Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 150

Aberglaube in Thailand

Erstellt von Teddy, 04.04.2016, 04:48 Uhr · 149 Antworten · 9.465 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871

    Aberglaube in Thailand

    als ich im Jahre 1990 das erste Mal nach Thailand kam, wurde ich auch schon mit dem Aberglauben konfrontiert.
    3 Jahre später nach der Fertigstellung unseres Hauses wurde der Garten angelegt.
    Da das Ganze nur von mir bezahlt wurde, nahm ich mir auch das Recht zu entscheiden, was im Garten angepflanzt wurde.
    Als ich dann mit den neuen Pflanzen ankam, wurde heftig debattiert, Hibiscus dürfen nur Geschäftsleute einpflanzen, Kakteen im Garten bringt kein Geld mehr ins Haus usw. !!
    natur0762uso6hfnq5.jpg
    Diesen schönen Säulenkaktus hatte ich aus einem 30cm langen Ast auf 4.50 m hohen Kaktus herangezogen einige Jahre später blühte er in voller Pracht.
    pic0002820eifuasz.jpg
    Im Jahre 2006 wurde erst unser wachsamer Hund vergiftet und danach eingebrochen. das war der Grund, uns eine neue Wohngegend zu suchen. Ende des Jahres 2007 fanden wir ein Grundstück außerhalb des Dorfes, welches zu Verkauf angeboten wurde.
    Wir kauften es und einem Neubeginn stand nichts mehr im Wege. Im Jahre 2009 war der Rohbau soweit fertig, dass ich mit dem Garten beginnen konnte.
    Zufällig kam ich dann mal wieder mal zu unserem ersten Haus, da traf mich der Schlag, im Garten lag unser schöner Kaktus total zerhackt am Boden. Mir kamen fast die Tränen.
    zerhackter Säulenkaktus.jpg
    Heute bin ich froh, dass ich auf meinem eigenen Grund und Boden lebe und dass die Familie hier nichts mehr zu sagen hat. Schau dir die schöne Uferbepflanzung an

    IMG_2022.jpg

    DSC_0198.JPG

    Auch gegen diese schönen Sträucher haben viele Thais etwas auszusetzen, angeblich sollen sie nur auf dem Friedhof wachsen !!

    Leben in Siam

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.826
    im Garten lag unser schöner Kaktus total zerhackt am Boden.
    besser die Pflanze ist zerhackt, als Du.
    Natürlich will man sich nicht komplett anpassen und beginnt einen Krieg.
    Wir missachten das Kastensystem,
    Hibiscus dürfen nur Geschäftsleute einpflanzen
    darum werden wir gehasst,
    weil wir uns anmassen, über der Ordnung zu stehen.

    Ob es um die Frage geht, wiehoch wir unser Haus bauen,
    und ob unser Haus die Giebel des Dorfgemeinschaftsführers überragt,
    es ist uns egal.

    Natürlich muss der Entehrte auf diese öffentliche Kränkung reagieren,
    ob nun das Haus nachts beschossen wird, der Brunnen vergiftet, haufenweise Schlangen an der Hausgrenze ausgesetzt werden,
    und unsere Partnerin mit Ächtung bestraft wird, weil sie unseren Tee noch immer nicht vergiftet hat,

    wir sind auf einer Mission unserer kulturellen Werte,
    und dieser Kampf findet überall statt,
    ob am HinduKush oder, durch Waffenverkäufe in Berg Karabach,
    sollen die sich halt gegenseitig mit Raketen beschiessen, wir bleiben auf dem Kurs.

    Natürlich bleibt der Einsatz nicht ohne Folgen, auch wir verändern uns dabei,
    schliesslich leben wir mit der Erwartung, dass wieder was zerhackt, vergiftet, vernichtet oder getötet ist.

    Für viele der Zeitpunkt, wo sie am Haus oder im Garten die Fahne hiessen,

    darum an all die Kämpfer in den entferntesten Welten der Aufruf,

    bleibt auf Kurs, aber achtet auch auf die Gesundheit und werdet nicht krank.

    Lieber ein Fronturlaub mehr, als zu wenig.

  4. #3
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Meine Frau kommt mir auch dauernd mit Aberglauben und Geisterglauben.

    Ich hab aber in meinen buddhistischen Lehrbüchern zum Thema genug gelesen, um diesem Animismus entgegenzuwirken.

  5. #4
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Meine Frau kommt mir auch dauernd mit Aberglauben und Geisterglauben.
    Ich hab aber in meinen buddhistischen Lehrbüchern zum Thema genug gelesen, um diesem Animismus entgegenzuwirken.
    ...und was bringt Dir das - außer Beziehungs-Stress?
    Wenn der Buddha wüsste, was ihm besonders hier im Isaan alles untergejubelt wird, er käme wieder!
    Ich lebe hier im Dorf meiner Frau und wenn aus den Reihen der Dorfältesten jemand (meist die eigene Oma) meint, wir sollten uns den hiesigen Gepflogenheiten anpassen (die meist nicht vorhandenen Gründe -Buddha reicht bei mir nicht mehr- spielen für mich eine untergeordnete Rolle), dann tun wir das. In der zweiten Jahreshälfte in Deutschland gibt es sowas ja kaum.
    Wenn es aber meine grundsätzliche Lebensqualität tangiert, ignoriere ich diesen Käse bzw. setze mich ohne Diskussion darüber hinweg.
    Beispiel:
    Ich komme Ende Oktober aus DE zurück, Haus steht schlüsselfertig parat. "Dann können wir ja direkt einziehen?" - "Nein, wir müssen dafür erst einen genehmen Tag finden lassen" - "Hä?, wer will den finden?" - "Die alten Leute vom Dorf mit dem Schamanen" - 2 Tage später: "Schatzi, wir können am 19. Januar einziehen!" - "Keine Diskussion?" - "Nein, keine Änderung möglich!" und "Wo gehst Du denn hin?" - "Ich gehe meinen Koffer packen und fahre nach Pattaya, Du kannst mich dann anrufen, wenn es soweit mit dem Umzug ist" - "Moment bitte, ich geh' nochmal nachfragen" - Am 3. November sind wir (mit Genehmigung von Buddha's Dorfstellvertretern) in unser Haus eingezogen und es ist bisher nicht zusammen gefallen!

  6. #5
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.991
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Wenn der Buddha wüsste, was ihm besonders hier im Isaan alles untergejubelt wird, er käme wieder!
    Das Wiederkommen wird schwierig, es waere das erstemal. Der historische Buddha lebte angeblich in Indien.

  7. #6
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das Wiederkommen wird schwierig, es waere das erstemal. Der historische Buddha lebte angeblich in Indien.
    Warum das denn, Dieter. Es müsste doch nicht zwangsläufig als Ameise sein!
    Der ist doch hier auch rumgewandert, gibt es nicht sogar noch Reliquien in SOA?

  8. #7
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Helli, unser Haus wurde bisher auch nicht getauft, vielleicht haben sie eingesehen, dass es eh keinen Wert hat, denn der Farang glaubt so wie so nicht an Buddha und dessen Geister.

    Heute stand ich gerade am Eingang, weil unsere Hunde ein Bad im Teich machten. Dann hielt ein Pickup auf der falschen Straßenseite, viele Frauen stiegen aus und waren so fanatisch in die Uferböschung, jede machte sich einen schönen bunten Blumenstrauß. alle waren Happy und zufrieden, denn es gibt nicht sehr Viele Plätze an denen die herrlichen Sträucher wachsen.

    comp_DSC_0141.jpg

    comp_DSC_0198.jpg

    comp_DSC_0138.jpg

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.991
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Warum das denn, Dieter. Es müsste doch nicht zwangsläufig als Ameise sein!
    Der ist doch hier auch rumgewandert, gibt es nicht sogar noch Reliquien in SOA?
    Nein, der ist hier nicht "rumgewandert". Die Moeglichkeiten fuer Fernreisen waren vor ca 2.500 Jahren noch kaum gegeben.

    Der Buddhismus breitete sich erst vom noerdlichen Indien ueber das suedliche Indien und Sri Lanka nach Suedostasien aus.

  10. #9
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Meine Frau kommt mir auch dauernd mit Aberglauben und Geisterglauben.

    Ich hab aber in meinen buddhistischen Lehrbüchern zum Thema genug gelesen, um diesem Animismus entgegenzuwirken.
    Diesen Schwachsinn habe ich meiner Gattin ausgeredet. sie weiß, sie kann mich nicht mehr bekehren !
    Ihre Eltern haben auch die Hoffnung aufgegeben, da ich seit Jahren im eigenen Haus wohne !!

    www.manfred-valentin.de


    ein Garten im Isaan

  11. #10
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Helli, unser Haus wurde bisher auch nicht getauft, vielleicht haben sie eingesehen, dass es eh keinen Wert hat, denn der Farang glaubt so wie so nicht an Buddha und dessen Geister.
    Das haben sich "unsere" allerdings nicht nehmen lassen. Das Haus wurde mit allem Brimborium "eingesegnet". Mir hat man allerdings vorher nichts davon gesagt. Als ich gegen 10 Uhr aus dem Schlafzimmer (1. Stock) kam, war alles im Erdgeschoss und außen herum schon "erledigt". Die Mönche waren gerade im Aufbruch begriffen, die Leute waren gesättigt, ich bekam ein opulentes Frühstück und die Rechnung.

Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 08:04
  4. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44