu zwingen, mit der Eheschliessung den Familiennamen des Mannes anzunehmen (2 Seiten).




    Hoffe, das Thema ist damit ein fuer alle Mal gegessen.

    Beste Gruesse

  4. #13
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    @rippl

    die geposteten Bilder kann man nicht sehen. Da ist wohl was schief gelaufen ?

    Gruss
    Conny Cha

  5. #14
    rippl
    Avatar von rippl

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    OK, der Link hier sollte funktionieren:
    http://www.pool-webdesign.de/kiesow/

    Gruss

  6. #15
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    Hallo,

    hatte angekündigt die Sache zu klären und mich zu melden.
    Hat leider etwas länger wie erwartet gedauert. Hatte auch mit Sebastian hierüber gesprochen.

    Wollte ursprünglich hier eine amtliche Übersetzung des Erlasses bekommen. Leider wollte sich keiner mit "solchen Sachen" beschäftigen. Die Arbeit für etwas, was nicht amtlich oder gesetzmäßig ist, wollte sich keiner machen.

    Habe mir daher eine, wenn auch etwas "holprige" Übersetzung aus Thailand besorgt. Bitte zwei oder dreimal lesen, dann wird es verständlicher.

    Fakt ist, dieser Erlass ist eine Übergangsregelung. Wie bereits gesagt wird derzeit an einer Gesetzesvorlage gearbeitet welche dann vom Parlament zum Zweck eines neuen Gesetzes verabschiedet werden muss.

    Dieser Erlass hat, da er kein Gesetz ist und hier in D nicht publiziert ist und wird, keine Gültigkeit. Für die deutschen Behörden gilt nur, was offizell durch die thailändischen Behörden bekannt gegeben wird. Die Antwort auf die Fragen nach dem Namensrecht bei Eheschließung in D dürften somit beantwortet sein.

    Sollte jemand in Thailand heiraten und von der Möglichkeit des Erlasses Gebrauch machen - Mädchenname bei Eheschließung bzw. Namensänderung - ist noch immer unklar, wie die deutschen Behörden und die thail.Botschaft bzw. das thail. Konsulat darauf reagieren werden.

    Hier ist der Link zum Erlass.

    Gruss
    C N X

  7. #16
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    Hallo CNX - vielen Dank dafür, dass der erläuternde Erlass des thailändischen Innenministeriums nun auch - in deutscher Sprache - in Deutschland bekannt ist. Wird wohl auch seine Auswirkungen in Thailand haben (über Hinweise der Verwandten etc.) :-)

    Wenn sich nun aber das Thailändische Außenministerium weigert, den Beschluß des Thailändischen Verfassungsgerichts und den Umsetzungserlaß des Thailändischen Innenministeriums den thailändischen Auslandsvertretungen offiziell mitzuteilen, dann wirft dies natürlich ein äußerst schlechtes Licht auf das Verfassungsverständis des Thailändischen Außenministers. Kontakte zum thailändischen Außenminister sollten hier eigentlich hilfreich sein - oder ?

    Deine Meldung dürfte jedoch schon ausreichend sein, die thailändischen Frauenrechtsorganisationen und auch den thailändischen Ombudsman (Bürgerbüro) zu alamieren. Vielleicht kann ja Herr Kiesow 'mal einen Brief an den Ombudsman schreiben?

    Zumindest haben nun all diejenigen thailändischen Frauen, die in Deutschland bei ihrer Eheschließung nach deutschem Recht ihren Geburtsnamen als Name nach der Eheschliessung wählen, die allerbesten Karten - IN THAILAND!
    Denn der Erlaß des Innenministeriums sagt ja gerade, dass der Urteilsspruch des Thailändischen Verfassungsgerichts unmittelbar geltendes Recht sei.

  8. #17
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    Zitat Zitat von waanjai",p="115688
    Wenn sich nun aber das Thailändische Außenministerium weigert, den Beschluß des Thailändischen Verfassungsgerichts und den Umsetzungserlaß des Thailändischen Innenministeriums den thailändischen Auslandsvertretungen offiziell mitzuteilen, dann wirft dies natürlich ein äußerst schlechtes Licht auf das Verfassungsverständis des Thailändischen Außenministers. Kontakte zum thailändischen Außenminister sollten hier eigentlich hilfreich sein - oder ?
    Hallo Wannjai,

    Das Außenministerium wird nur das offizell mitteilen, was Gesetz ist. Dieser Erlass ist eine Übergangsregelung um dem Urteil des Verfassungsgerichtes nachzugehen. Es wird ja an einer Gesetzesvorlage gearbeitet welche dann in geltendes Recht, gemäß den Vorgaben des Verfassungsgerichtes, umgesetzt werden soll. Da helfen auch gute Kontakte zum Aussenminister nicht.

    Das sehen die Auslandsvertretungen hier ebenso.

    Gruss
    C N X

  9. #18
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    @ CNX

    Danke für Deine Mühe!

  10. #19
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Änderung Familienname – Legalisierung der Heiratsurkunde

    Zitat Zitat von Elia",p="109838
    Haben gerade von einer Freundin meiner Frau einen Anruf
    bekommen und erfahren dass das Ganze auch ohne
    internationaler Heiratsurkunde,Apostille vom Regierungs-
    präsidium,Überbeglaubigung der thail. Botschaft in Berlin
    usw. funktioniert.Sie und ihr Mann sind einfach mit der
    drei Jahre alten original Heiratsurkunde in BKK zum
    Übersetzen und danach sofort zum Büro der konsularischen
    Abteilung des Aussenministeriums in der Caengwattana Road
    gegangen.Haben damit sofort ihren Beglaubigungsstempel fürs
    Amphöö zu Hause bekommen.So einfach kann`s auch geh`n

    Gruss,Elia
    ging heute bei uns noch einfacher.
    Wir hatten eine 16 Jahre alte Heiratsurkunde, von der thail. Botschaft in Bonn übersetzt und abgestempelt.
    Damit sind wir heute einfach mal auf das Amphoe Sansai (CM) und haben die Ehe registriert. In 30 min. war das Tabien Ban geändert und in weiteren 10 min. hatten wir eine neue ID-Card für meine Frau.

    Keine Überbeglaubigung, keine Übersetzung der Heiratsurkunde durch die deutsche Botschaft - also rein gar nichts!
    Ist wirklich ein Super-Amphoe - bisher ging alles recht einfach.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Legalisierung dt. Heiratsurkunde für Thai Konsulat
    Von rickyjames im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.06.12, 12:11
  2. Legalisierung der dänischen Heiratsurkunde
    Von KhonKaen-Oli im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.09.06, 23:59
  3. änderung familienname der kinder
    Von Christoph im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 12:15
  4. Familienname bei Eheschließung
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.05.04, 11:53
  5. Legalisierung der Heiratsurkunde
    Von heini im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.03.04, 23:07