Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Warnung !!!!!!

Erstellt von Tschaang-Frank, 06.12.2011, 02:58 Uhr · 24 Antworten · 4.311 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213
    Falls es jemanden Interessiert,

    das hier hat Malewarebytes gefunden und in den Virenhimmel geschickt

    Infizierte Dateiobjekte der Registrierung: 3


    HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\Curre ntVersion\Policies\System\DisableTaskMgr (PUM.Hijack.TaskManager) -> Bad: (1) Good: (0) -> Quarantined and deleted successfully.

    HKEY_CLASSES_ROOT\scrfile\shell\open\command\(defa ult) (Broken.OpenCommand) -> Bad: (NOTEPAD.EXE %1) Good: ("%1" /S) -> Quarantined and deleted successfully.

    HKEY_CLASSES_ROOT\regfile\shell\open\command\(defa ult) (Broken.OpenCommand) -> Bad: (NOTEPAD.EXE %1) Good: (regedit.exe "%1") -> Quarantined and deleted successfully.

    Infizierte Dateien: 2

    c:\dokumente und einstellungen\frank\lokale einstellungen\Temp\0.4307857009181647.exe (Trojan.Zbot.CBCGen) -> Quarantined and deleted successfully.

    c:\dokumente und einstellungen\frank\startmenü\programme\autostart\ 0.4307857009181647.exe.lnk (Backdoor.Agent) -> Quarantined and deleted successfully.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von thai9

    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    201

    Post

    Hallo zusammen,

    der hinterlegte Link ist seid Oktober 2010 drin und noch nie gab es Probleme, auch wenn sich das Logo mal änderte, aber nicht der Link. Nutze sehr oft den Link vom D-Magazine, und hatte noch nie
    eine Virenwarnung oder ähnliches. Bisher sind über 2.000 Links eingetragen, die alle einzeln geprüft werden. Wenn mir Webseiten auffallen, die eine Virenwarnung oder z.b. unseriöse Popup-Fenster
    verursachen, werden diese für immer verbannt. Bisher gab es aber noch keine einzige Warnmeldung oder ähnliches.

    Auch wenn bisher noch nichts vorgefallen war, beachtet bitte immer die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen !
    Datenschutz & Nutzung - Thai9-Adressen-Verzeichnis

  4. #13
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.160
    ..........bei mir ständig im Einsatz Avira Antivir und Zonelabs Firewall, ab und zu zusätzliche Suchläufe mal mit DE-Cleaner mal mit Malwarebytes, aber auch McAfee Labs Stinger (eine Stand-Alone-Anwendung, also auch für den USB-Stick geeignet). Der Link: McAfee Labs Stinger - Download - CHIP Online - bisher - toi, toi, toi - keine größeren Probleme..........

  5. #14
    Avatar von thai9

    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    201
    Gute Tipps Chang Lek, neben Virenscanner hab bei mir zusätzlich auch noch den Spybot...

  6. #15
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    hatte ich auch schon
    abhilfe ist

    computer im abgesichtern modus starten, das geht....
    dann einfach system wieder herstellung clicken..... und einfach auf ein datum clicken vor diesem UNFALL!
    Dann werden alle einstellungen, auch die des trojaners gelöscht...

    bedeutet natürlich auch, das die letzen aktuellen neuen settings für irgendwelche programme zurück gesetzt werden, aber das kann man ja wieder neu einstellen.

  7. #16
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    @eyeQ

    Ganz so einfach ist das auch nicht. Dann könntest du das Antivierenprogramm das im Hintergrund läuft und Recurcen "verplempert" gänzlich sparen. Wenn du nur auf einen Ausgangspunkt zurückstellen könntest und du nur bei gewollten Änderungen am System explizit zustimmen müßtest. Die Virenhersteller haben sich schon längst auf eine solche möglichkeit eingestellt.
    Beim Wiederherstellen gehen zwar einige deiner Einstellungen verloren, bzw. werden wieder auf an das Sicherungsdatum zurrückgesetzt, aber Programme, Bilder, und sonstige Daten bleiben unverändert auf deiner Platte erhalten. Die werden in einem Wiederherstellungspunkt nicht mit erfaßt und bleiben so wie vor der Wiederherstellung erhalten. Also brauchst du dich nicht zu wundern wenn das Schadprogramm sich an möglichst viele Orte deiner Platte verteilt um aus dem letzten übersehenen ungelöschten Fragment sich vollständig aus dem Netz unbemerkt nachladen zu können.

  8. #17
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Kann schon sein.... bei mir hat es halt genauso funktioniert.
    Ist auch noch nicht lange her, vieleicht 3 Monate.

    betroffene könnten es ja erst mal versuchen, bevor sie die 100 Euro zahlen oder den rechner neu formatieren.
    NAchdem ich den Punkt zurückgesetzt habe, also den Wiederherstellungszeitpunkt... habe ich den virenscanner ( der war ja ausgehebelt, weil GAR NIX MEHR GING ) drüberlaufen lassen, der fand diesen Wurm oder Trojaner auch sofort, hat ihn isoliert.

    Bis jetzt läuft mein System stabil.

    Aber...diese Hacker....müsste man doch kriegen können, anhand der Kontonummer...
    schließlich müssen die 100 Euro ja überwiesen werden....

    denen gehört dann xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert

  9. #18
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746
    Wird wohl nicht funktionieren, aber mein Gedanke ist, das man eine Software entwickelt.
    die schickt dann an Spammail und Trojaner gleich 10000 E-Mail zurück. Dann wird der Server
    überlastet sein und der ganze Schott erledigt sich dann.
    Mein Sohn hatte vor kurzen über Facebook ein Trojaner auf meinen Rechner gespielt.

  10. #19
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Post

    Zitat Zitat von andydendy Beitrag anzeigen
    Wird wohl nicht funktionieren, aber mein Gedanke ist, das man eine Software entwickelt.
    die schickt dann an Spammail und Trojaner gleich 10000 E-Mail zurück. Dann wird der Server
    überlastet sein und der ganze Schott erledigt sich dann.
    Dann würdest du selber zum Spammailer werden und gegen das Gesetz verstoßen. Viele dieser Schadsoftware kommt von selbst infizierten dritt Rechnern die als Verteiler fungieren, den du dann im Endeffekt mit deinem "retutrn to Sender" Programm zuballern würdest.
    90% der Schadsoftware gibt sich gar nicht zu erkennen und werkelt im Hintergrund um Informationen abzuschöpfen.

    Zitat Zitat von andydendy Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hatte vor kurzen über Facebook ein Trojaner auf meinen Rechner gespielt.
    Ah, in der Pupertät. Nicht soviele externe Links von den "Damen" anklicken. Oder mach Malwarebytes oder ähnliches drauf. Dann gibt es wenigstens ein Wahrnhinweis, der erstmal abschreckt wenn eine infizierte Webseite geöffnet werden soll und beide Hände erstmal wieder auf die Tastatur zurückkehren läßt.

  11. #20
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von eyeQ Beitrag anzeigen
    Aber...diese Hacker....müsste man doch kriegen können, anhand der Kontonummer...
    schließlich müssen die 100 Euro ja überwiesen werden....
    Na ja, wenn Du den Trojaner bereits hattest, dann würdest Du auch sicherlich noch wissen, dass dort keine Kontonummer genannt wurde, sondern alles annonym über UKash läuft.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warnung der Weltgesundheitsorganisation
    Von jai po im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.06.12, 09:11
  2. WARNUNG: Fiktionsbescheinigung
    Von Wilm im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.08.08, 10:31
  3. Warnung vor billigfluege.de
    Von ronaldo im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.06, 22:29
  4. Warnung !!!
    Von Sammy33 im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.08.05, 13:09
  5. Warnung!
    Von Jakraphong im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.05.03, 19:56