Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 171

Abschiebung von Thailand nach Deutschland

Erstellt von Tomy, 01.08.2015, 18:51 Uhr · 170 Antworten · 20.397 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Geh zum Sozialamt und lass Dir dort ne Wohnung vermitteln, dann suchst Du Dir einen Job und holst Deine Frau..... Klar das dauert jetzt ein paar Monate, aber so ist das, wenn man abhaut ohne zu überlegen wies weitergeht.
    Die ganze Angelegenheit schein mir etwas unüberlegt, aber wenn die Geschichte so stimmt, dann ist es kein Wunder, dass er nicht besonders geplant gehandelt hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    desweiteren musste der op aus psych. gruenden seinen job verlassen. daher zunaechst von harzt 4 weg, krankschreiben lassen
    aus psych. gruenden , waehrend dieser zeit ,versuchen eu rente zu beantragen.

    mfgpeter
    Du machst dir offensichtlich Illusionen, wie hoch so eine Erwerbsunfähigkeitsrente heute noch ausfällt.

  4. #43
    Avatar von Tomy

    Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von Django Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mir alles noch einmal durchgelesen habe, folgendes: Schuld hast zweifellos an Deiner Situation! Du hast alles, restlos alles falsch gemacht, was man falsch machen konnte und die ganze Zeit auf die Taube auf dem Dach gestiert, statt den Spatzen in die Hand zu bekommen. Zunächst war es purer Wahnsinn, nach Thailand „auszuwandern“. Wie ich Deinen Beiträgen hier entnehme, hast Du keine Berufsausbildung und Dich mit Hilfsarbeiterjobs durchs Leben geschlagen („Fensterwerbung“, „Außendienst“). Du hast für eine Auswanderung schon nicht die mentalen Voraussetzungen: Der letzte Job hat Dich „körperlich“ und „psychisch fertig gemacht“, jetzt liegst Du angeblich wegen lauter Musik usw. mit „Burn out“ im Krankenhaus. Nehme mal an – liege ich falsch, korrigiere mich – Du hast in Thailand von deutschem Arbeitslosengeld oder Stütze gelebt. Wenn ich das richtig verstanden habe, lebten Deine Frau und Du bis zur „Auswanderung“ zusammen in Deutschland, Du bis 50 Jahre aufwärts. Man hat von Dir statt der damals üblichen 200.000 Baht 400.000 Baht verlangt, den Mehrbetrag konntest Du nicht aufbbringen. Im Gegensatz zu anderen Foristen bestreite ich das nicht, denn ich erlebte einen vergleichbaren Fall bei einem Bekannten, der seit ca. 20 Jahren verheiratet in Tailand lebt. Auch er sollte auf 400.000 Baht aufstocken, war ber schlau genug, sich an einen Anwalt zu wenden, der ihnwgen der langen Zeit auf „Bestandsschutz“ hinwies – und siehe, es blieb bei 200.000 Baht. Du bist – anders als beschrieben – auch weder ausgewiesen noch abgeschoben worden (nein, das sind keine Wortklaubereien, sondern nur bei Genauigkeit kann man Dein Problem auch wirklich erfassen): Du hast schlicht und ergreifend nicht das begehrte Visum bekommen und bist dann zurück nach DE. Wenn Du die 200.000 Baht kurzfristig nicht aufbringen konntest, warum hast Du nicht nach Laos (oder Kambodscha) „rübergemacht“ und Dir drei Monate besorgt? Das hättest Du noch Jahre machen können ohne in die jetzige Situation zu kommen. In DE zu bleiben ist wirklich der vernünftigere Weg (siehe oben). Warum sollte Deine Frau nicht zu Dir zurück kommen können?! Wenn ihr in DE gelebt hat, besitzt sie einen Aufenthaltstitel und muß kein Visum in der Botschaft beantragen (Wohnung) – sie steigt einfach in Bangkok ins Flugzeug und in DE wieder aus. Wo soll also das Problem sein? Dein Problem ist, daß Du nicht problemorientiert denken und handeln kannst. In dem Zusammenhang noch das: Wenn Du in Thailand noch 200.000 Baht auf dem Konto hast (so liest sich das) kannst Du doch einen Teil davon nach DE kommen lassen?

    Wie schon angegeben habe ich Schuld daran das es so kommen musste,aber das brauche ich nicht immer zugeschoben bekommen hilft mir nicht weiter.
    Berufsausbildung habe ich schon angegeben steht auch weiter oben,nochmal nachlesen...und von der Stütze habe ich auch nicht gelebt habe ich anfangs auch gepostet bitte richtig lesen dann muss ich mich nicht ständig wiederholen und Visum habe ich auch was redest Du da für ein Zeug zusammen.
    Wir haben einiges dort investiert danach reichte es nicht mehr, auf einem Thailändischen Konto die Summe nachzuweisen und jetzt nicht mehr viel davon übrig ist.Aufenthaltstitel hat Sie natürlich aber wo soll Sie den hin wenn ich noch keine Wohnung habe,habe wie gesagt schon bei Bekannten,Wohnungen alles abgeklappert zur Zeit nicht möglich,ich brauche Hilfe und keine Schuldzuweisungen das weis ich selbst das es nicht richtig war hilft mir auch nicht weiter.

  5. #44
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Die ganze Angelegenheit schein mir etwas unüberlegt, aber wenn die Geschichte so stimmt, dann ist es kein Wunder, dass er nicht besonders geplant gehandelt hat.
    Ich vermisse Selbstreflektion bei diesem Kandidaten. Irgendwie haben immer andere Schuld an seiner Misere, wieso hat er weder Freunde noch Bekannte oder Familie die bereit sind ihm zu helfen?

    Wenn mir soetwas passieren würde hätte ich Freunde und Familie, sollte es einem Freund passieren könnte er bei mir wohnen und ich würde ihm mit Geld und Rat und Tat helfen.

  6. #45
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    @chak

    eu rente ca. euro 720 plus wohngeld, aber dann bist du die h4 schxxxe los.

    mfgpeter1

  7. #46
    Avatar von Tomy

    Registriert seit
    01.08.2015
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Seh ich genauso wie Django,

    Für sein Leben ist man selbst verantwortlich, nicht jeder ist für jede Situation stark genug und manchmal ist das Leben hart.

    Verantwortlich bleibt man jedoch selbst. Hilf Dir selbst und Dir wird geholfen.

    Du stellst Dich hin und rufst nach Mama oder anderer Hilfe ohne jedoch selbstkritisch Deine Situation und Dich selbst zu hinterfragen.

    warum sollte man Dir helfen? Geh zum Amt, such Dir nen Job, erwarte nicht Zuckerschlecken und sofortigen Erfolg.
    Wie alt bist Du eigentlich?Findest Du das gut was Du hier machst ich suche hier ein wenig Hilfe weist Du denn überhaupt wie es mir geht in dieser Situation...

  8. #47
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Ich habe nicht den Eindruck das hier jemand Ratschläge zur Selbsthilfe sucht sondern hier sucht jemand Spenden.

  9. #48
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Zitat Zitat von Tomy Beitrag anzeigen
    Wie alt bist Du eigentlich?Findest Du das gut was Du hier machst ich suche hier ein wenig Hilfe weist Du denn überhaupt wie es mir geht in dieser Situation...
    Ich bin 57 und habe mich seitdem ich 18 bin allein und eigenverantwortlich ernährt.

    Es es wurde schon gesagt, geh zum Amt oder zum nächsten Sklavenhändler oder Bauern und such Dir nen Job du Pfeife. Mit Rumjammern kommst Du nicht weiter und dafür gibt's von mir auch keinen Respekt.

  10. #49
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.280
    @rolf2

    warst du schon einmal im jobcenter der arge ??? weisst du wie es dort zugeht ??

    mfgpeter1

  11. #50
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Du machst dir offensichtlich Illusionen, wie hoch so eine Erwerbsunfähigkeitsrente heute noch ausfällt.
    damit wird er jeglichen Urlaub in Thailand streichen können. Bei uns in der Nähe hat ein Holländer sein ganzes Geld unüberlegt in ein Resort gesteckt. Mit Anfang fünfzig wollte er dann seine Rente beantragen. An das dass jeder Monat bestimmte Prozent Abzug bringen, daran hat er nicht gedacht. Heute lebt er von Sozialhilfe mit seinen Kindern in Holland, seine Gattin in Norwegen und das Resort verrottet.

    Warum die Bundesregierung diese Gesetze nicht durchbringt ist nicht verständlich, wenn jeder Asylant den Betrag von 30.000 Euro nachweisen müsste, hätten wir nicht so viele Asylanten !!

Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Paketkosten von Thailand nach Deutschland
    Von Fred im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.02.08, 13:49
  2. Telefonkosten von Thailand nach Deutschland?
    Von Tumtam im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.10.07, 14:59
  3. Ein Paket von Thailand nach Deutschland
    Von Sarkast im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 19:02
  4. Einfuhr von Kleidern von Thailand nach Deutschland
    Von tielag12 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.02.06, 22:53
  5. Telefonieren von Thailand nach Deutschland?
    Von thai norbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.05, 05:42