Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Ablehnung Visaantrag

Erstellt von bama100, 17.03.2005, 14:30 Uhr · 44 Antworten · 4.949 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Ablehnung Visaantrag

    "Die Frage Verpflichtungserklärung. Normalerweise läuft die Gültigkeit dieser ab Visaerteilung"

    Oder ab dem Tag der Einreise. Hab ich seinerzeit bei meiner so ausstellen lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von redfum

    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    112

    Re: Ablehnung Visaantrag

    Hallo,

    sollte das Visum für deine Bekannte abgelehnt werden, so erlischt die Verpflichtungserklärung nicht automatisch. Mit der selben Verpflichtungserklärung kannst Du es auch ein zweites Mal versuchen, da jedoch der Name der eingeladenen Person in der Verpflichtungserklärung steht, gilt diese auch nur für diese Person.

    Die Verpflichtungserklärung gilt zwar erst ab Ausstellung, bzw. Einreise, darf jedoch ab Ausstellungsdatum nicht älter als 6 Monate sein.
    Solltest Du statt eines Touristenvisum ein Sprachvisum beantragen wollen, dann wirst Du sicherlich eine neue Verpflichtungserklärung brauchen, da der Zeitrahmen über 3 Monate geht und auf der zweiten Seite der Erklärung (unten) meist der GRund eingetragen ist (Eheschließung oder Familienzusammenführung, etc.)

    Gruss

    Redfum

  4. #13
    Avatar von JohnBoy

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    466

    Re: Ablehnung Visaantrag

    Zitat Zitat von wingman",p="225333
    ...Pum eine Freundin hat mit ihr das Frage-Antwort Spiel trainiert, sie hat keine unnötigen Dokumente mitgenommen und wichtig, jede Frage nach Farang heiraten, verliebt sein etc. mit einem klaren Njet zu beantworten....
    Das Frage-Antwort-Spiel trainieren ist sicherlich hilfreich - solange man entsprechende "Trainer" kennt :-(

    Aber ´ne viel wichtigere Frage: Ist selbst die Frage nach dem "verliebt sein" zu verneinen?? Warum sonst sollte Sie mich 3 Monate lang besuchen kommen wollen??

    Gruß
    JohnBoy

  5. #14
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Ablehnung Visaantrag

    [quote="JohnBoy",p="225726"]
    Zitat Zitat von wingman",p="225333

    Aber ´ne viel wichtigere Frage: Ist selbst die Frage nach dem "verliebt sein" zu verneinen?? Warum sonst sollte Sie mich 3 Monate lang besuchen kommen wollen??
    Eigentlich stellt ja ein Visum für 3 Monate schon einen Ablehnungsbescheid vor aus.

    Der Hacken ist doch der, welche Thai hat 3 Monate Urlaub und kann auf einen eventuell vorhandenen Arbeitsplatz verzichten, geschweige auf das verdiente Geld. Und ich kann mir beim besten Willen keinen Arbeitgeber vorstellen der einer Angestellten solang Urlaub gibt. Wie lang in Th ? -- 14 Tage bis 3 Wochen dürfte das Höchste an Urlaub sein.

    Frage : Wo hin und zu wem ?
    Antwort : zu meinem Freund, der hat mich lieb ---- durchgefallen

    Frage : Was machts du denn und was sagt dein Boss
    Antwort : Habe keine Boss - bin selbstständig -- durchgefallen

    Frage : Was machst du denn so, hast du alle Papiere da
    Antwort : freudig JA - auch schon die Ledigkeitsbescheinigung -- durchgefallen

    Frage : hast du zuhause auch ein Reisfeld
    Antwort: ja, mamma macht ein bischen

    Frage : wie alt ist denn Mamma und ist sie auch gesund
    Antwort: schon sehr alt und nicht so richtig --- durchgefallen

    Und dann die vielen Fangfragen, wie soll ein Mädchen vom Lande das duchstehen.

    Solang die Besucherregelung so extrem rigoros gehandhabt wird schauts böse aus. Mein Ratschlag, der Einlader sollte sich die Mühe machen mit dem Mädchen zur Botschaft zu gehen. Ist halt ein bischen teuer, aber die Chancen sind grösser.

    Oder auch -------- " es war schon immer ein bischen teurer etwas Besonderes zu haben -- ".



    Gruss, ----------- >>

  6. #15
    irrlicht
    Avatar von irrlicht

    Re: Ablehnung Visaantrag

    erfahrungsbericht:

    ich habe die hilfe eines 'profis' (auch forenmitglied) in anspruch genommen... (war -und ist es mir- einfach wert)...

    ankunft deutsche botschaft gegen 5:30 h, einlass 7:00 h... die schlange hinter uns wurde sichtbar laenger...
    also wir 'profi-in-anspruch-nehmer' wurden sofort in eine 'extra'-reihe beordert und kamen, wie eine reisetruppe -mehr oder weniger- geschlossen durch die kontrolle. die nummernausgabe erfolgte zentral und es waren alles niedrige nummern, entsprechend schnell waren wir also an der reihe...
    (eine stunde wartezeit, da die 'counter' erst ab 8 h geoeffnet waren)

    eine 'befragung' gab es bei der visastelle kaum... da ich kaum thai spreche/verstehe, habe ich nur mitbekommen, dass meine holde 2 x 'kha' gesagt hat - das war's!

    3 tage spaeter kam der anruf vom forenmitglied: visa erteilt!

    ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das alleine nicht geschafft haette (und ich behaupte einfach mal, dass ich mich im umgang mit behoerden recht gut auskenne)

    nur mal so als tipp eingeworfen....

    gruss
    irrlicht

  7. #16
    Avatar von JohnBoy

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    466

    Re: Ablehnung Visaantrag

    Irgendwie weiss ich nicht, ob ich mich meiner letzten Hoffnungen auf ein Touri-Visa berauben lassen muss oder ob hier vieles einfach zu schwarz geschildert wird?? :???:
    Zitat Zitat von Schulkind",p="225946
    Eigentlich stellt ja ein Visum für 3 Monate schon einen Ablehnungsbescheid vor aus...
    Warum gibt es dann ein Visum für 3 Monate wenn dies gegen die Bewilligung spricht??

    Frage : Wo hin und zu wem ?
    Antwort : zu meinem Freund, der hat mich lieb ---- durchgefallen
    Wer oder was ist denn dann der Kerl der mit der Lady zur Botschaft kommt und für diese eine Verpflichtungserklärung unterschrieben hat?? Ein "Bekannter" wird diesen Aufwand doch eher nicht machen - wo bleibt da die Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit??

    Frage : Was machts du denn und was sagt dein Boss
    Antwort : Habe keine Boss - bin selbstständig -- durchgefallen
    Warum das?? Ich dachte gerade dies wäre ein positiver Punkt bei der Beurteilung der Rückkehrwilligkeit. Dazu kommt, das meine Süße tatsächlich mit einem kleinen Restaurant selbständig ist.

    Frage : Was machst du denn so, hast du alle Papiere da
    Antwort : freudig JA - auch schon die Ledigkeitsbescheinigung -- durchgefallen
    Gut das ist logisch und berechtigt.

    Frage : hast du zuhause auch ein Reisfeld
    Antwort: ja, mamma macht ein bischen

    Frage : wie alt ist denn Mamma und ist sie auch gesund
    Antwort: schon sehr alt und nicht so richtig --- durchgefallen
    Dies widerum versteh ich nicht, warum ist dies ein Ablehnungsgrund?? Ich bin zwar blond - aber auch blöd??

    ..Und dann die vielen Fangfragen...
    Gibts da auch ein paar Beispiele für??

    ..Mein Ratschlag, der Einlader sollte sich die Mühe machen mit dem Mädchen zur Botschaft zu gehen...
    Das habe ich sowieso vor, aber was bringt das wenn obige Fragen (wohin und zu wem) gestellt werden??


    @irrlicht
    Kannst Du mir zu der "Hilfe eines Profis" näheres sagen?? Ich meine da speziell Wer?, Kontakt?, Wie teuer? etc. Damit keine Forensregeln verletzt werden bitte per PN. Vielen Dank.

    Gruß
    JohnBoy

  8. #17
    Avatar von RA Buemlein

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    16

    Re: Ablehnung Visaantrag

    Grundsätzlich ist zu empfehlen, eine kürzere Visadauer als drei Monate zu beantragen, etwa für 30 bis 60 Tage. Nach ordnungsgemäßer Rückkehr kann später erneut ein Visum beantragt werden.
    Hinsichtlich der Visa-Praxis der Deutschen Botschaft ist Folgendes anzumerken: Die Visapolitik der Deutschen Botschaft ist bereits seit Sommer 2002 restriktiv geworden. Obwohl bis Herbst 2004 der - an sich sehr großzügige "Volmer- Erlass" des Auswärtigen Amtes galt, wurde dieser von der Botschaft in Bangkok kaum beachtet. Wie im Zusammenhang mit der Visa-Affäre in den Medien bekannt wurde, ist der liberale "Volmer-Erlass" Ende Oktober 2004 endgültig aufgehoben worden. Der neue Erlass sieht vor, dass bei Zweifel an der Rückkehrbereitschaft das Visum abzulehnen ist. Zweifel an der Rückkehrbereitschaft gehen also zu Lasten der Antragsteller, während unter "Volmer" im Zweifel für die Reisefreiheit zu entscheiden war.
    Daher ist eine Auflockerung der Visapraxis in Bangkok- angesichts der neuen Richtlinie des Auswärtigen Amtes- nicht zu erwarten.

    RA Bümlein

    [img]www.thaiadvokat.de[/img]

  9. #18
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Ablehnung Visaantrag

    [quote="JohnBoy",p="226326"]

    Hallo JohnBoy,

    ich möchte dir auf keine Fall den Mut rauben. Ich habe das mit Absicht so drastisch dargestellt damit man sich auch auf unangenehme Fragen einstellen kann. Diese Leute sind geschult und verlangen das Äusserste von einem Antragsteller.
    Ganz unten hast Du den richtigen Punkt selber gesagt : << ich gehe mit >>, das ist super und Du kannst Dich in deutsch bei rechter Zeit einschalten. Aber bitte pass auf, die sogenannten Fangfragen lassen sich nicht so ohne weiteres schreiben, das ergibt sich aus der Frage - Antwortlage.

    Du hast schon recht, wenn Du sagst 3 Monate -- aber denk doch einfach mal nach, wer hat drei Monate zur freien Verfügung. Wenn du dabei bist O.K. Kranke Mutter - << hat sie denn nicht Angst das es der Mutter schlecht gehen kann und die Tochter ist nicht da >>, das hatte ich damit gemeint. Was willst Du dann antworten. Ich weiß schon, eine vertrackte Sache, das - Zuwenig oder Zuviel - muss sich die Waage halten.

    Bei genügend Kapital und einer richtigen Selbsständigkeit, mit der die Familie den Lebensunterhalt erwirtschaftet ist eine gute Basis und ein wichtiges Argument. Auch hier gilt, wie oben schon beschrieben.

    Der erste Punkt: >> sag dann einfach, ich will meinen Bekannten zu hause besuchen und kennen lernen. Ich habe Intresse an dem schönen Land und schon viel davon gehört. Sag, ich habe ein kleines Restaurant und wir sind dabei auch eine Pension anzubauen. Ich will da einfach Leute kennen lernen um meine Geschäftsgrundlage zu erweitern. Auch möchte ich ein bischen in die deutsche Sprache reinschnuppern. <<

    Du musst unbedingt nach Lage der Fragen reagieren. Versuche so natürlich wie möglich zu sein, ruhig, bestimmt und korekt bekleidet, gilt für Beide.

    Dann, habe alle Unterlagen in den nötigen Kopien dabei und sortiere sie, so das Du dort nicht rumfingern musst. Alles kleine Punkte die zur Gelassenheit beitragen und auch Eindruck machen. Bringe genügend Zeit mit, nichts ist schlimmer wenn der Fragesteller merkt das Du unter Zeitdruck stehst. Erfrische Dich kurz vor Befragung noch einmal, auch das macht Eindruck. Du weist, der Deutsche neigt zur Übertreibung.

    Ich muss Dir nicht sagen das ich Dir von Herzen alles Gute zum Antrag wünsche, damit der Stress sich in Wohlgefallen auflöst.

    Gruss, ------------ >>

  10. #19
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Ablehnung Visaantrag

    [quote="Schulkind",p="226335"]
    Zitat Zitat von JohnBoy",p="226326

    Hallo JohnBoy,
    Hallo JohnBoy,

    RA Beumlein hat Dir ja in etwa bestätig wie schwer es ist in BKK ein Visum zu erhalten.

    vielleicht hellt das Deine Mine etwas auf. Unter § 6 sind Ausnahmen aufgeführt die zu lesen wichtig sein können. Eventuell hast Du die Möglichkeit das Visum hier um die fehlenden Tage zu verlängern. Es gibt keinen Ausschluss von der in der Botschaft genehmigten Aufenthaltszeit in DE.

    Also las den Kopf nicht hängen.


    Auszug aus den Gesetzen. ------------------

    § 5 Allgemeine Erteilungsvoraussetzungen

    (1) Die Erteilung eines Aufenthaltstitels setzt in der Regel voraus, dass die Passpflicht nach § 3 erfüllt wird und

    1. der Lebensunterhalt gesichert ist,

    1a. die Identität und, falls er nicht zur Rückkehr in einen anderen Staat berechtigt ist, die Staatsangehörigkeit des Ausländers geklärt ist,

    2. kein Ausweisungsgrund vorliegt und

    3. soweit kein Anspruch auf Erteilung eines Aufenthaltstitels besteht, der Aufenthalt des Ausländers nicht aus einem sonstigen Grund Interessen der Bundesrepublik Deutschland beeinträchtigt oder gefährdet.

    (2) Des Weiteren setzt die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis oder einer Niederlassungserlaubnis voraus, dass der Ausländer

    1. mit dem erforderlichen Visum eingereist ist und
    2. die für die Erteilung maßgeblichen Angaben bereits im Visumantrag gemacht hat.

    Hiervon kann abgesehen werden, wenn die Voraussetzungen eines Anspruchs auf Erteilung erfüllt sind oder es auf Grund besonderer Umstände des Einzelfalls nicht zumutbar ist, das Visumverfahren nachzuholen.

    (3) In den Fällen der Erteilung eines Aufenthaltstitels nach den §§ 24, 25 Abs. 1 bis 3 sowie § 26 Abs. 3 ist von der Anwendung der Absätze 1 und 2 abzusehen; in den übrigen Fällen der Erteilung eines Aufenthaltstitels nach Kapitel 2 Abschnitt 5 kann hiervon abgesehen werden.

    (4) Die Erteilung eines Aufenthaltstitels ist zu versagen, wenn einer der Ausweisungsgründe nach § 54 Nr. 5 oder 5a vorliegt. Von Satz 1 können in begründeten Einzelfällen Ausnahmen zugelassen werden, wenn sich der Ausländer gegenüber den zuständigen Behörden offenbart und glaubhaft von seinem sicherheitsgefährdenden Handeln Abstand nimmt. Das Bundesministerium des Innern oder die von ihm bestimmte Stelle kann in begründeten Einzelfällen vor der Einreise des Ausländers für den Grenzübertritt und einen anschließenden Aufenthalt von bis zu sechs Monaten Ausnahmen von Satz 1 zulassen.


    § 6 Visum

    (1) Einem Ausländer kann

    1. ein Schengen-Visum für die Durchreise oder
    2. ein Schengen-Visum für Aufenthalte von bis zu drei Monaten pro Halbjahr (kurzfristige Aufenthalte)

    erteilt werden, wenn die Erteilungsvoraussetzungen des Schengener Durchführungsübereinkommens und der dazu ergangenen Ausführungsvorschriften erfüllt sind. In Ausnahmefällen kann das Schengen-Visum aus völkerrechtlichen oder humanitären Gründen oder zur Wahrung politischer Interessen der Bundesrepublik Deutschland erteilt werden, wenn die Erteilungsvoraussetzungen des Schengener Durchführungsübereinkommens nicht erfüllt sind. In diesen Fällen ist die Gültigkeit räumlich auf das Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland zu beschränken.

    (2) Das Visum für kurzfristige Aufenthalte kann auch für mehrere Aufenthalte mit einem Gültigkeitszeitraum von bis zu fünf Jahren mit der Maßgabe erteilt werden, dass der Aufenthaltszeitraum jeweils drei Monate innerhalb einer Frist von sechs Monaten von dem Tag der ersten Einreise an nicht überschreiten darf.

    (3) Ein nach Absatz 1 Satz 1 erteiltes Schengen- Visum kann in besonderen Fällen bis zu einer Gesamtaufenthaltsdauer von drei Monaten innerhalb einer Frist von sechs Monaten von dem Tag der ersten Einreise an verlängert werden. Dies gilt auch dann, wenn das Visum von einer Auslandsvertretung eines anderen Schengen-Anwenderstaates erteilt worden ist. Für weitere drei Monate innerhalb der betreffenden Sechsmonatsfrist kann das Visum nur unter den Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 2 verlängert werden.

    (4) Für längerfristige Aufenthalte ist ein Visum für das Bundesgebiet (nationales Visum) erforderlich, das vor der Einreise erteilt wird. Die Erteilung richtet sich nach den für die Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnis geltenden Vorschriften. Die Dauer des rechtmäßigen Aufenthalts mit einem nationalen Visum wird auf die Zeiten des Besitzes einer Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis angerechnet.

    Ende der Auszüge ---------------------------


    Gruss, ------------ >>

  11. #20
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Ablehnung Visaantrag

    Zitat Zitat von Schulkind",p="225946
    Der Hacken ist doch der, welche Thai hat 3 Monate Urlaub und kann auf einen eventuell vorhandenen Arbeitsplatz verzichten, geschweige auf das verdiente Geld. Und ich kann mir beim besten Willen keinen Arbeitgeber vorstellen der einer Angestellten solang Urlaub gibt. Wie lang in Th ? -- 14 Tage bis 3 Wochen dürfte das Höchste an Urlaub sein.
    Das ist der Kasus Knacksus - und manchmal schon recht abenteurlich, wie jobs bzw. Bescheinigungen dazu hier in TH fuer das Visum erkauft werden - faellt meisten alles zusammen.

    Ich habe damals sep. 2003 frech eingetragen "z.Zt. ohne Arbeit". Abgelehnt und in der Remonstration dann doch erfolgreich - wer hat schon 3 Monate Urlaub und Ersatzkraefte gibt es ueberall ... eine Frahe der Argumentation bzw. uns seeliger Uwe schrieb dazu immer: die Story muss Hand und Fuss haben.

    Allen viel Glueck


    Juergen

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ablehnung Sprachvisa
    Von Poseidon69 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.06.12, 17:37
  2. Visaantrag Non-Immi-O
    Von stephan9 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 14.04.10, 13:30
  3. Visaantrag bereits Ticketreservierung erf.?
    Von brainy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.08, 13:01
  4. Angabe im Visaantrag
    Von Thaimaus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.07, 19:57
  5. Visaantrag + Botschaft
    Von olli007 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.07, 14:52