Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Werbefreies TV

Erstellt von Willi, 14.11.2013, 05:00 Uhr · 12 Antworten · 1.803 Aufrufe

  1. #1
    Willi
    Avatar von Willi

    Werbefreies TV

    Hat schon jemand etwas von der Fernsehfee 2.0 gehört oder hat sich sogar schon jemand dieses kleine Zusatzgerät gekauft ?

    Fernsehfee 2.0 personal tv, ad blocker ,android sat receiver

    Android Sat Receiver

    Selbst neueste High-End-Smart-TV-Fernseher erlauben meist nur wenige "hauseigene" Apps. Wirklich ALLE verfügbaren Apps können Sie nur mit freien Android-TV Boxen wie der Fernsehfee installieren. Damit steht Ihnen jede Funktionserweiterung offen. Internet-TV, Video-Downloadseiten, Chats, Skype etc.

    Die Android-Oberfläche kennen viele von ihrem Handy und so findet man sich schnell zurecht. Bei der Fernsehfee ist die Bedienung schnell und flüssig. Das liegt am reichlichen RAM der Fernsehfee von 1 Gigabyte und einem starken A9 Cortex Prozessor, wie er auch in Galaxy Handys verwendet wird.

    Viele große TV Hersteller sind wohl dabei diese kleine Box in das TV Gerät zu integrieren.
    Scheint also die Zukunft zu sein.
    Würdet Ihr Euch so ein Gerät kaufen ?





  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Naja, bei so einer CEO Schickse mit Gucci und High Heels wuerde ich auch sofort zuschlagen. Zudem sie behaupten, Android erfunden zu haben, weil es noch keiner vor ihnen entdeckt hatte. Alles bisschen fuers Klo. Kleine Spuelung

  4. #3
    Avatar von Powermaxe

    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    255
    Ich habe so eine Box, aber nicht von Fernsehfee sondern von den Chinesen. Bei Aliexpress gekauft für ca. 60,00 Euro. Sollte mindestens dual core Prozessor haben, besser quad core. Am besten ist mit Android 4.2 und XBMC fähig. Xbmc ist der ehemalige Mediaplayer für die xbox. Da gibt es unendlich viel Apps für. Mit der box kannste dann sämtliche movie streams empfangen. Z. Bspl. Kinokiste oder Streamoase und so weiter.

  5. #4
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Powermaxe Beitrag anzeigen
    Ich habe so eine Box, aber nicht von Fernsehfee sondern von den Chinesen. Bei Aliexpress gekauft für ca. 60,00 Euro. Sollte mindestens dual core Prozessor haben, besser quad core. Am besten ist mit Android 4.2 und XBMC fähig. Xbmc ist der ehemalige Mediaplayer für die xbox. Da gibt es unendlich viel Apps für. Mit der box kannste dann sämtliche movie streams empfangen. Z. Bspl. Kinokiste oder Streamoase und so weiter.
    Ich denke auch, Internetfähige TV Geräte sind die Zukunft. Das zeigen ja klar die ganzen Messen wo der Trend hin geht.

    Wie zufrieden bist Du denn mit deiner Box ?

    Die Fernsehfee ist ja die erste Box die auf Android Basis läuft. Zudem 100 tausende Gratis Apps. Bei den jetzigen erhạ̈ltlichen TV Geräten, die auch noch viel zu teuer sind, gibts ja nur eine geringe Anzahl von Apps.

    Affengeil würde ich den Werbeblocker finden. Könnte man sich wieder mal in Ruhe auch ein Film bei RTL, SAT 1 oder Pro 7 ansehen. RTL hat wohl schon gegen diese Firma geklagt und den Prozess verloren
    Das die kein Interesse an so einem Werbeblocker haben ist logisch.

    Zudem besitzt die Fernsehfee auch noch eine Festplatte mit 4 GB, wo man sich Sendungen aufnehmen kann.
    und für 99 € German Qualität gegenüber deiner chinesischen für 60 € auch nicht so teuer.

  6. #5
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Zudem besitzt die Fernsehfee auch noch eine Festplatte mit 4 GB, wo man sich Sendungen aufnehmen kann.
    und für 99 € German Qualität gegenüber deiner chinesischen für 60 € auch nicht so teuer.
    Und Du glaubst, die haben das Ding in Deutschland zusammengeloetet und nicht einfach einen Sticker auf 'ne Chinabox geklebt?

  7. #6
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Solange der Sticker und die Verpackung in Deutschland gefertigt wurden ist doch rechtlich alles einwandrei.

    Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass die Verpackung von weitaus besserer Qualitaet ist als der Inhalt, wenn dieser listig mit "Made in RPC" deklariert wurde. Wenn es fuer perfekten Fassadenbau Auszeichnungen geben wuerde.

    Thailaendische Verkaeufer koennen dann auch bei Nachfragen getrost und felsenfest versichern, dass nicht "Djin" das Land des Urspungs sei.

  8. #7
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Und Du glaubst, die haben das Ding in Deutschland zusammengeloetet und nicht einfach einen Sticker auf 'ne Chinabox geklebt?
    Du wirst lachen aber in Deutschland gibt es auch noch kleine Firmen die neue Sachen entwickeln. Oder warum ist Deutschland in der Welt so erfolgreich ?
    Kommt nicht immer alles aus China oder Asien. Wenn das so wäre, dann würden die ja quasi besser da stehen als wir.

  9. #8
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Da wohl ein A9 Cortex Prozessor drin ist und diese in China gefertig werden, darfst Du davon ausgehen, dass lediglich die High Heels der CEO Schickse in Europa hergestellt wurden. Wenn nicht auch in Asien

  10. #9
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Da wohl ein A9 Cortex Prozessor drin ist und diese in China gefertig werden, darfst Du davon ausgehen, dass lediglich die High Heels der CEO Schickse in Europa hergestellt wurden. Wenn nicht auch in Asien
    Das spielt doch keine Rolle wo sich die Firma einzelne Komponenten einkauft. Das Produkt ist im Endstadium Deutsch.
    Apple verbaut auch den gleichen Prozessor, deswegen ist Apple doch nicht chinesisch.

  11. #10
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Das spielt doch keine Rolle wo sich die Firma einzelne Komponenten einkauft. Das Produkt ist im Endstadium Deutsch.
    Zumindest scheinbar und das sollte den Konsumenten ueberzeugen. Mehr Schein als Sein ist wichtig, speziell aus dem Blickwinkel des Marketings. Somit ist dann China auch das ideale Boot fuer diese Expedition. Jedenfalls solange es nicht mit einem Eisberg kollidiert und sich die Versinkbarkeit der scheinbaren Unversinkbarkeit herausstellt.

    Aber egal, solange alle Fahrkarten verkauft wurden und der Steamer MS Mao ausgebucht war. Chinesische Produkte den Chinesen, aber die sehen der Verwendung aber wohl argwoehnisch entgegen und exportieren sie lieber. Man selbst geht auf Nummer sicher und importiert lieber fuer den Eigenbedarf. Somit ergibt sich dann kein allzu grosses Aussenhandelsdefizit, was nur zu Argwohn veranlassen und bei chinesischen Konsumenten zur Unzufriedenheit fuehren wuerde.

    Somit die Guten ins Kroepfchen und den Scheiss verklappen wir ins Ausland.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte