Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 179

A1 Kurs steuerlich absetzbar?

Erstellt von Paddy, 04.12.2009, 14:17 Uhr · 178 Antworten · 11.813 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Mein Guter, das kann ich Dir sagen!
    Der deutschen Bevölkerung interessiert diese Pedition zu 99,9 % nicht !
    Das Gegenteil der Peditionsforderung ist der Fall! Ob Türken, Albaner, Spanier oder Engländer..., wenn sie hier einen festen Wohnsitz haben sollen sie deutsch lernen. Keiner verlangt Perfektion aber eine Gewisse Verständigung!

    Vorallem geht es mir um unsere Kinder, die sollen deutsch sprechen als Muttersprache und Thai aber ich hasse es wenn meine Frau mit den Kindern diesen Mischmasch Thaienglishdeutsch spricht! Entweder sie spricht Thai und ich deutsch oder die Kinder wissen irgendwann nicht mehr was Phase ist!
    Ein wenig "Voraus Denken" sollte man schon!

    Siehe Schweiz! Das kannst Du in Frankreich, England, Belgien oder auch in Thailand machen das Ergebnis wäre wahrscheinlich das selbe. Wenn man " Auswandert sollte man sich verständigen können und sich wenigstens nach Aussen anpassen! Wenn das gegeben ist hat keiner mehr was gegen irgend welche Religiöse Bauten ... ehr im Gegenteil, so ne Moschee,Wat oder Pagode kann dann schon ein bisschen Urlaubsgefühl und mehr hervor rufen!

    Eine Petition hat nur Erfolg wenn sie von eine Mehrheit unterstützt wird! Die Holländer waren da mal sehr Multikulti drauf aber das hat sich auch geändert!

    Naja, gute Nacht :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Zitat Zitat von Rooy",p="802777
    Keiner verlangt Perfektion aber eine Gewisse Verständigung!
    Verständigung liegt immer an 2 Personen - derjenige, der spricht und derjenige, der hört.
    Wenn derjenige, der hört, aus Sturheit, Tradition oder Unfähigkeit des Lernens nicht bereit ist, zu verstehen, dann finde ich das viel schlimmer.

    Es sind doch nicht nur Ausländer, die der "anständige" Deutsche nicht versteht. Es geht doch schon bei Dialekten und vor allem bei der Jugendsprache los. Die ist schon lange ein Mischmasch aus deutsch, englisch und anderen Sprachen. Das ist das "Deutsch" der Zukunft. Wer das nicht checkt, der ist nicht up-to-date und wird bald sehen, was er von seinem gestrigen Deutsch hat.

    Und daher sind es auch nicht 99%, die einem Deutschtest zustimmen - höchstens bei der ZDF-Zielgruppe der Über-50-Jährigen.

    Wir brauchen mal wieder eine Revolution wie 1968. Damals waren es die alten ....-Zöpfe und die verklemmten verhüllten Muttis, die das Land aufhielten. Statt veiner 5exuellen Revolution (obwohl, die könnte Deutschland auch mal wieder gebrauchen) müsste es jetzt mal eine sprachliche Revolution unter den Schülern und Studenten geben. An deutschen Unis wird kaum noch deutsch gesprochen, weil für neue englische Begriffe in Wirtschaft, Technik und Wissenschaft kaum noch deutsche Begriffe erfunden werden. Im Thai ganz genauso. Mischmasch ist angesagt - und das ist auch gut so! Nieder mit dem Behörden-deutsch!

    Und Alte sollten endlich anfangen, die neue internationale Jugendsprache zu lernen und nicht umgekehrt! Denn die Jugend ist die Zukunft!

  4. #23
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Zitat Zitat von Rooy",p="802777
    *
    Sprichst, liest und schreibst Du ein gutes Thai?

  5. #24
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Hallo @Rooy,

    mir wird von einigen Leuten hier hin und wieder vorgeworfen, dass ich mich besser informieren sollte.

    Diesen Tipp gebe ich mal an Dich weiter.

    Du solltest dich einmal informieren, um welche Problematik es sich bei dieser Petition handelt.

    Hier geht es nicht um das Erlernen der deutschen Sprache ansich.

    Dies, so haben es viele der Member hier im Forum schon hunderte male getan, hat mit dem Deutschkenntnissen A1, VOR Einreise eines Ehegatten nach Deutschland zu tun.

    Das das Erlernen der deutschen Sprache wichtig ist, um sich hier im ausreichenden Maße verständigen zu können, hat keiner der Forenmitglieder bezweifelt.

    Hier geht es um die Tasache, dass es KEINE Einreise für den Ehegatte gibt, bevor nicht die Sprachkenntnisse nachgewiesen sind.


    Das Erlernen der deutschen Sprache ist hier sowieso per Gesetz geregelt. Und zwar mit den Integrationskursen. Das ist völlig ausreichend. Und wenn es der Staat, also unsere Bundesregierunug nicht im Griff hat, die die schon seit Jahren/ Jahrzehnten in DE sind und sich der deutschen Sprache ausschließen, nicht zur Schule zu bekommen, dann kann das nicht das Problem der nachziehenden Ehegatten sein. Oder sehe ich das anders??

    Und um diese Ungerechtigkeit geht es hier. Deshalb haben zig Leute diese Petition gezeichnet und hoffen auf ein baldiges Endurteil des BGH.

    Und nur deshalb ist dieses Thema eröffnet worden. Und nicht, um alberne Diskusionen über "Gott und die Welt" zu fürhen.

    Also wenns geht, lasst diese Seite von weiteren Meinungen verschon, wenn es sich explitit um die Petition handelt.


    Schöne Grüße und ein Schneereiches 3.Adventswochenende.



    Danke für die Aufmerksamkeit!


    Andichan



    __________________________________________________ __________

  6. #25
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Zitat Zitat von Andichan",p="803127
    Hallo @Rooy,

    mir wird von einigen Leuten hier hin und wieder vorgeworfen, dass ich mich besser informieren sollte.

    Diesen Tipp gebe ich mal an Dich weiter.

    Du solltest dich einmal informieren, um welche Problematik es sich bei dieser Petition handelt.

    Hier geht es nicht um das Erlernen der deutschen Sprache ansich.

    Dies, so haben es viele der Member hier im Forum schon hunderte male getan, hat mit dem Deutschkenntnissen A1, VOR Einreise eines Ehegatten nach Deutschland zu tun.

    Das das Erlernen der deutschen Sprache wichtig ist, um sich hier im ausreichenden Maße verständigen zu können, hat keiner der Forenmitglieder bezweifelt.

    Hier geht es um die Tasache, dass es KEINE Einreise für den Ehegatte gibt, bevor nicht die Sprachkenntnisse nachgewiesen sind.


    [highlight=yellow:1d567d033b]Das Erlernen der deutschen Sprache ist hier sowieso per Gesetz geregelt. Und zwar mit den Integrationskursen. Das ist völlig ausreichend. Und wenn es der Staat, also unsere Bundesregierunug nicht im Griff hat, die die schon seit Jahren/ Jahrzehnten in DE sind und sich der deutschen Sprache ausschließen, nicht zur Schule zu bekommen, dann kann das nicht das Problem der nachziehenden Ehegatten sein. Oder sehe ich das anders??

    Und um diese Ungerechtigkeit geht es hier.[/highlight:1d567d033b] Deshalb haben zig Leute diese Petition gezeichnet und hoffen auf ein baldiges Endurteil des BGH.

    Und nur deshalb ist dieses Thema eröffnet worden. Und nicht, um alberne Diskusionen über "Gott und die Welt" zu fürhen.

    Also wenns geht, lasst diese Seite von weiteren Meinungen verschon, wenn es sich explitit um die Petition handelt.


    Schöne Grüße und ein Schneereiches 3.Adventswochenende.



    Danke für die Aufmerksamkeit!


    Andichan



    __________________________________________________ __________



    Siehe Post "Deutschland verliert taeglich ein Dorf!" ... no further comment!

  7. #26
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Aber früher oder später ist der Grossteil wieder da! Und wo? Früher war`s das Sozialamt und heute Hartz!

    Knarf, ich kann Dich beruhigen meine Frau und ich verstehen uns hervoragend und unsere Kinder auch! Aber es geht doch darum das meine Frau hier so selbstständig ist wie in TH! Das geht nun mal nur in der Landessprache!

    Ich sehe das jetzt einfach Emotionslos!

    Ich würde nie auf die Idee kommen nach TH auszuwandern ohne Kenntnisse in der Sprache und der Schrift!
    Jeder kann mir da erzählen was er will und dabei grinsen!

    Das reicht mir hier schon, wenn ich irgendwo hin fahre und meine Rechnung präsentiere, bei Russen, Griechen oder Bulgaren.... Ich lese 15 Euro warum wollen ...
    Ich sage: wat warum wollen, 15 min 15 Euro...!!! Steht da!
    Ja, blablabla

    Na wie auch immer, die Sprache und das Verstehen ist für mich ne Sache die Voraussetzung ist um im Ausland zu bestehen!
    OK, wenn man in seine 1000 BHT Hütte sitzt und Mützen oder Taschen für nen Euro im Internet vertickt dann jeht dat vielleicht schon!

    Rooy

  8. #27
    M4o
    Avatar von M4o

    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    78

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Ich würde nie auf die Idee kommen nach TH auszuwandern ohne Kenntnisse in der Sprache und der Schrift!
    Jeder kann mir da erzählen was er will und dabei grinsen!
    Ja...
    sehe ich ähnlich... wobie ich shcon auswandern würde aber dan nwird schön die Sprache des Landes gelernt in dem ich bin...

    Ich bin kein prinzipieller Gegner von Parallelgesellschaften aber wenn ich Leute in Thailand getroffen habe die da seit über 10 Jahren wohnen weniger Thai sprechen als ich -der ich auch nie ne Sprachschule besucht habe- nach ein paar Monaten... dann frag ich mich schon... ob es nicht eignetlich der Respekt vor dme Land und den Leuten gebietet sich wenigstens ein stückchen mit der einfachsten Kultur, der Sprache auseinander zu setzen....

  9. #28
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Zitat Zitat von Rooy",p="803232
    Das reicht mir hier schon, wenn ich irgendwo hin fahre und meine Rechnung präsentiere, bei Russen, Griechen oder Bulgaren.... Ich lese 15 Euro warum wollen ...
    Ich sage: wat warum wollen, 15 min 15 Euro...!!! Steht da!
    Ja, blablabla
    Deutsche Rechnungen verstehen auch manche Deutsche nicht.
    Ich war neulich in der Tschechei. Der Kellner sporach kaum deutsch und englisch, ich kein tschechich. Er zeigt meir die Rechnung. Ganz unten stand der Endbetrag. Ich zahlte das, weil es mit dem hikam, was ich vorher in der Speisekarte zusammenaddierte. Und die Sache war erledigt.

    Ebenso kam ich in Japan, Korea, Kambodscha, Vietnam, China, Spanien, Swaziland, Ägypten, Griechenland, Türkei und in vielen anderen Orten völlig problemlso durch, obwohl ich keine der Sprachen konnte. Nirgendwo bin ich verhungert. Ich habe immer alles bekommen, was ich wollte - auch auf Behörden, in Banken, beim Arzt usw. Es haben sich sogar immer sehr originelle Kontakte und Gespräche ergeben. Das hat sowohl mein Leben als auch das meiner Gesprächspartner bereichert.

    In Österreich bin ich von einem Österreicher respektvoll in englisch angesprochen worden, als ich auf einem Stadtplan etwas suchte. Höflich habe ich in englisch geantwortet, obwohl wir beide deutsch hätten sprechen können. Ich fand das so nett von ihm, dass wir weiter englisch sprachen. So muss es sein.

    Und wenn es doch mal nicht reicht, hat man ja seinen Dolmetscher in der Familie. Wenn ich ein Haus baue, habe ich ja auch Handwerker. Ist das respektlos gegenüber dem Haus, in dem ich wohne?

    Oder manche nutzen Steuerberater oder Anwälte? Ist das dann nicht auch respektlos? In Zukunft wird es immer mehr Live-Übersetzungsgeräte geben. Ich halte es keineswegs respektlos. Die Thais schreiben doch von sich aus fast alles in 2 Sprachen aus. Die sind doch froh, wenn sie etwas englisch üben können.

    Natürlich ist es schön, wenn man so viele Sprachen, wo möglich kann. Aber dafür muss man eben erstmal auch zeit haben. Und ehe meine Familie wegen Nicht-Einnahmen an Hunger stirbt, verschiebe ich doch lieber meinen Sprachkurs. Und auch türkische Mütter werden ja wohl lieber erstmal ihre Kinder versorgen als in die Schule zu gehen. Ich halte das für absolut logisch und verständlich.

    Die christlichen Kreuzkrieger haben ja bei ihrer Migration nach Amerika auch nicht erstmal die Sprache der Indianer oder Azteken gelernt, weil sie mit anderen Dingen beschäftigt waren. Sprachen liegen eben in der Wichtigkeitsskala - gerade in der heutigen Zeit - weit hinten. Ist eher ein Luxus. Und natürlich ein Politikum, um Ausländer zu diskriminieren.

  10. #29
    Boemski8
    Avatar von Boemski8

    Re: A1-Test --> Online Petition

    [quote="Rooy",p="803232"]

    Ich würde nie auf die Idee kommen nach TH auszuwandern ohne Kenntnisse in der Sprache und der Schrift!
    Jeder kann mir da erzählen was er will und dabei grinsen!

    du willst mir doch nicht erzeahlen, dass du thai in wort und schrift in D lernst.

    das geht doch vor ort 1000 mal schneller.

  11. #30
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: A1-Test --> Online Petition

    Zitat Zitat von Boemski8",p="803292
    du willst mir doch nicht erzeahlen, dass du thai in wort und schrift in D lernst
    Mal sehen ob Du ne Antwort bekommst.
    Ich warte immer noch http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=802811

Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Integrationskurs und Fahrtkosten; Steuerlich absetzbar?
    Von bama100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 17.03.11, 12:44
  2. Sprachkurs steuerlich nicht absetzbar
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 21:34
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.06.07, 15:02
  4. Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!
    Von uks im Forum Thailand News
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 19:27
  5. Unterstützung steuerlich absetzbar?
    Von Isara im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.07.03, 21:08