Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Von VHS auf DVD

Erstellt von NAN, 03.10.2006, 11:47 Uhr · 23 Antworten · 3.808 Aufrufe

  1. #1
    NAN
    Avatar von NAN

    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    599

    Von VHS auf DVD

    Ich habe noch einige alte VHS Kassetten mit Filmen die ich aus dem TV aufgenommen
    habe im Regal stehen welche ich nach und nach digitalisieren und auf DVD brennen möchte.
    Hat jemand einen Ratschlag mit welcher Hardware das möglich ist. Auf der Festplatte
    will ich dann die Reklame aus den alten Filmen herausschneiden und dann brennen.
    Was für eine Software ist dafür nötig.
    Ich denke das dieses Thema sicher schon behandelt worden ist, deshalb bin ich bis
    Mai. 05 zurück gegangen, konnte aber leider nichts finden.

    Gruß Wolfgang

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831

    Re: Von VHS auf DVD

    Frage ist, ob die Qualität der VHS Bänder so gut ist,
    ob sich ein mpg2 Capturen lohnt.

    Falls nein, dann nur in mpg1 aufnehmen.

    Es gibt unterschiedliche Wege des Capturens,
    wobei die Grundfrage ist,

    will man für 50 Euro eine USB Lösung,
    (die schlechteren können nur mpg1, die besseren auch mpg2)
    oder will man eine interne Karte, wie z.B. eine Vidac für 69 Euro, die einen eigenen hardware-chip zum capturen auf der Karte hat, und damit den Prozessor entlastet,
    und insgesamt zu guten Ergebnissen kommt (keine dropout frames, wegen Prozessorauslastung)

    Habe die USB Lösung zuerst ausprobiert, Fazit,
    bescheidener Ton, da dieser durch Audio line in vom motherboard läuft, und im Ergebnis für Musik und vernünftige Sprache (blechernder Ton), nicht geeignet ist.

    Bei der Vidac bin ich zufrieden, der Ton läuft Kartenintern ins Board, und die Synchronisation ist auch ok.

  4. #3
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Von VHS auf DVD

    Da wirds ja preisgünstiger und weniger arbeitsintensiv, wenn man sich die Filme auf DVD bei Amazon kauft :-)

  5. #4
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Von VHS auf DVD

    sehe es wie Lamai, es ist einfach zu arbeitsaufwendig, wobei ich noch der Ansicht bin, daß VHS auf DVD qualitätsmäßig wenig bringt, schade um die DVD, bzw den Rohling.

    Bei meinem Wegzug habe ich 200 VHS-Bänder auf den Müll geworfen, mittlerweile habe ich schon wieder genug zum sehen, aber keine Zeit.

    Als Jäger und Sammler kann ich es schon verstehen, aber meistens vergammeln die Aufnahmen eh mit der Zeit.

    Gruß
    AlHash

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831

    Re: Von VHS auf DVD

    für private Videos gibt es keine Alternative,
    auch wenn man sich einige Filme aus den 80 Jahren mal wieder ungeschnitten, und political 100 % incorrect, frauenverachtend und unkompremiert, ansehen will,
    kann man sich die Dinger digitalisieren,

    aber brennen ???

    Ein Rohling hält zwischen 7 und 10 Jahren, bis sich die Beschichtung beginnt, zu lösen.

    Grosse Festplatten sind da schon ein besserer Datenträger,
    einmal eine externe Festplatte mit 400 GB mit den Buchstaben A - G an Filmen vollgeschaufelt,
    und ab in den Schrank, (Bankschließfach ), an den richtigen Ort halt, und gut ist.

    Die Kindheit, das Leben, die Liebe, der Tod, alles digitalisiert, und nach Möglichkeit von jedem Platz der Welt abrufbar,
    viele Leute scannen Markierungen ihres Lebens ein,
    und nicht wenige stellen sie passwortgeschützt ins Net.
    Private Filmarchive kommen z.Z. dafür noch nicht in Frage,
    aber bestimmt später.

  7. #6
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Von VHS auf DVD

    und ab in den Schrank
    Frage wird sein, ob es in viell. 20 Jahren noch Festplatten geben wird, sind sie dann noch kompatibel zu den dann vorherrschenden Systemen?

    Ein Chip im Kopf, oder wo auch immer, und auf Knopfdruck (?) wird das Leben zurückgespult.

    Da der Threadstarter aber Reklame rausschneiden will, gehe ich davon aus, daß er TV-Filme aufgenommen hat. Viele Filme werden eh wiederholt, lohnenswerter ein Festplattenrekorder.

    Gruß
    AlHash

  8. #7
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Von VHS auf DVD

    Hab hier mal mit Audiograbber Musik-Cassetten in MP3 umgewandelt, war relativ einfach. Tapedeck an die Soundkarte angeschlossen und mit Audiograbber quasi "mitgeschnitten" mit gleichzeitiger Umwandlung in mp3.

    So ähnlich wirds sicher auch mit VHS gehen. Graphikkarte mit Video In u. sowas wie Audiograbber wirds sicher auch für VHS geben.

    Externe Festplatten kosten auch kaum noch was, u. mit Google findet sich sicher schnell ein "VHS-Grabber".

  9. #8
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Von VHS auf DVD

    @Lamai,

    sicher gibt es sowas, nur das Ergebnis ist in den meisten Fällen alles andere als berauschend.

    Fehlende Treiber, Codecs
    versetzter Ton
    Software-Computer stürzt ab
    lange Einarbeitungszeit in Videoschnittprogramme
    Brenner/Brennersoftware weigert sich, daß File/den Film zu brennen
    Rohling wird nicht akzeptiert
    welches Format nehme ich, AVI, DivX, etc.
    Habe es nicht mehr genau im Kopf, aber 1 Minute Film beanspruchen 2 GB? Speicherplatz, je nachdem, welches Format man nimmt.

    usw. usf.

    Dafür gibt es Foren usw., da ist das Nittaya wie Friedhof ;-D

    Gruß
    AlHash

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831

    Re: Von VHS auf DVD

    Der Nachteil beim Festplattenrecorder,
    irgendwann ist die 80 GB Festplatte voll.

    Bei meinem Satreceiver mit Festplatte kann man die Filme nicht einfach auf den PC rüberkopieren,
    sondern muss sie über den analogen Ausgang zum analogen Eingang der Videocapturecard des PC wieder erneut capturen.

    Wenn heute alte Kinskifilme wiederholt werden, dann nur noch mit sehr verschnittenden ..............sszenen,
    anders kriegt man sie heute nicht mehr über den Sender.

    Selbst bei Filmen, wie Beverly Hills Cop, sind Tötungsszenen verändert,
    am meisten nervt die beschleunigte Abspielung von Filmszenen, wo gerade die Langsamkeit von Bedeutung ist,
    alles schön ins 90 Minuten Konzept gepresst.

  11. #10
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Von VHS auf DVD

    Zitat Zitat von DisainaM",p="405523
    Der Nachteil beim Festplattenrecorder,
    irgendwann ist die 80 GB Festplatte voll.

    Bei meinem Satreceiver mit Festplatte kann man die Filme nicht einfach auf den PC rüberkopieren,
    sondern muss sie über den analogen Ausgang zum analogen Eingang der Videocapturecard des PC wieder erneut capturen.
    Der ganze Aufwand lohnt ja kaum.

    Letzten Samstag hab ich mal "Thirteen Days" mitgeschnitten, nach alter Väter-Sitte mit VHS. Ansonsten kann man ja alles auf DVD kriegen, entweder Ausleihen in der Videothek (oder in Thailand kaufen) oder halt bei Amazon bestellen.

    Wenns wirklich private Videos sind vom Aufwachsen der Kinder z.B. würd ich mir das von nem Profi auf DVD umschneiden lassen.

    Im "Tip" oder "Zitty" hier in Berlin oder Zweite Hand oder übers Web findet sich sicher schnell jemand, der das preisgünstig macht. Wie allhash schon sagt, lohnt sich die Anschaffung diverser Hard- u. Software wahrscheinlich kaum.

    Ich hab hier auch noch "Blade Runner" und z.B. von Tarkovsky "Solaris" u. einige andere Filme rumstehen auf VHS.

    "Gewalt und Leidenschaft" von Visconti hab ich mir z.B. letztens auf DVD gekauft für 15 € und "Direction Home" (Doku von u. mit Bob Dylan) auch.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte