Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

A1 Ausnahmen ?

Erstellt von geppo2, 10.02.2010, 06:58 Uhr · 45 Antworten · 7.245 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von geppo2

    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    4

    A1 Ausnahmen ?

    Als man in der deutschen Botschaft aus den Kontoauszügen meiner Freundin eine mangelnde Rückkehrbereitschaft herauslas und dieses durch einen Stempel in ihrem Paß dokumentierte, sagte ich mir, wenn nicht so, dann heiraten wir eben. Schnell fand ich unter den unglaublichen Hürden den Sprachtest A1 (Zertifikat). Hierrüber ist sicher ausreichend geschrieben worden und ich will den Sinn und Unsinn auch nicht weiter kommentieren. Also habe ich mein Mädel zur Sprachschule geschickt, wo mir versichert wurde, dass fast alle immer diesen Test bestehen. Ich kaufte ihr also einen PC, viele Bücher und flog nach Hause. Mit dem Yahoo messenger üben wir nun jeden Tag, telefonieren unendlich (unglaubliche Telefonkarte für 5,- 1 Monat Flatrate nach Thailand!)und arbeiten uns vor. Da sie über einigermaßen Englischkenntnisse verfügt, nahm ich an, dass sie nun schon mal einen Fuß in der Indo-Germanischen Sprachtür hat. Doch ihre schriftlichen Wiedergaben verlangten mir schon viel Fantasie ab, um den gemeinten Sinn herauszulesen. Ich erklärte mir das mit der Schwierigkeit von Thai nach Deutsch. Als sie aber nach dem 20. Mal ein Wort immer noch falsch schrieb, kam ich auf die Erklärung: Legasthenie. Also fragte ich im GI in Bangkok an, wie man denn in solch einer Situation verfahre. Die Antwort hat mich doch etwas erstaunt:" mit der Frage, wie im Fall von Legastenie verfahren wird, sollten Sie sich an die Botschaft wenden, die für die Visavergabe zuständig ist. Leider können wir Ihnen in einem solchen Fall nicht weiterhelfen. "
    Da ich von der Botschaft eher Antworten erwarte wie:"Legasthenie gibt es in Thailand nicht!" oder Originalzitat L.M. "Die Asiaten sind schlau, die machen alles um nach Deutschland zu kommen"....wandte ich mich an das GI in München. Die Antwort von dort war noch irrer: "So können Personen, die unter Legasthenie leiden bis zu 50 Prozent mehr Zeit bekommen. Allerdings brauchen wir hierfür einen Nachweis. Im Anhang finden Sie ein Attest, dass Ihr Arzt ausfüllen muss." Aha, ein Legastheniker bekommt 50% mehr Zeit, wenn er natürlich ein Attest vorlegt. Die Frage "Legasthenie-Attest in Thailand" will ich an dieser Stelle nun noch garnicht vertiefen, aber einem Legastheniker 50% mehr Zeit zu geben ist schon Zynismus. Also googelte ich und fand beim Amt für Flüchtlinge und Migration http://www.wellington.diplo.de/Vertr...erty=Daten.pdf die Ausnahmen vom Sprachtest: " Sie sind wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen
    Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage, einfache
    Kenntnisse der deutschen Sprache nachzuweisen."
    Da die Legasthenie eindeutig eine Behinderung ist, frage ich mich, warum weiß das GI so etwas nicht? Ein A1 wird meine Freundin auch nach 10 Jahren lernen nicht schaffen.Warum schreibe ich das hier? Da ich so langsam begreife, dass die Mauer um Schengen-Deutschland inzwischen 100km hoch ist und ich meine Freundin offensichtlich hier niemals herbekomme, suche ich nach weiteren Lösungswegen. Da weder Zeit noch Geld bei mir eine Rolle spielen, sind mir Hinweise, Tipps, (legal oder illegal ist mir piepegal)herzlich willkommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Zitat Zitat von geppo2",p="823120
    Als man in der deutschen Botschaft aus den Kontoauszügen meiner Freundin eine mangelnde Rückkehrbereitschaft herauslas und dieses durch einen Stempel in ihrem Paß dokumentierte, sagte ich mir, wenn nicht so, dann heiraten wir eben. [highlight=yellow:ac989e552b]Schnell fand ich unter den unglaublichen Hürden den Sprachtest A1 (Zertifikat)[/highlight:ac989e552b]. Hierrüber ist sicher ausreichend geschrieben worden und ich will den Sinn und Unsinn auch nicht weiter kommentieren. Also habe ich mein Mädel zur Sprachschule geschickt, wo mir versichert wurde, dass fast alle immer diesen Test bestehen. Ich kaufte ihr also einen PC, viele Bücher und flog nach Hause. Mit dem Yahoo messenger üben wir nun jeden Tag, telefonieren unendlich (unglaubliche Telefonkarte für 5,- 1 Monat Flatrate nach Thailand!)und arbeiten uns vor. Da sie über einigermaßen Englischkenntnisse verfügt, nahm ich an, dass sie nun schon mal einen Fuß in der Indo-Germanischen Sprachtür hat. Doch ihre schriftlichen Wiedergaben verlangten mir schon viel Fantasie ab, um den gemeinten Sinn herauszulesen. Ich erklärte mir das mit der Schwierigkeit von Thai nach Deutsch. Als sie aber nach dem 20. Mal ein Wort immer noch falsch schrieb, kam ich auf die Erklärung: Legasthenie. Also fragte ich im GI in Bangkok an, wie man denn in solch einer Situation verfahre. Die Antwort hat mich doch etwas erstaunt:" mit der Frage, wie im Fall von Legastenie verfahren wird, sollten Sie sich an die Botschaft wenden, die für die Visavergabe zuständig ist. Leider können wir Ihnen in einem solchen Fall nicht weiterhelfen. "
    Da ich von der Botschaft eher Antworten erwarte wie:"Legasthenie gibt es in Thailand nicht!" oder Originalzitat L.M. "Die Asiaten sind schlau, die machen alles um nach Deutschland zu kommen"....wandte ich mich an das GI in München. Die Antwort von dort war noch irrer: "So können Personen, die unter Legasthenie leiden bis zu 50 Prozent mehr Zeit bekommen. Allerdings brauchen wir hierfür einen Nachweis. Im Anhang finden Sie ein Attest, dass Ihr Arzt ausfüllen muss." Aha, ein Legastheniker bekommt 50% mehr Zeit, wenn er natürlich ein Attest vorlegt. Die Frage "Legasthenie-Attest in Thailand" will ich an dieser Stelle nun noch garnicht vertiefen, aber einem Legastheniker 50% mehr Zeit zu geben ist schon Zynismus. Also googelte ich und fand beim Amt für Flüchtlinge und Migration http://www.wellington.diplo.de/Vertr...erty=Daten.pdf die Ausnahmen vom Sprachtest: " Sie sind wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen
    Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage, einfache
    Kenntnisse der deutschen Sprache nachzuweisen."
    Da die Legasthenie eindeutig eine Behinderung ist, frage ich mich, warum weiß das GI so etwas nicht? Ein A1 wird meine Freundin auch nach 10 Jahren lernen nicht schaffen.Warum schreibe ich das hier? Da ich so langsam begreife, dass die Mauer um Schengen-Deutschland inzwischen 100km hoch ist und ich meine Freundin offensichtlich hier niemals herbekomme, suche ich nach weiteren Lösungswegen. Da weder Zeit noch Geld bei mir eine Rolle spielen, sind mir Hinweise, Tipps, (legal oder illegal ist mir piepegal)herzlich willkommen.
    Ein Deutsches Kind (von Euch beiden?) befreit vom A1 Kurs/Test.

    Jetzt mal im Ernst. Ein Schengevisum ist nicht unmoeglich. Nur kein Kinderspiel beim ersten Mal. Auch hatte ich bei meiner Frau gedacht, das sie den Kurs niemals schafft, Hat sie aber und sogar recht gut.

    Setzt Euch auf den Hosenboden und lernt zusammen. Jeden Tag, nicht nur 2 Std, den ganzen Tag. Dann klappt das auch mit dem A1 Test.

  4. #3
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Also auf nach BKK, ran an die Arbeit und lass Taten folgen. Und alles vollkommen legal.

  5. #4
    Avatar von Samurain

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    283

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen, würde ich in dieser schönen Situation doch all meine Zeit und all mein Geld nach Thailand verlagern.
    Sollen doch die A1-Befürworter versuchen in Deutschland zusammen mit den Guanatanamo-Häftlingen glücklich zu werden (die brauchen nämlich KEIN A1 um nach Deutschland zu kommen).

  6. #5
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Zitat Zitat von geppo2",p="823120
    Da weder Zeit noch Geld bei mir eine Rolle spielen, sind mir Hinweise, Tipps, (legal oder illegal ist mir piepegal)herzlich willkommen.
    [/i]
    1. nach Thailand auswandern (mit Geld kannst du dort dauerhaft problemlos leben)
    2. in ein humanes Drittland auswandern
    3. ein Kind bekommen (notfalls adoptieren)
    4. ein Studium machen (also deine Frau)
    5. einige Zeit in Thailand leben, dann bekommt deine Frau auch ein Visum für D und ggf. mehr
    6. über ein Drittland (Österreich, Dänemark etc.) einwandern
    7. mit ganz viel Geld könnte evtl. auch ein Goethe-Mitarbeiter schwach werden und einen A1-Zeugnis aus Versehen irgendwo fallen lassen
    8. Per Anhalter im Lagerraum eines Schiffes einreisen
    9. Die Schweiz unterstützen, dass sie die Kriegerklärung Deutschlands annimmt, Krieg führt, Deutschland schlägt und dann humamere Gesetze im Großreich Schweiz/Deutschland einführt. Alternativ: Revolution in BRD beginnen und den Staat stürzen.
    10. Der Bundeskanzlerin eine Daten-CD schenken im Gegenzug, dass deine Frau in der BRD leben darf

    Mir fallen bestimmt noch viele weitere Möglichkeiten ein.
    Aber das wären schon mal die 10 besten und einfachsten.

    Viel Glück!

  7. #6
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="823149
    ...

    1. nach Thailand auswandern (mit Geld kannst du dort dauerhaft problemlos leben)
    ...

    Viel Glück!
    Der Deutschen Botschaft in Bangkok jeglichen Kontakt zu Knarf leugnen, andernfalls wird deiner Partner auf dauernd das Visa abgelehnt und Du musst evtl. mit einer Ausweisung rechnen.

    Obwohl mit einem Wohnsitz in AUT gar keine zu schlechte Idee.

    P.S. Knarfi, Österreich hat schon seit vielen Jahren den Status Drittland verloren.

  8. #7
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="823149
    Zitat Zitat von geppo2",p="823120
    Da weder Zeit noch Geld bei mir eine Rolle spielen, sind mir Hinweise, Tipps, (legal oder illegal ist mir piepegal)herzlich willkommen.
    [/i]
    1. nach Thailand auswandern (mit Geld kannst du dort dauerhaft problemlos leben)
    2. in ein humanes Drittland auswandern
    3. ein Kind bekommen (notfalls adoptieren)
    4. ein Studium machen (also deine Frau)
    5. einige Zeit in Thailand leben, dann bekommt deine Frau auch ein Visum für D [highlight=yellow:1ca6b238f1]und ggf. mehr[/highlight:1ca6b238f1]
    6. über ein Drittland (Österreich, Dänemark etc.) einwandern
    7. mit ganz viel Geld könnte evtl. auch ein Goethe-Mitarbeiter schwach werden und einen A1-Zeugnis aus Versehen irgendwo fallen lassen
    8. Per Anhalter im Lagerraum eines Schiffes einreisen
    9. Die Schweiz unterstützen, dass sie die Kriegerklärung Deutschlands annimmt, Krieg führt, Deutschland schlägt und dann humamere Gesetze im Großreich Schweiz/Deutschland einführt. Alternativ: Revolution in BRD beginnen und den Staat stürzen.
    10. Der Bundeskanzlerin eine Daten-CD schenken im Gegenzug, dass deine Frau in der BRD leben darf

    Mir fallen bestimmt noch viele weitere Möglichkeiten ein.
    Aber das wären schon mal die 10 besten und einfachsten.

    Viel Glück!
    Das erklaer uns bitte mal. Was denn ? Geld? Moebel?

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Da weder Zeit noch Geld bei mir eine Rolle spielen, sind mir Hinweise, Tipps, (legal oder illegal ist mir piepegal)herzlich willkommen.
    Wow, Zeit und Geld spielen keine Rolle - geil, nicht jeder ist in solch einer Lage, denn dann würde ich nach TH ziehen als Privatier frei nach dem Motto, wenn der Berg nicht zum Prophet kommt, muss halt der Prophet zum Berg ;-D


    Zitat Zitat von geppo2",p="823120
    Da ich von der Botschaft eher Antworten erwarte wie:"Legasthenie gibt es in Thailand nicht!" oder Originalzitat L.M. "Die Asiaten sind schlau, die machen alles um nach Deutschland zu kommen"....wandte ich mich an das GI in München.
    Warum hast Du nicht mal die Botschaft angemailt bzw. auch auf deren Homepage umgesehen?

    "Nachziehende Ehegatten, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage sind, einfache Kenntnisse der deutschen
    Sprache nachzuweisen, sind vom Sprachnachweis ausgenommen. Analphabetismus bzw. mangelnde Grundkenntnisse stellen keine Ausnahmetatbestände dar. Die Krankheit oder
    Behinderung ist mittels einer ärztlichen Bescheinigung des Vertrauensarztes der Deutschen Botschaft, Dr. med. Yutthana Budsayavith, BNH Hospital (siehe Ärzteliste) nachzuweisen."

    -> http://www.bangkok.diplo.de/Vertretu...erty=Daten.pdf


    Hope this helps

  10. #9
    Avatar von geppo2

    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    4

    Re: A1 Ausnahmen ?

    Vielen herzlichen Dank für eure irre schnellen Antworten/Beiträge. Aber um das besser zu focussieren:
    1. Meine Freundin lernt jeden Tag nicht 2 sondern min. 10 Stunden! Da Lerngeschwindigkeit nicht bei allen Menschen gleich ist (Alter, Vorbildung, Gene usw) und ihre extrem schwach ist, tut sie alles um mitzuhalten.
    2. Kinder sind in unserer Lebensplanung nicht mehr vorgesehen.
    3.Zum Studieren gehört sicher mehr als das Wollen und kommt sicher auch nicht in Frage.
    4. Auswandern nein, aber Hauskauf ja. Trotzdem möchte ich doch auch mal in Deutschland/Europa/andere Länder mit meiner Frau einige Zeit verbringen. So schön Thailand auch ist.
    Sind alle Schengen Botschaften gleich rigide oder gibt es auch "einfachere"?
    Kann man mit einem Schengen Visum eines anderen Landes in Deutschland einreisen und evt. in Dänemark heiraten?
    Nochmals herzlichen Dank für eure schnelle Antwort!

  11. #10
    Avatar von

    Re: A1 Ausnahmen ?

    geppo2, das beste in deinem Fall waere wenn du fuer nicht allzu lange Zeit deinen Lebensmittelpunkt in ein anderes EU-Land verlegst. Welches bleibt sich gleich.

    Dann gelten die nationalen Regelungen, einschliesslich dem A1 fuer euch nciht mehr. Also, du ziehst pro forma nach Oesterreich, beantragst den Nachzug deiner Frau dorthin.
    Oesterreich hat euch lt. hoechstrichterlicher EU-Rechtsprechung da keinerlei Auflagen zu machen, schon gar keinen Sprachtest zu verlangen.

    Und anschliessend zieht ihr ganz gemuetlich zusammen nach Deutschland. Auch hier gilt fuer euch dann EU-Recht und das Auslaenderamt darf euch auch hier keinerlei Auflagen machen, schon gar keinen A1 verlangen.

    Ich wuerde schon um gegen diesen Irrsinn unserer Regierung zu protestieren niemals hier den braven Michel geben und diesen Unfug mitmachen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was machen die 'Ausnahmen' von der Sprachkursregelung
    Von Ralf_aus_Do im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.06.15, 18:44
  2. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.06.08, 13:11