Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Wird mein W-LAN Router angezapft?

Erstellt von phi mee, 06.06.2008, 10:45 Uhr · 33 Antworten · 6.651 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Nach dem Urlaub hat mein alter Telekom W-LAN Router den Geist aufgegeben. Da noch Garantie darauf war, habe ich nach langen telefonischen Diskussionen einen neuen bekommen.

    Kurz installiert und alles lief wieder einwandfrei. Gegenüber vorher habe ich den neuen Router so eingestellt, dass er sich bei Nichtbenutzung nach 30 Minuten abschlatet.
    Erkennbar ist das daran das am Router nach Ablauf der Zeit zwar noch die DSL Led leuchtet aber nicht mehr die Online Led. Sobald ich meinen Computer starte meldet er sich automatisch am Router an und aktiviert die Onlineverbindung.

    Soweit so gut.

    Da ich noch das alte XP habe mit SP2 (SP3 hat ja noch immer Probleme) kann ich nur einen WEP Verschlüsselung einstellen.

    Jetzt ist mir in den letzten Tagen mehrfach aufgefallen, dass die Online Led brennt owbohl der PC nicht innerhalb der letzten halben Stunde eingeschaltet war.

    Bedeutet das, mein Router wird von einem Fremden angezapt?

    Mit soetwas wäre ja nicht zu spassen und ich würde sogar Anzeige gegen Unbekannt machen, denn ich weiss ja nicht was derjenige sich da eventuell alles runterlädt. Nur dazu müsste ich aus fachlicher Hand meinen Verdacht mal bestätigt haben.

    Derzeit trenne ich den Router einfach vom Netz solange ich ihn nicht benötige. Da das Telefon über den Splitter angeschlossen ist geht das als Notlösung.


    phi mee

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Hast Du eine Spyware laufen gelassen?

  4. #3
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Guck dir die Logfiles der Router-Software an, da siehste ganz schnell, ob jemand anders deinen Zugang nutzt.
    Als zusätzliche Sicherheit nur deine MAC-Adresse zulassen, alle weiteren Verbindungen unterbinden.

  5. #4
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    ich arbeite hier auch mit wlan-router. zwei rechner über kabel, 2 notebook über wlan. nun habe ich schon desöffteren gesehen das hier in der nachbarschaft einer mit einer fritzbox online ist. ich habe alles 24stellig verschlüsselt. er hingegen hat ein offenes netzwerk sodas ich mich dort ohne weiteres einwählen könnte. es ist purer leichtsinn. wenn du einen neuen router hast wird er mit sicherheit zu verschlüsseln sein. lass es von einem fachmann einrichten. die paar euro muss es wert sein. bei mir hat es mein sohn eingerichtet der über die nötige fachkenntnis verfügt.

  6. #5
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Zitat Zitat von maphrao",p="596999
    Als zusätzliche Sicherheit nur deine MAC-Adresse zulassen
    ...mit festen IP-Adressen arbeiten und die SSID unsichtbar machen.


    WEB, nur MAC mit fester IP und unsichtbare SSID,
    wenn da jemand rein kommt, der muß schon sehr gut sein

    Verstanden habe ich es allerdings nicht so ganz.
    Geht der Router nicht offline, wenn du den PC runterfährst,
    oder geht der Router einfach so online?

  7. #6
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Zitat Zitat von phi mee",p="596988
    Da ich noch das alte XP habe mit SP2 (SP3 hat ja noch immer Probleme) kann ich nur einen WEP Verschlüsselung einstellen.
    Das ist typischer Micro$oft-Quatsch, natürlich kann Windows XP WPA und WPA2, dazu benötigt man einen Patch, der NICHT per Windowsupdate angeboten wird: WindowsXP-KB917021-v3-x86-DEU.exe http://www.microsoft.com/downloads/d...DisplayLang=de

    Einzig mit WPA2 kann man sich derzeit mit dem eigenen WLAN einigermaßen sicher fühlen. Außerdem sind die meisten Router und Adapter für WPA und WPA2 auf maximalen Durchsatz optimiert worden, WEP ist oft langsamer.

    Eine versteckte SSID ist die häufigste Ursache von überbelegten Kanälen, besser man nennt sein Netz gleich sichtbar "WLAN von (Email-Adresse) auf Kanal XX", da kann jeder den Kanal sehen und evtl. ausweichen und auch mal bei Problemen Kontakt aufnehmen.

    Ein MAC-Filter bei einem dermaßen schwach verschlüsselten WLAN ist nicht besser als ein Schlüssel unter dem Abtreter, ein Problem allein für Leute, die sich nur noch schlecht bücken können.

  8. #7
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Zitat Zitat von AndyLao",p="597029
    Ein MAC-Filter bei einem dermaßen schwach verschlüsselten WLAN ist nicht besser als ein Schlüssel unter dem Abtreter, ein Problem allein für Leute, die sich nur noch schlecht bücken können.
    Ich sags mal so: Ich kenne mich recht gut mit Computern aus (nach 20 Jahren Erfahrung), aber so auf Anhieb könnte ich die Hürde nicht überwinden. Sicherlich liessen sich Tools dazu finden, aber wieviele Leute kennen sich gut genug mit der Materie aus?

  9. #8
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Erst mal Danke an alle für die Infos.


    @wanjai

    Nein, eine Spyware lief nicht.


    @maphrao

    Leider bin ich haupsächlich PC Nutzer und nicht allzu fit in den Details. Vielleicht kannst du mir aufzeigen wie ich die Logfiles vom Router abfragen kann.


    @deguenni

    Wie bereits geschrieben habe ich die 10-stellige WEP Verschlüsselung, da mein XP die 24-stellige nicht akzeptiert. Unverschlüsselt würde ich nie W-Lan betreiben.


    @phimax

    Nachdem ich den PC ausgeschaltet habe erlischt die Online Led nach einiger Zeit. Ich habe zwar nicht die Zeit gestoppt, aber es sollte mit den eingestellten 30 Minuten in etwa hinkommen.

    Wenn ich meinen PC hochfahre meldet er sich am Router an und der geht wieder online.

    Verwunderlich war daher das die Online Led letzte Tage brannnte als ich von der Arbeit kam. Heute morgen brannte sie auch wieder.


    @AndyLao

    Danke für den Link! Das werde ich nächste Tage downloaden und dann den Router neu verschlüsseln!


    phi mee

  10. #9
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Zitat Zitat von maphrao",p="597039
    Sicherlich liessen sich Tools dazu finden, aber wieviele Leute kennen sich gut genug mit der Materie aus?
    Da gibt es sicher ein paar, aber die müssten dann entweder regelmäßig mit nem Laptop im Auto bei mir in der nähe parken oder in der direkten Nachbarschaft wohnen.

    Mal eben im Vorbeifahren in ein unverschlüsseltes Netzwerk einzudringen ist schon etwas anderes als ein verschlüsseltes zu knacken auch wenn es nur WEP ist.

    Ich betrachte es nicht nur vonder Seite der Möglichkeit sondern auch von der Wahrscheinlichkeit und da käme dann eigentlich nur die direkte Nachbarschaft in Frage.

    Lässt sich bei Überprüfung der Logfiles auch auf den Täter (Ip-Adresse) schließen?


    phi mee

  11. #10
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Wird mein W-LAN Router angezapft?

    Die Erklärung ist ganz einfach. Der Router trennt die Verbindung sobald keine Daten mehr fliessen. Er unterscheidet dabei aber oftmals (Modellabhängig) nicht zwischen ein- und ausgehenden Daten.

    D.h. jedes Paket welches vom Internet an Deinen Router geschickt wird sorgt dafür das dieser die Verbindung nicht unterbricht.

    Aus dem Internet prasselt täglich ein Trommelfeuer auf die Router ein. 90% von den Paketen stammen aus den Tauschbörsen.

    Da die IP Adressen vom Provider dynamisch vergeben werden, kann es schon sein das derjenige der vorher die IP hatte in diversen Tauschbörsen aktiv war. Die IP schwirrt jetzt noch in den Tauschbörsen herum. Da der Router jetzt aber nichts mehr mit den Paketen anfangen kann, werden die Pakete verworfen. Nur die Verbindung wird nicht unterbrochen, da ja Daten fliessen.

    Die Trennung macht bei Flatrates aber auch eigentlich keinen Sinn.

    Die Ankommenden Pakete sind nicht unbedingt gefährlich. Diese Irrläufer werden vom Router einfach verworfen. Da dieser beim verwerfen der Pakete aber eine Nachricht an den Absender zurückschickt, entsteht wieder Datenverkehr und die Verbindung wird nicht unterbrochen.

    So einfach ist das. Das Grundrauschen im Internet ist mittlerweile Normal.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Router am TH-Netz
    Von iang im Forum Computer-Board
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.07.13, 23:41
  2. CAT- Richtantenne mit Router - wird langsam
    Von gerhardveer im Forum Computer-Board
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.06.12, 14:35
  3. Router Test
    Von phimax im Forum Test-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.09, 10:51
  4. Warum wird mein Bild nicht angezeigt?
    Von Smint im Forum Forum-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.01.05, 12:53
  5. DSL Router Splitter etc.
    Von Ricci im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.04, 13:21