Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Welche Programmiersprache, Datenbank ?

Erstellt von dieterthai, 16.04.2005, 11:39 Uhr · 19 Antworten · 2.183 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von dieterthai

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    46

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    @Adi

    nee nicht schwer von Begriff. Hab mich vielleicht nur nicht richtig ausgedrückt.

    Ich versuch das hier noch einmal:

    Wenn ich heute eine neue Applikation entwickeln muss, welche sowohl unter Windows als auch unter Linux lauffähig sein soll, was ist der richtige Weg? Unabhängig meiner Erfahrungen mit andere Sprachen und DB´s

    Ob der richtige Weg eine Webentwicklung oder Forms sein soll, keine Ahnung.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    welche sowohl unter Windows als auch unter Linux lauffähig sein soll, ... Ob der richtige Weg eine Webentwicklung oder Forms sein soll, keine Ahnung.
    Szenario 1:

    Es gibt eine Applikation die läuft auf einem Server, die Datenbank liegt ebenfalls auf diesem Server. Es gibt eine Menge Clients die über Webbrowser Daten vom Server abrufen, verändern und wieder zurückspeichern. Die "Intelligenz" sitzt im Programm, das auf dem Server läuft. Im Webbrowser läuft "reines HTML", also keine Java-Appletts und kein ActiveX. Eine mögliche Lösung wäre mySQL + Apache-Webserver + PHP.


    Szenario 2:
    Die Möglichkeiten des "reinen HTML" reichen dir nicht aus, du möchtest eigene Programme im Webbrowser laufen lassen. (Die meisten unserer Kunden sind aus Sicherheitsgründen gegen diese Lösung. Web-Objekte, Appletts, usw. werden ausgefiltert.)


    Szenario 3:
    Du bevorzugst eine reine Forms-Applikation. Mögliche Lösung mySQL + Java


    Aber als Entwickler würde ich an dieser Stelle mehr Details benötigen. Was wird von deinen Kunden aktzeptiert?
    Muss die Applikation genauso aussehen wie alle Windows-Applikationen, Design, Laufzeitverhalten etc.?

    Du schreibst von 50 Clients - bei einer Forms-Applikation muss das Client-Programm auf jedem Client installiert werden, bei einem Update müssen alle Clients nachgezogen werden. Wie greifen die Clients auf den Server zu: LAN, Internet, (Direkteinwahl über Modem)?

    Ich würde die Anforderungen zusammen mit Kunden genauer spezifizieren. Und ich würde aus heutiger Sicht Szenario 1 bevorzugen.

    Vermutlich würden 80% unserer Kunden auf eine ASP.NET Lösung mit Microsoft-SQL-Server 200x drängen.

    woma


    Ich hoffe, dass ich hier nicht wie so häufig in der Softwareentwicklung ein Ideologiekrieg entfache - das wäre doch das falsche Forum...
    es ist nicht Freitagnachmittag und wir sind nicht im HEISE-Forum

  4. #13
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    In diesem Thread türmt sich graf das Know-How, aber dennoch wissen wir immernoch zu wenig über die geplante Anwendung.

    Jegeliche Vorgeschlagene Lösung hat seine Vor- bzw Nachteile.

    Eine Single Tier Lösung:
    Also ein Webanwendung benötigt genau genommen keine Clients. Die komplette Anwendung läuft auf dem Server. Die Programmlogik liegt auf dem Server alleine.

    Vorteile:
    - Keine Installation und Wartung des Clients notwendig
    - Plattform des zugreifenden Users unerheblich
    - Programmänderungen müssen nur an einer Stelle gemacht werden
    (...)

    Nachteile:
    - Komplexe GUI Interaktionen schwer zu realisieren
    - Browserinkompatibilitäten können Funktion behindern
    - Leistungsfähiger Server notwendig
    - Ständiger Onlinekontakt zu Server notwendig
    - Benötigt grössere Bandbreite als 2 oder 3 -Tier Anwendung
    (...)

    2-Tier Anwendung:
    Typische Client-Server Lösung. Die Logik liegt im Client und auf dem Server Datenbank)

    Vorteile:
    - Komplexe GUI Interaktionen möglich
    - Kein ständiger Onlinekontakt zu Server nötig
    - Geringere Bandbreite notwendig
    - Die Logik kann komplett oder teilweise auf den Client ausgelagert werden.
    (...)

    Nachteile:
    - Softwareupdates müssen verteilt werden
    - Mehrere Client Versionen bei Heterogener Umgebung
    - Client muss entsprechend Leistungsfähig sein.
    (...)

    3-Tier Anwendung:
    Der Client greift auf einen Anwendungsserver zu, der die Daten verarbeitet und auf die Datenbank zugreift. Logik verteilt sich auf Client, Applikationsserver und Datenbankserver.

    Vorteile:
    - Datenaufbereitung erfolgt auf dem Applikationsserver, dadurch geringer Bandbreitenbedarf
    - Benötigt geringere Leistung auf den Clients
    - Loadbalancing möglich und sehr Skalierbar
    - Verwendung einer eigenen Datenverschlüsselung
    - Erweiterte Logikprüfung möglich
    (...)

    Nachteile:
    - Softwareupdates müssen verteilt werden Client+App.Svr
    - Mehrere Client Versionen bei Heterogener Umgebung
    - Client muss entsprechend Leistungsfähig sein.
    - Server muss genügend Leistung bieten.
    - Eine zusätzliche Serverapplikation notwendig.
    (...)

    Das ist mal im kurzen was mir so zum Thema C/S Anwendungsdesign einfällt.

    Zum Thema Programmiersprache kann ich nur sagen, dass es eigentlich egal ist, in welcher Programmiersprache man die Anwendung erstellt. Vorraussetzung ist das die Programmiersprache auf allen Clientarchitekturen existiert.
    Je einfacher die Sprache einem die Portierung macht, desto besser.

    Zum erstellen einer Webanwendung kann nahezu jede Programmiersprache verwendet werden. Auch Delphi. Einzige Vorraussetzung ist, das die Anwendung Textausgaben machen kann und ein starten mit Parameterübergabe zulässt.

    Sollte der Anwendung ein gewisses Sicherheitsbedürfnis (Manipulationssicherheit der Serveranwendung) zugrundeliegen, so sind sicherlich Binär- oder Bytecode erzeugende Sprachen zu bevorzugen. ( -> C, C++, Deplhi, .NET oder Java )

    Hab schon lange nicht mehr programmiert. Is schon lange her, wenn jemand einen Fehler findet, bitte mich korrigieren..

    Grüße

    Stefan

    Ps, freut Euch auf Freitag!!!!!

  5. #14
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    Zitat Zitat von dieterthai",p="237600
    (...)
    Die Datenbank sollte zumindest neben Views, Trigger, Transactions und Stored Procedures auch ein Online Backup zulassen.
    Das "riecht" bei den Anforderungen nach MSSQL Server 200x oder Oracle.

    Grüße

    Stefan

  6. #15
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    Zitat Zitat von a_2",p="237717
    Hab schon lange nicht mehr programmiert. Is schon lange her, wenn jemand einen Fehler findet, bitte mich korrigieren..
    Na da fällt mir doch gleich was ein:

    Zitat Zitat von a_2",p="237717
    Zum erstellen einer Webanwendung kann nahezu jede Programmiersprache verwendet werden. Auch Delphi. Einzige Vorraussetzung ist, das die Anwendung Textausgaben machen kann und ein starten mit Parameterübergabe zulässt.
    Nicht mal das ist nötig. Alte CGIs die in C geschrieben sind bekommen die Parameter aus den Umgebungsvariablen in die sie vorher geschrieben wurden.


    Aber am besten der Threadstarter würde noch etwas mehr von der gwünschten Anwendung erzählen.

    PengoX

  7. #16
    Avatar von dieterthai

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    46

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    Erst einmal Sorry das ich mich nicht gemeldet habe. Leider habe ich keine Infomail zu den neuen Beiträgen bekommen. Keine Ahnung warum nicht. Hab gerade mal zufällig nachgesehen.

    Die Reaktionen sind genial und sachlich.

    Es geht um eine kleine Auftragsabwicklung mit 40.000 Artikeln und im Schnitt 30.000 Kunden. Zur Zeit läuft die Anwendung unter DOS bzw. mittlerweile in einer DosBox unter Windows 95 bis XP und soll jetzt neu unter Windows/Linux erstellt werden.

    Die jetzige Lösung läuft z.Zt. in 80 Betrieben. Die Anwenderzahl pro Betrieb schwankt zwischen 5-50 Arbeitsplätzen. Bisher haben 50 Betriebe zugesagt die neue Software einzusetzen wenn sie denn unter Windows läuft. Mit Linux ist nur eine Alternative für neue Verkäufe.


    Nun will man das ja auch schön machen, deshalb mein Thread
    bis denn
    Dieter

  8. #17
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    Mit den neuen Informationen kommen wir doch wieder etwas weiter

    Etwas hab ich noch nicht ganz begriffen :???::
    a) Habt Ihr 80 Server (inkl. DB) Installationen mit jeweils 5-50 Clients (z.b. Intranet)
    b) Oder EINE Server Installation mit 80 Mandanten und jeweils 5-50 Anwender d.h. ca. 2500 Clients über Internet?

    Falls Variante b) würde ich Dir zu einer Web-Applikation raten.

    Falls Variante a) muss sehr stark mitberücksichtigt werden, dass alle Servers Installiert und gewartet werden müssen, sowie die Installation oder Verteilung der Clients ist auch nicht unerlässlich. In diesem Fall würde ich eher zu einer .NET Click-Once oder Java-Web-Start Applikation raten - als alternative gibt´s ja noch Web aber der Entwicklungsaufwand wäre doch um Faktoren grösser...

  9. #18
    Avatar von dieterthai

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    46

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    Nein, weder noch. Es gibt 80 verschiedene Firmen, die Firmen kennen sich nicht und haben nichts miteinander zu tun. In jeder dieser Firmen wird das Auftragsverwaltungsprogramm eingesetzt. Jede dieser Firmen hat zwischen 5 und 50 Arbeitsplätze.

    bis denn

  10. #19
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    Also ich verstehe das so:

    DOS Anwendung, die auf eine gemeinsame BBase(?) Datenbank zugreift. Es gibt keinen Server bzw. Datenbankserver sondern nur Clients, die Filemässig auf eine DB Datei zugreifen.

    Die Anwendung ist 80x installiert, hat aber keinen gemeinsamen Server. Jeder der 80 Installationen hat ihre eigene Datenbank Datei auf dem jeweiligen Firmennetzwerk.

    Korrekt?

    Fragen:
    Erfordert das Programm ein hohes Mass an Interaktivität der Oberfläche?

    Wie hoch ist die Vorgangsfrequenz? (Beispiel: Datenerfassung bei einer Supermarktkasse = Hohe Vorgangsfrequenz, da viele Daten schnell erfasst werden müssen)

    Besteht die Möglichkeit das bei jedem der Kunden die Benutzer der Anwendung einen Internetzugriff bekommen?

    Wie komplex ist die Logik des Programms?

    Werden Hintergrundtasks benötigt? Z.B. nicht vom Benutzer ausgelöste Berechnungen wie ein Nettobedarf?

    Wie Unternehmenskritisch ist die Anwendung? (Ausfallzeiten tollerierbar?)

    Grüße

    Stefan

    Ps, was bekommen wir für die Beratung? ;-D ;-D ;-D

  11. #20
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Welche Programmiersprache, Datenbank ?

    Zitat Zitat von dieterthai",p="238682
    Nein, weder noch. Es gibt 80 verschiedene Firmen, die Firmen kennen sich nicht und haben nichts miteinander zu tun. In jeder dieser Firmen wird das Auftragsverwaltungsprogramm eingesetzt. Jede dieser Firmen hat zwischen 5 und 50 Arbeitsplätze.

    bis denn
    Hatte doch in der Grundaussage recht.. Somit erübrigt sich mein vorheriges Posting..

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Auswanderer-Datenbank
    Von Bajok Tower im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.03.11, 09:59
  2. Bitte um Mithilfe bei Webprojekt / Datenbank
    Von spellbound hound im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.06, 17:46
  3. Thai-Link Datenbank ?
    Von DisainaM im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.03, 08:45
  4. Bilder-Datenbank
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.03, 18:52
  5. Beiträge in Datenbank aufnehmen?
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.03, 17:41