Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Adoption

Erstellt von andydendy, 17.11.2009, 18:32 Uhr · 23 Antworten · 4.712 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Adoption

    Meine Frau möchte jetzt die dreijährige Tochter von ihrer Schwester nach Deutschland holen. Im Moment ist die Tochter bei einer Tante und die Mutter kommt höchstens alle vier Wochen zu Besuch. Der Vater kann die Tochter auch nicht nehmen, da Er schon den Sohn betreut.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Adoption

    Zitat Zitat von andydendy",p="796266
    Meine Frau möchte jetzt die dreijährige Tochter von ihrer Schwester nach Deutschland holen. Im Moment ist die Tochter bei einer Tante und die Mutter kommt höchstens alle vier Wochen zu Besuch. Der Vater kann die Tochter auch nicht nehmen, da Er schon den Sohn betreut.
    Du meinst adoptieren? Dann macht dies doch in Thailand, dann ist das ganze auch kaum ein Problem.

    Ob es so einfach ist ein in 2ter (Schwester) bzw. 3 (Nichte) linie verwandtes Kind zusich zu holen kann ich nicht beurteilen wäre aber skeptisch.

    Könnte auch Probleme bereiten mit der Adoption, denn wie möchtet ihr eine Eltern Kind Beziehung nachweisen?

  4. #3
    Avatar von PRIPE

    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    19

    Re: Adoption

    Wir wollten das auch machen. Wir hatten uns überlegt die Nichte meiner Frau, die derzeit bei meinen Schwiegereltern lebt, zu adoptieren. DSDW, örtliches Jugendamt und Landesjugendamt waren bereits eingebunden. Wir haben das Vorhaben dann aufgegeben aufgrund der Zeitspanne (min. 3 Jahre) und der miesen Erfolgsaussicht die uns von den Jugendämtern genannt wurden.
    Alleine die sog. Home Study, die von DSDW und Jugendamt verlangt wird, dauert minimum 6 Monate und kostet 1200 € (im voraus zu entrichten, unabhängig vom Erfolg des Adoptionsgesuchs).

    Mit einer Adoption direkt in Thailand wäre ich auch vorsichtig, man macht sich nach deutschem Gesetz strafbar wenn man an den Jugendämtern vorbei eine Adoption organisiert.

  5. #4
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Adoption

    Alleine die sog. Home Study, die von DSDW und Jugendamt verlangt wird, dauert minimum 6 Monate und kostet 1200 € (im voraus zu entrichten, unabhängig vom Erfolg des Adoptionsgesuchs).

    Da habe ich aber sehr schlechte Erfahrungen mit dem Jugendamt
    gemacht, wegen meinem Hyperaktiven Sohn.

  6. #5
    Avatar von Joe70

    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    206

    Re: Adoption

    Hi
    Zitat Zitat von PRIPE",p="796603
    Mit einer Adoption direkt in Thailand wäre ich auch vorsichtig, man macht sich nach deutschem Gesetz strafbar wenn man an den Jugendämtern vorbei eine Adoption organisiert.
    Wieso. Das ist eine ernsthafte Frage. Bei einem deutsch/deutsch Ehepaar kann ich das ja rechtlich verstehen. Aber wieso bei einem deutsch/thailändischen Ehepaar. Wenn der thailänidsche Ehepartner von einem thailändischen Gericht eine Adoption zugesprochen wird, müsste das doch OK sein. (Weil die inländischen Gesetze eingehalten worden sind)
    Wirklich interessante Frage. Welches Ehepaar hat dies schon gemacht und danach das Kind nach Deutschland geholt?

    Mfg
    Joe70

  7. #6
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Adoption

    Die Schwester meiner Frau hat schon mal das OK gegeben,
    nun muss nur noch der Ex-Mann das OK geben.
    Da wir in Bangkok gemeldet sind, wird meine Frau von
    Bangkok alles in die Wege leiten.

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Adoption

    irgendwo wird dies verworren.

    Du hast bereits ein hyperaktives Kind und hast mit D Jugendamt schlechte Erfahrungen gemacht?

    Nun möchtest Du noch ein Kind der Schwester adoptieren? Was sagt das Kind dazu.

    Dann bist du in Thailand gemeldet, hast du dort den Hauptwohnsitz? Wo ist das hyperaktive Kind gemeldet?

    Klär das mal mit deinem Kind, nicht das vollends austickt, ...

    Wenn ihr mit Hauptwohnsitz in Thailand gemeldet seid, könnte dies evt. einfacher sein. Frag aber mal nach ob es in diesem Fall, da ja ein dt. Kind vorhanden ist es evt. doch der Zustimmung der dt. Behörden bedarf.

    Insbesondere wenn du schon eine Akte beim Jugendamt hast würde ich da vorsichtig sein.

  9. #8
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Adoption

    Was ist so schlimm wenn man ein hyperaktives Kind hat?

    Meine Erfahrung ist halt, dass das JA immer auf der Seite der Mutter ist und nicht zum Wohle des Kindes entscheidet.

    Habe gerade das Jugendamt gewechselt und bei der Neuen
    fühlt sich mein Sohn auch verstanden und das finde ich wichtig.

    Da meine beiden Kids aus der deutschen Ehe stammen, sind
    Sie auch außen vor. Aber natürlich habe ich sie in der Entscheidung mit einbezogen.

  10. #9
    Avatar von scijo

    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    45

    Re: Adoption

    Soweit ich weis müssen die leiblichen Kinder der Adoption zustimmen. Wer da bei minderjährigen Kindern das Sagen hat (Gericht oder Erziehungsberechtigter) .

  11. #10
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Adoption

    Das soll auch die Voraussetzung sein das Beide zustimmen,
    ansonsten nehmen wir das kind nicht mit.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Adoption
    Von Noynaa im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.01.10, 09:54
  2. Adoption
    Von Naithon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.08.09, 10:43
  3. Adoption
    Von Isaanfreak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.03.04, 14:10
  4. Adoption
    Von Zange im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.01, 13:06