Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Adoption Stiefsohn - Help

Erstellt von Cleanerco., 01.02.2016, 12:46 Uhr · 18 Antworten · 1.927 Aufrufe

  1. #11
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Was soll die Adoption eigentlich bewirken? Sorgerechtliche Auswirkungen hat sie bei einem Erwachsenen ja keine, und das Aufenthaltsrecht bzw. die Staatsangehörigkeit wird davon auch nicht berührt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Cleanerco.

    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    26
    Stimmt. Aber wir Beide wollen es so. Neben der Namensänderung im Pass gibt es sicherlich auch noch bedeutende Steuerliche Vorteile für den Sohn z.B. im Falle einer Erbschaft.

  4. #13
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Cleanerco. Beitrag anzeigen
    Stimmt. Aber wir Beide wollen es so. Neben der Namensänderung im Pass gibt es sicherlich auch noch bedeutende Steuerliche Vorteile für den Sohn z.B. im Falle einer Erbschaft.
    Nein. Die schwache Adoption hat keinen erbrechtlichen Einfluss. Erst die starke Adoption stellt deinen Sohn erbrechtlich einem leiblichen Sohn gleich. Dafuer verliert er aber seine Thailaendischen, erbrechtlichen Ansprueche.

    Die Adoption folgt in Deutschland wie in Thailand dem Haager Abkommen. In deinem Fall ist das Nichtvorhandensein des leiblichen Vaters das Problem. Wie die deutschen Behoerden das handhaben, weiss ich nicht. Grundsaetzlich braucht es die Zustimmung des leiblichen Vaters oder, wenn nicht greifbar eine gerichtliche Zustimmung an Stelle des Vaters.

    Eine Adoption ist kein Fliegenschiss. Deshalb rate ich dir lieber die zustaendigen Behoerden zu kontaktieren, bevor du dir hier im Hanselvorum bloede Kommentare einfaengst.
    Wie das in Deutschland laeuft, weiss ich nicht. In Thailand ist die Adoptionsstelle fuer Auslandsadoption im "department for human welfare" zustaendig.

  5. #14
    Avatar von Cleanerco.

    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    26
    Hallo Volker, danke für Deine Ausführungen was das Thailändische Recht angeht :-). .

    Unsere Adoption hier in Deutschland richtet sich nach dem Deutschen Recht und damit gilt folgendes:

    Im Grundsatz hat die Erwachsenenadoption (Schwach) die gleichen Wirkungen wie eine Kindesadoption (Stark) . So erwirbt das Kind z.B. ein gesetzliches Erbrecht und Pflichtteilsrecht § 1770/1772 BGB - Freibetrag = 400T€.

    Da unser Sohn nach Thailändischem Recht noch nicht volljährig ist, gilt zusätzlich das Thailändische Recht.

    Eine starke Wirkung in Thailand zu erreichen mit dieser "Deutschen" Adoption ist unmöglich und auch nicht gewollt. Die Zustimmung des "unauffindbaren" Vaters wird in Deutschland durch das Gericht ersetzt.

    So hat es mir der Richter zumindest erklärt, des sich mittlerweile damit etwas beschäftigt hat :-)

  6. #15
    Avatar von thaibien

    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Nein, du musst glaubwürdig nachweisen, dass du Päderast bist.
    Was heisst das genau?
    Das die Kinder genetisch von mir sind, dachte man kann doch auch Kinder Adoptieren die nicht leiblich sind?

  7. #16
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Cleanerco. Beitrag anzeigen
    Hallo Volker, danke für Deine Ausführungen was das Thailändische Recht angeht :-). .
    Was die Auswirkungen auf das Thailaendische Recht angeht:

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag
    Anja Hartung

    Deutsche Botschaft Bangkok
    9, South Sathorn Road
    Bangkok 10120

    Tel: (+66)-2287 9066
    Fax: (+66)-2285 6232
    rk-13@bangk.auswaertiges-amt.de
    www.bangkok.diplo.de

  8. #17
    Avatar von Cleanerco.

    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    26
    So, das Thema ist durch. Das Urteil liegt vor .

  9. #18
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.578
    Zitat Zitat von Cleanerco. Beitrag anzeigen
    So, das Thema ist durch. Das Urteil liegt vor .
    Bitte, verrate das Ergebnis nicht.
    Es sollen doch noch viele andere dir nachfolgen.

  10. #19
    Avatar von Cleanerco.

    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    26
    Hmm ich will ja nicht die von Dir im Beitrag erwähnte Personengruppe unterstützen.
    Aber, Ich bedanke mich aber insbesondere bei Volker M der auf meine Frage inhaltlich eingegangen ist. Ansonsten hat der Richter am Familengericht alles mit Hilfe anderer Behörden klären können. Die Adoption ist erfolgt. Hat alles in allem mit Notarantrag 7 Wochen gedauert.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Adoption
    Von Isaanfreak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.03.04, 14:10
  2. Adoption eines thailaendischen Kindes (fuer die CH)
    Von Coxgratom im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.03, 06:00
  3. Thaischrift auf Word HELP
    Von nicknoi im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.03, 00:19
  4. Ablauf Adoption Kind aus Thailand
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 22:20
  5. Adoption
    Von Zange im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.01, 13:06