Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

A 1 war erst der Anfang...

Erstellt von singto, 10.12.2008, 22:54 Uhr · 50 Antworten · 4.933 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    A 1 war erst der Anfang...

    ...und was in Zukunft noch alles auf uns zukommen wird zeigt das Interesse der Bundesregierung an Plänen aus den Niederlanden:

    Der sogenannte Integrationsbericht vom Wissenschafts- und Forschungsinstitut der Christlich-Demokratischen Partei der Niederlande (CDA) möchte die Zuwanderung durch Familienzusammenführung noch stärker erschweren. Hierzu hat das Institut eine Reihe von weiteren Vorschlägen zur Erschwerung der Familienzusammenführung erarbeitet.

    Familienzusammenführung in den Niederlanden wird zunehmend erschwert

    Unter anderem werden die Voraussetzungen einer Ausbildung der einwanderungswilligen Person in ihrem Herkunftsland sowie außerordentliche Sprachkenntnisse in Englisch und Holländisch vorgeschlagen. Auch dürfen die Ehepartner keine Verwandten des zweiten oder dritten Grades sein. Mit diesen weiteren Verschärfungen möchte das von dem ehemaligen niederländischen Premierminister Jan-Peter Balkenende geführte Forschungsinstitut die Einwanderung insbesondere von Ehepartnern aus der Türkei und Marokko erschweren. Des Weiteren sollen Einwanderungswillige mit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis, die diese Voraussetzungen erfüllen, nach der Einreise ins Herkunftsland den Integrationstest erfolgreich bestehen und finanziell unabhängig sein.

    Bereits zwischen 2004 und 2006 hatte die niederländische Regierung unter der Führung vom Ministerpräsidenten Balkenende eine Reihe von Gesetzen zur Familienzusammenführung eingeführt, unter anderem den umstrittenen Integrationstest. Im Rahmen dieses Integrationstests müssen die Bewerber zeigen, dass sie über grundlegende Kenntnisse der niederländischen Sprache verfügen und über die allgemeine Struktur der niederländischen Gesellschaft Bescheid wissen, bevor sie in die Niederlande einreisen dürfen. Zudem müssen sie nachweisen, dass sie finanziell vom Ehepartner unabhängig sind.

    Seit der Einführung des Tests ist die Zahl der Anträge auf Familienzusammenführung und –bildungen deutlich gesunken. Besonders bedeutend ist der Rückgang bei Anträgen aus der Türkei und aus Marokko.

    Wieso die Pläne aus den Niederlanden wichtig für Deutschland sind?

    In einer kleinen Anfrage (16/10564) hatte die Linksfraktion die Bundesregierung unter anderem gefragt, warum die Bundesregierung einerseits zur Begründung der Einschränkung des Ehegattennachzugs durch Sprachanforderungen vor der Einreise auf die Niederlande und Frankreich verweise, wo ähnliche Regelungen getroffen wurden, verweigere aber andererseits eine Bewertung von Entscheidungen in anderen Ländern (bspw. Großbritanien), die erst nach der Einreise den Erwerb von Sprachkenntnissen verlangen?

    Die Antwort der Bundesregierung (16/10732) lautete:

    Die Bundesregierung berücksichtigt bei der Erarbeitung von Gesetzentwürfen die Erfahrungen anderer Länder, entscheidet jedoch nach Maßgabe ihrer eigenen politischen Zielsetzung.


    http://www.jurblog.de/2008/12/02/neu...r-deutschland/

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Daran sieht man, was mit Leuten geschieht, die zu viele Drogen konsumieren. Statt auf Gegenspieler zu spucken, mit Wohnwagen fremde Straßen zu verstopfen oder einen deutschen Dialekt als eigene Sprache zu definieren sollten die holländischen Politiker mal ihr Gehirn anschalten und sich daran erinnern, dass gestern 60 Jahre Menschenrechte gefeiert worden sind.

    Dass die Deutschen solche vernebelten Typen als Vorbild ansehen wundert mich nicht.

  4. #3
    wui
    Avatar von wui

    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    37

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="666187
    Daran sieht man, was mit Leuten geschieht, die zu viele Drogen konsumieren. Statt auf Gegenspieler zu spucken, mit Wohnwagen fremde Straßen zu verstopfen oder einen deutschen Dialekt als eigene Sprache zu definieren sollten die holländischen Politiker mal ihr Gehirn anschalten und sich daran erinnern, dass gestern 60 Jahre Menschenrechte gefeiert worden sind.

    Dass die Deutschen solche vernebelten Typen als Vorbild ansehen wundert mich nicht.
    Heftig, was da an Vorurteilen von dir ausgespuckt wird!
    Oder sollte man es als Ironie verstehen?

  5. #4
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von singto",p="666160
    Seit der Einführung des Tests ist die Zahl der Anträge auf Familienzusammenführung und –bildungen deutlich gesunken. Besonders bedeutend ist der Rückgang bei Anträgen aus der Türkei und aus Marokko.
    der Test hat also seinen Zweck erfüllt

    resci

  6. #5
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Das könnte aber nicht sein, daß die Regierungen zuerst die Problembären identifiziert und danach die Jagd ausgerichtet haben.

  7. #6
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="666187
    Daran sieht man, was mit Leuten geschieht, die zu viele Drogen konsumieren.
    Die Jungs von der christlich demokratischen Partei konsumieren sicherlich keine Drogen
    Du wirst mir immer abstruser, vielleicht solltest du mal nen Jolly rauchen

  8. #7
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von maphrao",p="666455
    Du wirst mir immer abstruser, vielleicht solltest du mal nen Jolly rauchen
    Ihr habt alle Probleme,am Besten wir ehelichen nur eine Deutsche/Europaeerin und haben keine Sorgen mit A1 und Familiennachzug.
    Was ausserhalb Europas liegt koennen wir ja im Auslandsjournal anschauen.
    Asiaten sollte man dann nur im 5exvideo konsumieren! :-)

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von wui",p="666383
    Heftig, was da an Vorurteilen von dir ausgespuckt wird!
    Oder sollte man es als Ironie verstehen?
    Ich würde es mal als "passende Reaktion" ansehen.
    Wenn jemand Vorurteile hat sind es doch diese abstrusen europäischen Regierungen. "Oh, Hilfe, ein Ausländer. Und den verstehe ich nicht mal. Kann also nur gefährlich sein und unser Sozialsystem ausnutzen."
    Das größte Vorurteil, wo gibt.
    Und wie dumm das ist, zeige ich halt mit meinen Worten.

    Zitat Zitat von maphrao
    Die Jungs von der christlich demokratischen Partei konsumieren sicherlich keine Drogen
    Du wirst mir immer abstruser, vielleicht solltest du mal nen Jolly rauchen
    Das bezog sich auf die HOLLÄNDISCHE Regierung.
    Du verstehst? Holland? Amsterdam? Coffee Shops? Freie Drogen?
    Scheint denen nicht gut zu bekommen.
    Aber wie das gemeint war, habe ich ja eben gerade erklärt.

    Am Mittwoch wurde das Thema Integration und Deutsche Sprache auch bei "Hart aber fair" besprochen.

    Da kamen auch ganz abstruse Ideen:
    Wer einen Führerschein machen will, muss mindestens einen Haupstschulabschluss vorlegen und einen Deutschkurs absolvieren.

    Besser fand ich schon diese Idee:
    wenn z.B. in einigen Stadtteilen von Berlin der türkische Ausländeranteil 82% beträgt: warum werden Deutsche dann nicht verpflichtet türkisch zu lernen? Macht doch Sinn, wenn es bald mehr türkischsprechende als deutschsprechende Menschen gibt. Ein Freund von mir hat z.B. türkisch gelernt - freiwillig. Weil er Fußball-Schiedsrichter ist und die Beleidigungen verstehen wollte. Das nenne ich mal gelungene Integration der Deutschen in die neue globale Welt!

  10. #9
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="666478
    Besser fand ich schon diese Idee:
    wenn z.B. in einigen Stadtteilen von Berlin der türkische Ausländeranteil 82% beträgt: warum werden Deutsche dann nicht verpflichtet türkisch zu lernen?
    Was hieltest Du davon, wenn die Thailändische Regierung eines Tages ähnliche Ideen entwickelt und umsetzt ?

    Wie wäre es z. B. mit einem mündlichen und schriftlichen Sprachtest für jeden, der länger als 15 Tage im Land verweilen möchte?

    Die Lebensqualität im LOS würde vermutlich nicht schlechter dadurch...

  11. #10
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: A 1 war erst der Anfang...

    Zitat Zitat von Micha",p="666500
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="666478
    Besser fand ich schon diese Idee:
    wenn z.B. in einigen Stadtteilen von Berlin der türkische Ausländeranteil 82% beträgt: warum werden Deutsche dann nicht verpflichtet türkisch zu lernen?
    Was hieltest Du davon, wenn die Thailändische Regierung eines Tages ähnliche Ideen entwickelt und umsetzt ?
    Moment, das würde ja bedeuten, dass Thais verpflichtet werden müssten, die Sprache der Farangs zu erlernen, wenn deren Anteil höher als 50% wird. Na ja, warum nicht? Tun die meisten doch eh schon freiwillig oder eben zwangsweise durch den Schulunterricht. Fast jeder thai spricht englisch, viele auch deutsch oder französisch.

    Umgekehrt (Immigranten müssen thai lernen) halte ich genauso wenig davon wie in Deutschland auch. Ich brauche in Thailand kein thai und kein einziger Thai musste bislang durch meine mangelhaften Sprachkenntnisse leiden. Thailand verschenkt ja auch nicht sinnlos Geld an alle trickreichen Betrüger.

    Übrigens kam in der Sendung ein Zuschauer zu Wort. Er beklagte sich, dass er in einer Kölner Straßenbahn ringsum kein Wort deutsch verstand. Ich musste herzhaft lachen. Das ging mir nämlich auch mal so. Bis ich mich mit der Kölschen Mundartsprache mehr beschäftigt habe

    Zitat Zitat von Micha",p="666500
    Wie wäre es z. B. mit einem mündlichen und schriftlichen Sprachtest für jeden, der länger als 15 Tage im Land verweilen möchte?
    Wie geagt: abartig, menschenverachtend, unsinnig, falsch.

    Zitat Zitat von Micha",p="666500
    Die Lebensqualität im LOS würde vermutlich nicht schlechter dadurch...
    Doch, weil die Thais dann gar keine Möglichkeit mehr hätten, ihr Schulenglisch im Praxiseinsatz zu verbessern.
    Ich fördere somit sogar die Bildung in Thailand, die diese für internationale Berufe einsetzen können!

    In Deutschland hingegen sind Fremdsprachenkenntnisse praktisch nicht vorhanden. Die Bildung geht den Bach hinunter, nur weil jeder auf seine vorsintflutliche, viel zu komplizierte, aussterbende Sprache pocht.

    Die wenigstens Kölner, Oberbayern, Sachsen, Österreicher, Schweizer oder Schwaben können vernünftiges hochdeutsch sprechen. Als in der Nähe Hannovers geborener Deutscher, wie ich einer bin, würde ich dann also erstmal verlangen, dass es Januar und nicht Jänner heißt. Der Samstag heißt Sonnabend, "viertel vor drei" heißt "dreiviertel drei", Köln ist nicht Kölle und ein Haus kein Häusle! Solche Fantasiewörter wie Schmarrn oder "Osaft is" (das muss heißen : "es ist Orangensaft") haben die deutsche Sprache verschandelt und gehören verboten.
    Das ist jetzt nicht meine eigene Meinung, sondern würde nur die folgerichtige Schlussfolgerung aus den Deutschpflichtkenntnissen sein!

    Wenn die Möchtegern-Deutschen also erstmal richtig deutsch sprechen würden, könnten wir uns gerne weiter unterhalten.
    Ansonsten ist das alles nur rechstradikales Gedankentum, das schleunigst begraben werden sollte.

    Yes we can!

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rente wirklich erst mit 67?
    Von Leopard im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.09.10, 23:09
  2. Verkaufe das Buch: Ich war erst 13..
    Von i_g im Forum Talat-Thai
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.11.09, 23:29
  3. Beer erst ab 17 Uhr!
    Von Armin im Forum Thailand News
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 22.02.05, 01:30
  4. Ein Anfang?
    Von phimax im Forum Literarisches
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.10.04, 04:13