Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

Erstellt von morpheus08, 29.07.2006, 10:13 Uhr · 29 Antworten · 11.484 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von morpheus08

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    15

    Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    Hallo an alle!

    Meine thäiländische Verlobte und ich wollen heiraten und ich möchte in einigen Tagen nach Bangkok um mit ihr alle Unterlagen bei der Botschaft einzureichen. Irgendwie erzählen mir aber alle Behörden etwas anderes zum Ablauf, so dass ich etwas unsicher bin, ob ich alles in Bangkok habe.

    Ich wohne in NRW. Zuständig ist das Oberlandesgericht Hamm.
    Habe beim Standesamt vorgesprochen und die haben mir eine Liste mit den zu besorgenden Unterlagen mitgegeben. Dazu gehört:
    Geburtsurkunde
    Reisepass
    Familienstandsbescheinigung
    Hausregisterauszug
    Vornamensänderungsurkunde

    alle Papiere legalisiert.
    Nun meine Frage:

    Sind diese Unterlagen besorgt stellt sich die Frage wie es weitergeht.
    1) Wo übersetzen wir am besten die Unterlagen, damit a) das Konsulat und b) die deutschen Behörden (Standesamt, Ausländeramt) die Unterlagen akzeptieren?
    2) Benötigt das Konsulat noch andere Unterlagen?
    3) Kann man Infos bei der Botschaft einholen? so eine Art Infogespräch? oder läuft alles nur über Termine über diese Callcenter/Anrufbeantworter Nummer?

    Will noch eine Verpflichtungserklärung besorgen, auch wenn diese nicht unbedingt benötigt wird - habe aber gehört, das es die Sache beschleunigt.

    Wie geht es dann weiter? Wir gehen zur Botschaft (mit Termin) und beantragen das Visum nach Legalisierung?
    Muss ich jetzt schon das Ausländeramt informieren bzw. kontaktieren oder läuft nach Visumsstelle alles von allein?

    Vielleicht könnt ihr mir helfen, damit wir schnell zusammen sind!

    Vielen lieben Dank
    Gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    Morpheus08,
    blätter man den Bereich Behörde / Ehe und Familie durch, da gibts links zu Merkblättern (Kiesow) etc. sowie auch aktuelle Beschreibungen wer was alles gebraucht und mitgenommen hat. Da findest du schnell was du suchst.
    Und im Treffpunkt kannst du dich persönlich vorstellen. :-)
    Willkommen im Forum einstweilen!

  4. #3
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    Also kurz und zackig zu Deinen Fragen.
    Immer alles zusammensuchen macht doch keinen Spass

    1. Ihr könnt' die Unterlagen in Thailand übersetzen lassen und gleich zusammen mit den Übersetzungen zur Legalisierung einreichen. Es muss aber natürlich ein in Deutschland anerkannter Übersetzer sein. Ich glaube es gibt da eine Liste mit den Namen und Adressen bei der Botschaft. Oder nehmt diesen hier: http://www.thailaendisch.de/

    2. Nö' eigentlich nicht. Alles was auf dem Laufzettel steht den Dir Dein Standesamt gegeben hat muss Sie mitbringen. Deine Unterlagen benötigst Du natürlich erst in Deutschland. Die will dort niemand sehen. GANZ WICHTIG: Vergiss nicht eine Vollmacht von Deiner Freundin unterschreiben zu lassen das DU die Ehe ALLEINE in Deutschland anmelden darfst. Diese muss von der Botschaft ebenfalls abgestempelt werden. Zum Termin am besten gleich ausgefüllt mit bringen. Das Formular gibt es beim Standesamt oder auf der Botschaft.
    Wie heisst das Ding noch gleich? Das hatte einen bestimmten Namen

    3.Von einem Infogespräch ist mir zumindest nichts bekannt.
    Geht vielleicht schon aber halte ich für Zeitverschwendung. Du hast doch alles korrekt aufgezählt.

    Bei mir in Stuttgart hiess es eine Verpflichtungserklärung wäre nicht nötig und Sie würden mir auch keine ausstellen.
    Das vorgesehene Formular ist glaube ich auch den Fragen nach ausschliesslich auf Tourismus ausgelegt. Kann mir nicht vorstellen was das bringen soll.

    Auf der Botschaft reicht Ihr dann die Papiere ein zur Legalisierung ein. Das wird wird normalerweise paralell beantragt und automatisch an Dein zuständiges Ausländeramt geschickt. Die kommen dann auf die zu wegen Gehalts-und Wohnraumnachweisen und was Sie sonst noch wollen. Kannst denen aber auch zuvor kommen und nach Beantragung des Visums mal fragen ob es schon dort ist. Die sagen Dir dann schon was Sie von Dir wollen.

    Ja und dann geht die Warterei los ... bis die Legalisierung der Papiere fertig ist. Anschliessend Anmeldung der Eheschliessung bei Deinem Standesamt und die schicken dann die Papiere zum OLG. Normalerweise wieder warten .... wir warten auch noch

    Good Luck und viel Geduld wünsch' ich.
    Aus meiner Sicht eigentlich soweit kein Problem wenn das nur nicht alles sooooooo lange dauern würde.


  5. #4
    Avatar von Calau

    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    68

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    Das Formular, welches Samuifreund meint, heisst Beitrittserklärung; das bekommst du auch bei deinem Standesamt in D.
    Es sollte erst dann ausgefüllt werden, wenn die thailändischen Unterlagen bereits übersetzt sind, weil dort nach diesen Angaben gefragt wird. ( Sollte alles gleich geschrieben sein, deutscher Amtsschimmel wiehert sonst.)
    Gruß
    Claus

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    LOL - bringt nicht alles durcheinander - zumindest fast.

    Die Heirat ist immer ein Dreiecksgeschäft zwischen Dir, dem Standesamt und der AB.

    Die AB ist das A+O für das Visum -> also mach dich dort schlau, wie sie es haben möchten. Hier bei uns in der Provinz gibt es noch Goodies und die lassen die Dame rein, bevor alle Papiere fertig sind.

    1. Standesamt
    Laufzettel besorgen mit den benötigten Unterlagen.
    Diese in BKK übersetzen lassen -> Kiesow ist eine gute Adresse und geht recht schnell (nach Voranmeldung).

    2. AB
    Abklären wie die es haben wollen - streng nach Vorschrift oder auch einfacher.

    3. Auf der Botschaft die übersetzten Originalpapiere zur Legalisierung abgeben und beantragen, dass die Papiere nach DE zu dir gesandt werden.

    4. Parallel mit Kopien das Visum beantragen.
    VE wird eigentlich benötigt, da die Dame ja nicht verheiratet ist und ja nicht gewährleistet wird, dass die Dame überhaupt heiratet. Die VE ist bei uns mittlerweile in dem Fall kein Vordruck mehr wie beim Schengenvisum -> macht die AB.
    Vorgang geht dann zur AB und diese muss dann nur noch zustimmen, nachdem du eingeladen wurdest.

    Geht sie nach Vorschrift geht es weiter mit 5. ansonsten kommt die Dame und ihr könnt warten bis alle Papiere aus BKK da sind und dann bei 5 weitermachen.

    5. Alle Papiere beim Standesamt einreichen und die Ehe anmelden
    Sollte die Dame nicht da sein, muss diese Vollmacht (heisst Beitrittserklärung) auch unterschrieben hier sein.

    6. Das Standesamt sendet die Akte an das OLG Hamm zur Befreiung. Ist alles durch kann ein Termin vereinbart werden.
    Dann erst dürfte die AB auch dem Visumn zustimmen, wie gesagt, manche stimmen auch früher zu.

    Kiesows Merkblatt ist schwer zu empfehlen!

    Juergen

  7. #6
    Avatar von bodo9

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    253

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    Herzlich Willkommen Morpheus,
    Da wir ebenfalls im Bereich des OLG Hamm wohnen und die ganze Prozedur im letzten halben Jahr hinter uns gebracht haben, kann ich dir vielleicht auch etwas helfen.
    Allgemeine Hinweise findest du bei Kiesow und von der deutschen Botschaft.
    Eine Liste der in Deutschland zugelassenen Dolmetscher gibts ebenfalls auf der Seite der deutschen Botschaft, wobei die Liste wohl allerdings nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand ist, denn die dort aufgeführte Frau Quak aus Dortmund z.B. macht das ganze schon seit 2 Jahren nicht mehr. Wir haben auch einen Übersetzer in Thailand genommen, da preiswerter.
    Die Verpflichtungserklärung habe ich mir leider von der Ausländerbehörde aufschwatzen lassen, aber sie hat nur Geld gekostet und wurde überhaupt nicht benötigt und hat auch nichts gebracht.
    Eine frühzeitige Kontaktaufnahme mit der Ausländerbehörde kann auf keinen Fall schaden.
    Ich konnte meiner Frau leider nicht in Thailand behilflich sein, aber das Übersetzungsbüro hat ihr geholfen und mir dann die von ihr unterschriebene und zur Anmeldung der Ehe erforderliche Beitrittserklärung zugeschickt.
    Das Heiratsvisum wurde gleichzeitig mit den übersetzten Papieren zur Legalisation bei der Botschaft eingereicht.
    An zusätzlichen Papieren wurde bei uns später noch ein Dokument verlangt, aus dem der Geburtsname meiner Schwiegermutter hervor geht, da er in den anderen Papieren nicht aufgeführt war. Aber das hängt ganz vom Standesamt ab.
    Sollte sich die Legalisation über mehr als 6-8 Wochen hinziehen, so frag ruhig einmal bei der Botschaft nach. Bei uns z.B. waren längst alle Papiere legalisiert, nur eine Urkunde fehlte noch immer. Bei Nachfrage auf dem entsprechenden Amt stellte sich heraus, das das Papier dort längst in Vergessenheit geraten war und ohne Nachfrage wohl auch nie mehr bearbeitet wäre. Danach gin es dann ruck-zuck, wie auch später beim OLG Hamm.
    Alles Gute für deinen Kampf mit den Behörden

    bodo9

  8. #7
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    @Samuifeund
    Ja, ich mache das gleiche Drama eben auch gerade durch. Hey Stuttgart ist garnicht weit hier von KIH Wo steckst Du genau - gerne per PM. Sie ist dann das erste mal in D und ich kenne nicht allzu viele Thais hier in der Nähe...

    Achja, ihre Papiere sind jetzt 3 Wochen bei der Legalisiation, hat jemand Ahnung wie lange das aktuell ungefähr dauert Ansonsten trifft das, was die Vor-Poster geschrieben haben soweit zu, AFAIK...

    BTW Unsere AB hier in der "Provinz" will das volle Programm, also erst wenn das OLG abnickt wird´s was

  9. #8
    Avatar von Philthy77

    Registriert seit
    25.11.2005
    Beiträge
    146

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    @ Alek

    Ich warte nun 8 Wochen auf die legalisierten Papiere,habe nun mal eine Mail an die Deutsche Botschaft nach Bangkok geschickt.

    Bei Abgabe der Papiere in Bangkok wurde eine Bearbeitungszeit von 4-8 Wochen genannt.

  10. #9
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    Zitat Zitat von Philthy77",p="377862
    Ich warte nun 8 Wochen auf die legalisierten Papiere...


    Danke für die Antwort, anyway...

    Alek

  11. #10
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Ablauf bei Beantragung Heiratsvisum

    Hallo Alek,

    bei uns hat es nicht ganz 11 Wochen gedauert bis ich die legalisierten Papiere bei mir in Stuttgart hatte. Habe in der Zeit auch dreimal nachgefragt ...

    Das es nun Ruckzuck geht wie einige hier schreiben kann ich aber leider nicht bestätigen.

    Kommenden Dienstag werden es dann schon wieder 5 Wochen das wir auf´s OLG warten. Also hier geht mal gar nichts schnell. Es ist geradezu zum Verzweifeln

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beantragung/Verlängerung Non-Immi-O ME
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.01.12, 07:01
  2. Ablauf bei Heiratsvisum
    Von Bommo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 02.07.09, 22:09
  3. Zeitlicher Ablauf bei einem Heiratsvisum
    Von Oni75 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 22:49
  4. Beantragung des Sorgerecht in Thailand ?!?
    Von Pracha im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.06, 16:54
  5. Ablauf Visa Beantragung in BKK
    Von Acky im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.03.04, 22:23