Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

Erstellt von waanjai_2, 11.06.2008, 15:54 Uhr · 18 Antworten · 1.653 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Die Qualität der bei YouTube abspielbaren Video-Clips ist ja so manches Mal grottenschlecht.

    Dies kann sowohl am Ausgangsmaterial aber insbesondere auch an der fremdgesteuerten Konvertierung in das FLV-Format liegen. Man hat ja keinerlei Einfluß auf dass, was die mit den ge-uppten Clips machen (=mit welchen Einstellungen, die konvertieren).

    Ich habe einmal zu Testzwecken den folgenden Clip als DAT-Datei (also mpeg) hochgeladen:



    Wenn ich es mir so anschaue, es wurde gnadenlos komprimiert, würde ich sagen. Die Ausgangsdatei war 46,3 MB groß.
    Vielleicht könnte sich ja jemand, der die entsprechende Software zum Downloaden hat, diese Datei herunterladen und zurück nach mpeg-konvertieren.

    Welche Alternativen habe ich nun noch?

    Was ist, wenn ich selbst den Video-Clip ins FLV-Format konvertiere? Wird der dann auch noch einmal zusätzlich komprimiert?

    Also der 2. Test. Umwandlung der mpeg-Datei ins FLV-Format mit den Standard-Einstellungen des benutzten Konvertierungsprogramms:
    Kingdia Video To AVI WMV MPEG MOV SWF FLV MKV Converter



    Hätte alle Parameter auch ändern können. Aber welche Werte wären denn empfehlenswert?

    Ergebnis: Die so konvertierte FLV-Datei ist ein wenig kleiner, und zwar 43 MB groß.

    Erneut hochgeladen ergibt den folgenden Clip:



    Deutliche Unterschiede??? - Aber Sie gefallen mir immer noch nicht und hören sich anders an als das Ausgangs-Video.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Vorab gefragt:
    Wie gehst du mit der Meldung der 'Rechte am Upload' um,
    die vor dem Hocladen bestätigt werden muß?
    Hatte hier schon mal gefragt...


    Zitat Zitat von waanjai_2",p="598751
    Ergebnis: Die so konvertierte FLV-Datei ist ein wenig kleiner, und zwar 43 MB groß.
    Die erstellte *.flv war 43 MB groß?

    Da ich ganz unbedarft rangegangen bin, habe ich einfach mal einen Clip mit verschiedenen Vorgaben von Adobe Flash (aus der CS3) erstellt. Die einzelnen Ergebnisse habe ich nicht mehr im Kopf, zufrieden war ich mit einem Clip (8,1 MB), den du hier begutachten kannst.


    Die Frage, ob YouTube selbsterstellte *.flv erneut bearbeitet, würde mich auch interessieren, weil man sich dann ja jegliche (Vor-)Arbeit sparen könnte.

  4. #3
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Man wird bei YouTube gefragt, ob man Rechtsinhaber sei oder um Erlaubnis gebeten hätte. Was immer das auch heißen mag. Habe die Ratchanok mal gefragt, ob ich ein Musik-Stück von ihr ... Sie war "gebauch-pinselt" wie man so schön sagt.

    Aber für die hier anstehenden Fragen, brauchen beide Videos auch nicht ständig vorhanden sein. Als Uploader kann ich die auch wieder entfernen. Z.B. wenn dieser thread inaktiv sein wird. Und wenn hier auch nur einige Member ihre Einschätzung zum Ergebnis mitteilen, sind die ja auch dann noch glaubwürdig, wenn die links längst gebrochen sind.

    Aber soeben habe ich ´mal folgendes gemacht. Ich habe die von mir selbst vorab ins FLV-Format konvertierte Version bei YouTube mit einem YouTube-Downloader heruntergeladen und dabei in mpeg1 (=DAT) konvertiert. Jetzt ist sie nur noch 35.8 MB groß. qed: Es wird fleißig weiter komprimiert.

    Und danach auch zum Vergleich diejenige, die ich als Dat- bzw. mpeg1-Datei direkt nach YouTube hochgeladen hatte. Die wurde ja auf jeden Fall von YouTube standardmäßig ins FLV-Format konvertiert (unbekannte Parameter).
    Die ist jetzt nach Download und Konvertierung nach mpeg1 37,1 MB groß. Also kleiner als die Version, die ich selbst mit den mitgeteilten Parametern ins FLV-Format konvertiert hatte.

  5. #4
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Wollte mir deine Clips heute Abend in Ruhe mal anschauen...

    Die Rückwandlung der *.flv in mpeg1 wird eine ähnliche Größe ergeben, denn genauso wie Audio ist mpeg1 normiert. D.h., wenn du mp3 auf eine Audio CD brennen möchtest, wird es wieder 'aufgeblasen'. Einmal verlorene Qualität bekommst du nicht wieder zurück.

    Du kannst dir einen Wolf enkodieren mpeg1 -> flv -> mpeg1, dass Ergebins wir nur so gut sein, wie das flv :P

  6. #5
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="598772
    (unbekannte Parameter)
    Einfache Informationen liefert FLV Player
    Detailierte GSpot.

    Der Clip aus deinem ersten Link:
    Video: Len 4:34 | Frms 6,850 | kbps 230 | Qf 0.120 | pic 320 x 240
    Audio: MPEG-2 Layer 3 | 22050HZ 64 kb/s, Monophonic

  7. #6
    Avatar von MaewNam

    Registriert seit
    16.07.2002
    Beiträge
    517

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Könnte dieser Tip von Jörg Schieb vielleicht Licht ins Dunkel bringen? Zumindest dauert es damit deutlich länger bis das Video bei mir startet...

    http://www.schieb.de/641039/youtube-...taet-abspielen

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Zitat Zitat von phimax",p="598780
    Der Clip aus deinem ersten Link:
    Video: Len 4:34 | Frms 6,850 | kbps 230 | Qf 0.120 | pic 320 x 240
    Audio: MPEG-2 Layer 3 | 22050HZ 64 kb/s, Monophonic
    .... und was hatte ich hochgeladen?

    Video: Len 4.30 Frms 6768 kbps 1151 Qf 0.454
    Audio: MPEG-1 Layer 2 - 44100Hz 224 kb/s tot , Stereo

    Und nun noch die Ausgangswerte für den Clip, den ich selbst vorher ins FLV-Format konvertiert hatte:

    Video: Len 4:34 Frms 6,580 kbps 1188 Qf 0.644
    Audio: MPEG-2 Layer 3 - 22050Hz 128 kb/s tot , Joint Stereo

    Im Fetten liegt der Hase begraben. :-)
    Bei den Ausgangswerten für den selbst konvertieren Clip muß gesehen werden, dass die Standard-Einstellungen des Konverters dies erzwungen haben.

  9. #8
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Wie es scheint, 'rechnet' YouTube auch selbsterstellte Clips neu.
    Auffälig dabei, das Audio wohl standardmäßig auf 22050Hz 64 kb/s, Monophonic kastriert wird.

    Bei Adobe Flash CS3 Video Encoder kann man die Werte und auch den Codec (Sorenson Spark oder On2 VP6) frei wählen.
    Da kommt man zu wirklich guten Ergebnissen, nur ist die Größe der flv entsprechend groß.

    Nehme mal den Clip von MAF mit in die Firma und laden ihn morgen auf YT.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Zitat Zitat von phimax",p="598846
    Bei Adobe Flash CS3 Video Encoder kann man die Werte und auch den Codec (Sorenson Spark oder On2 VP6) frei wählen. Da kommt man zu wirklich guten Ergebnissen, nur ist die Größe der flv entsprechend groß.
    Das von mir verwandte Konvertier-Programm kann ebenfalls mehrere Parameter verändern. Hier zunächst die beiden wichtigsten für den Video-Teil:





    und hier die Optionen für den Audio-Teil





    Für mich stellt sich allerdings schon nach den bisherigen Tests die Frage, was all die Bemühungen der Uploader in Sachen Qualität sollen, wenn beim Uploaden zu YouTube - wie mit der Sense - alles noch einmal komprimiert wird.

    Warten wir aber erst einmal die Ergebnisse Deiner Tests ab.

  11. #10
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: YouTube - Uploaden und Qualitätskontrolle

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="598850
    Warten wir aber erst einmal die Ergebnisse Deiner Tests ab.
    (11 MB)

    Die Ausgangsdatei (20 MB),
    wer´s sich gestern angesehen hat, Cache leeren, da gleicher Name.

    YT encodet auch fertige flv neu.
    Damit sollte sich das Thema YT und weiter-/wiederverwertbare Qualität
    außerhalb des Web erledigt haben. Ist ja auch nicht der Sinn von YT.

    Schade das stage6 down ist

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. YouTube
    Von norberti im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.12, 14:55
  2. Haftung in YouTube?
    Von antibes im Forum Essen & Musik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.11.10, 11:12
  3. Youtube und kein Ton
    Von wasa im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 23:43
  4. youtube down
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.09, 21:26
  5. Youtube
    Von Tschaang-Frank im Forum Forum-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.09, 13:16