Ergebnis 1 bis 8 von 8

Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

Erstellt von a_2, 05.02.2005, 12:43 Uhr · 7 Antworten · 1.378 Aufrufe

  1. #1
    a_2
    Avatar von a_2

    Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    Für die IT'ler unter uns könnte folgendes interessant sein:

    Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    Nicht nur wer fremde E-Mail heimlich ausspäht, verletzt das Post- oder Fernmeldegeheimnis. Internet-Provider oder Betreiber von Mail-Systemen in Betrieben, an Hochschulen oder in anderen öffentlichen Einrichtungen, die elektronische Botschaften unwillkommener Absender für Dritte gezielt unterdrücken, ohne dass die Empfänger davon wissen und damit einverstanden sind, können sich ebenfalls strafbar machen. Das geht aus einer kürzlich ergangenen rechtswirksamen Entscheidung des Oberlandesgerichts Karlsruhe hervor.

    Auch heimliche Maßnahmen zur Spam-Filterung können eine Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses darstellen. Um keinen juristischen Ärger zu riskieren, sollten Betreiber von Mailsystemen ihre angebundenen Nutzer sorgfältig über geplante Filtermaßnahmen informieren und gegebenenfalls Quarantänefächer zur Verfügung stellen, in denen Ausgefiltertes bei Interesse aufzufinden ist und abgerufen werden kann.

    Einen detaillierten Bericht zu der Entscheidung bringt das Computermagazin c't

    Quelle:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/56074

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871

    Re: Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    Da der Email-Verkehr immer näher an die juristische Bedeutung eines Briefes per Einschreiben kommt,
    und ein Absender nachweisen kann,
    daß er z.B. seinem Vermieter über eine Untervermietung per Email unterrichtet hatte,

    der Vermieter aber die Email nicht bekommen hat,
    weil der Spam-Filter aufgrund der Betreffzeile das Wort INFO
    gleich als Spam klassifizierte,

    muß sich jeder durch seine .....-Mails im Bulk-ordner durchkämpfen,
    um die falsch gefilterten Privatnachrichten aufzuspüren.

  4. #3
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    Mahlzeit

    W e l c h e P o r n o m a i l s ?

    Da bin ich jetzt aber beleidigt das ich solche Mails bisher noch nicht bekommen habe und doch sooo darauf gewartet habe

    Aber durch Lan habe ich solche " Bezahlservice " nicht in meiner " Angebotspalette " und das empfinde ich ziemlich " kostensparend " im Hinblick auf meine Telefonrechnung welche damit nicht belastet wird ...

    Mit der Kündigung wäre ich etwas vorsichtig und würde zumindest eine " Bestätigung " des Erhaltes einer Mail vom Computer meines " Mailpartners " anfordern und falls diese Option abgestellt ist kann man halt nicht sicher sein das die Sendung angekommen ist und in so einem Fall wäre doch wohl im Interesse aller Parteien ein Anruf oder ein " stinknormaler Einschreibebrief " von Vorteil.
    Doch das wißt Ihr ja wohl besser wie ich

    tschüssel

  5. #4
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    Ich halte die rechtliche Bedeutung von Emails für sehr bedenklich, sind doch Absenderangaben zu einfach zu manipulieren. :???:

  6. #5
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    Ich halte das auch bedenklich Emails Briefen gleichzustellen.

    Wie schon vorher gesagt, der Absender ist leicht (ver)fälschbar, die Zustellung ist nicht sicherzustellen (Wie beim Einschreiben), zudem ist es möglich den Inhalt der Emails wärend der Übermittlung zu manipulieren.

    Was IMHO fehlt ist ein einheitlicher Signatur und Inhalts Verifikations Standart.

    Mit S/MIME und PGP gibt es zwar schon zwei Leistungsstarke System, die aber nicht kompatibel sind.

    Das Filtern von Spam ist mittlerweile besonders in Unternehmen zum MUSS geworden.

    Wir, ein mittleständiges Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern empfangen zwischen 150 und 300 Spam Emails pro Tag. (False Positives nicht mitgerechnet).

    Bei uns weiss jeder Mitarbeiter das gefiltert wird.
    Bleiben erwartet Emails aus, so wird in der DV nachgefragt ob diese Emails im Spamfilter hängen.

    Unsere Betriebsvereinbarung sagt aus, das private Emails verboten sind, diese werden zwar geduldet (Sofern der Umfang im Rahmen bleibt).

    Durch das Verbot von privaten Emails umgehen wir das Problem des Filterns und Archivirens von Emails durch das Postgeheimnis/Fernmeldegeheimnis.

    Grüße

    Stefan

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871

    Re: Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    habe ebenfalls meine Bedenken, da die Mails völlig überbewertet werden, doch das Internetrecht entwickelt sich immer weiter.

    Gerade wenn virenverseuchte Mails gelöscht werden müssen,
    aberwitzig, daß aufgrund der nicht erfolgten Reaktion auf den Mailinhalt,
    einem selber juristische Nachteile entstehen können.

    Z.B. nicht bezahlte Rechnung eines Providers, welche in der Mail war - Mahngebühren.

    P.S.
    .....mails bekommt man schneller als einem lieb ist,
    reicht, wenn ein lieber Freund die Mailadresse einfach irgendwo eingibt, man muß überhaupt nicht unvorsichtig mit der Mailaddy umgegangen sein ( nur ein blöder Spassvogel im Verwandschaftskreis)

  8. #7
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    Ich sehe Emails nicht als rechtsverbindliches Dokument an!

    Die aktuelle Rechtssprechung tut dies (noch) ebenfalls nicht.

    Im Gegensatz zu Fax und Brief kann eine Email:

    -Nachträglich oder wärend der Übermittlung verändert werden
    -Der Absender kann leicht gefälscht werden
    -Es besteht keine Möglichkeit die korrekte Zustellung zu Gewährleisten

    Wer wichtige Daten via Email verschickt, der ist selbst Schuld, wenn die Email und somit die Information nicht ankommt.

    Trotzdem geht es im Ausgangsposting weniger um den Dokumentencharakter der Email, als um den dem Datenschutz unterliegenden Inhalten.

    Jeder Administrator/Postmaster wird somit zum Geheimnisträger nach dem Post- und Fernmaledegesetz.

    Siehe auch hier!

    Somit verpflichtet sich der Admin/Postmaster zum stillschweigen über ggf. eingesehene Inhalte (Da ein Admin eh Zugriff auf alle Daten hat ist das ja meist im Arbeitsvertrag enthalten).

    Was viel tiefgreifender ist, der Admin kann im Falle von unterdrückten Emails haftbar gemacht werden wenn private Emails wissendlich unterdrückt oder nicht weitergeleitet werden.

    Geschäftliche Emails fallen m.w. nicht unter die Privatsphäre und dürfen somit lediglich nicht Dritten ausserhalb der Firma zugänglich gemacht werden.

    Sind diese Emails als Vertraulich gekennzeichnet gelten allerdings noch weitere Auflagen (führt zu weit!).

    Stellt sich nur die Frage, welcher Firma ist das schon bewusst?

    Eingehende Emails zu filtern ist heutzutage schon ein muss, um nicht in der Spam- und Virusflut unterzugehen. Einen Spamfilter einzurichten und zu konfigurieren ist eine Sache.

    Alle Anhängigen Regularien im Auge zu behalten eine andere.

    Entweder man informiert alle Benutzer davon das Emails gefiltert werden, oder besser noch man verbietet zusätzlich die private Nutzung von Emails und Internet. Ob dies nun gelduldet wird oder nicht ist eine andere Sache.

    Fakt ist das jede Firma die für ihre Mitarbeiter Email und Internetdienste zur Verfügung stellt vor dem Gesetz als Provider behandelt wird.

    In diesem Bereich gibt es einige Fallen, die u.a. auch Privatpersonen betreffen, die sich mit einen Internetzugang teilen.

    Ich hab schon zu viel Text produziert, deswegen weitere Fragen zu dem Thema via PM an mich.

    Grüße

    Stefan

  9. #8
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Unterdrücken von E-Mail kann strafbar sein

    In groesseren Firmen ist die private Nutzung von vorneherein untersagt um den Einfall von Spam und Viren zu minimieren.

    In kleineren Netzen isses ja von Natur aus schon ueberschaubarer...

Ähnliche Themen

  1. Kann man sein Haustier einaeschern lassen?
    Von Kuukuu im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.12, 16:10
  2. kann das richtig sein?
    Von Jüsche im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.01.12, 18:22
  3. wie kann es eigentlich sein... (militaer lkw)
    Von zappalot im Forum Thailand News
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.05.10, 07:08
  4. Was kann schöner sein.......
    Von papa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.03.05, 13:12
  5. Kann das sein!
    Von Roland im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.02, 10:58