Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 163

Viren, Würmer, Trojaner & Co.

Erstellt von Rene, 19.01.2005, 21:22 Uhr · 162 Antworten · 15.983 Aufrufe

  1. #31
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Uralter LAND-Angriff funktioniert wieder im aktuellen Windows

    Acht Jahre, nachdem der LAND-Angriff zum ersten Mal aufgetaucht ist, ist der Microsoft-Windows-TCP/IP-Stack wieder angreifbar für diese historische Denial-of-Service-Attacke. Diesmal ist Windows XP mit installiertem Service-Pack 2 und Windows 2003 betroffen, so der serbische Security Engineer Dejan Levaja auf Bugtraq. Die Quell-IP sowie der Quell-Port ist bei einem LAND-Paket gleich der Ziel-IP/-Port. Außerdem ist das SYN-Flag gesetzt, was den Anschein vermittelt, als würde der Rechner die Pakete an sich selbst senden. Während er versucht zu antworten, ist der Rechner einige Zeit mit sich selbst beschäftigt und verbraucht bei einem erfolgreichen Angriff sämtliche CPU-Ressourcen des Systems. Ausnahmen sind Multi-Prozessor- oder Hyperthreading-Systeme, wo die Last nur für einen Prozessor ansteigt, so das Internet Storm Center (ISC).

    Quelle:

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Mailinglisten-Server des BSI verschickte Wurm

    Durch eine Panne wurde über eine CERT-Mailingliste des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am gestrigen Montagabend der Mass-Mailing-Wurm Sober.L verschickt. Nach Angaben von BSI-Sprecher Michael Dickopf gelangte der Wurm während Wartungsarbeiten ab 18:30 Uhr auf den Server. Dieser sei eigentlich nur für den Versand von Mails konfiguriert und nicht für den Empfang von außen. Während eines kurzen Zeitraumes nahm er aber doch Mails von außen entgegen, die mit dem kurz zuvor aufgetauchten Sober.L infiziert waren. Da zu diesem Zeitpunkt für die auf dem Server mit der Mailingliste eingesetzten Virenscanner von Symantec und Trend Micro noch keine Signaturen verfügbar waren, blieb der Schädling unerkannt.

    Quelle:

  4. #33
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Hallo, hatte letzte Woche ein komisches Phänomen in der Firma.

    Ab Dienstag ca. 10 Uhr fingen 90% der Rechner an nach einer Fehlermeldung herunterzufahren.

    Fehler war das der LSASS Dienst mit einem Fehler Beendet wurde.
    Nach einem Countdown von 60 Sekunden führen die Rechner dann herunter.

    Auf der Firewall wurden vermehrt Portzugriffe vom Firmennetz ins Internet auf den Ports 139 und 445 geblockt.

    Das ganze riecht nach Blaster Virus, aber der Blaster Virus. Ein Firmenweiter Scan aller Rechner mit unserem Antivirussystem (Aktuellste Signatur) brachte allerdings keine Viren zutage.

    Wir haben dann nacheinander die einzelnen Segmente vom Netz genommen um den/die infizierten Rechner einzukreisen.

    Quelle der Atacken waren ein Windows XP Notebook (SP1) und eine Windows XP Workstation (SP1).

    Wir haben die Rechner im abgesicherten Modus gescannt und Dabei den Beagle.AT Virus gefunden. Allerdings passt das Szenario nicht zu der Virusbeschreibung.

    Wir haben beide Rechner neu installiert, danach war der Spuk vorbei. Leider habe ich von den Rechnern vorher keine Images gezogen um den Virus weiter analysieren zu können.

    Hat jemand eine Idee was das gewesen sein könnte?

    Grüße

    Stefan

  5. #34
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Neuer Bagle-Wurm wütet in der Registry

    Vor einer neuen Version des Wurms Bagle warnt jetzt der Antiviren-Software-Hersteller H+BEDV Datentechnik. Betroffen sind - wie fast immer - Anwender der Betriebssysteme Windows 9x, ME, NT, 2000 und XP sowie Windows Server 2003. Einmal freigesetzt ist der elektronische Schädling mit der Bezeichnung Bagle.BB unter anderem in der Lage in der Lage, Einträge in der Windows Registry zu verändern oder zu löschen. Dadurch deaktiviert der Wurm unter anderem der Updateservice von Windows. Auf die Rechner kommt der Bagle-Wurm via E-Mail-Anhang. Wird dieses Attachment geöffnet, dann nistet sich der Schädling im System ein. Er besitzt eine eigene SMTP Engine, ein Programm, durch dass er sich via E-Mail selbstständig weiter verschicken kann. Außerdem ist er in der Lage, eine Reihe von Antiviren- und Sicherheitssoftware zu deaktivieren. Darüber hinaus versucht der Wurm, die Datei "ZO2.JPG" von diversen Downloadservern herunter zu laden. Die Experten raten dringend dazu, unaufgefordert erhaltene E-Mails nicht zu öffnen und ein Update der Virenschutz-Software zu installieren (www.antivir.de).

    Quelle:

  6. #35
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Strategiewechsel

    Hacker setzen vermehrt auf die lokale Verbreitung ihrer Viren

    Hacker wollen nicht mehr auf der ganzen Welt Rechner mit Viren infizieren - so weit die gute Nachricht. Die Schlechte: Auf der Jagd nach Bankdaten, haben die Viren-Autoren jetzt lokale Netze im Visier.

    Die Autoren von Computer-Viren setzen vermehrt auf die lokale Verbreitung ihrer Viren. "Lokale Attacken nehmen in den letzten Monaten zu", sagte Eugene Kaspersky am Donnerstag auf der CeBIT in Hannover. Das russische Unternehmen Kaspersky Lab entwickelt Antiviren-Software und Sicherheitslösungen.

    Es sei nicht mehr unbedingt gewollt, Rechner auf der ganzen Welt mit einem Virus zu infizieren. "Wir haben es mit Kriminellen zu tun, die Viren schreiben, um damit Geld zu machen", sagte Kaspersky. Es werde zunehmend versucht, mit Viren, Trojanern und Würmern an die Daten zum Bankkonto zu gelangen. Bei 1000 infizierten Computern, reiche schon eine Erfolgsquote von fünf Prozent.

    Quelle:

  7. #36
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Letzte Nacht um drei habe ich nach zwei ratlosen Wochen endlich mal wieder ein neues Update vom AVguardClassic-Programm bekommen, dessen Server für die freeware immer mehr überlastet sind. Hinweis kam vom dortigen support-Forum. Hatte mir mit einer harmlos erscheinenden GMX-mail einen Wurm namens sobberL eingefangen ("habe mail von ihnen bekommen").

  8. #37
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Für alle diejenigen die Ihr System auf Trojaner usw. überprüfen wollen, hier ein Freewareprogramm zum Soforttest.
    Garantiert Virenfrei. :bravo:
    Einfach auf Kostenlos scannen gehen und Start drücken.

  9. #38
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Dreistes Postbank-Phishing

    Eine freche Phishing-Mail macht seit gestern Nacht die Runde. Sie sieht aus, als ob sie von support @ postbank.de stammen würde und hat den Betreff "PostBank TAN-Absicherung". Mit einer obskuren Begründung fordert die Mail auf, für ein angebliches TAN-Absicherungsverfahren gleich zwei TANs einzugeben. Die nachgemachte Postbank-Webseite sieht zwar täuschend echt aus, ist allerdings weder verschlüsselt noch mit einer Postbank-URL versehen.

    Geben Sie auf keinen Fall Ihre Daten ein. Loggen Sie Sich nur direkt auf der Postbank-Homepage ein, indem Sie die URL per Hand im Browser eingeben, oder einen zuvor abgespeicherten Favoriten beziehungsweise Bookmark benutzen

    Quelle:

  10. #39
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Schärfere Regeln für Dialer in Kraft

    Die Regulierungsbehörde legt an Dialer schärfere Maßstäbe an. Die Einwahl-Programme müssen nun wesentlich strengere Zulassungskriterien erfüllen, um eine Registrierung zu erhalten.

    Zentraler Punkt der neuen Vorschrift ist ein Warnhinweis vor der Einwahl, dessen Form und Größe genau festgelegt sind. Alte Dialer, die diese Richtlinien nicht einhalten, dürfen nur noch bis zum 16. Juni betrieben werden; danach erlischt die Registrierung bei der Regulierungsbehörde. Kommt ein nicht registrierter Dialer zum Einsatz, entsteht für den Anwender keine Zahlungspflicht.

    Quelle:

  11. #40
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Viren, Würmer, Trojaner & Co.

    Sicherheitsloch in Antiviren-Produkten von McAfee

    Bestimmte Archive im LHA-Format können in Antiviren-Produkten von McAfee einen Buffer Overflow hervorrufen. Ein Angreifer kann darüber eigenen Code in ein System einbringen und starten. Der Fehler beruht auf der unzureichenden Überprüfung der Länge eines Headers einer LHA-Datei. Ein präpariertes Archiv kann den Anwender etwa als Anhang einer Mail erreichen oder indem er es selbst per HTTP und FTP auf den Rechner lädt. Die Schwachstelle ist nicht nur in den Consumer-Produkten enthalten, sondern auch in den Corporate-Produkten, wie der Groupshield- und Webshield-Linie.

    Quelle und weiter:

Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USB Stick Thumb Drive Viren
    Von Tommy im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.10, 08:45
  2. Pockenvakzin hält HI-Viren in Schach
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.10, 08:36
  3. Kampf den Internet-Viren
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 11:03
  4. Hallo Viren-Profies
    Von Jens im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.01.05, 20:17
  5. Welch ein Viren Scaner ist der Beste.
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.03, 17:49