Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

Erstellt von lucky2103, 03.03.2009, 15:52 Uhr · 30 Antworten · 3.083 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Hab mir vor knapp 2 Wochen einen nagelneuen Lexmark X2650 All-in-One gekauft (IT- City, 1690,- THB).

    Gleich vorweg, das Gerät funzt toll, die Features sind komplett, der Druck sieht gut aus.
    Dann war gestern die schwarze Kartusche all. Also, nix wie ins Seacon Square zum Auffüllen, war in 5 Minuten erledigt, so wie bei meinem alten HP.

    Die Ernüchterung kam dann zu Hause: Der Tintenstand wird vom Drucker nicht aktuallisiert und die Kiste verweigert seinen Dienst. "Pls replace the cartridge" kommt immer wieder.
    Treiber- Deinstallation und Reinstallation half alles nix.

    Die Ernüchterung kam in diesem Forum:
    http://discussions.virtualdr.com/sho...d.php?t=232993

    Also ist Lexmark für mich gestorben.
    Ich drucke jetzt wieder mit HP. Die Geräte kosten zwar etwas mehr, dafür geht das Auffüllen problemlos.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    denke fast alle Hersteller arbeiten derzeit mit Chips. Selbst Epson und denke auch HP. Ob es die Option eines Chip Resets gibt, bei einigen ja, erkundige dich halt vorher mal bei einem der Patronen befüllt.

  4. #3
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Was willst Du bei diesem Preis schon erwarten?

    Das Unternehmen setzt bei diesen Geräten auf "Rückgabe-Patronen", die nicht zum wiederbefüllen geeignet sind. Wer dies nicht will, muss zu den "normalen" Patronen greifen, die teurer sind. Lexmark kennzeichnet Patronen, die man nicht zurückgeben muss, mit einem "A" im Produktnamen.
    http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2215

    Musst Du halt original Lexmark Patronen kaufen.

    Das ist ja bei Druckerherstellern nun weitverbreitet, daß sie an der Tinte mehr verdienen als am Gerät.

    Selber habe ich einen Canon-Drucker. Offenbar scheinen diese Geräte weiter verbreitet zu sein, so daß man sich die Mühe machte, den Chip zu knacken. Es gibt sogar einen Chipresetter, allerdings wohl nur in D.

    Beim nächsten Druckerkauf daher vorher informieren.

    AlHash

  5. #4
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Ich hatte letztes Jahr einen Lexmark x1100, da ging das Auffüllen problemlos, wie konnte ich also damit rechnen, daß dies in 2009 anders sein sollte ?

    Was will ich bei einem Drucker dieser Preisklasse schon erwarten ? Jedenfalls nicht, daß ich am Nachfüllen gehindert werde.
    Ich hab mich schon gewundert, das OFFICE DEPOT keine Lexmark- Kartuschen verkauft. Die Jungs in LOS springen anscheinend in Massen von Lexmark ab.

    Ich hab den X2650 getrashed und gegen einen HP F4280 ausgetauscht.
    Eine Füllung kostet 89,- THB (HP 21 + HP 22).

    Ich hab also meinen Seelenfrieden wieder.

  6. #5
    Avatar von Lupus

    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    1.063

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Bei meinen Drucker kostet mich eine Farbe 550 THB

  7. #6
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Bei Deinem Job ist das Gerät sicher ein anderes Kaliber.

    Abgesehen davon, zahlst Du wohl nicht selber für die Füllung...und der 0,5 l- Tank steht sicher neben dem Gerät, oder ?

  8. #7
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Also das Druckerchannel Board ist super.
    ich habe seit 15 Jahren nur Canon.
    Habe immer Wert auf Single Ink gelegt.
    Die erste Serie war der BJC 600 und 610-620er.Super robust.ohne Chip
    Der Nachfolger war BJC 3000er Serie-schon schlechter.ohne Chip.Hielt der Druckkopf mit Refillfarbe nicht lange.Neuer Kopf war ca.36 Euro.
    Der Nachfolger hieß S300er Serie.ohne Chip.Auch scheisse.Druckkopf kaputt durch Refillfarbe.Druckkopfpreis ca.36euros.
    Dann hatte ich zuletzt den Pixma IP4200er serie.Mit Chip.immer abgemacht und auf die andre kompatible draufgemacht.Auch scheisse.
    Immer wieder die gleichen Druckkopfprobleme mit Refillfarbe.
    Druckkopfpreis 53 Euros.Neupreis des Gerätes ist derzeit ca.89 Euro.
    Jetzt habe ich mir den Billigdrucker von Canon MP210 geholt.
    44Euros.ne absolute Billigschrottkiste.Aber ein Vorteil hat die.Druckkopf ist am Tank dran.Wenn der Kaputt ist brauch ich nur ne neue PAtrone kaufen.
    Leider haben die ein Code? integriert.Wenn der Tank leeer ist druckt die erstmal nicht mehr.Dann wird refillt, aber er erkennt das nicht an.Der Zählt nähmlich die Tintentröpfchen.Dann muss man ne Tastenkombinationsreihe drücken und es klappt wieder.Leider klappt die Tintenanzeige nicht mehr.Nun habe ich mal bei halbvoller Anzeige den Deckel geöffnet und refillt.Patrone ist voll aber Tintenanzeige zeigt nur halbvoll an.Kann ich mit leben.
    Aber einfacher Refill.Siehe in Forum Druckerchannel.Patrone heisst PG37 und 38.Jede Kammer nur 3ml drin.Es kann aber auch die PG40 und 41 eingesetzt werden.die hat je Kammer 11ml.
    Bei Lexmark wars früher genauso.
    Das Beste ist vorher bei druckerchannel sich schlau machen.

  9. #8
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !


  10. #9
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Lexmark war schon immer ein Alptraum. Ich nutze immer nur Canon oder HP, momentan nen ganz billigen Canon MP140, der aber hervorragende Bilder druckt. Anschaffungspreis unter 2000 Baht, Tinte weiss ich nicht, wahrscheinlich teuer

  11. #10
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Vorsicht bei Lexmark- Druckern !

    Als ganz langer HP-Fan haben mich HP´s Tinten- + Druckkopfpreise und ein guter Bekannter vor Jahren von Brother überzeugt. Ok, die machen keine WunderFotoprints, aber für die alltäglichen Drucke und Kopien sind die mit kompatiblen Tintentanks absolute Sparwunder. Das 20er-Pack mit beliebiger Kombination von CMYK kostet mich mit Versand unter 20 EUR.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. lexmark hotline
    Von wingman im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.09.07, 16:03
  2. Vorsicht Verwechslungsgefahr
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.01.06, 09:04
  3. Vorsicht !
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.01.04, 10:33