Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Walki Talki zur Überwachung eines Schwerkranken

Erstellt von antibes, 30.12.2010, 18:22 Uhr · 12 Antworten · 2.752 Aufrufe

  1. #1
    antibes
    Avatar von antibes

    Walki Talki zur Überwachung eines Schwerkranken

    Mein Schwiegervater erlitt vor ca. 8 Wochen einen Schlaganfall. Typisches äußeres Zeichen schiefe Mundwinkel.

    Nachdem er 5 Wochen im Krankenhaus zugebracht hatte, wurde er als "entlassungsfähig" eingestuft und darf nun Zuhause in BKK rehabilitieren. Ich denke jeden Tag kommt ein Therapeut vorbei . Allerdings nur für 1-2 Stunden.

    Mein Schwager arbeitet ungefähr einen Kilometer entfernt und würde seinen Vater gerne mit so einer Art "Babyphone" überwachen, da er nicht laufend von der Arbeit weg kann.

    Nun kam meine Frau auf die Idee ein Walki-Talki zu Kaufen. Dieses hat allerdings nur 5 km Reichweite. Wie sich die Reichweite im Großstadtdschungel von BKK verhält wäre zudem eine andere Frage.

    Babyphone Walki Talki mit Mikrofon, 5 km, Reer - myToys.de

    Ein Freund erzählte mir daß die thailändischen Behörden mit der Funklizenz sehr pingelig umgehen und für Deutschland eingestellte Freuquenzbereiche dort u.U. sogar verboten sind.

    Wer hat eine Idee bzw. eine Alternative.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711
    So 'ne Idee:

    Webcam im Haus installieren und mit z.B. Iphone + Webbrowser überwachen? 3G funzt doch in BKK.

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Ein Freund erzählte mir daß die thailändischen Behörden mit der Funklizenz sehr pingelig umgehen und für Deutschland eingestellte Freuquenzbereiche dort u.U. sogar verboten sind.
    Das ist richtig, die alten Walki Talkis senden auf 11m, also um die 27 MHz. Das ist dort aber auch der Bereich wo der Seefunk (Fischerboote etc.) läuft.


    Wie wäre es mit einem Seniorenhandy ?

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes
    Ich weiß nicht ob das nach einem Schlaganfall so sinnvoll ist. Leider konnte ich den Zustand meines Schwiegervaters bisher nicht begutachten.

  6. #5
    Avatar von Ralf goes isaan

    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    191
    ...die angegebene Reichweite solcher Babyphone oder auch PMR Funkgeräte bezieht sich immer auf beste Bedigungen auf freien Feld. U. U. funktionieren die Dinger nicht mal um den Block, bei mir nicht mal bis in den Keller.

  7. #6
    antibes
    Avatar von antibes
    Ich hatte auch eines und wenn ich beim Nachbar in der nächsten Wohnung war war schon Funkstille.

  8. #7
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Zitat Zitat von MUC Beitrag anzeigen
    So 'ne Idee:

    Webcam im Haus installieren und mit z.B. Iphone + Webbrowser überwachen? 3G funzt doch in BKK.
    Nein, 3G gibt es in Bangkok noch nicht. Man kann sich leider nicht darauf einigen, wie die Lizenzen vergeben werden sollen.

    Wir hatten mal so Funkgeräte für eine Baustelle gekauft, bei viel Stahl im Gebäude ist die Reichweite sehr begrenzt. Ich würde sagen, dass mehr als 500m da nicht machbar waren. Bei dichter Bebauung dürfte das Resultat also ähnlich ausfallen. Die Dämpfung der Signale durch Stahlbeton ist einfach zu groß. Dürfte für einen Radius von 5km nicht funktionieren.

    Gruß

    pegasus

  9. #8
    antibes
    Avatar von antibes
    Was wäre eine Lösung?

  10. #9
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010
    Ein CB-Funk Gerät (245MHz) mit einstellbarer Sendeleistung sollte prinzipiell funktionieren. Hab mal ein bisschen gegoogelt, man braucht dafür aber wohl eine Lizenz in Thailand. Da müsste sich Dein Schwager mal erkundigen, wie das geht.

    Bei den Geräten kann mann die Sendeleistung in Stufen einstellen, Standard ist, soweit ich mich erinnere, 500mW es geht aber auch bis 5W Sendeleistung. Das sollte dann reichen, um die Distanz von 5km zu überbrücken.

    Als Empfänger dient dann ein "normales" Walkie-Talkie, das im gleichen Frequenzbereich (245MHz) empfangen kann.

    Gruß

    pegasus

  11. #10
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711
    Im MBK hab ich Schnurlostelefone (ich glaube die waren u.a. von Panasonic) mit Reichweiten von 20 km und mehr gesehen. 2 Handgeräte und dann die "Intern"-Funktion...das müßte doch auch funktionieren?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 346
    Letzter Beitrag: 15.06.17, 18:39
  2. Großdemo gegen Überwachung am 11.Oktober
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.08, 15:53
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.05, 09:43
  4. KB eines pics
    Von Rawaii im Forum Computer-Board
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.08.04, 01:13