Seite 28 von 30 ErsteErste ... 182627282930 LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 293

UBUNTU GNU/Linux *

Erstellt von strike, 16.07.2011, 21:58 Uhr · 292 Antworten · 22.324 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nur wer braucht Anpassbarkeit und individuelle Gestaltungsmoeglichkeiten. Ich arbeite taeglich zirka 14 bis 16 Stunden an meinem PC und mir reicht Windows in der "Standardausfuehrung" vollkommen.
    Ich brauche dies zum Beispiel, weil ich will, dass mein OS genauso aussieht und funktioniert, wie ich es haben will.
    Es wäre verwegen, anzunehmen, dass 85% aller PCs weltweit so funktionieren müssen, wie es einige Entwickler aus Redmond sich ausgedacht haben. Jeder Anwender hat andere Ansprüche an sein System.

    Nochmal Stichwort Sicherheit:
    Es war in den Jahren 2005-2009 ziemlich offensichtlich, dass Windows sicherer gewesen sein könnte, als es wirklich war - warscheinlich ein Deal mit den Herstellern von Sicherheitssoftware.
    Wie sagt man so schön: Eine Hand wäscht die Andere.

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Seit mir einer Anfang 2009 auf meinem Windows Vista System einen Keylogger o.ä. eingeschleust und dann auf meinem Ebay-Konto einen Schaden von 2500,- € verursacht hat, habe ich mich nie wieder getraut, Windows für die Produktion zu verwenden.
    Ich denke da lag das Problem weniger an Windows sondern wohl eher am Bediener im Bezug auf entsprechende Schutzsoftware oder daran das man alles was irgendwie auf den Rechner kommt anklicken oder installieren muss.

    Ich hatte mindestens die letzten 10 Jahre keinen Virus, keinen Trojaner, keinen blue Screen oder Systemabsturz noch sonst irgendwelche Probleme.

    Mein PC funktioniert auch so wie ich es will. Programme aufmachen, arbeiten, Programme schliessen. Weiss nicht was ich da gross aendern sollte, ausser vielleicht den Desktop Hintergrund :-)

  4. #273
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Als langjähriger Nutzer von Linux kann ich dieses Kostenargument auch nicht wirklich nachvollziehen. Letztendlich kaufe ich, statt einem leistungsstaren Consumer-Notebook für 800 Euro ein mindestens 300 Euro teureres Thinkpad, damit Linux und BSD problemlos unterstützt werden.

    Anstelle des Multifunktionsdruckers von Canon im Sonderangebot wird es halt ein Brother, oder ein HP, der halt auch ein bissl mehr kostet. - Das lässt sich fortsetzen.

    Aber die Vorteile, die mir Linux bietet, die Anpassbarkeit und individuelle Gestaltungsmöglichkeit, lässt mich den Preisvorteil, den Windows bietet, sehr schnell wieder vergessen.
    Also ich hab hier jetzt WIN 7 laufen, auf einem 8,75 Jahre alten Laptop, der selbst unter Freunden noch max. EUR 80,-- wert ist, bei EBAY kriegt man mit viel Glück vielleicht noch EUR 40,-- dafür....

    Mein Canon MuFu, schau Dir das mal auf der Canon-Webseite an, bevor Du hier polemisierst:

    Canon Laserbase MF 6540 PL

    Canon i-SENSYS MF6540PL
    Multifunktionale Lasersysteme


    Zeit, Stellfläche und Geld sparen, ohne auf hochwertige Qualität zu verzichten: Der elegante i-SENSYS MF6540PL ist ein Laser-Multifunktionssystem zum Drucken, Kopieren und Scannen mit Duplexfunktionalität. Komplett mit PCL5e/6 Kompatibilität und Netzwerkfunktion über einen optional erhältlichen Adapter.
    Features
    • Laser-Multifunktionssystem mit Drucker, Kopierer und Scanner
    • Druck-/Kopiergeschwindigkeit: 22 Seiten/Minute
    • Integrierte Duplexeinheit für den doppelseitigen Druck
    • Automatischer Dokumenteneinzug für bis zu 50 Seiten (mit Duplexfunktion)
    • Kompatibel zu PCL5e und PCL6
    • Netzwerkintegration über optional erhältlichen Adapter möglich
    Kompakt genug für den Schreibtisch – stark genug für das ganze Büro


    Robust und zuverlässig
    Der i-SENSYS MF6540PL ist ein robustes, zuverlässiges Laser-Multifunktionssystem, mit dem Einzelanwender wie auch Arbeitsgruppen ihre Aufgaben schnell und effizient erledigen. Im kompakten Gehäuse verbergen sich gleich drei Geräte: Laserdrucker, Laserkopierer und Farbscanner. Mit dieser Komplettlösung für erhöhte Produktivität sparen Sie Kosten und Stellfläche. Die integrierte Duplexeinheit und der automatische Dokumenteneinzug (ADF) mit Duplexfunktion ermöglichen doppelseitige Kopien in einem Durchgang.

    Tempo und Qualität
    Als Drucker bzw. Kopierer überzeugt der i-SENSYS MF6540PL nicht nur durch hochwertige Laserqualität, sondern auch durch die hohe Geschwindigkeit von 22 Seiten pro Minute. 1.200 x 600 dpi Druckauflösung (interpoliert) bedeuten ausgezeichnete Resultate für Textdokumente und Grafiken gleichermaßen. Und dank Canons On-Demand Fixiertechnologie druckt dieser schnelle Allrounder ohne Vorwärmzeit aus dem Standby-Modus.

    Drucken im Netzwerk
    Über den optional als Zubehör erhältlichen Netzwerkadapter AXIS 1650 steht der i-SENSYS MF6540PL auf Wunsch auch mehreren Anwendern zur Verfügung. Hierzu ist er mit Kompatibilität zu PCL5e und PCL6 sowie der Canon Druckersprache UFR-II LT bestens vorbereitet.

    Zeit und Arbeit sparen
    Hoher Bedienkomfort und geringer Zeitaufwand für gesteigerte Produktivität: Der i-SENSYS MF6540PL bietet einen automatischen Dokumenteneinzug für bis zu 50 Seiten mit integrierter Duplexfunktion für beidseitiges Drucken und Kopieren - schnell und unkompliziert. Die Standard-Papierkassette für bis zu 500 Blatt und der Mehrzweckeinzug für bis zu 100 Blatt stehen für eine ergiebige Papierkapazität, die sich über die optional im Handel erhältliche zusätzliche 500-Blatt-Kassette sogar noch erweitern lässt - damit Sie auch bei intensiver Beanspruchung nicht ständig Papier nachlegen müssen.

    Farbiges Scannen und mehr
    Qualitätsarbeit liefert der i-SENSYS MF6540PL auch in seiner Eigenschaft als Farbscanner. So lassen sich beispielsweise farbige Dokumente und Fotos direkt ins PDF-Format konvertieren oder an eine E-Mail anhängen. Tempo spielt natürlich auch beim Scannen eine wichtige Rolle: Die USB2.0 Hi-Speed Schnittstelle sorgt für den schnellen Datentransfer zum PC.

    All-in-One Cartridge
    Die praktische All-in-One Cartridge 706 enthält neben dem Toner alle wichtigen Verschleißelemente. Vorteil: Nach dem Cartridgewechsel ist Ihr i-SENSYS MF6540PL wieder so gut wie neu. Mit wenigen Handgriffen sichern Sie sich lang anhaltende Qualität.
    Quelle: Canon i-SENSYS MF6540PL Multifunktionale Lasersysteme - Canon Deutschland



    Das ist ein Büro-Gerät und kein billiger Standard-Drucker.

    Und dann erkäre mir doch mal bitte diese tolle "Anpassungsfähigkeit" bei Linux, die ich angeblich bei WIN nicht habe.......

    Und die Tatsache der schlechten Hardwarekompatibilität sowie z.T. auch Softwarekompatibilität (jede etwas speziellere SW gibt für Linux eh nicht.....) brauchst Du nicht herunterspielen.

  5. #274
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Ich denke da lag das Problem weniger an Windows sondern wohl eher am Bediener im Bezug auf entsprechende Schutzsoftware oder daran das man alles was irgendwie auf den Rechner kommt anklicken oder installieren muss.

    Ich hatte mindestens die letzten 10 Jahre keinen Virus, keinen Trojaner, keinen blue Screen oder Systemabsturz noch sonst irgendwelche Probleme.

    Mein PC funktioniert auch so wie ich es will. Programme aufmachen, arbeiten, Programme schliessen. Weiss nicht was ich da gross aendern sollte, ausser vielleicht den Desktop Hintergrund :-)
    Mir geht es gleich, ich habe bisher auch noch keine Schadsoftware oben gehabt....
    und ich arbeite mit freier Sicherheitssoftware, und zwar der von MS....
    WIN-Firewall und MS-Security Essentials.
    hin und wiedetr lass ich mal nen Online-Scanner von ESET drüber laufen, rein zur Kontrolle, ob nicht doch was da ist, war noch nie was.

    Wie @mariobkk schreibt: das grösste Sicherheitsrisiko sitzt immer vorm Monitor, bei allen OS

    Und die schlimmsten Virenschleudern sind die Linux-Brüder, die meinen, auf jede Sicherheitssoftware verzichten zu können, und dann verseuchte Dateien via USB-Stick oder E-Mail-Anhang zu verbreiten.....

    Das sind leider Tatsachen......

  6. #275
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    ... die schlimmsten Virenschleudern sind die Linux-Brüder, die meinen, auf jede Sicherheitssoftware verzichten zu können, und dann verseuchte Dateien via USB-Stick oder E-Mail-Anhang zu verbreiten........
    Sorry, Carsten, aber da musste ich jetzt aber doch schmunzeln.
    Im uebrigen: wenn die Windowssysteme alle so sicher sind, erkennen die diese - zumal in der Regel fuer Windows-OS programmierte Schadware - ja sofort.



    Ansonsten: jeder soll mit dem gluecklich sein, was er hat.

    Mir geht es in meinen Beitraegen eigentlich nur darum aufzuzeigen, dass Linux laengst nichts elitaeres mehr ist und fue "Otto Normalverbaucher" in der Regel eine kostenguenstige und nicht strafbewehrte Moeglichkeit der Nutzung eines PCs ist.
    Vor allem auch aelterer HW, die bei den Redmond-Errungenschaften unter Umstaenden in die Knie geht.

    Ausserdem finde ich die Idee Wissen und Aufwand fuer "umme" einer Gemeinschaft zur Verfuegung zu stellen eine prima Sache.
    Ich hab mal gehoert, dass Linux das groesste Non-Profit-Project der Menschheit sei.
    Selbst wenn es nur das dritt- oder viertgroesste waere: Klasse, dass sich die Linux-Entwickler ihre freie Zeit nehmen um OS und Treiber zu entwickeln und diese Ergebnisse allen umsonst schenken.

  7. #276
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Sorry, Carsten, aber da musste ich jetzt aber doch schmunzeln.
    Im uebrigen: wenn die Windowssysteme alle so sicher sind, erkennen die diese - zumal in der Regel fuer Windows-OS programmierte Schadware - ja sofort.



    Ansonsten: jeder soll mit dem gluecklich sein, was er hat.

    Mir geht es in meinen Beitraegen eigentlich nur darum aufzuzeigen, dass Linux laengst nichts elitaeres mehr ist und fue "Otto Normalverbaucher" in der Regel eine kostenguenstige und nicht strafbewehrte Moeglichkeit der Nutzung eines PCs ist.
    Vor allem auch aelterer HW, die bei den Redmond-Errungenschaften unter Umstaenden in die Knie geht.

    Ausserdem finde ich die Idee Wissen und Aufwand fuer "umme" einer Gemeinschaft zur Verfuegung zu stellen eine prima Sache.
    Ich hab mal gehoert, dass Linux das groesste Non-Profit-Project der Menschheit sei.
    Selbst wenn es nur das dritt- oder viertgroesste waere: Klasse, dass sich die Linux-Entwickler ihre freie Zeit nehmen um OS und Treiber zu entwickeln und diese Ergebnisse allen umsonst schenken.
    Strike, alles klar, aber das musste ich mal schreibenm, da mir aufrgund mancher Polemiken die Galle übergelaufen ist....

    zum Thema: ein entsprechend abgesichertes WIN erkennt das ntürlich..... und wie stark man absichern muss, hängt dann doch sehr stak vom Bediener ab....

    wie oben erwähnt: Die grösste Fehlerquelle sitzt immer VOR dem Monitor....

    Das "open source project" Linux gefällt mir von der Grundidee schon auch sehr gut,
    meinst Du, ich hätte das sonst überhaupt probiert?

    Bei der Umsetzung haperts halt leider noch ein wenig, die Hard-und Softwarekompatibilität ist bei WIN als kommerziellem OS einfach um Welten besser. Software ist bei mir kein Problem, aber eben Hardware.

    Deshalb fällt es für mich leider aus.

  8. #277
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    *


    Ich kann mich irgendwie erinnern, dass viele Probleme mit derartiger HW zumindestens in der Vergangenheit daher ruehrten, dass Windows - sicher aus reiner Selbstlosigkeit - wohl eine GDI-Schnittstelle zur Verfuegung stellte, derer sich die HW dann bediente und eigentlich bei der HW vermutete Funktionalitaeten an das OS "auslagert".
    Vielleicht truebt mich aber auch meine Erinnerung.

    Ist am Ende aber eh alles egal: ich finde es gut, dass es Alternativen zu was auch immer gibt.
    Sonst haetten wir den Austausch hier ja auch nicht.


  9. #278
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen

    Mein Canon MuFu, schau Dir das mal auf der Canon-Webseite an, bevor Du hier polemisierst:


    Das ist ein Büro-Gerät und kein billiger Standard-Drucker.
    Wenn Du mir jetzt noch erklären kannst, was Dein Canon-Bürogerät mit meinem Beispiel des Canon-Multifunktionsgerätes im Sonderangebot zu tun hat, dann könnte ich vielleicht auch verstehen, wieso Du hier versuchst mir zu unterstellen, dass ich polemisiere.

    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Und dann erkäre mir doch mal bitte diese tolle "Anpassungsfähigkeit" bei Linux, die ich angeblich bei WIN nicht habe.......
    Das kann ich schwer erklären. Die Anpassungsmöglichkeiten sind wahrscheinlich auch für über 90% aller Computernutzer absolut uninteressant, und bringen auch nur dann was, wenn man ganz genau weiss, was man haben möchte.

    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Und die Tatsache der schlechten Hardwarekompatibilität sowie z.T. auch Softwarekompatibilität (jede etwas speziellere SW gibt für Linux eh nicht.....) brauchst Du nicht herunterspielen.
    Falls Du damit auch mich meinen solltest... ich habe das nicht heruntergespielt, sondern anhand persönlicher Beispiele verdeutlicht, dass mich die Nutzung von Linux um einiges teurer kommt. Eben genau wegen der mangelnden Hardwarkompatibilität. Also statt dem 35 Euro Canon ist es halt der 80 Euro teure Brother. Statt dem schnellen Compaq-Consumer-Notebook für 800 das Thinkpad um 1300,... usw... Falls das ironisch rübergekommen sein sollte... das war es nicht. Ich habe das ernst gemeint.

    Letztendlich muss man als Linux-Nutzer damit leben, da das Bestreben der Entwickler nur in den seltensten Fällen auf den Marktanteil von Desktopsystemen ausgerichtet ist.

  10. #279
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Wenn Du mir jetzt noch erklären kannst, was Dein Canon-Bürogerät mit meinem Beispiel des Canon-Multifunktionsgerätes im Sonderangebot zu tun hat, dann könnte ich vielleicht auch verstehen, wieso Du hier versuchst mir zu unterstellen, dass ich polemisiere.

    Wenn Du im Thread ein wenig zurückbätterst, kannst Du lesen, dass ich mich vor kurzer Zeit um Einrichtung
    eines Linux-Systems versucht habe. Leider war der Scanner des MuFu's unter Linux nicht zum arbeiten zu bewegen. Der Drucker hat dank des Linux-Treibers von Canon gearbeitet.



    Das kann ich schwer erklären. Die Anpassungsmöglichkeiten sind wahrscheinlich auch für über 90% aller Computernutzer absolut uninteressant, und bringen auch nur dann was, wenn man ganz genau weiss, was man haben möchte.

    Da hast Du recht, das ist für mich persönlich einfach unwichtig.

    Falls Du damit auch mich meinen solltest... ich habe das nicht heruntergespielt, sondern anhand persönlicher Beispiele verdeutlicht, dass mich die Nutzung von Linux um einiges teurer kommt. Eben genau wegen der mangelnden Hardwarkompatibilität. Also statt dem 35 Euro Canon ist es halt der 80 Euro teure Brother. Statt dem schnellen Compaq-Consumer-Notebook für 800 das Thinkpad um 1300,... usw... Falls das ironisch rübergekommen sein sollte... das war es nicht. Ich habe das ernst gemeint

    Öha... ich hatte 300 gelesen.... und war der Meinung, dass Du damit sagen willst, dass Linux billiger kommt
    ...
    klassisches Missverständnis.... entschuldige bitte.....

    Letztendlich muss man als Linux-Nutzer damit leben, da das Bestreben der Entwickler nur in den seltensten Fällen auf den Marktanteil von Desktopsystemen ausgerichtet ist.

    Leider. Wenn ich die Hardware wnigsatens mit Bastelei zum Laufen bringen wuürde, wäre ich ja zufrieden.
    So darf/muss ich beim kommerziellen Produkt bleiben.

    Ich habe meine Antworten oben ins Zitat in BLAU​ eingefügt

  11. #280
    Avatar von mylaw

    Registriert seit
    01.09.2011
    Beiträge
    1.116
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Warum braucht man zwei verschiedene Betriebssysteme auf einem Rechner? Windows reicht doch vollkommen aus?!

    Windows 8 ist vielleicht schoen fuer ein Tablet, aber fuer einen normalen PC will ich das nicht haben. Hatte die Consumer Preview als Upgrade ueber Windows 7 und anschliessend nochmal komplett neu installiert. Ich find Windows 8 einfach nur furchtbar und haesslich mit diesem komischen Kacheldesign. Ich werde es auf jeden Fall nicht nutzen, genauso wie Linux und Mac.
    Also ich hab bisher in letzter Zeit meinen iMac genutzt, 3,06 GHZ Core 2 duo,24". Er ist schon eingepackt und wartet auf einen Käufer.
    Es gibt zuviel Hardware das von Mac nicht unterstützt wird! Bei Windoof is es nicht ganz so schlimm!
    Linux möchte ich aus dem Grund, da gibt es sehr viel gratis-Wissenschaftssoftware dafür!
    Auch habe ich noch jede Menge ältere Pheripere Geräte die bisher ausgezeichnet funktionierten, werden leider auf W7/64 nicht mehr unterstüzt, gibt keine neuen Treiber!
    Ich will mir nicht immer alles neu kaufen, besonders dinbge die ich selten nutze,zb. IR-usb sticks, TV-Karten, etc., ich bilde mir nun ein das das Zeugs auf Linux immer läuft,
    da ich es nur selten nutze fahr ich den PC halt dann mit Linux hoch-soweit die Theorie, obs dann in der Praxis auch so ist weiss ich nicht, mir geht die Zeit ab mich zu spielen und zu ärgern, aber irgendwann mal...

Ähnliche Themen

  1. Ubuntu 12.04
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.06.12, 19:59
  2. eee-Book/Ubuntu/Google Earth-Problem
    Von hello_farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.10, 22:07
  3. wie installiert man ein USB Edge Modem unter Ubuntu
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.09, 16:44
  4. Linux 9.0
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.03, 07:09
  5. Linux
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.02, 19:24