Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 59

Ueberspannungs- oder Blitzschutz

Erstellt von Allgeier, 16.04.2014, 16:06 Uhr · 58 Antworten · 4.684 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Wer den in Thailand hat, bitte mal die Hand heben.
    Hab' ich. Einen Kupferstab (mit Krönchen) auf der Dachspitze.
    Das nach unten geführte Kabel dazu ist allerdings ein absoluter
    Witz und wesentlich dünner als der Kupferstab. Ich hab' das nur
    so beim Bau gesehen und als ich das realisiert hatte, war dieses
    Kabel in einem grauen Plastikrohr verschwunden und bei der Ab-
    nahme vergessen worden.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Hab' ich. Einen Kupferstab (mit Krönchen) auf der Dachspitze.
    Das nach unten geführte Kabel dazu ist allerdings ein absoluter
    Witz und wesentlich dünner als der Kupferstab. Ich hab' das nur
    so beim Bau gesehen und als ich das realisiert hatte, war dieses
    Kabel in einem grauen Plastikrohr verschwunden und bei der Ab-
    nahme vergessen worden.
    Dann würde ich an deiner Stelle Nachrüsten, oder den Stab mit Krönchen entfernen, sonst schmilzt dein Ableitungsdrätche im Ernstfall, und der Blitz springt aus Langerweile ins Haus. ;)

    Blitzableiter werden nicht aus Jux und Dollerei aussen am Haus runtergeführt, erstens weil der Querschnitt der Ableitungen in der Verarbeitung nix anderes zulässt, bei 10mm Alu geht das biegen noch einigermaßen, bei Stahl ein Horror, und zwotens, weil die Mindestabstände zur Elektroinstallation eingehalten werden sollen, um eine Einkopplung der Energie in die Hausinstallation verhindert werden sollte, max Näherung 60 cm!.

    In D. ist Empfehlung/Vorschrift den äußeren Blitzschutz durch einen inneren zu Ergänzen, innerer sind ebendiese Surge Protection/Lightning Arrester.

    Das die Ableiter und Erder mindestens 2 Stück, je nach Gebäudegrösse mehr, ordentlich in die Erde eingetrieben/verlegt werden sollten,
    um ein ordentliche Ableitung zu ermöglichen, ist selbstverständlich.

  4. #23
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Dann würde ich an deiner Stelle Nachrüsten, oder den Stab mit Krönchen entfernen, sonst schmilzt dein Ableitungsdrätche im Ernstfall, und der Blitz springt aus Langerweile ins Haus. ;)
    ...dann werde ich aber sehr ärgerlich!
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Blitzableiter werden nicht aus Jux und Dollerei aussen am Haus runtergeführt, erstens weil der Querschnitt der Ableitungen in der Verarbeitung nix anderes zulässt, bei 10mm Alu geht das Biegen noch einigermaßen, bei Stahl ein Horror, und zwotens, weil die Mindestabstände zur Elektroinstallation eingehalten werden sollen, um eine Einkopplung der Energie in die Hausinstallation verhindert werden sollte, max Näherung 60 cm!.
    ...dann hat sich der Kabelverleger doch etwas dabei gedacht, denn die Leitung kommt unter der Dachkante raus und ist nach unten in dem Plastikröhrchen an der Außenwand festgemacht, ist also weit weg von dem Kabelgedöns.
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Dass die Ableiter und Erder mindestens 2 Stück, je nach Gebäudegrösse mehr, ordentlich in die Erde eingetrieben/verlegt werden sollten, um ein ordentliche Ableitung zu ermöglichen, ist selbstverständlich.
    ...hoffe ich jetzt, denn da ist heute die Außenküche drauf - alles zugefliest.

    Ich denke, dass ich nach meiner Rückkehr im Herbst (wir gehen einige Zeit nach DE) das Röhrchen mal aufmache und mal schauen werde, was der Gute darunter versteckt hat. Danke für die Tipps.

  5. #24
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zum Thema ein paar Zitate aus Fachveröffentlichungen:

    "Für den Erdungsleiter sind folgende Querschnitte und Materialien zulässig:

    16 mm² Kupfer als
    Einzelmassivdraht , isoliert oder blank;

    25 mm² Aluminium als Einzelmassivdraht, isoliert oder aussenverlegt blank;

    50 mm² Stahl als Einzelmassivdraht "

    " Typische Querschnitte für blitzstromdurchflossene Kupferleiter sind 50 mm² (VDE 0185-305-3) bzw. 16 mm² (VDE 0855-1"

  6. #25
    Avatar von Allgeier

    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Allgeier genau das ist so ein Teil was ich meinte.



    Nachsatz: Das teil aufm Foto ist von der Grenzspannung zu hoch, 280V wären die richtige Bemessung. (L-N, L-PE)
    Jetzt heist es hald noch diese Blitzschuetze in den richtigen Groessen zu finden. 100 - 60 - 5 ka. (Was heist das "ka" ? )

    Hat so etwas jemand bei sich im Haus montiert?

  7. #26
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Allgeier Beitrag anzeigen
    Jetzt heist es hald noch diese Blitzschuetze in den richtigen Groessen zu finden. 100 - 60 - 5 ka. (Was heist das "ka" ? )

    Hat so etwas jemand bei sich im Haus montiert?
    Auf der von Dir zitierten Webseite, den unter PTL003, pro Phase 1x, + 1x für N, wenn die Hauserdung nicht mit dem N verbunden ist.

    kA heißt hier Kiloampere.

  8. #27
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    oder die Steckdose/Leiste mit integrierten Feinschutz (D /3).
    meinst Du damit die teuren FI Steckdosen (ca 100 Euro),
    mit denen man teure Geräte sichert, wenn vom Sicherungskasten zur Dose chaotisch Verkabelt ist,
    und die normale Nachrüstung eines FI Schalters im Sicherungskasten nicht in Frage kommt.


    http://www.amazon.de/Gira-047727-Ste...s=fi+steckdose

  9. #28
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Ziemlich sinnfrei, ein einzelner FI an einer Steckdose. Wo es Sinn macht ist fest installiertes Geraet, wie ein Durchlauferhitzer, ein Elektroherd oder auch eine Aircon (Kompressor). Alles was in Verbindung mit leitfaehigem Grund steht. Also z.B. Wasser im Bad, Kueche oder auf dem Balkon. Sowas schliesst man nicht an eine Steckdose an. Rausgeschmissenes Geld sag ich

  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    dachte da eher an einen grossen TV (an der Wand installiert), Sound System, Sat Receiver

  11. #30
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    meinst Du damit die teuren FI Steckdosen (ca 100 Euro),
    mit denen man teure Geräte sichert, wenn vom Sicherungskasten zur Dose chaotisch Verkabelt ist,
    und die normale Nachrüstung eines FI Schalters im Sicherungskasten nicht in Frage kommt.


    http://www.amazon.de/Gira-047727-Ste...s=fi+steckdose
    Nein in dem Kontext diesen Fadens, Steckdosen-Leisten mit Überspannungsschutz.

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ziemlich sinnfrei, ein einzelner FI an einer Steckdose. Wo es Sinn macht ist fest installiertes Geraet, wie ein Durchlauferhitzer, ein Elektroherd oder auch eine Aircon (Kompressor). Alles was in Verbindung mit leitfaehigem Grund steht. Also z.B. Wasser im Bad, Kueche oder auf dem Balkon. Sowas schliesst man nicht an eine Steckdose an. Rausgeschmissenes Geld sag ich
    Nicht sinnfrei, sondern sinnig. In Deutschland ist der FI für alle Steckdosen ab 2007 vorgeschrieben, da gab es Übergangsfristen bis 2009, bei Erweiterung von Stromkreisen mit zusätzlichen Steckdosen, sind diese Steckdosen mit FI zu versehen.
    Kann dieses nicht zentral für alle Steckdosen dieses Stromkreises erfolgen, weil zB klassische Nullung vorliegt, bleibt nur der Einsatz von FI-Steckdosen für die Erweiterung.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leidensweg oder das lange Warten
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.02.03, 20:39
  2. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Alles PISA - oder was ?
    Von Udo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.02, 15:47
  5. Heirat in DK oder auch in AUT ?
    Von Nelson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 15:22