Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

A 1 war erst der Anfang...

Erstellt von singto, 10.12.2008, 22:54 Uhr · 50 Antworten · 4.934 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von NAN",p="666803
    was du schreibst ist nur die eine Seite der Medaille. Ich finde das die Regierung
    zu wenig tut. Es müsste viel mehr für die hier in D. lebenden Ausländer getan werden.
    Aber es z. B. eine Verfügung nach der volljährig gewordene Ausländer die sich nicht selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen können ausgewiesen Werden können. Mir ist noch kein Fall bekannt in dem man die Verfügung angewendet hat.
    Genau, hier liegt ja der Hase im Pfeffer.
    Die Regierung hat einfach keiner Eier in der Hose.
    Sie haben Angst. Wenn sie das tun, gibt es einen Riesen Aufschrei. Aber warum? Ich kann auch keinem anderen Staat auf der Tasche liegen.
    Daher wäre es richtig, Zuwanderern staatlich überhaupt nicht zu unterstützen. Jeder muss halt für sich selber sorgen (auf legale Art natürlich). Und dann wären alle Probleme alleine gelöst und kein Schwein würde sich mehr interessieren, in welcher Sprache sie kommunizieren.
    Schließlich könnten die Kinder ja auch keine staatliche subventionierten Schulen besuchen, sondern nur private.
    Und wenn da nur türkisch gesprochen wird. Wen kratzt es?
    Und wenn die Ausländer halt einen Beruf ausüben wollen, indem sie deutsch sprechen, werde sie schon alles selber dafür tun, deutsch zu lernen.

    Dann noch etwas zur Kommunikation generell.
    Ich habe gerade gelesen, dass es Wissenschaftlern gelungen ist, Gedanken auszulesen und in Bilder, Buchstaben, Zahlen und Zeichen umzusetzen.
    Jetzt wird es nicht mehr lange dauern, bis diese Übertragung nicht mehr per Kabeln, sondern über Funk erfolgt.
    Man denkt also einen Satz und der Satz wird z.B. von einem PC-Programm geschrieben.
    Nächster Schritt: der Empfänger ist ein anderer Mensch. Also praktisch Gedankenübertragung von Mensch zu Mensch.
    Udn nun baut man nur noch ein Tool dazwischen, dass die Gedanken in die Sprache des "Zuhörers" übersetzt.

    Fertig: niemand braucht überhaupt noch eine Sprache. Jeder Mensch versteht alle anderen auf der Welt.
    Wenn man sich jetzt mal die Technologientwicklung der letzten Jahrzehnte anschaut, dann lässt sich erahnen, dass das in spätestens 10 Jahren Marktreife haben wird.
    Wozu soll man also noch Sprachen lernen, wenn das bald gar nicht mehr nötig ist?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von maphrao",p="666811
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="666566
    Ich muss aus beruflichen Gründen täglich ca. 15 Stunden deutsches TV sehen.
    Komischer Beruf, wozu muss man sich jeden Tag soviel Schrott reinziehen? Ernste Frage meinerseits.
    Ich habe ja mehrere selbst ernannte Berufe, wie ich schon mal schrieb.
    Eben, um völlig unabhängig zu sein, falls mal etwas nicht so gut läuft.
    Einer davon ist TV-Kritiker (eben hauptsächlich für deutsches TV).
    Und zum anderen ist das TV immer noch der wichtigste Faktor (neben den Tageszeitungen), um den deutschen Lifestyle, neue Trends und Tagesgespräche mitzubekommen.
    Und da ich mit meinen über 50 Websites vorangig den deutschen Markt bediene, sind das deutsche TV und deutsche Zeitungen halt enorm wichtig, um rechtzeitig auf aktuelle Geschehnisse reagieren zu können.
    Ich könnte jetzt mal ein gutes Beispiel dafür geben, aber das dürfte neue Konkurrenten schnell auf den Plan rufen. Daher sage ich das hier natürlich nicht.

    Und was "Schrott" betrifft: gibt es, aber bei vielen Dingen bin ich durchaus positiv überrascht, wieviel man sich rausziehen kann (nicht nur informativ, sondern vor allem psychologisch).

  4. #23
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Was macht es eigentlich für einen Unterschied, ob Du nun 15 Std. täglich TV in BRD schaust oder in Bangkok? Die aktive Teilnahme am Leben dürfte so oder so doch eher nur noch marginal möglich sein. Somit würde ich mir von Zeit zu Zeit auch darüber Gedanken machen, ob das konsumierte TV-Programm die tatsächliche Realität des Lebens wiederspiegelt oder ob nicht vielleicht von einer fremden Macht nur noch der Schein gewahrt wird, sozusagen das Leben in der Matrix: Knarf, ich glaube fast Du bist der Auserwählte!

    Gruß

    Jochen

  5. #24
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von petpet",p="666825
    Was macht es eigentlich für einen Unterschied, ob Du nun 15 Std. täglich TV in BRD schaust oder in Bangkok? Die aktive Teilnahme am Leben dürfte so oder so doch eher nur noch marginal möglich sein.
    Wenn ich in einem Büro sitzen würde und Software programmiere oder in einer Fabrik am Band Autoteile anbringe, nehme ich ja auch nicht am "aktiven leben" teil (mit An- und Abfahrt kommt man meist auch auf 11 oder mehr Stunden täglich), sondern arbeite. Es ist halt mein Job. Mit dem großen Vorteil, dass ich ihn von zu Hause erledigen kann, nebenbei und wann ich will. Daneben kann ich mit meiner Tochter spielen, hier im Forum Bildung verbreiten oder telefonieren.
    Und danach oder dazwischen ist immer noch genügend Zeit, auch mal "raus" zu gehen.
    Ich liebe meinen Job und meinen Alltag. Das ist das Leben, das ich mir immer erträumt habe. Stressfrei und unabhängig - mit voller Unterstützung meiner Familie.

    Aber mit einem hast du recht: es ist egal, ob ich in Deutschland oder in Thailand oder sonstwo auf der Welt sitze. Daher ist es mir ja auch prinzipiell egal, wo ich wohne. Trotzdem hat Thailand immer noch genügend Vorteile gegenüber der BRD, wenn ich mal nicht vor dem PC sitze (z.B. freundliche Menschen, kein Lärm, frische Luft, konstante Temperaturen, günstige Preise und meine Frau hat ihre Familie um sich herum).

    Zitat Zitat von petpet",p="666825
    Somit würde ich mir von Zeit zu Zeit auch darüber Gedanken machen, ob das konsumierte TV-Programm die tatsächliche Realität des Lebens wiederspiegelt
    Das mag im Einzelfall richtig sein, aber in der Menge kann man sich schon ein reales Bild machen, vor allem durch O-Töne in Live-Sendungen. Und wie dann TV-Sender, Zuschauer oder die Presse auf "Skandale" reagieren, sagt dann sehr viel über die Kultur, Bildung, Geschichte und die innere Einstellung einer großen Zahl von Deutschen (nicht aller) aus. Und das finde ich ungeheuer spannend. Diese Erfahrung kann ich am Stammtisch in einer Kneipe nicht machen, weil ich dann immer nur Einzelmeinungen höre.
    Dass man bei Medien (nicht nur TV) generell skeptisch sein muss, ist logisch. Die wahre Macht in Deutschland geht ja bekanntermassen nicht vom Volke, sondern von den Medien aus. Und auch deshalb sollte man seinen "Feind" gut kennen.

  6. #25
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.995

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    15 Stunden deutsches TV taeglich? Das uebertrifft meine schlimmsten Befuerchtungen bei weitem .

  7. #26
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von Dieter1",p="666833
    15 Stunden deutsches TV taeglich? Das uebertrifft meine schlimmsten Befuerchtungen bei weitem .
    Hi Dieter, wie war deine Zwangs-Therapie?
    Scheint ja nicht viel geholfen zu haben.
    Aber ich freue mich über dein Comeback :bravo:

  8. #27
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von Micha",p="666500
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="666478
    Besser fand ich schon diese Idee:
    wenn z.B. in einigen Stadtteilen von Berlin der türkische Ausländeranteil 82% beträgt: warum werden Deutsche dann nicht verpflichtet türkisch zu lernen?
    Was hieltest Du davon, wenn die Thailändische Regierung eines Tages ähnliche Ideen entwickelt und umsetzt ?

    Wie wäre es z. B. mit einem mündlichen und schriftlichen Sprachtest für jeden, der länger als 15 Tage im Land verweilen möchte?

    Die Lebensqualität im LOS würde vermutlich nicht schlechter dadurch...
    Wer dort leben will soll die Sprache lernen müssen - alle die nicht wollen - weg mit ihnen....
    Die Lebensqualität würde besser werden.....

  9. #28
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Wer dort leben will soll die Sprache lernen müssen - alle die nicht wollen - weg mit ihnen....
    Die Lebensqualität würde besser werden.....
    Ich hab oft den Eindruck, wenn so mancher meine Sprache nicht beherrschen würde, dann wäre meine Lebensqualität auch besser...

  10. #29
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von Roah",p="666850
    Wer dort leben will soll die Sprache lernen müssen - alle die nicht wollen - weg mit ihnen....
    Die Lebensqualität würde besser werden.....
    Genau, alle Taubstummen in die Hölle. Alle Blinden, Krüppel, Nicht-Blonde und Andersgläubige gleich hinterher.
    Die beste Lebensqualität bietet nur eine rein ....... Gesellschaft.

    Kommt mir irgendwie bekannt vor....

  11. #30
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="666856
    Zitat Zitat von Roah",p="666850
    Wer dort leben will soll die Sprache lernen müssen - alle die nicht wollen - weg mit ihnen....
    Die Lebensqualität würde besser werden.....
    Genau, alle Taubstummen in die Hölle. Alle Blinden, Krüppel, Nicht-Blonde und Andersgläubige gleich hinterher.
    Die beste Lebensqualität bietet nur eine rein ....... Gesellschaft.

    Kommt mir irgendwie bekannt vor....
    nein .... so war das nicht gemeint.... und ...... ??? paßt nicht zu Thailand.... die von dir genannten sind sowieso in der Hölle - wer hier oder anderswo leben will muss sich integrieren - und basta - dazu gehört eben auch die Sprache des jeweiligen Landes - so einfach ist das

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rente wirklich erst mit 67?
    Von Leopard im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.09.10, 23:09
  2. Verkaufe das Buch: Ich war erst 13..
    Von i_g im Forum Talat-Thai
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.09, 23:29
  3. Beer erst ab 17 Uhr!
    Von Armin im Forum Thailand News
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 22.02.05, 01:30
  4. Ein Anfang?
    Von phimax im Forum Literarisches
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.10.04, 04:13