Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 78 von 78

Welcher Surfstick und welche Sim für Thailand?

Erstellt von lamaii, 24.07.2010, 12:43 Uhr · 77 Antworten · 29.711 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.440
    ich habe heuer mit ais die besten Erfahrungen gemacht 899 thb für 4Gb 30 tage ,vernünftige Geschwindigkeit auch im Isaan.
    hab das Ding ins Smartphone gesteckt und dieses al WLanHotspot benützt.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Das aktuell beste, am weitesten ausgebaute Netzwerk hat TRUE (CAT) auf 850MHz mit 13500 Basisstationen. Da kommt kein anderer mit. Die billigsten Tarife hat Samart (i-mobile), gefolgt von DTAC und TRUE. AIS ist am Teuersten.

    Die Tarife sind aber praktisch undurchschaubar, durch die ganzen Promotionen und Bundles. Auch werden teilweise die gleichen Namen von verschiedenen Anbietern verwendet, z.B. iSmart gibt es von TRUE und AIS. TRUE bietet aber nach Verbrauch des inkludierten Datenvolumens eine hoehere Geschwindigkeit an, glaube es faellt auf 384kbps, bei AIS auf 64kbps.

  4. #73
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125
    Vor ungefähr 1 Jahr habe ich mich mal mit der Thematik "Surfstick" beschäftigt. Dabei kam heraus, dass sehr viele Surfsticks nur 2 Frequenzbereiche abdecken, diese aber in Europa und Thailand unterschiedlich sein können.

    Also wenn man hier in Deutschland einen Surfstick kauft, kann es gut sein, dass der in Thailand nicht mit UMTS / 3G läuft, obwohl das Netz dafür eigentlich verfügbar wäre.

    Ich habe mir schließlich hier einen Huawei E369 gekauft, der läuft auf
    HSPA+/UMTS 2100MHz/1900MHz/AWS/900MHz/850MHz
    und
    GSM/GPRS/EDGE 850MHz/900MHz/1800MHz/1900MHz

    Funktioniert damit sowohl in Europa als auch in Thailand mit allen gängigen Frequenzbändern.

    Im Dez. 2013 habe ich mir in Thailand dann eine DTAC Prepaid-SIM gekauft.

    Der Verkäufer im DTAC-Shop im Chiang Mai Airport Plaza hat gehört, dass ich den Stick aus Deutschland mitgebracht habe, kannte offensichtlich das Problem mit den nicht kompatiblen Frequenzbändern (gleiche Sticktypen werden je nach Verkaufsland mit je 2 Frequenzbändern aus vielen ausgeliefert - unterscheiden sich ganz hinten in der meist in den Prospekten nicht vollständig angegebenen Typenbezeichnung) und hat vor dem endgültigen Verkauf der SIM-Karte erstmal meinen Stick mit der darauf befindlichen Einwahlsoftware mit seiner DTAC-SIM auf seinem Notebook ausprobiert. Das dauerte incl. Softwareinstallation vielleicht 10 min. Danach sagte er, ok, der Stick funktioniert auch in TH und verkaufte mir die SIM-Karte.

    Ich hatte dann auch nirgends Probleme mit 3G ins Netz zu kommen (Chiang Mai, Udon Thani, Khon Kaen, Kalasin, Korat, BKK, Chiang Rai, Ayutthaya).

    Ach ja, wenn ein Stick für GSM/GPRS/EDGE auf bestimmten Frequenzen funktioniert, heißt das noch lange nicht, dass das bei 3G auf denselben Frequenzen auch geht. Die genauen Frequenzen sind innerhalb der Frequenzbänder unterschiedlich und vor allem der Übertragungsstandard ist anders.

    Das kann erklären, dass hier gekaufte Sticks in Thailand nur mit GSM/GPRS/EDGE laufen, nicht jedoch mit 3G.

    Oder ein Netzbetreiber verwendet ein auch in Europa übliches Frequenzband und der Stick funktioniert in TH, während der nächste Netzbetreiber ein nicht mit dem Stick kompatibles Frequenzband benutzt. Oder ein Netzbetreiber verwendet je nach Region in TH unterschiedliche Frequenzbänder.

  5. #74
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092
    In Bang Phli (Samutprakam) ist ict truemove für 6 Wochen umsonst. Gute Alternative für Besucher wie mich.
    Ansonsten AIS 3G für mein Lumia 630 Dualsim Smartphone. Da sind mir dann Sperrcodes wie bei Samsung egal.

  6. #75
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich habe letztes mal einen Stick von einem Bekannten bekommen. Vodafone. Anbieter war, glaube ich, GSM. In den PC gesteckt und losgelegt.
    Für 300 Bath nachgeladen, was für ca. 60 Stunden gereicht hat.
    So etwas suche ich auch!

    Denn ich frage mich, wie man in Thailand ohne DSL-Leitung (wie ich sie hier habe) am besten online geht, wenn man dort lebt. Im Haus oder Condo wird man einen Festnetzanschluss und eine Flatrate haben.

    Aber wenn ich das nicht habe und einige Zeit im Hotel wohne, gibt es dort vielleicht ein WLAN, nicht allzu zuverlässig, vor allem aber nicht sicher. Online-Banking per WLAN scheint mir ebenso gefährlich wie so eine Aktion im Internetcafé.

    In Deutschland benutze ich unterwegs einen Surfstick, fremd gekauft, versorgt mit der Prepaid-SIM-Karte von RTL. Das wird als sicher beschrieben und ist auch nicht allzu teuer, allerdings nicht geeignet für sehr große Datenmengen. Mir reicht das.

    Gibt es so etwas auch in Thailand, Prepaid oder Flatrate? Wobei im Surfstick ja einfach eine SIM-Karte steckt.

    Oder was mache ich da am besten?

    Meine letzte SIM-Karte fürs Handy und für den Urlaub hatte ich von TrueMove, am Flughafen verteilt, lief gut, auch in Laos.

  7. #76
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Online-Banking per WLAN scheint mir ebenso gefährlich wie so eine Aktion im Internetcafé.
    Ist es im fremden W-LAN auch, wobei banking verschlüsselt läuft und nicht ohne weiteres belauscht werden kann, anders ist es mit unverschlüsselten Verbindungen zu Servern, diese können ohne weiteres vom WLAN Betreiber belauscht werden, in öffentlichen, unverschlüsselten W-LAN Zugängen sogar von jederman, da hilft es möglichst verschlüsselte Verbindungen zu nutzen, z.B. mit HTTPS Everywhere oder besser durch eine verschlüsselte Verbindung zum eigenem Router zu Hause über VPN eine Verbindung aufbauen und von da aus ins Internet.

  8. #77
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Wie wär's denn mit dem Smartphone als Hotspot?

  9. #78
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen

    In Deutschland benutze ich unterwegs einen Surfstick, fremd gekauft, versorgt mit der Prepaid-SIM-Karte von RTL. Das wird als sicher beschrieben und ist auch nicht allzu teuer, allerdings nicht geeignet für sehr große Datenmengen. Mir reicht das.

    Gibt es so etwas auch in Thailand, Prepaid oder Flatrate? Wobei im Surfstick ja einfach eine SIM-Karte steckt.
    Klar gibt es das in Thailand auch.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. Hilfe zum Surfstick für Deutschland
    Von phanokkao im Forum Computer-Board
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.08.12, 22:15
  2. Simkarte und Surfstick
    Von siam2011 im Forum Computer-Board
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.03.11, 06:56
  3. ein paar Tage Thailand - welcher Strand?
    Von Siouxsie im Forum Touristik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.02.11, 17:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.09, 12:49
  5. Aus welcher Region von Thailand kommt eure Mia/Freundin
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 20.09.05, 19:16