Ergebnis 1 bis 10 von 10

Wie blogge ich / Rechtliches

Erstellt von Lanna, 23.06.2009, 11:51 Uhr · 9 Antworten · 548 Aufrufe

  1. #1
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Wie blogge ich / Rechtliches

    Über die Suchfunktion leider nichts gefunden.

    Meine Frage:

    Kann mir jemand sagen wie die rechtliche Situation beim Erstellen eines Blogs ist?

    Mir geht es speziell um Rechtliches bei einem Blog, nicht um die eigene Domain / IT-Seite. Oder sind die Dinge im Zusammenhang zu sehen?



    Muss ich auch dort z.B. ein Impressum anlegen?

    Welche Abmahnfallen muss man beachten?

    Verantwortlichkeit?

    Gibt es Unterschiede: Privater Blog zum gewerblichen Blog?
    Etc...

    Und, alles was euch sonst noch zu dem Thema einfällt. Für Tipps wäre ich dankbar.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches


    Das Gestalten & Füttern eines Blogs ist ein riskantes Geschäft. Und das nicht allein nur der abstrakten Gefahr wegen, sich durch abseitige Artikel oder peinliche Rechtschreibfehler zum Gespött der virtuellen Community zu machen. Riskant kann es sein, wenn man unvorsichtigerweise einen Standpunkt bezieht, der zwar am heimischen Küchentisch noch Beifall finden mag, der aber als These innerhalb eines Blogartikels schlimmstenfalls juristische Konsequenzen nach sich ziehen kann.1 Riskant ist es aber bereits auch, wenn man die rechtlichen Vorgaben, die das Aussehen des Impressums regeln, nicht beachtet. Und: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

    Abmahnungen wegen Verstößen gegen das Urheber- oder Persönlichkeitsrecht gehören ja leider zur Hintergrundmusik der Blogosphäre. Angelockt vom dezenten Schlachtengetöse um meine eigene kleine Abmahnaffäre, haben auch verschiedene Rechtsanwälte den Weg auf meinen Blog gefunden. Immerhin gelang es einigen von Ihnen, meinen fortschreitenden Vertrauensverlust in ihre Profession zu stoppen
    schaust du mal hier rein....


    Quelle:

    http://www.wissenswerkstatt.net/2007...-zu-erstellen/

  4. #3
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    Zitat Zitat von Lanna",p="740179
    Mir geht es speziell um Rechtliches bei einem Blog, nicht um die eigene Domain / IT-Seite. Oder sind die Dinge im Zusammenhang zu sehen?
    Ein Blog ist doch eine eigene Website/Domain. Ist doch wumpe, ob du dort ein Blog, ein Forum oder ein Kreuzworträtsel veröffentlichst. Das gilt auch für eine eigene Unterseite bei einem Bloaganbieter, sofern dieser nicht die Verantwortung für deine Zeilen übernimmt.

    Eine Impressumspflicht in Deutschland besteht für alle Websites, außer sie dienen reinem privaten, nicht-geschäftlichen Interesse.
    Wenn du also nur über deine Familie bloggst und nur für diese, dann brauchst du keines. Wenn du aber über die Politik oder das TV-Programm schreibst, fällt schon ein Impressum an (oder du hostest halt im Ausland).

    Mehr dazu z.B. hier:
    http://www.iup-kraus.de/impressum_tdg.html

    Anmerkung:
    das war keine Rechtsauskunft, da sie ja in Deutschland verboten ist. Es war eine Zusammenfassung bisheriger Erfahrungen und Informationen ohne jegliche Gewähr.

  5. #4
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    Zitat Zitat von Lanna",p="740179
    Über die Suchfunktion leider nichts gefunden. :nixweiss:

    Meine Frage:

    Kann mir jemand sagen wie die rechtliche Situation beim Erstellen eines Blogs ist?

    Mir geht es speziell um Rechtliches bei einem Blog, nicht um die eigene Domain / IT-Seite. Oder sind die Dinge im Zusammenhang zu sehen?



    Muss ich auch dort z.B. ein Impressum anlegen?

    Welche Abmahnfallen muss man beachten?

    Verantwortlichkeit?

    Gibt es Unterschiede: Privater Blog zum gewerblichen Blog?
    Etc...

    Und, alles was euch sonst noch zu dem Thema einfällt. Für Tipps wäre ich dankbar. :wai:
    zum beispiel hier sind dir die richtlinien vorgegeben.

    siehe ganz unten.

  6. #5
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    Erstmal Danke für die Antworten.

    Ok, habe ich soweit verstanden.

    Das gilt für Blogs aus Deutschland.

    Ich kann einen anderen Standort des Blogs angeben. Z.B. Thailand....
    Dann würde ich das machen

    Muss ich dann Thailändisches Recht befolgen, oder ist ausschlaggebend von welcher IP der Blog bedient wird (Deutschland)?

    Ist das möglich???

    Ist es überhaupt möglich die IP nachzuvollziehen?


    Danke

  7. #6
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    Zitat Zitat von Lanna",p="740231
    Ist es überhaupt möglich die IP nachzuvollziehen?
    Ja :-)

  8. #7
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    [quote="Lanna",p="740231"]
    Das gilt für Blogs aus Deutschland.

    Ich kann einen anderen Standort des Blogs angeben. Z.B. Thailand....
    Dann würde ich das machen

    Muss ich dann Thailändisches Recht befolgen, oder ist ausschlaggebend von welcher IP der Blog bedient wird (Deutschland)?

    /quote]

    Musst dann schon trotzdem deutschen Recht folgen. Einfach irgendwo was anmelden ist zum glück nicht mehr. Deine IP ist dann schon ausschlaggebend!

  9. #8
    Avatar von bmei

    Registriert seit
    12.01.2004
    Beiträge
    378

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    zunächst mal eine Frage zurück!
    Von welchem RECHT ist hier die Rede?
    Deutsches RECHT?, BRD - oder DDR - RECHT
    BesatzungsRECHT oder das RECHT der BRD GmbH?

    Interessant ist es einmal unter BRD GMBH zu Googlen!

    Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf viele Seiten gestoßen, die auch wie ich meinten, „es reicht“. Es handelt sich dabei in den wenigsten Fällen um wirkliche „Umstürzler“, sondern meist um Menschen mit Familien, wie „Du“ und „Ich“ ohne einer Spur von „rechts“, (was das je nach Auslegung, auch immer sein mag) die nur mit dem noch bestehenden System in Konflikt geraten sind. Heute ist jeder schon verdächtig, wenn er nur eine andere Meinung als die Bestehende vertritt, oder nur auf das Lügennetzwerk in diesem illegalen System hinweist.

    weiter lesen hier http://www.weimar1919.de/index.html.

    Gruß Bernd



    [/url]

  10. #9
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    Zitat Zitat von Heiko54",p="740474
    Musst dann schon trotzdem deutschen Recht folgen. Einfach irgendwo was anmelden ist zum glück nicht mehr. Deine IP ist dann schon ausschlaggebend!
    Es geht hier nicht um die persönliche IP, sondern um die IP des Webhosters.
    Steht der Server in Deutschland und wohnst du als Besitzer der Domain in Deutschland benötigst du ein Impressum.
    Hostet ein anderer die Website und bloggst du sozusagen als Gast oder über eine eigene Sub-Blog-Domain, dann gelten eh erstmal die AGB des Anbieters. beruht der sich auf deutsche Gesetze, kann er im Zweifelsfall deine IP herausgeben, ist aber als Mitstörer ebenfalls dran.

    Gut raus bist du also, wenn du auf einem ausländischen Webhoster deine Domain hast und der sich nur an die dortigen nationalen Gesetze hält. Es gibt ja nicht überall Impressumspflicht.

    Und wie soll der deutsche Staat dann feststellen, dass du deutscher Bürger bist? Sicherlich könnte man das über Interpol etc. machen, aber man sieht ja, dass die Deutschen lieber STOPP-Schilder aufstellen als sich vom Sessel zu bewegen.

    Es machen mittlerweile viele so, weil es immer mehr Verbote in Deutschland gibt (Meinungsfreiheit, Gewinnspiele, Spielverbote, "Jugendschutz"dinge, Reiseberichte aus Pakistan usw.). Bedenke aber, dass viel user das skeptisch sehen. Viele sind mißtrauisch, wenn sie kein Impressum entdecken.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wie blogge ich / Rechtliches

    Zitat Zitat von bmei",p="740492
    ..... Heute ist jeder schon verdächtig, wenn er nur eine andere Meinung als die [highlight=yellow:34c3eaf1d8]Bestehende[/highlight:34c3eaf1d8] vertritt, oder nur auf das Lügennetzwerk in diesem illegalen System hinweist.

    weiter lesen hier http://www.weimar1919.de/index.html.

    "Ein Staat, in dem alle verdächtig sind, ist selbst verdächtig!"

    "Iranische" Verhaeltnisse in der BRD?

    Stasi 2.0?

    Die gesamte Bevoelkerung unter Generalvedacht zu stellen ist schon eine starke Leistung einer Regierung die sich als Fuehrung eines demokratischen Landes mit dem Leitspruch "Einigkeit und Recht und Feiheit" maskiert!