Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

Erstellt von DisainaM, 27.09.2001, 13:13 Uhr · 61 Antworten · 8.663 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Unter den verschiedenen Verhaltensritualen, wo es u.a. zu stundenlangen Schweigen kommt steht wohl an erster Stelle das
    mai mi array Ritual.

    Dieses Ritual beginnt, weil jemand einen Fehler gemacht hat.
    Es ist somit, im Unterschied zu anderen Schweigeformen, als reines Bestrafungsritual zu verstehen.
    Neben dem Schweigen kommt hinzu, das auf Fragen und jegliche Form von Kontaktaufnahme der zu bestrafenden Person, nicht reagiert wird.

    Im Zusammenhang mit anderen westlichen Verhaltensformen ist ein wesentlicher Unterschied in vielen asiatischen Kulturen, das man nicht ohne weiteres einen Fehler zugibt. Während im Westen schnell jemand bereit ist, einen Fehler zuzugeben, wird dies in Asien tunlichst vermieden, da nach einer Entschuldigung, weil man einen Fehler gemacht hat, nicht alles wieder gut ist, sondern es erst anfängt, die Bestrafung.
    Eine häufige Form der Bestrafung ist dabei die hier in Rede stehende Behandlung, die sich aber nicht nur auf ein paar Stunden bezieht, sondern Tage, manchmal Monate dauern kann.
    Die Person, die den Fehler begangen hat, wird dabei wie Luft behandelt.
    Darum erkennt man, woran man gerade ist, wenn die Person mit anderen normal spricht, nur mit einem selber nicht.
    Es ist nicht notwendig, das man demjenigen, der bestraft werden muß, überhaupt erklärt, warum dies nun stattfindet.
    Für asiatische Kulturen stellt die westliche Eigenart, des offenen Gespräches nämlich eine Primitiv-kultur dar.
    Der Blick ist wichtiger, als das Wort.

    Eine interessante Eigenart ist manchmal auch der Umstand, das die Bestrafung eines Menschen für manche auch dann gerechtfertigt scheint, wenn er einfach nur Pech gehabt hat.
    Ein typisches Beispiel ist hierbei der Autounfall, wo das Schicksal jemanden mit dem Unfall bestraft hat, er also die Quittung für vorheriges schlechtes Tun bekommen hat, und jetzt überleben muß, bis die Notrettung ankommt.
    Es mag für den Aussenstehenden schwer verständlich zu sein, warum bei einem Autounfall soviele Menschen mit Messern zum Unfallort laufen (wobei man mir immer sagte, das dies meistens Wanderarbeiter aus Burma seien, die nun auf die alte Form des Bestrafungsritual sich beziehen).
    Nachdem also das Unfallopfer ev. nur Geld + Gold bei dieser Attacke verloren hat, aber mit Glück überlebt hat, kann er mit dem Eintreffen des Krankenwagens auf echte Hilfe rechnen.

    Darum nochmals deutlich, ein normaler Überfall ist eine schlechte Tat,
    die Bestrafung (Abnahme von Wertsachen des Unfallopfers) ist deshalb etwas anderes, weil das Schicksal schon durch den Unfall bestimmte, das nun die Zeit des Leidens für die Person begonnen hat.

    Abgesehen von dieser sehr krassen Form, die heutzutage nur noch in Gegenden Südthailands auftritt, ist die Bestrafung erst dann zuende, wenn der Betroffende genügent gelitten hat, und für seinen Fehler bezahlt hat.
    In thailändischen Ehen werden deshalb Ehefrauen, die mit Grund gekränkt sind, von ihrem Thaiehemann erst durch ein entsprechendes Geschenk (Goldkette usw.) wieder harmonisch sein; also erst wenn der Mann bezahlt hat (mit Schmerz, mit Leid oder mit Geld).

    Der Gedanke, Du respektierst mich nicht, warum soll ich Dich dann als Mensch respektieren, bestimmt dabei das Handeln.
    Erst wenn der Andere durch ein entsprechendes Geschenk, oder anderes Tun seine Wiedergutmachung geleistet hat, wird das Ritual beendet.

    In der Thaigesellschaft ist das Dienen nichts negatives, denn die Menschen haben Verhaltensmuster, die ihnen Freiheit geben, obwohl sie dienen.
    Doch auch derjenige, der führt, steht in der Erwartung, eine Rolle zu erfüllen.
    Tut er das nicht, verliert er sein Gesicht, dann wird zwischen denen die Dienen, und dem, der führen sollte, das Machtverhältniss neu geklärt.
    (Beispiel, die Haushälterin, die das Ruder in die Hand nimmt)

    Wer also einen Fehler einer Person nicht bestraft, zeigt Führungsschwäche, und bewirkt, das die anderen das Machtverhältniss neu festlegen müssen.

    Für einen deutschen Mann ist der Satz : ja, war Dein Fehler, aber vergessen wirs; zwar schnell gesprochen, nur muß er sich dann nicht wundern, wenn er keine Dankbarkeit erntet, sondern das Gegenteil.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Vielleicht hilft es, in so einem Fall der Frau klar zu machen, daß so ein Schweigen in Deutschland als sehr unhöflich empfunden wird. Da wird aus dem Gesicht bewahren auf einmal ein Gesichtsverlust.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Unmöglich, dadurch macht man das ganze noch schlimmer, und löst bei ihr vielleicht noch das geng pet Ritual aus.
    Geschwiegen wird dann zwar nicht mehr, aber der Mann wird froh sein, wenn er wieder alleine ist.
    Leben im Ritual ist nunmal anders.
    Wenn die Frau im Recht ist, den Mann zu bestrafen, gibts kein Entrinnen, als ´Wiedergutmachung´, vorrausgesetzt der Mann will eine echte Beziehung, und kein Show-Programm.

  5. #4
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Au weh, das wird noch ein Konfliktherd. Ich lasse mich äußerst ungerne unter Druck setzen, wünsche mir in so einem Fall Kooperation. Naja, wir werden es ja sehen. Hoffentlich kann ich bald davon berichten, wie es läuft.

  6. #5
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Da muss ich Harakon Recht geben. Auch ich versuche so etwas- typisch europäisch - eher mit einem Gespräch zu lösen und suche nach einer gemeinsamen Lösung um das Problem nicht wieder aufkommen zu lassen. Bestrafungsmethoden liegen mir da doch eher fern - schon gar nicht habe ich Lust auf eine Bestrafung. :P

    Wenn man all das liest muss sich ein Außenstehender fragen, warum verlieben sich soviele Europäer in Thais, obwohl die Mentalität so unterschiedlich ist? Die bisher beste Antwort auf diese Frage habe ich bei Ruffert gelesen, der sinngemäß meinte, dass ein Europäer, der einmal eine thailändische Freundin hatte für immer für die europäischen Frauen "verloren" ist. Sicher kennt jeder den Artikel hier.

    Ich möchte mal wissen, was Thais in ihren Foren über die Eigenarten der Deutschen / Europäer so alles erzählen. Sicher wundern die sich noch viel mehr über unsere Eigenarten.

  7. #6
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    seven

    Wenn man all das liest muss sich ein Außenstehender fragen, warum verlieben sich soviele Europäer in Thais, obwohl die Mentalität so unterschiedlich ist?

    weil es sehr vielen männern (sind das männer), die eine ausländerin heiraten, meisst nur endlich mal eine frau für sich haben wollen (für was könnt ihr euch selbst denken) und der rest, also wie es ihr geht etz. ist denen schei ssegal, wenn ich wiedermal diesen ausdruck gebrauchen darf. hauptsache sie haben zuhause jemanden, der kocht, im bett aktiv ist und sonnst hat sie die sch***** zu halten.
    schaut euch doch mal in den thairestaurants und thaishops um, zu 75% sind es solche idioten.

    bruno

    Forum bei Chainat.ch

  8. #7
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Aber aber, warum denn gleich Idioten! Liebe geht doch durch den Magen, und was das Bett betrifft... Das ist mindestens genauso wichtig ;D

    Wenn das allerdings das Einzige sein sollte, ist es schon etwas arm. Ich hoffe doch, daß bei mehr als 25% der Paare mit Ausländerbeteiligung auch andere Dinge wichtig sind... Zum Beispiel Putzen, Kinder...

  9. #8
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    @Bruno
    Da magst Du wirklich Recht haben. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, wie solche Beziehungen auf Dauer halten. Die thailändischen Frauen, die ich bisher so kennen lernen durfte, waren meist recht selbstbewusst und würden eine Beziehung, die nur auf die von Dir angesprochenen Dinge herausläuft, nicht lange mitmachen. Wie solche Geschichten dann enden kann man ja in jeder Ausgabe von Farang und Südostasienzeitung nachlesen.

    Das ist aber nicht das Entscheidene für mich. Wenn man die Geschichten im Forum hier liest, habe ich nicht das Gefühl es mit den von Dir genannten 75% der Männer zu tun zu haben. Die Motivation dieser 25% würde mich interessieren. Mir stellen manchmal Freunde die Frage, was so besonderes an Thai-Frauen ist und ich tue mir jedesmal auf´s neue schwer, das in Worte zu fassen. Nur wer selber eine thailändische Frau hat, stellt mir so eine Frage nicht bzw. versteht was ich meine.

    Hört sich etwas wirr an, aber 17.00 nach der Arbeit ....

  10. #9
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    eben,
    diese ehen halten ja in der regel auch nicht lange.
    ICH FORDERE EINE PRÜFUNG VOR DER HEIRAT, WIE. DIE FAHRPRÜFUNG --- LOL

    nein, spass bei seite, vielfach sieht man doch männer mit asiatischen, dominikanischen oder afrikanischen frauen, denen mann sonnst nie eine beziehung zutrauen würde. und wenn man mit diesen männern dann auch noch ein gespräch anfängt, so ist man nach 2 minuten spätestens wieder froh, wenn man sich jemand anderem zutun kann. ich will nicht alle in einen topf werfen, würde ich mir nie zutrauen!!!!!. doch wenn ich so sehe, was da manchmal abgeht, wundert es mich doch schon, dass es überhaupt bis zur eheschliessung geklapt hatte. sicher ist auch, dass nur wenige dieser von mir beschriebenen typen einen pc bedienen und gar im internet sind, wenn, denn höchstens für das suchen von bestimmten jpg-dateien. ich möchte auch zum ausdruck bringen, dass wir gerade in diesem forum doch sehr glück haben und die meissten von uns verständnissvolle ehemänner sind, die sich auch um die belange ihrer, dieser kultur fremden ehefrau voll widmen. ich möchte aber auch nicht behaupten, dass alle hier dazu gehören!!
    doch um zum thema zurück zukommen. der ganze tread entstand doch durch die frage von thomas: es ist aber sehr schwer, einen bestimmten typ zu geben, da ja nicht alle ehefrauen/freundinnen aus der gleichen region stammen. vorher zum beispiel sass ich etwas im laden meiner frau und sprach sie auf das von disainam gebrachte thema an. sie meinte nur, dass es quatsch sei, dies für alle regionen allgemein zu bringen. sie wisse es nicht genau, doch könnte solches im süden oder im isaan schon vorkommen. doch habe sie noch nie von solchen schweigsammen bestrafungen in unserer region gehört, 2 bis 3 stunden der besinnlichkeit ja, aber mehr kenne sie von niemandem. ehrlich gesagt, bin ich froh, das das meine bessere Hälfte micht kennt, doch ist mir das ausdiskutieren auch schon zu viel geworden, obwohl ich ohr ja das ausdiskutieren beibrachte. na ja, schauen wir mal, was noch so kommt, ich weiss nur, dass mir heute abend wieder die planung unseres nächsten trips bevordteht.

    bruno


  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.857

    Re: 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array

    Würde mal sagen,
    je tiefer man in die Kultur einttaucht, und versteht,
    destoweiter entfernt man sich von seiner ursprünglichen.

    Kommt man zu den Punkten, die sich absolut nicht mit der eigenen Sicht verbinden lassen (darüber wird man in Foren nichts lesen),
    dann kämpft man um seinen eigenen Standpunkt.

    Leben im Ritual.

    Gibst Du etwas mit halben Herzen,
    bekommst Du auch nur mit halbem Herzen zurück.

    Von den 25 %, von denen Bruno sprach, gibt es dann Frauen,
    die ihre Männer schlau machen,
    und andere, die sie in einer Scheinwelt halten
    (was in dem Falle nichts negatives sein muß,
    weil für jeden Glück etwas anderes ist.)

    hi Bruno,
    hast Du sie auch auf das ´mai mi array´ angesprochen.
    Der Mann will wissen, was mit der Frau los ist - tam array ?
    und die Frau reagiert darauf mit /es gibt keine Frage, was los ist/ mai mi array, bei uns würden wir soetwas mit "links liegenlassen" bezeichnen.

    Wenn ich überigens solche Fragen mit Thais abklären wollte, gabs als Antwort oft - oh buthua, wweil es sofort Kopfschmerzen macht, über ein Problemthema zu sprechen / macht die gute Stimmung kaputt.

    Letzte Änderung: DisainaM am 27.09.01, 18:08

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stundenlanges Schweigen
    Von ThomasH im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.06.09, 11:19
  2. Das Schweigen der Unschuld
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.09.06, 09:20
  3. Das Schweigen der Unschuld
    Von guenny im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.06, 19:48
  4. Stille und Schweigen im inneren Raum
    Von Taoman im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.05, 12:15
  5. Ausmisten oder schweigen?
    Von Marco im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 01:43